Engelsnacht / Luce & Daniel Bd.1 - Kate, Lauren
Videoclip

Engelsnacht / Luce & Daniel Bd.1

Lauren Kate 

Übersetzer: Bär, Doreen
Gebundenes Buch
 
28 Kundenbewertungen
  sehr gut
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
18 ebmiles sammeln
EUR 17,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Engelsnacht / Luce & Daniel Bd.1

"Vampire mögen immer noch im Trend liegen - aber Engel schicken sich an, sie zu verjagen." -- Publishers Weekly

"Fans übernatürlicher Romanzen werden Schlange stehen, um dieses Buch zu lesen!" -- School Library Journal

Wiedergeboren, um wieder zu lieben......
Lucinda Price, genannt Luce, ist siebzehn und den ersten Tag auf dem Internat, als sie ihn sieht: Daniel Grigori, den unglaublich distanzierten Jungen, von dem sie sicher ist, dass sie ihm schon einmal begegnet ist. Daniel jedoch behauptet, sie nicht zu kennen - er scheint sie sogar zu hassen und weicht ihr aus, wo immer er kann.
Doch immer wenn Luce etwas Schlimmes widerfährt, sobald die bedrohlichen Schatten sie wieder umtanzen, die sie seit ihrer Kindheit umgeben, ist Daniel zur Stelle. Mehrfach rettet er ihr Leben. Allmählich kommen die beiden sich näher, und da erst erfährt Luce, welches dunkle Geheimnis sie beide umgibt.....


Produktinformation

  • Verlag: Cbt
  • 2010
  • Ausstattung/Bilder: 2010. 446 S.
  • Seitenzahl: 448
  • Luce und Daniel Bd.1
  • Altersempfehlung: ab 13 Jahren
  • Deutsch
  • Abmessung: 221mm x 141mm x 43mm
  • Gewicht: 148g
  • ISBN-13: 9783570160633
  • ISBN-10: 3570160637
  • Best.Nr.: 29500527
"Große Gefühle, von denen sich die Leserin von Anfang an in den Bann ziehen lässt, machen (...) Engelsnacht aus." buchjournal

Mystisch-düstere Lovestory, von den Sprechern in die passende Atmosphäre versetzt. Quelle: TOPIC

"Große Gefühle, von denen sich die Leserin von Anfang an in den Bann ziehen lässt, machen (...) Engelsnacht aus." buchjournal

Den Löwenanteil der düsteren Fantasy-Geschichte liest Julia Nachtmann. Man merkt ab ihrem 1. Einsatz, wie virtuos sie dank ihrer stimmlichen Fähigkeiten aus der Buchvorlage ein Hörereignis der Superlative macht. Dass die geheimnisvolle Einleitungs- und die apokalyptische Schlussszene von einer männlichen Stimme perfekt gelesen werden, erhöht Dramatik und Spannung. Quelle: ekz-Informationsdienst
Lauren Kate wuchs in Dallas auf, arbeitete einige Zeit in einem New Yorker Verlag und zog dann nach Kalifornien, wo sie "Creative Writing" studiert und parallel an ihrem ersten Jugendbuch arbeitete. "Engelsnacht" ist ihr erster Fantasyroman.

Leseprobe zu "Engelsnacht / Luce & Daniel Bd.1" von Lauren Kate

PDF anzeigen

Videoclip zu "Engelsnacht / Luce & Daniel Bd.1"

Das Videoclip wird geladen...


Kundenbewertungen zu "Engelsnacht / Luce & Daniel Bd.1" von "Lauren Kate"

28 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.1 von 5 Sterne bei 28 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
 
(14)
  sehr gut
 
(5)
  gut
 
(7)
  weniger gut
 
(1)
  schlecht
 
(1)
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Engelsnacht / Luce & Daniel Bd.1" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück123vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von Buechergeplauder am 20.07.2013   sehr gut
Luce wird in eine Besserungsanstalt geschickt, da auf ihrer alten Schule ein Junge ums leben gekommen ist und Luce als Täterin verdächtigt wurde. Keiner kann beweisen, dass Luce die Täterin ist. Doch auch Luce erinnert sich nicht mehr daran was mit diesem Jungen geschehen ist. An alles was sie sich noch erinnert war, dass aufeinmal die Schatten wieder da waren und an hohe, gefährliche Flammen.

