Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: redfox
Wohnort: Sachsen
Über mich:
Danksagungen: 19 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 99 Bewertungen
Bewertung vom 08.07.2020
Halligmord / Minke-van-Hoorn Bd.1
Henning, Greta

Halligmord / Minke-van-Hoorn Bd.1


ausgezeichnet

Gelungener Krimi

Ein Skelett, eine frisch gebackene Kommissarin mit Altlasten und eine kleine Insel... ein gelungener Krimi.
Ich habe das Buch sehr schnell gelesen, weil es kurzweilig war und mich bis zum Schluss gefesselt hat. Ich kann es nur empfehlen.
Zur Story: Der Postbote findet bei seiner täglichen Route ein Skelett. Die ganz neue Kommissarin ermittelt und ihr Bruder - Gerichtsmediziner - untersucht das Skelett.
Es stellt sich heraus, das es sich um die Leiche eines Arztes handelt, der vor 33 Jahren angeblich bei einem Bootsunfall gestorben ist. Eine Leiche wurde damals nicht gefunden. Und nun taucht sein Skelett auf der Wiese vor seinem Haus auf. Was ist damals passiert? Die erste Bewährungsprobe für Meike, die neue Kommissarin.

Bewertung vom 03.07.2020
Der Fahrer / Kerner und Oswald Bd.3 (eBook, ePUB)
Winkelmann, Andreas

Der Fahrer / Kerner und Oswald Bd.3 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Spannend bis zum Schluss

Der dritte Teil zum Ermittlerduo Jens Kerner und Rebecca Oswald. Aber keine Sorge, die Bücher sind in sich abgeschlossen.
Der #Mörder treibt sein Unwesen. Er will die Unfähigkeit der Polizei allen vor Augen führen. Deshalb entführt er seine Opfer und veröffentlicht auf deren Instagram-Accounts ein Bild mit dem Hinweis - findet mich - und setzt eine Frist.
Doch wie sehr sich das Team um Jens Kerner auch bemüht, sie hinken immer einen Schritt hinterher.
Können Sie eins der Opfer lebend retten? Und was hat der Bruder von Jens damit zu tun? Dieser taucht auf der Geburtstagsfeier auf und schon wieder geht der Streit zwischen den Brüdern los.
Spannend bis zur letzten Seite - ich kann das Buch nur empfehlen.

Bewertung vom 21.06.2020
DUNKEL / HULDA Trilogie Bd.1
Jonasson, Ragnar

DUNKEL / HULDA Trilogie Bd.1


ausgezeichnet

Trilogie anders rum


Eine Kommissarin am Ende des beruflichen Lebens. Ende des Jahres soll sie in Ruhestand gehen. Kann Sie sich damit anfreunden? Sie weiß es nicht so richtig.
Doch dann eröffnet ihr der Chef, dass Sie ab sofort in den Ruhestand gehen soll. Sie wehrt sich und kann noch einen kurzen Aufschub herausschlagen. Sie soll sich einfach mit einem alten Fall beschäftigen - denn die laufenden Fälle sind schon auf andere Ermittler übertragen.
Und so kniet Sie sich in einen Fall, der Ihr irgendwie auf der Seele liegt. Eine Russin, die ertrunken ist. Fall abgeschlossen als Selbstmord. Doch die Umstände sind nicht wirklich geklärt und der erste Ermittler hat schlampig gearbeitet. Und so stößt sie auf einen weiteren Fall - eine verschwundene Frau. Hängt alles zusammen???

Bewertung vom 03.05.2020
Das Dorf der toten Seelen
Sten, Camilla

Das Dorf der toten Seelen


ausgezeichnet

Es hat mir sehr gut gefallen!


