Nacht unter Tag / Karen Pirie Bd.2 - McDermid, Val
Zur Bildergalerie
10,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

11 Kundenbewertungen

Der zweite Cold Case für DCI Karen Pirie:ein psychologisch ausgefeilter und atmosphärisch dichter Krimi von der schottischen Bestseller-Queen Val McDermidDas Verschwinden von Mick Prentice gibt Detective Inspector Karen Pirie Rätsel auf: Micks Tochter meldet ihn nach über zwanzig Jahren vermisst - doch aus der Familie des Bergarbeiters ist nicht viel herauszukriegen. Und auch bei dem steinreichen Sir Brodie, dessen Tochter damals zur selben Zeit zusammen mit ihrem Neugeborenen entführt wurde, stößt Karen auf eine Mauer des Schweigens. Allmählich kommt ihr der Verdacht, dass dies kein Zufall…mehr

Produktbeschreibung
Der zweite Cold Case für DCI Karen Pirie:ein psychologisch ausgefeilter und atmosphärisch dichter Krimi von der schottischen Bestseller-Queen Val McDermidDas Verschwinden von Mick Prentice gibt Detective Inspector Karen Pirie Rätsel auf: Micks Tochter meldet ihn nach über zwanzig Jahren vermisst - doch aus der Familie des Bergarbeiters ist nicht viel herauszukriegen. Und auch bei dem steinreichen Sir Brodie, dessen Tochter damals zur selben Zeit zusammen mit ihrem Neugeborenen entführt wurde, stößt Karen auf eine Mauer des Schweigens. Allmählich kommt ihr der Verdacht, dass dies kein Zufall ist ...Die schottische Bestseller-Autorin Val McDermid beweist auch mit »Nacht unter Tag«, dass sie »eine Meisterin ihres Fachs ist« (NDR). Wie in den anderen Bänden der Krimi-Reihe mit Karen Pirie wird ein Verbrechen in der Gegenwart mit einem Cold Case verknüpft, der weit in die Vergangenheit zurückweist.»Ein packendes und intelligentes Krimi-Drama rund um die Themen Freundschaft, Schuld und
Moral.«SPIEGEL SPEZIAL Die Krimi-Reihe mit DCI Karen Pirie ist in folgender Reihenfolge erschienen:-Echo einer Winternacht-Nacht unter Tag-Der lange Atem der Vergangenheit-Der Sinn des Todes-Das Grab im Moor
  • Produktdetails
  • Verlag: Droemer/Knaur; Droemer/Knaur
  • Originaltitel: A Darker Domain
  • Artikelnr. des Verlages: 3003871
  • Seitenzahl: 540
  • Erscheinungstermin: 1. September 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 126mm x 38mm
  • Gewicht: 393g
  • ISBN-13: 9783426307977
  • ISBN-10: 3426307979
  • Artikelnr.: 59898221
Autorenporträt
Val McDermid, geb. 1955 in Kirkcaldy im schottischen Fife, wuchs dort in einer Bergarbeiterfamilie auf. Nach der Schulzeit begann sie, als erste aus ihrer Familie überhaupt, ein Studium: Englische Literatur am St. Hilda's College in Oxford. Nach Jahren als Literaturdozentin und als Journalistin bei namhaften Zeitungen lebt sie heute als freie Autorin in Manchester und in einem kleinen Dorf an der englischen Nordseeküste. Sie gilt als eine der interessantesten Autorinnen im Spannungsgenre und ist außerdem als Krimikritikerin der BBC, der Times, des Express und der Krimi-Website Tangled Web sowie als Jurymitglied mehrerer Krimipreise eine zentrale Figur in der britischen Krimiszene. Ihre Kriminalromane und Thriller sind weltweit in mehr als 25 Sprachen übersetzt. Für ihr Lebenswerk erhielt sie 2010 die angesehenste Auszeichnung, die es in Großbritannien für Kriminalromane gibt: den Diamond Dagger der britischen Crime Writers' Association.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Obwohl die Autorin Val McDermid sich bei ihrem im schottischen Bergarbeitermilieu angesiedelten Krimi durchaus einiger vorhersehbaren und manch überflüssiger Baukastenelemente bedient, ist Rezensent Rainer Moritz von dem Roman einigermaßen angetan. Er bezeichnet die Geschichte, deren einer Handlungsstrang dem Verschwinden eines Streikbrechers während der Bergarbeiterstreiks 1984 nachgeht, als "lesenswert" und "spannungsreich". Zudem hat McDermid seiner Meinung nach eine wirklich eigene Erzählstimme gefunden. Besonders gefällt ihm der soziologische Blick der Autorin und der Umstand, dass sie die "Landschaft nicht nur als Dekor" sieht. Sie ist selbst in einem solchen Dorf aufgewachsen, betont der Rezensent. Dementsprechend stimmig sei ihre Inszenierung.

© Perlentaucher Medien GmbH