In der Besserungsanstalt findet Luce schnell Freunde und sie gewöhnt sich langsam an ihre Situation. Doch die Schatten, die sie immer wieder verfolgen und nichts gutes bedeuten verfolgen sie und seid sie in der Besserungsanstalt angekommen ist, werden die Schatten immer hartnäckiger. Bis plötzlich etwas schreckliches passiert und Luce weiß, dass sie nicht ganz unschuldig ist.

Sie trifft in der Besserunganstalt Daniel. Er scheint sie nicht zu mögen, aber Luce fühlt sich zu ihm angezogen. Sie hat das Gefühl ihn zu kennen, obwohl sie ihn hier das erste mal begegnet. Doch was bedeutet das Gefühl, das Luce immer wieder umgibt, wenn sie Daniel begegnet und wieso weiß Daniel so viel über Luce? Er hat sie doch gerade erst kennengelernt oder?

Eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen zwei Personen, die niemals miteinander glücklich werden dürfen. Es ist eine Geschichte über gefallene Engel, die auf unserer Erde wandern. Was sie hier verloren haben und was Luce mit der ganzen Geschichte zu tun hat, müsst ihr selbst herausfinden.

Das ist mein erstes Engelbuch, das ich gelesen habe. Ich finde Engel sind wunderschöne und geheimnisvolle Wesen, deswegen hat mir das Buch besonders interessiert. Die Autorin bringt einem das Gefühl von Engelgleichen Gestalten sehr gut näher. Die Grundidee über gefallene Engel und einem Mädchen, das immer wieder zurückkehrt hat mir unglaublich gut gefallen und ich finde auch, dass die Autorin die Idee sehr gut verarbeitet hat.

Die Charaktere waren alle spitze. Eine Mischung aus geheimnisvoll und verführerisch, mit einem Hauch von Gefahr, die sich noch nicht erahnen lässt.

Das einzige negative war, dass wenig passiert ist. Es ging hauptsächlich darum, dass Luce immer wieder zwischen Daniel und Cam hin und her schwankte, bis sie endlich, kurz vor den letzten 100 Seiten, eine Entscheidung getroffen hat und es endlich vorran ging.

Ansonsten ist der Schreibstil klasse. Einfach gehalten, sodass man schnell mit dem Buch vorran kam und man sich in Luce hineinversetzten konnte.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Sakura von "Die Welt der Gedanken" am 09.06.2013   ausgezeichnet
Meine Meinung:
Das Cover passt zu der Atmospähre im Buch, denn die hat irgendwie etwas dunkles an sich. Das wundert nicht denn die Geschichte fängt damit an, dass Luce in eine Besserungsanstalt geschickt wird, die eine wirklich dunkle Ausstrahlung hat, kam mir jedenfall so vor. Die Atmosphäre hat mich schon sehr an das Buch ,,Das göttliche Mädchen´´ erinnert.
Naja im prinziep ist diese Besserungsanstalt ja auch nur eine Schule, nur mit etwas merkwürdigeren Schülern und viel strengeren Regeln.
Am Anfang kommt Luce dort nicht wirklich zurecht und ist einsam aber irgendwann gewöhnt sie sich daran und findet sogar Freunde.
Schon irgendwie witzig war, dass auch Daniel in dieser Besserungsantallt zur Schule geht, wenn man bedenkt was er ist.
Die ganze Zeit war ich neugierig was passiert als nächstes, das konnte man wirklich nicht abschätzen und ich habe mich die ganze Zeit gefragt was das für merkwürdige Schatten sind, die Luce anscheinend die ganze Zeit verfolgen. Sind die nun gut oder böse oder weder das eine noch das andere?

