Wolfsschlucht / Kreuthner und Wallner Bd.6 - Föhr, Andreas
Zur Bildergalerie

14,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

4 Kundenbewertungen

Ende April am Tegernsee: Kommissar Clemens Wallner ermittelt in gleich zwei mysteriösen Fällen: Ein Bestattungsunternehmer versinkt mitsamt seinem Leichenwagen in der Mangfall, während gleichzeitig eine junge Frau verschwindet. Ihr Wagen wird kurz darauf im Gebirge gefunden - aufgespießt von einem Maibaum. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass beide Ereignisse auf eigenartige Weise zusammenhängen - und dass bei beiden Wallners anarcho-bayerischer Kollege Leonhardt Kreuthner seine Finger im Spiel hat, dem diesmal ein genialer Plan für einen Maibaumklau aus dem Ruder gelaufen ist.…mehr

Produktbeschreibung
Ende April am Tegernsee: Kommissar Clemens Wallner ermittelt in gleich zwei mysteriösen Fällen: Ein Bestattungsunternehmer versinkt mitsamt seinem Leichenwagen in der Mangfall, während gleichzeitig eine junge Frau verschwindet. Ihr Wagen wird kurz darauf im Gebirge gefunden - aufgespießt von einem Maibaum. Im Lauf der Ermittlungen stellt sich heraus, dass beide Ereignisse auf eigenartige Weise zusammenhängen - und dass bei beiden Wallners anarcho-bayerischer Kollege Leonhardt Kreuthner seine Finger im Spiel hat, dem diesmal ein genialer Plan für einen Maibaumklau aus dem Ruder gelaufen ist.

Wolfsschlucht von Andreas Föhr – Aus der bücher.de Redaktion:


Die urbayerische Krimireihe mit dem Ermittlerduo Kommissar Wallner und Polizeiobermeister Kreuthner wird mit dem sechsten Band Wolfsschlucht fortgesetzt. Wie von Andreas Föhr gewohnt verspricht auch der neueste Alpen-Krimi die richtige Balance zwischen Spannung und Humor!

Andreas Föhr, bekannt für seine ausgeklügelten Kriminalplots mit jeder Menge Lokalkolorit, Witz und Situationskomik, entführt uns mit Wolfsschlucht zu einem neuen Fall mit Tatort Tegernsee und den beiden eigenwilligen Ermittlern Kreuthner und Wallner in den Hauptrollen.

Die beiden sehr kantigen Charaktere Kreuthner und Wallner hat Andreas Föhr bewusst so geschaffen und die beiden querschädeligen Ermittler sind den Lesern schnell ans Herz gewachsen.
Leonhardt Kreuthner gehört zum Miesbacher Urgestein und ist Polizeiobermeister. Granteln, saufen und zocken stehen bei ihm an der Tagesordnung. Tagsüber sorgt er nach seinen Regeln für Recht und Ordnung und in der Nacht spielt er als Privatmann um hohe Beträge Karten, fährt betrunken Auto und kauft Schnäppchen von Kleinkriminellen.
Wohingegen der bodenständige Kommissar Clemens Wallner ein ganz geradliniger Mensch ist. Als Leiter der Kripo Miesbach arbeitet er höchst akribisch an seinen Fällen. Er ist pflichtbewusst und fühlt sich für alles verantwortlich. Außerdem liebt er seine Heimat und hat nichts für Wichtigtuer übrig.
Dass es bei diesen beiden markanten und sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten immer wieder zu skurrilen und humorvollen Situationen kommt, versteht sich von selbst und macht die Tegernsee-Krimis so beliebt.