Die Polizei wird in einen weit abgelegenen Ort gerufen. Auf dem Marktplatz finden sie die gesteinigte Leiche einer Frau an einem Schandpfahl. Ansonsten ist niemand zu sehen. Es hängt Wäsche auf der Leine, Essen steht auf Tischen - alles wirkt so, als wären die Bewohner von einer Sekunde auf die nächste verschwunden. Doch dann hören die Polizisten ein Baby schreien... Tatsächlich das einzig weitere menschliche Wesen im Ort.
Das alles ist 60 Jahre her und nun will eine Nachfahrin eine Doku über den Ort drehen. Da das Geld knapp ist, muss mit wenigen Mitteln ein Werbetrailer gedreht werden um Investoren zu finden. Und so fährt die kleine Crew bestehend aus 5 Leuten in den Ort - um dort 5 Tage mit drehen und auskundschaften zu verbringen...
Ich war von der ersten Seite an gefesselt und habe das Buch wirklich verschlungen. Kann es nur empfehlen.

Bewertung vom 24.03.2020
Aufgetaut
Safier, David

Aufgetaut


sehr gut

Steinzeit-Emanzipation
Steinzeit: Eine Frau will Ihren Auserwählten beeindrucken und besteht darauf, mit auf die Jagd zu gehen. Denn Sie will beweisen, dass Sie seiner würdig ist. Das geht leider daneben und so landet Urga schließlich in einem Eisblock zusammen mit einem Mini-Mammut.
Aktuelle Zeit: ein erfolgloser Geschäftsmann, seine Tochter und ein desillusionierter Kapitän entdecken auf einer Kreuzfahrt den Eisblock.
Uns so nimmt die turbulente Geschichte an Fahrt auf und Urga muss sich in der neuen Zeit zurechtfinden und die Sprache lernen.
Es ist eine sehr lustige Geschichte, die uns an verschiedene Orte dieser Erde führt. Gleichzeitig werden wir mit lustigen Kommentaren eines kleinen Mädchens erheitert.
Eine lustige Geschichte - bestimmt auch toll als Hörbuch oder Hörspiel.

Bewertung vom 18.03.2020
Bloom
Oppel, Kenneth

Bloom


weniger gut

Die Gras-Apokalypse
Zuerst kommt ein Regenguss. Danach fängt auf einmal an, schwarzes dickes widerstandsfähiges Gras zu wachsen. Man kann es mähen, aber es ist sehr schwierig und über Nacht wächst es schnell wieder nach. Anzünden geht auch nicht, da sich giftige Dämpfe entwickeln. Das Gras verdrängt jede andere Pflanze. Wird die Menschheit verhungern?
Doch drei Jugendliche, die bisher unter Allergien gelitten haben oder Missbildungen hatten, sind auf einmal geheilt. Zusammen stellen sie sich den Veränderungen und versuchen, die Welt zu retten.
Eine kurzweilige Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt. Ein Buch für Jugendliche und Erwachsene.
Auch die Aufmachung finde ich gelungen - starker fester Einband, tolles Cover.

Bewertung vom 07.03.2020
Feuerland
Engman, Pascal

Feuerland


sehr gut

Stockholm und Chile
In Stockholm werden reiche Geschäftsmänner entführt - doch niemand erfährt davon. Gegen Geld kommen Sie auch unbeschadet wieder frei. Auf der anderen Seite der Welt braucht eine Klinik, wo man gegen gutes Geld Organtransplantationen erhält, Nachschub. Nicht an Medikamenten, Personal oder Ausstattung - nein, an Organen. Und die neue Quelle soll Schweden sein - genauer gesagt Flüchtlingskinder.
Das Buch und die Story sind genau der Beweis, was Geld und Macht aus Menschen machen kann. Da gibt es den Kleinkriminellen, der endlich in einer großen Organisation anerkannt und aufgenommen werden will. Dem es egal ist, was er dafür tun muss. Oder den Boss, für den andere Menschen nur Spielfiguren sind, die Ihm zu Willen sein müssen.
Und dann gibt es zwei, die versuchen, dieses Netzwerk zu Fall zu bringen.
Ich fand es spannend, auch wenn ich Bücher dieser Art nicht unbedingt zu meinem Beuteschema zähle.