Fazit:
Eine Liebesgeschichte, die die Zeit überdauert im wahrsten Sinne des Wortes und ich bin schon richtig gespannt wie es weiter geht.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von marina aus ankum am 17.03.2013   ausgezeichnet
Ein sehr schönes Buch- die Story an sich ist echt toll- die Charaktere gefallen mir auch.
Hinzu kommt dass es einen Charakter gibt, der ebenso um Luces Aufmerksamkeit buhlt wie Daniel- also eine Dreiecksgeschichte- eine gute nebenbei!

Das Ende war- nun ja dramatisch, wie ich es mir schon gedacht habe.
Es wird nicht langatmig so dass man es einfach nicht zur Seite legen kann- ich musste mich zwingen aufzuhören- damit ich in der Schule nicht einschlafe. Und in der Schule freut man sich nach Hause zu kommen und das Buch endlich zu verschlingen.

Ich kann es nur weiterempfehlen... es ist grandios!!!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von I love M. aus Donauwörth am 19.02.2013   ausgezeichnet
Lucinda, 17, wird von allen nur Luce genannt, kommt auf ein Internat. Gleich am ersten Tag sieht sie ihn: Daniel Grigori, einen überirdisch schönen Jungen, der allerdings sehr distanziert zu dem Mädchen ist. Luce ist sich sicher, dass sie Daniel irgentwo schon mal gesehen hat. Dieser streitet natürlich alles ab. Wie das Schicksal es so will, verliebt sich Lucinda unsterblich in Daniel. Doch der Junge scheint sie zu hassen, weicht ihr immer aus. Aber immmer wenn Luce dunkle, gefährliche Schatten umtanzen, rettet Daniel Girgori ihr Leben. Die Beiden kommen sich langsam näher und schon bald entdeckt das Mädchen welches düstere Schicksal sie beide haben...
Ein spannendes, fesselndes Buch. Luces Gefühle zu Daniel werden toll dargestellt. Meiner Meinung nach ist das Buch aber eher was für Mädchen ab 12 Jahren. Auf jeden Fall ist Lesespaß garantiert mit der "Luce und Daniel"-Reihe!

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von asleep aus Berlin am 14.02.2013   sehr gut
Luce ist 17 und den ersten Tag auf dem Internat, mehr ein Gefängnis als eine Schule, als sie ihn sieht: Daniel Grigori.
Sie sofort hin und weg von seinem unglaublich perfektem Aussehen und dem Lächlen, dass er auf den Lippen trägt.
Als sie ihn das erste Mal sieht ist sie sich sicher, dass sieihn schon kennt und auch seine funkelnden Augen rufen bei ihr ein Gefühl der Vertrautheit hervor.
Doch Daniel behauptet sie nicht zu kennen. Er scheint sie sogar zu hassen und weicht ihr aus wo immer er kann.
Doch Daniel rettet ihr mehrere Male das Leben und die beiden kommen sich näher .....
Erst jetzt erkennt Luce das dunkle Geheimnis, dass sie umgibt.
Ich empfehle das Buch weiter, da es sehr gut und spannend geschrieben ist.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von little wonder aus Berlin am 12.02.2013   ausgezeichnet
Luce ist 17 Jahre alt, geht auf eine der beliebtesten Schulen Georgias,hat die beste Freundinn, die man sich wünschen kann und einen super süßen Freund. Eigentlich Perfekt.
Doch dann kommt der Abend, der ihr alles nimmt.
Sie ist mit Trevor allein in einer Umkleide, doch kurz vor ihrem ersten Kuss bricht ein fürchterliches Feuer aus. Luce kommt leicht verletzt raus doch Trevor uberlebt den "Unfall" nicht.
Die Erwachsenen sind überzeugt, dass Luce die Schuldige ist, doch sie kann sich an nichts erinnern außer an an gruseligenSchatten.
Zur Folge muss Luce auf ein Besserungsinternat, dass eher einem Gefängnis ähnelt als einer Schule und das Schlimmste: Dort begegnet sie andauert solchen Schatten.
Der Fantasy Roman ist fastzienieren und sehr fesselnt geschrieben und auch wenn er zuerst ziemlich düster und unheimlich erscheindt, ist das Ende des Buches sehr bezaubernd und wird vom Licht der Liebe erhellt.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Stephie am 06.10.2012   gut
Engelsnacht folgt dem Trend und ist ein weiteres Beispiel dafür, dass die Engel nach den Vampiren nun den Markt erobern, und das nicht nur bei den Jugendbüchern.