Wolfsschlucht spielt Ende April am Tegernsee. Im sechsten Fall hat Kommissar Wallner zwei Fälle gleichzeitig aufzuklären. Ein Unternehmer wird mitsamt Fahrzeug in einem Fluss aufgefunden und eine junge Frau ist zeitgleich verschwunden. Auf welche Weise die beiden Taten zusammenhängen versucht Kommissar Wallner zu ermitteln, dem sein Polizeikollege Kreutner bei den Ermittlungen immer wieder in die Quere kommt…

Andreas Föhr wurde am 28. Mai 1958 im Allgäu geboren, wuchs am Tegernsee auf und ist heute Drehbuchautor und Schriftsteller. Zusammen mit Thomas Letocha schrieb er die Drehbücher zu „SOKO 5113“, „Ein Fall für zwei“ und „Der Bulle von Tölz“. 2008 ist Andreas Föhr für seinen Debütroman „Der Prinzessinnenmörder“ mit dem begehrten Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet worden. Mit „Schwarze Piste“, dem vierten Band der Reihe Kreuthner und Wallner, war Andreas Föhr monatelang auf der Spiegel-Bestsellerliste vertreten.
Andreas Föhr bezeichnet sich selbst als ruhig, neugierig und reiselustig. Das Schreiben ist gleich nach seiner Frau das Wichtigste im Leben von Andreas Föhr. Er ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und mehreren Katzen in Wasserburg am Inn.

Die Tegernsee-Krimis von Andreas Föhr mit Kreuthner und Wallner in den Hauptrollen im Überblick:
Band 1: Der Prinzessinnenmörder
Band 2: Schafkopf
Band 3: Karwoche
Band 4: Schwarze Piste
Band 5: Totensonntag
Band 6: Wolfsschlucht
  • Produktdetails
  • Knaur Taschenbücher Nr.51704
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • Artikelnr. des Verlages: 51704
  • Seitenzahl: 395
  • Erscheinungstermin: 2. Februar 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 126mm x 32mm
  • Gewicht: 432g
  • ISBN-13: 9783426517048
  • ISBN-10: 3426517043
  • Artikelnr.: 41742974
Autorenporträt
Föhr, Andreas
Andreas Föhr, Jahrgang 1958, gelernter Jurist, arbeitete einige Jahre bei der Rundfunkaufsicht und als Anwalt. Seit 1991 verfasst er erfolgreich Drehbücher für das Fernsehen, mit Schwerpunkt im Bereich Krimi. Zusammen mit Thomas Letocha schrieb er u.a für "SOKO 5113", "Ein Fall für zwei" und "Der Bulle von Tölz". Seine preisgekrönten Kriminalromane um das Ermittlerduo Wallner & Kreuthner stehen regelmäßig monatelang unter den Top 10 der Bestsellerlisten. Zuletzt "Schwarzwasser" - Platz 1 der Spiegelbestsellerliste. "Eisenberg" ist der Auftakt einer neuen Serie, die zukünftig im Wechsel mit "Wallner&Kreuthner" erscheinen wird. Mit Anwältin Rachel Eisenberg hat der Bestsellerautor eine Figur geschaffen, die nicht nur sein juristisches Fachwissen teilt, sondern auch den Glauben daran, dass jeder, ob schuldig oder nicht, einen Verteidiger verdient. Andreas Föhr lebt bei Wasserburg. Mehr Infos über den Autor unter: www.facebook.com/andreas.foehr oder www.droemer-knaur.de/foehr
Rezensionen
"Der sechste Fall des kultigen Tegernseer Ermittlerpaares Leonhardt Kreuthner und Clemens Wallner bietet Spannung, schrägen und leisen Humor sowie viel bayerische Wohlfühlatmosphäre. Herausgekommen ist ein kleines Meisterwerk." -- Hessischer Rundfunk online, 02.02.2015

"Ein überaus gelungener, spannender Krimi, der beim Leser sicher auch für etliche Lacher sorgt." -- WAZ , 07.02.2015
"Tatsächlich heben sich Föhrs Krimis von der Regio-Massenware wohltuend ab: Er liefert sorgfältig konstruierte, komplexe Plots [...], die mit süffigen Dialogen von gut wiedererkennbaren Typen belebt werden." Süddeutsche Zeitung, 09.08.2016