Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: redfox
Wohnort: Sachsen
Über mich:
Danksagungen: 17 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 85 Bewertungen
Bewertung vom 12.10.2019
Der Fund
Aichner, Bernhard

Der Fund


ausgezeichnet

Die Chance auf ein neues unbeschwertes Leben

Rita arbeitet im Supermarkt. Sie hatte bisher ein hartes Leben und viele Schicksalsschläge zu verkraften. Als Sie im Lager ist, findet Sie in einer Bananenkiste Kokain. Ist das die Chance auf eine neues unbeschwertes Leben?
So beginnt die Story und zieht den Leser sofort in ihren Bann.
Besonders der tolle Schreibstil bei Dialogen gefiel mir gut. Zusätzlich zu den Ermittlungen des Kommissars bzw. seinen Vernehmungen wird in Rückblenden die Geschichte erzählt.
Es gibt immer neue Wendungen und die Story ist in einigen teilen etwas abstrus. Was macht man nicht alles, wenn man unter Drogen steht. Einen Löffel in den Tee und die Welt sieht ganz anders aus...
Auch das Buch an sich fand ich sehr hochwertig.

Bewertung vom 28.09.2019
Tagebuch meines Verschwindens / Profilerin Hanne Bd.2
Grebe, Camilla

Tagebuch meines Verschwindens / Profilerin Hanne Bd.2


ausgezeichnet

Wenn die einzige Zeugin Demenzkrank ist

Ein Cold Case wird wieder eröffnet. Vor vielen Jahren wurde das Skelett eines kleinen Mädchens versteckt in der Geröllhalde von der Jugendlichen Malin und ihren Freunden gefunden. Man konnte das Mädchen damals nicht identifizieren. Niemand schien sie zu vermissen.
Nun ermittelt Malin in diesem Fall. Nachdem neue Erkenntnisse gewonnen wurden, verschwinden zwei hinzugezogene Ermittler, Hanne und Peter, spurlos. Bis Hanne barfuss, ohne Jacke im Wald irrend aufgegriffen wird. Doch sie kann sich an nichts erinnern...
Ich habe dieses Buch verschlungen. Man findet sehr schnell in die Story hinein und die zwei Erzählperspektiven tragen dazu bei. Das Buch nimmt immer neue Wendungen und es bleibt bis zum Schluss spannend. Ich kann es nur empfehlen.

Bewertung vom 24.08.2019
Verratenes Land
Iles, Greg

Verratenes Land


ausgezeichnet

Geld regiert die Welt

Eine große Papierfabrik soll Sicherheit und Wohlstand für Bienville bringen. Doch auf dem Gelände, wo die Fabrik gebaut werden soll, befinden sich vermutlich Überreste einer sehr alten Siedlung.
Um den Bau zu stoppen sucht Buck Ferris auf dem Gelände und wird wenig später tot aus dem Fluss gefischt...
Eine spannende Geschichte über die Menschen einer Kleinstadt, ihre Geschichte und Verstrickungen. Eine Geschichte über Macht, Geld, Liebe und Betrug, Moral und Gewissen.
Wie immer sind die Personen in Greg Iles Roman lebensecht dargestellt. Sie haben ihre Fehler und Schwächen und stehen vor großen Entscheidungen. Doch wie soll man auch entscheiden - alles auffliegen lassen als persönliche Genugtuung? Oder doch nicht, um der Stadt und Ihren Bürgern eine Perspektive zu geben, wo sonst keine ist?
Ich fand, es ist ein gelungenes Buch.

Bewertung vom 10.08.2019
Der Kastanienmann
Sveistrup, Søren

Der Kastanienmann


ausgezeichnet

Ich habe es verschlungen

Vor einem Jahr wurde die Tochter der Sozialministerin entführt und nie gefunden. Gerade, als die Ministerin wieder ins Berufsleben zurück findet, wird eine Frau grausam ermordet. Und am Tatort finden die Ermittler ein Kastanienmännchen. Gibt es da einen Zusammenhang?
So beginnt das Buch und reisst den Leser sofort in seinen Bann. Nicht nur die fesselnde Story, sondern auch die beiden Ermittler lassen den Leser nicht mehr los.
Und so bliebt auch mir nichts anderes übrig, als das Buch in wenigen Tagen zu verschlingen. Jede Sekunde wurde genutzt, um ein paar Seiten weiterlesen zu können.
Ich hoffe, das dies nicht ein Einzelwerk bleibt. Ich würde mich sehr freuen, wenn es weitere Geschichten um Hess und Thulin gibt.

Bewertung vom 04.08.2019
Die letzte Witwe / Georgia Bd.7
Slaughter, Karin

Die letzte Witwe / Georgia Bd.7


ausgezeichnet

Spannende Fortsetzung der Serie um Sara und Will

Es explodieren zwei Bomben und Sara und Will rennen los. Sie helfen bei einem Unfall und auf einmal wird Sara entführt. Nun beginnt die spannende Jagd nach den Entführern. Dies wird zum einen aus der Sicht der Suchenden und aus der Sicht der Entführten erzählt. So gewinnt man einen umfassenden Einblick und sieht alle Szenen aus verschiedenen Perspektiven.
So beginnt das Buch und zieht den Leser sofort in seinen Bann. Die Geschichte ist spannend. Mir hat sie gut gefallen. Ich habe das Buch sehr schnell durchgelesen und freue mich auf den nächsten Teil und wie es mit Sara und Will weiter geht.
Nur eine Sache ist anstrengend. Wills ständige Selbstzweifel. Aber da kann man schnell drüber weg lesen.