Durch den Titel weiß man als Leser zwar von Anfang an, dass sie die Handlung in irgendeiner Form um Engel drehen wird. Trotzdem bleibt die ganze Geschichte bis zum Ende hin sehr geheimnisvoll. Nach und nach gibt es ein paar kleine Andeutungen. Diese gelten jedoch ausschließlich einer Person, sodass man am Ende äußerst überrascht ist, wenn man schließlich erfährt, wer tatsächlich ein Engel ist.

Die Handlung beginnt relativ ruhig. Zunächst geht es erst einmal nur um Luce und wie sie sich an der neuen Schule zu Recht findet. Man erfährt, was sie in ihrer Kindheit wegen der Schatten alles durchgemacht hat und warum sie an der Sword & Cross gelandet ist.
Bis auf die schüchterne Penn ist nämlich keiner der Schüler freiwillig dort. Alle sind aus einem bestimmten Grund in der Besserungsanstalt und für einige von ihnen gelten sogar noch strengere Regeln als für Luce. Diese Gründe erfährt man jedoch nur von wenigen Schülern und auch von ihnen erst ganz zum Schluss, sodass man sich während des Lesens mehr als einmal fragt, was die einzelnen Schüler verbrochen haben und ob manche von ihnen vielleicht sogar richtig gefährlich sind.

Neben dem Unterricht muss Luce sich vor allem mit dem anderen Geschlecht herum schlagen, obwohl sie nach der Sache mit Trevor eigentlich auf keinen Fall eine neue Beziehung eingehen wollte.

Einerseits gibt es Cam, den coolen und beliebten Jungen, der Luce vom ersten Tag an umschwärmt. Er bemüht sich sehr um sie und macht ihr sogar Geschenke. Luce findet das sehr schmeichelhaft und fühlt sich auch ein wenig zu ihm hingezogen.
Andererseits ist da aber auch noch Daniel, zu dem sie sich noch weit mehr hingezogen fühlt und der ihr so vertraut ist, als würde sie ihn schon lange kennen. Obwohl er sich ihr gegenüber sehr abweisend und auch widersprüchlich verhält, zieht es sie immer wieder zu ihm hin und auch er taucht immer wieder in ihrer Nähe auf. Sie ist zwischen den Beiden hin und her gerissen und erkennt erst, wem ihr Herz wirklich gehört, als es zwischen ihnen sogar zu einer Prügelei kommt.

Im Gegensatz zu Cam, der Luce offen seine Gefühle zeigt, ist Daniel sehr schwer zu durchschauen. Immer, wenn er sich Luce ein wenig genähert hat, stößt er sie wieder von sich, was ihn anfangs ziemlich unsympathisch macht. Trotzdem scheint auch er sich zu Luce hingezogen zu fühlen und sie scheinbar schon zu kennen.

Der Mittelteil zieht sich etwas, zum Ende hin gewinnt die Geschichte aber an Tempo und die Ereignisse beginnen sich zu überschlagen. Man erfährt endlich etwas mehr über die Beziehung, in der Luce und Daniel zueinander stehen und warum sich beide so vertraut sind. An diesem Punkt kommt zum ersten Mal richtig Spannung auf und spätestens ab dem Kampf zwischen Gut und Böse kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Trotzdem ist das Ende eher unbefriedigend. Man erfährt zwar etwas mehr über die Hintergründe und entdeckt auch, dass die ein oder andere Figur nicht das war, was sie zu sein vorgab. Man erhält aber viel zu wenig Informationen, um sich auch nur annähernd einen Reim darauf zu machen. Es wird lediglich angedeutet, dass Luce viel tiefer in diesen Kampf verstrickt ist als es ihr bisher bewusst ist und dass sie sich bald an ihre Vergangenheit erinnern wird. Mehr aber auch leider nicht.

