9,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

5 Kundenbewertungen

Sie ist das hübscheste, frechste und mutigste Mädchen an den Stränden des Rheins - und sie ist Jüdin. Die Geschichte der Gudrun Samuel ist die Geschichte einer ganzen Generation junger Frauen, die die Naziherrschaft und der Krieg zur Flucht gezwungen haben. Ein beeindruckendes und mitreißendes Zeugnis einer Epoche.
Als Mädchen ist sie im Rhein hinter den Kohleschleppern hergeschwommen. Sie hat den jungen Männern in Mainz die Köpfe verdreht. Doch als die Nazis an die Macht kommen und die junge Jüdin Gudrun Samuel sich entscheidet, mit gefälschten Papieren Deutschland zu verlassen, wird sie
…mehr

Produktbeschreibung
Sie ist das hübscheste, frechste und mutigste Mädchen an den Stränden des Rheins - und sie ist Jüdin. Die Geschichte der Gudrun Samuel ist die Geschichte einer ganzen Generation junger Frauen, die die Naziherrschaft und der Krieg zur Flucht gezwungen haben. Ein beeindruckendes und mitreißendes Zeugnis einer Epoche.

Als Mädchen ist sie im Rhein hinter den Kohleschleppern hergeschwommen. Sie hat den jungen Männern in Mainz die Köpfe verdreht. Doch als die Nazis an die Macht kommen und die junge Jüdin Gudrun Samuel sich entscheidet, mit gefälschten Papieren Deutschland zu verlassen, wird sie gefasst und kommt in Gestapo-Haft. Ihr gelingt die Flucht, aber sie ist nun nicht mehr das Mainzer Mädchen Gudrun, sondern die Flüchtende Judy: in der transsibirischen Eisenbahn und im Judenghetto von Shanghai. Sie überlebt den Krieg, doch die Odyssee geht weiter. Das Mädchen im Strom ist ein ergreifender Roman über das einzigartige Schicksal einer Frau im 20. Jahrhundert.
  • Produktdetails
  • Verlag: Klett-Cotta
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 350
  • Erscheinungstermin: 27. Oktober 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 113mm x 25mm
  • Gewicht: 242g
  • ISBN-13: 9783608963298
  • ISBN-10: 3608963294
  • Artikelnr.: 52475124
Autorenporträt
Sabine Bode, Jahrgang 1947, begann als Redakteurinbeim »Kölner Stadt-Anzeiger«. Seit 1978arbeitet sie freiberuflich als Journalistin und Buchautorin und lebt in Köln. Sie ist eine renommierte Expertin auf dem Gebiet seelischer Kriegsfolgen. Ihre Sachbücher Die vergessene Generation, Kriegsenkel, Nachkriegskinder und Kriegsspuren sind Bestseller und wurden in mehrere Sprachen übersetzt.
Rezensionen
"Ein weise[s] Buch."
Bettina Cosack, Berliner Zeitung, 17./18.06.2017

"[Im Roman] stecken so viel wahre Zeitgeschichte, reale Schauplätze und Begebenheiten, dass er authentisch den Leidensweg einer Generation Verfolgter auf der Flucht vor Krieg, Nazi-Terror und Genozid spiegelt."
Anita Strecker, Buchjournal, 2/2017