10,00 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

6 Kundenbewertungen

Sage Singer ist eine junge, leidenschaftliche Bäckerin. Als sie den allseits beliebten pensionierten Lehrer Josef Weber kennenlernt, entwickelt sich trotz des großen Altersunterschieds eine enge Freundschaft zwischen ihnen. Doch als Josef ihr eines Tages ein lange vergrabenes, schreckliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem Dilemma. Denn wo verläuft die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade?…mehr

Produktbeschreibung
Sage Singer ist eine junge, leidenschaftliche Bäckerin. Als sie den allseits beliebten pensionierten Lehrer Josef Weber kennenlernt, entwickelt sich trotz des großen Altersunterschieds eine enge Freundschaft zwischen ihnen. Doch als Josef ihr eines Tages ein lange vergrabenes, schreckliches Geheimnis verrät, bittet er Sage um einen schwerwiegenden Gefallen. Wenn sie einwilligt, hat das allerdings nicht nur moralische, sondern auch gesetzliche Konsequenzen. Sage steht vor einem Dilemma. Denn wo verläuft die Grenze zwischen Hilfe und einem Vergehen, Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade?
Autorenporträt
Picoult, JodiJodi Picoult, geboren 1966 in New York, studierte in Princeton und Harvard. Seit 1992 schrieb sie mehr als zwanzig Romane, davon waren viele Nr.-1-Bestseller. Die Autorin wurde bmehrfach ausgezeichnet. Sie lebt mit ihrem Mann in Hanover, New Hampshire. Im Herbst 2016 erscheint ihr Roman Die Spuren meiner Mutter bei C. Bertelsmann.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

…hört man voller Beklemmung und Selbstzweifel zu. Zerrissen vom eigenen Gewissen. Nachdenklich und letztlich ohne Ergebnis. Aber auch mit Hochachtung vor einem moralisch komplexen Roman, spannend und sehr warm erzählt, einfach klasse gelesen von allen Sprechern. Was würden Sie tun, wenn Sie nach dem Autounfall und Tod Ihrer Mutter in einer Trauergruppe einem alten Menschen begegnen würden, der Ihnen ein furchtbares Geheimnis offenbart? Und Sie dann um etwas noch Schrecklicheres bittet, was aber gerade wegen des Geheimnisses nachvollziehbar erscheint? Genau das passiert der jungen jüdischen Bäckerin Sage. Eine ungewöhnliche Freundschaft zu dem 90-jährigen Joseph entsteht - beide haben ein Gespür für die Wunden des anderen. Als Sage sich für die Vergangenheit zu interessieren beginnt, offenbart sich Joseph. Sage ist so geschockt, dass sie sich an eine Behörde wendet - die aber findet erstmal keine Hinweise. Dann offenbart Joseph noch etwas: seinen sehnlichsten Wunsch. Sage sucht einen Ausweg aus dem Dilemma: einer Gratwanderung zwischen Strafe und Gerechtigkeit, Vergebung und Gnade…

© BÜCHERmagazin, René Wagner (rw)
»Vielschichtig und emotional. Eine feinfühlige Story um Schuld und Gerechtigkeit.« Alles für die Frau