Im Endeffekt kann das Buch daher nicht halten, was der so interessante Prolog versprochen hat. Dafür erfährt man einfach viel zu wenig. Denn auch, wenn man im ersten Teil einer Reihe natürlich noch nicht alle Geheimnisse aufdecken kann, so sollte der Leser am Ende nicht mehr völlig im Dunkeln tappen.

2 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Dini98 aus München am 22.09.2012   ausgezeichnet
In dem Buch geht es um die siebzehnjährige Lucinda Price, genannt Luce, die wegen des rätselhaften Todes eines Freundes, eine Besserungsanstalt besuchen muss. Sie ist nicht gerade begeistert von ihrer neuen Umgebung, der Sword&Cross: eine hässliche Umgebung, einschüchternde Mitschüler, unfreundliche Lehrer und das alles ohne ihre Eltern und ihrer beste Freundin Callie. Die übereifrige Arriane, überrumpelt sie schon am ersten Tag mit ihrem Beschluss, dass sie Freundinnen werden und zeigt ihr die Schule. Luce lernt außerdem den charmanten Cam und den seltsam verschlossenen und abweisenden Daniel Grigori kennen. Ohne den wahren Grund dafür zu kennen spürt sie eine starke Anziehung zwischen ihr und Daniel, obwohl dieser sie immer wieder loszuwerden versucht. Sie träumt sogar von ihm, allerdings liebt er sie in ihren Träumen, ist ein Engel und sie glaubt in zu kennen, weiß aber nicht woher. Luce grübelt lange Zeit, was Daniels Geheimnis sein könnte und was es mit den schwarzen Schatten auf sich hat, die sie seit ihrer Kindheit sieht. Auch der Grund für das mysteriöse Sterben ihres Freundes, lässt ihr keine Ruhe.
Inhaltlich hat mir das Buch sehr gut gefallen, aber die Autorin zeigt auch sprachlich ihre Stärken. Mit flüssigem Schreibstil, passender Wortwahl, ausführlichen Beschreibungen der Umgebung und der Charakterisierung der einzelnen Personen. Besonders mit Luce kann man hervorragend mitfühlen und ihren Handlungen gut folgen.
Atemberaubend, fantasievoll und fesselnd sind die verschiedenen Szenarien, aber auch emotional, realitätsnah und faszinierend.
Insgesamt kann ich House-of-Night-Autorin P.C. Cast nur zustimmen:
"Sexy, faszinierend und aufregend. Ich liebe, liebe, liebe es!"

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von GrufTine aus Rostock am 28.08.2012   schlecht
Nach dem tragischen Tod ihres Freundes kommt Luce auf ein neues Internat. Nach und nach fängt die 17-Jährige an, sich einzugewöhnen, und schließt neue Freundschaften. Und dann gibt es da auch noch "ihn" - den über irdisch schönen Daniel. Luce ist sich sicher, dass sie Daniel schon einmal gesehen hat. Er behauptet allerdings, sie nicht zu kennen, und verhält sich distanziert und abweisend. Dennoch verliebt sich Luce unsterblich in ihn. Als er ihr eines Tages das Leben rettet und sie sich schließlich doch noch näherkommen, erfährt Luce, dass Daniel ein schreckliches Geheimnis verbirgt - ein Geheimnis, das eng mit ihrem eigenen Schicksal verknüpft ist ...

So viel zum Buch.

Beim durchstöbern der Buchhandlung bin ich auf dieses Buch gestoßen. Das Cover hat mich sehr angesprochen und der Rückentext hat viel versprochen - bis ich es dann gelesen habe. Das ist aber auch das einzig positive.