Bewertung vom 16.02.2020
Qube
Hillenbrand, Tom

Qube


sehr gut

Mal was ganz anderes für mich
Ich habe mich mal an diesen Sience Fiction-Thriller gewagt und es war mal was ganz anderes.
Zuerst viel es mir schwer, in die Story zu kommen, da ich den ganzen technischen Dingen nicht sofort folgen konnte. Es gibt Quants - Menschen, die ihr Hirn digitalisieren ließen und nun den Körper wechseln können. Natürlich gibt es Beschränkungen zeitlich und auch wie viele Wechsel man vornehmen kann. Dann wird sehr viel nur holographisch dargestellt.
Grundstory ist die Suche nach einer entwischten Künstlichen Intelligenz, kurz KI. Ein Journalist war einer Sache auf der Spur und wurde erschossen. Jedoch war er nicht sofort tot und so konnte sein Gehirn digitalisiert werden. Nur leider hatte er die entscheidenden letzten Wochen vergessen. Und so geht er und auch gleichzeitig ein anderer Quant - Agent der Behörde UNANPAI - auf die Suche nach dem, was er herausgefunden aber vergessen hat.
Das Buch ist gut geschrieben, aber für mich technisch einfach zu vollgepackt. Es geht auch noch ins All und in Computer-Spiele-Welten usw. Immer wenn ich dachte, jetzt hab ich alles gefressen und kenne mich aus und kann der Grundstory endlich mal folgen und mitfiebern - schwups kam wieder eine technische Finesse oder Holographie oder was auch immer hinzu. Damit verlor die Geschichte an Spannung für mich, da ich mich dann erst wieder gedanklich mit dem technischen Kram auseinandersetzten musste. Wer eine anspruchsvolle Story mag, die viel zum Nachdenken anregt, ist hier aber bestens aufgehoben.

Bewertung vom 10.02.2020
Tiefer Fall / Doggerland Bd.2
Adolfsson, Maria

Tiefer Fall / Doggerland Bd.2


ausgezeichnet

Ein toller zweiter Teil
Ich habe mich sehr auf den zweiten Teil gefreut, weil mir Karen, die Hauptfigur sehr ans Herz gewachsen ist und ich wissen wollte, wie es weiter geht.
Es ist auch wieder ein spannender Fall. Doch nicht nur der hält diesmal Karen auf Trapp. Auch in ihrem Freundeskreis ereignen sich Dinge, die Haarsträubend sind und wo sie handeln muss.
Ich finde es toll, wie die Dynamik in diesem Freundeskreis beschrieben wird. Alle haben ihre festen Rollen und alle halten zusammen, wenn es nötig ist.
Auch den väterlichen Teil von Karens Familie kennenzulernen, war interessant. Es fügen sich wieder stückchenweise Erinnerungen und Begebenheiten ins Gesamtbild ein. Alles in allem ein spannendes Buch. Und jetzt muss ich wieder lange warten, bis endlich der dritte Teil erscheint.

Bewertung vom 02.02.2020
Eisige Dornen / Nathalie Svensson Bd.4
Moström, Jonas

Eisige Dornen / Nathalie Svensson Bd.4


ausgezeichnet

Schwups, war es ausgelesen
Vorab - es handelt sich um den vierten Teil einer Serie. Die ersten drei Bücher kenne ich nicht - noch nicht, denn nach diesem Buch habe ich mir die ersten drei Teile auch zugelegt. Ich denke, das sagt schon alles.
Schwups, war es ausgelesen. Auch wenn man die vorherigen Bücher nicht kennt, liest es sich gut. Verschiedene Tote, ohne einen Zusammenhang. Selbstmord oder Mord? Und immer die blau gefärbten weißen Rosen.
Die Hauptfigur Natalie und der Ermittler Johan ermitteln. Bzw. Johan stößt später dazu, den eigentlich ist er in Elternzeit. Doch als im Krankenhaus, wo seine Oma liegt, eine Frau getötet wird, kann er nicht anders.
Spannende Geschichte mit moralischem Hintergrund, den ich nicht erläutern kann ohne zu Spoilern. Viel Spaß beim Lesen!