• Broschiertes Buch

8 Kundenbewertungen

Trix, Erbe des Herzogtums Solier, wird Opfer eines gemeinen Putschs. Er schwört Rache. Bloß wie? Die wilde Welt jenseits der Schlossmauern ist nichts für zarte Jünglinge. Grässliche Untote, verwirrte Feen und minderbemittelte Minotauren machen Trix das Leben schwer. Aber dann entdeckt er ei ungeahntes Talent: Ist er zum Magier berufen? Mit neuem Mut versucht sich Trix als Retter der schönen Fürstin Tiana, die zwangsverheiratet werden soll. Im Gegenzug verspricht Tiana ihm dabei zu helfen, den Thron zurückzuerobern. Die beiden schmieden einen tollkühnen Plan Ein fabulierfreudiges…mehr

Produktbeschreibung

Trix, Erbe des Herzogtums Solier, wird Opfer eines gemeinen Putschs. Er schwört Rache. Bloß wie? Die wilde Welt jenseits der Schlossmauern ist nichts für zarte Jünglinge. Grässliche Untote, verwirrte Feen und minderbemittelte Minotauren machen Trix das Leben schwer. Aber dann entdeckt er ein ungeahntes Talent: Ist er zum Magier berufen? Mit neuem Mut versucht sich Trix als Retter der schönen Fürstin Tiana, die zwangsverheiratet werden soll. Im Gegenzug verspricht Tiana ihm dabei zu helfen, den Thron zurückzuerobern. Die beiden schmieden einen tollkühnen Plan
Ein fabulierfreudiges, augenzwinkerndes und fantastisches Meisterwerk!
  • Produktdetails
  • Gulliver Taschenbücher Bd.1334
  • Verlag: Beltz
  • Best.Nr. des Verlages: 74334
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 580
  • Altersempfehlung: ab 11 Jahren
  • 2012
  • Ausstattung/Bilder: 584 S. 187 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 194mm x 126mm x 38mm
  • Gewicht: 555g
  • ISBN-13: 9783407743343
  • ISBN-10: 3407743343
  • Best.Nr.: 34555318

Autorenporträt

Sergej Lukianenko, 1968 in Kasachstan geboren, studierte in Alma-Ata Medizin, war als Psychiater tätig und lebt nun als freier Schriftsteller in Moskau. Er ist der populärste russische Fantasy- und Science Fiction-Autor der Gegenwart, seine Romane und Erzählungen wurden mehrfach preisgekrönt. Gemeinsam mit Regisseur Timur Bekmambetov schrieb Lukianenko auch das Drehbuch für die Verfilmung von "Wächter der Nacht".
Sergej Lukianenko

Rezensionen

»Der Autor scheint sich und sein Werk hier nicht so ernst zu nehmen, schreibt aber auch nicht wirklich eine Parodie, sondern eine originelle und kurzweilige, eben etwas andere Fantasygeschichte.« Phantastik-Couch.de
"Bestsellermaterial, und noch dazu eines, das den Erfolg auch verdient!" -- Phantastik-News.de

"Es sind diese vielen Kleinigkeiten, die Lukianenkos 'Trix Solier - Zauberlehrling voller Fehl und Adel' so besonders machen. Der Autor scheint sich und sein Werk hier nicht so ernst zu nehmen, schreibt aber auch nicht wirklich eine Parodie, sondern eine originelle und kurzweilige, eben etwas andere Fantasygeschichte." -- Phantastik-Couch.de

"Lebendig und erfrischend schildert Lukianenko die Laufbahn des jungen Zauberers und erinnert in seinem Stil doch an Terry Pratchett zu seinen besten Zeiten." -- Fictionfantasy.de

"Damit ist 'Trix Solier' unterhaltsame Fantasy, die gängige Klischees erfrischend auslegt und mit so intelligentem wie frechem Witz daher kommt, den man heute nur selten findet." -- Fantasyguide.de

"'Trix Solier - Zauberlehrling voller Fehl und Adel' ist ein Abenteuer- und Fantasyroman für Kinder und Jugendliche, der vor Witz und originellen Einfällen sprüht." -- Media-Mania.de

"Sergej Lukianenko jongliert mit den Fantasyklischees, wie sonst nur ein Terry Pratchett und sprüht dabei vor verrückten Einfällen. Unterhaltsam, witzig, intelligent und damit äußerst lesenswert." -- LiteraTopia.de
»Begabt wie Potter, aber nicht so streberhaft. Der ironische Unterton des Buches macht Trix auch für große Zauberlehrlinge lesenswert.« BRIGITTE

»Der russische Autor Sergej Lukianenko hat eine originelle und witzige Fantasygeschichte geschrieben.« rbb quergelesen

»›Trix Solier‹ ist ein leichtfüssiger Streifzug durch die Genres, dem es nie an Einfällen und Komik mangelt.«
Buch & Maus

»Bestsellermaterial, und noch dazu eines, das den Erfolg auch verdient!« Phantastik-News.de

»›Trix Solier‹ ist eine Fantasy-Parodie, wie sie sein soll: Sie nimmt die Klischees des Genres so liebevoll und subtil auf die Schippe, dass dabei doch wieder richtige Fantasy herauskommt.« NZZ

»Es sind diese vielen Kleinigkeiten, die Lukianenkos ›Trix Solier – Zauberlehrling voller Fehl und Adel‹ so besonders machen. Der Autor scheint sich und sein Werk hier nicht so ernst zu nehmen, schreibt aber auch nicht wirklich eine Parodie, sondern eine originelle und kurzweilige, eben etwas andere Fantasygeschichte.« Phantastik-Couch.de

»Ein tolles Abenteuer voller Gefahren und Zauberei ist bereit, dich in seinen Bann zu ziehen.« Darmstädter Echo

»Man kann einfach loslesen und sich dem Sog hingeben. Der Reiz der Geschichte liegt in vielen kleinen Details, etwa der Besonderheiten der Elfen, der Verschrobenheit der Zauberer oder der Rituale und Ränkespiele an den Herrscherhöfen.« Multimania

»Ein mitreißender Fantasy-Roman, den man erst au der Hand legen mag, wenn man weiß, wie die Geschichte ausgeht.« Augsburger Allgemeine

»Total spannend, fesselnd und einmalig geschrieben. Für mich ist dieser Roman eine Überraschung und Offenbarung, weil sich hinter einem relativ schlichten Einband ein „Mordsbuch" versteckt, von dessen Genialität ich überzeugt bin. Wer sich in einer anderen Welt verlieren möchte, sollte „Trix Solier" auswählen, denn er/sie wird es ganz bestimmt nicht bereuen. Das Buch ist wahrlich ein einzigartiges Werk.« LizzyNet.de
…mehr
"Stefan Kaminski entführt mit seiner unheimlich vergnüglichen Lesung in eine faszinierende, mit originellen Wesen und Charakteren angefüllte Fantasywelt, die man so schnell nicht mehr verlassen möchte."

Andere Kunden kauften auch