Gefühlskaos gut und schön - aber seitenweise? Es hat mich angenervt, wie die Handlung sich entwickelt hat - im großen und ganzen kam sie nie wirklich in Schwung. Es war kein einziges mal spannend, wo ich mitgefiebert habe, weil es dann wieder mit Gefühlsduselei geendet hat. Ich mag Romantik - aber das?? Daniel, Daniel, Daniel - ja Mensch! Ich muss nicht 1000 mal lesen, dass seine Augen grau sind! Und was mich auch gestört hatte, dass alle immer nur Andeutungen gemacht haben, warum Luce so wichtig ist. Ein paar Infos hätte die Autorin ja wohl raus rücken können. Und die "Schlacht" war ja wohl ein Witz!

Der Schreibstil hat mir auch nicht gefallen. Zu viele Sätze haben mit "Sie hatte" o.ä. angefangen. Zwar war es leicht zu lesen, aber da es für mich ein ziemlich unspektakuläres Buch war, musste ich mich durchquälen. Ich hatte oft das Gefühl, die Autorin weiß nicht so recht, womit sie die weißen Seiten füllen kann, also schrieb sie langweile tage in der Schule (Elterntag, diese "soziale" Stunde im kino.. bla)

Für mich ein Fehlkauf. Der zweite Band kommt mir nicht ins Haus.
Wer auf Gefühlsduselei und wenig Tiefsinn steht: kauft es euch.
Für Leser/innen, die was spannendes mit Liebe und ein bißchen Action hoffen - Finger weg.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Eileen1997 aus Rodgau am 22.07.2012   sehr gut
Luce verliebt sich alle 17 Jahre in Daniel Grigori. Einen gefallenen Engel. Und jedes mal wenn sie sich zu nahe kommen stirbt sie. Daniel verhält sich gegenüber Luce abweisend dennoch verliebt sich Luce unsterblich in Daniel.
Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. Die ersten 150 Seiten kamen mir etwas langatmig vor und ich hatte echt schon keine Lust mehr. Aber dann überschlagen sich alle Ereignisse und Spannung kommt auf. Es bleiben viele Fragen um Luce und Daniel offen. Aber auch um Arriane Gabbe und Cam. Diese Geschichte zeugt Spannung und ich freue mich schon auf den nächsten Teil. Ich empfehle dieses Buch weiter. Jedoch finde ich es ist ein Jugenbuch, da manche Sachen auch echt beängstigend beschrieben werden.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück123vor »

Sie kennen "Engelsnacht / Luce & Daniel Bd.1" von Lauren Kate ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


14 Marktplatz-Angebote für "Engelsnacht / Luce & Daniel Bd.1" ab EUR 3,24

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
gebraucht; sehr gut 3,24 2,00 Banküberweisung, PayPal Bücherland-Thür ingen 99,6% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,49 2,10 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung eternal.me 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,70 1,85 Banküberweisung Harumi65 99,1% ansehen
wie neu 4,00 2,90 Banküberweisung Billa Bong 100,0% ansehen
wie neu 5,00 2,00 PayPal, Banküberweisung paulifine 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 6,70 1,80 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung buchmarie.de 99,9% ansehen
wie neu 8,00 1,90 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung Tata812 100,0% ansehen
wie neu 8,00 2,00 Banküberweisung chrestina 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 8,99 2,50 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Banküberweisung ARVELLE Buch- und Medienversand e.K. 99,4% ansehen
wie neu 9,00 1,40 Banküberweisung Rene02 100,0% ansehen
wie neu 9,00 2,00 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Tinkerbell1391  % ansehen
wie neu 9,75 2,00 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung hunter25 100,0% ansehen
wie neu 12,00 2,50 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung mehtap12 100,0% ansehen
17,09 0,00 Banküberweisung gregorgille 95,6% ansehen
Andere Kunden kauften auch