Bewertung vom 20.07.2019
SCHWEIGEPFLICHT
Lapidus, Jens

SCHWEIGEPFLICHT


ausgezeichnet

Vorab - ich liebe Buch-Serien. Mit jedem neuen Buch lernt man die Hauptpersonen näher kennen und lieben. Das Schlimme ist immer die Wartezeit, bis ein neuer Teil raus kommt.
Und dieses Buch ist der Auftakt zu einer neuen Serie. Ich habe es in kürzester Zeit verschlungen.
Die beiden Hauptpersonen - eine frisch gebackene Rechtsanwältin und der ehemalige Kriminelle, der nun als privater Ermittler arbeitet, haben starkes Potential für spannende Geschichten.
Ich will von der eigentlichen Story nichts verraten - damit sich jeder noch an dem Buch erfreuen kann. Es nimmt nach einem spannenden Auftakt schnell an Fahrt auf und dann kann man einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Die Charaktere sind lebensecht, auch wenn die ein oder andere Handlung manchmal sehr überraschend kommt.
Ich hoffe, das ganz schnell der nächste Teil raus kommt. Auch eine Verfilmung kann ich mir gut vorstellen. Ich bin gespannt!

Bewertung vom 24.07.2010
Black*Out / Out Trilogie Bd.1
Eschbach, Andreas

Black*Out / Out Trilogie Bd.1


ausgezeichnet

Gejagt von einer höheren Macht – die Kohärenz....

Christopher ist auf der Flucht – seine besonderen Fähigkeiten machen Ihn zu der Zielperson, dem Staatsfeind Nr. 1. Doch es ist nicht der Staat, der ihn jagt, sondern eine neue Macht. Seine einzige Chance ist Serenitys Vater Jeremiah Jones – ein Visionär, der sämtlicher Technik abgeschworen hat. Und Sie können sich gegenseitig helfen, den Jeremiah ist Nr. 2 auf der Liste der Kohärenz…

Ein spannender Auftakt zu einer neuen Buchserie von Andreas Eschbach. Ich mag seinen Schreibstil und so habe ich dieses Buch wieder sehr genossen. Spannend erzählt kann ich nun gar nicht mehr erwarten, wie es weiter geht. Ich kann nur hoffen, dass der nächste Teil schnell erscheint. Bestimmt auch als Hörbuch seht empfehlenswert.

3 von 8 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.07.2010
Kalte Freundschaft
Vlugt, Simone van der

Kalte Freundschaft


sehr gut

Ein Killer in der Bekanntschaft....

Nadines erstes Buc h wird verlegt und Sie feiert. Doch plötzlich werden Menschen aus Ihrem Bekanntenkreis ermordet. Dem Mörder scheint es um Nadine zu gehen und so sind Sie und Ihre Tochter in großer Gefahr…

Wieder ein gutes Buch aus der Feder von Simone van der Vlugt. Wie immer spannend und rassant- Ich habe es wieder in wenigen Stunden verschlungen. Das Ende fand ich sehr gelungen. Ich kann es mir auch gut als Hörbuch vorstellen – allerdings sollte man es ungekürzt rausbringen, denn weggelassen werden darf man bei den 315 Seiten nichts.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.07.2010
Das alte Kind
Beck, Zoë

Das alte Kind


sehr gut

Das ist nicht mein Kind!....

Fiona wacht in Ihrer Badewanne mit aufgeschnittenen Pulsadern auf und ohne Erinnerungen. Doch niemand glaubt Ihr, dass es kein Selbstmordversuch sondern ein Mordversuch war…

Als Carla nach einigen Tagen Isolation wegen Gürtelrose Ihr Kind wiederbekommt ist Sie entsetzt – Das ist nicht meine Tochter! Doch auch Ihr glaubt niemand und ein langer Leidensweg beginnt…

Die beiden Erzählstränge, die durch unterschiedliche Schriftarten gut zu trennen sind, sind sehr spannend – man glaub, man kann des Ende oder die Lösung vorhersehen, ist aber zum Schluss doch noch überrascht. Mal nichts Blutrünstiges sondern ein spannender Krimi, auch wenn manchmal die einzelnen Figuren etwas zu kurz kamen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.07.2010
Die 13. Stunde
Doetsch, Richard

Die 13. Stunde


sehr gut

Eine rasante Zeitreise....

Nicholas findet seine ermordete Frau – und wird als Tatverdächtiger verhaftet. Doch dann erhält er die Möglichkeit, den Mord an seiner Frau zu verhindern…

Eine fantastische Geschichte, spannend erzählt. Ich möchte keine Einzelheiten verraten und halte mich deshalb mit Details zurück. Kleine Zeitreisen, wobei Nicholas sehr aufpassen muss, denn jede seiner Taten hat Konsequenzen für die Zukunft… Über kleine Widersprüche muss man hinwegsehen, aber es sind wirklich nur Kleinigkeiten. Ich habe das Buch verschlungen. Das Ende ist richtig gut gelungen und nicht vorhersehbar. Gibt es eine zweite Zeitreise?

0 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.