Die Lebenden und die Toten / Oliver von Bodenstein Bd.7 - Neuhaus, Nele
Zur Bildergalerie

EUR 10,99
Portofrei*
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

37 Kundenbewertungen

Die Idylle täuscht: Hinter jeder Ecke lauert der Tod.
Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff will gerade in die Flitterwochen fahren, als sie ein Anruf erreicht: In der Nähe von Eschborn wurde eine ältere Dame aus dem Hinterhalt erschossen. Kurz darauf ereignet sich ein ähnlicher Mord: Eine Frau wird durch das Küchenfenster ihres Hauses tödlich getroffen. Beide Opfer hatten keine Feinde. Warum mussten ausgerechnet sie sterben? Der Druck auf die Ermittler wächst schnell. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein fahnden nach einem Täter, der scheinbar wahllos mordet - und kommen einer menschlichen…mehr

Produktbeschreibung
Die Idylle täuscht: Hinter jeder Ecke lauert der Tod.

Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff will gerade in die Flitterwochen fahren, als sie ein Anruf erreicht: In der Nähe von Eschborn wurde eine ältere Dame aus dem Hinterhalt erschossen. Kurz darauf ereignet sich ein ähnlicher Mord: Eine Frau wird durch das Küchenfenster ihres Hauses tödlich getroffen. Beide Opfer hatten keine Feinde. Warum mussten ausgerechnet sie sterben? Der Druck auf die Ermittler wächst schnell. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein fahnden nach einem Täter, der scheinbar wahllos mordet - und kommen einer menschlichen Tragödie auf die Spur.
Atemberaubend spannend - der neue Bestseller von Nele Neuhaus!
Entdecken Sie auch SOMMER DER WAHRHEIT, einen fesselnden Roman, den Nele Neuhaus unter dem Namen Nele Löwenberg geschrieben hat!

Die Lebenden und die Toten – Taschenbuch von Nele Neuhaus – Aus der bücher.de Redaktion:


Deutschlands meistgelesene Krimiautorin Nele Neuhaus lässt in Die Lebenden und die Toten ihre Kommissare Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein in ihrem siebten Fall ermitteln.

Kennzeichnend für die Charaktere Pia Kirchhoff ist, dass die blonde Kriminalhauptkommissarin vor allem Tiere liebt. Sie hat vier Pferde, vier Hunde, Katzen und Meerschweinchen, für die sie auch ganz frühmorgens da ist, bevor sie an einen Tatort gerufen wird.

Oliver von Bodenstein ist diszipliniert, rücksichtsvoll und immer formvollendet höflich. Der Kriminalhauptkommissar liebt Gartenarbeit zur Entspannung. In seiner Jugend ist er gerne und gut geritten. Ansonsten steht der Graf auf Porsche 911 Carrera.

Oliver von Bodenstein war nach den ersten drei Fällen bereits zu perfekt. So fehlte Nele Neuhaus das Entwicklungspotential für ihren Kommissar. Er hatte eine wunderbare Frau, ist Vater geworden und Eigentümer eines schönen Hauses. Kurzerhand bescherte sie ihm im vierten Fall eine handfeste Beziehungskrise, die in einer Trennung endete. Doch den wohlsituierten, charismatischen Hauptkommissar Oliver von Bodenstein sieht Nele Neuhaus eher als einen guten Bekannten. Es ist die blonde Pia Kirchhoff, der sie sich wirklich nah fühlt. Sie merkt, dass Pia zunehmend autobiographische Züge erhält.

Pia Kirchhoff ist auf dem Weg in die Flitterwochen als sie zum Tatort in der Nähe von Eschborn gerufen wird. In Die Lebenden und die Toten wird eine Frau ermordet. Kurze Zeit später wird eine weitere Frau Opfer eines hinterhältigen Mörders. Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein machen sich sogleich auf die Suche nach dem Täter und dessen Motiv. Waren die Mordopfer zufällig ausgewählt worden oder steckt mehr dahinter?

Nele Neuhaus erscheint auf den ersten Blick freundlich und offen mit sonnigem Gemüt. Doch in ihrem Kopf werden aus harmlosen Alltagsszenen ganz schnell mörderische Plots für ihre Bücher. Die Inspiration für ihre Geschichten zur Krimiserie um Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein, die im Taunus, ihrer Heimat angesiedelt ist, rührt oftmals von Meldungen aus der Zeitung oder Fernsehbeiträgen.

Ein ganz normaler Arbeitstag beginnt für die in Münster geborene Nele Neuhaus mit einem morgendlichen Spaziergang, den sie mit ihrem braun-weißen Jack-Russell-Terrier Shelby macht. Direkt nach dem Spaziergang setzt sie sich an ihren Schreibtisch und beginnt mit dem Schreiben. Heute kann Sie davon leben, doch bevor sie vom Ullstein Verlag entdeckt wurde, entstanden ihre Bücher ohne wirkliches Konzept. Sobald sie eine freie Minute fand, schrieb sie einfach los. So entstanden die ersten drei Taunus-Krimis. Inzwischen verfasst sie auf Grundlage der anfänglichen Idee ein Exposé, legt Figuren und Geschichten fest. Dieses Handlungsgerüst zeigt sie dann ihrer Lektorin, die ihr hilft und sie unterstützt. Danach erst beginnt das eigentliche Schreiben.
Alle Fans der Krimireihe von Nele Neuhaus dürfen sich freuen, denn nach Die Lebenden und die Toten wird Nele Neuhaus mit Sicherheit noch weitere Bücher verfassen. Die Ideen dafür hat sie schon im Kopf. Der Schwerpunkt wird weiterhin im Taunus liegen, aber ein Krimi wird vielleicht in Bayern spielen, denn Nele Neuhaus war zu Gast am Tegernsee um Aufnahmen für eine Werbekampagne zu machen. Auch die genommene Auszeit in Hamburg hat sie inspiriert, so dass ein Tatort in Hamburg wahrscheinlich werden kann.

Die Reihe Pia Kirchhoff & Oliver von Bodenstein von der nun Band 7 im Taschenbuch erscheint, hier im Überblick:
Band 1: Eine ungeliebte Frau
Band 2: Mordsfreunde
Band 3: Tiefe Wunden
Band 4: Schneewittchen muss sterben
Band 5: Wer Wind sät
Band 6: Böser Wolf
Band 7: Die Lebenden und die Toten
  • Produktdetails
  • Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein
  • Ullstein Taschenbuch Nr.28776
  • Verlag: Ullstein Tb
  • Seitenzahl: 555
  • 2015
  • Ausstattung/Bilder: 2015. 560 S. 187 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 121mm x 40mm
  • Gewicht: 394g
  • ISBN-13: 9783548287768
  • ISBN-10: 354828776X
  • Best.Nr.: 42748526
Autorenporträt
Nele Neuhaus, geb. 1967 in Münster/Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Sie arbeitete in einer Werbeagentur und studierte Jura, Geschichte und Germanistik. Heute lebt die begeisterte Pferdenärrin mit Mann und Hund im Vordertaunus. Mit ihren Krimis um das Ermittlerduo Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff hat sich Nele Neuhaus eine begeisterte Fangemeinde geschaffen.
Rezensionen
"das Buch [lässt sich] als amüsante Unterhaltung lesen, aber auch als Etüde der Großstadteinsamkeit oder als Psychogramm eines zeitgenössischen Gernegroß.", Frankfurter Allgemeine Zeitung, Melina Savvidou, 19.10.2014