Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Runar RavenDark
Danksagungen: 25 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 312 Bewertungen
Bewertung vom 30.12.2018
Weihnachten auf der Lindwurmfeste
Moers, Walter

Weihnachten auf der Lindwurmfeste


sehr gut

Das Hörbuch "Weihnachten auf der Lindwurmfeste" von Walter Moers hat einen Umfang von. 1 Stunde 8 Minuten und ist beim Hörbuchverlag erschienen

Das Buch gibt es als Hardcoverausgabe, Ebook und Hörbuch Download, sowie als Hörbuch CD.

Das Hörbuch kommt mit einem 28-Seiten Booklet, welches Illustrationen zur Lindwurmfeste liefert. Das kann dem Leser schon Freude und einen kurzen Überblick bieten. Die schwarzen Zeichnungen haben einen hohen Kontrast zur orangenen Deckfarbe. Allerdings fänd ich bunte Illustrationen ansprechender.
Der Hörbuchsprecher Andreas Fröhlich hat eine angenehme Stimme, der man gerne folgt.

In einem Brief erzählt Hildegunst von Mythenmetz seinem Brieffreund Hachmed Ben Kibitzer die Höhen und Tiefen von dem Hamoulimepp Fest, welches jedes Jahr gefeiert wird. In dem Schriftstück beschreibt Hildegunst die Bräuche von Hamoulimepp und die Entstehung. Er spart nicht mit seiner tiefen Verachtung für das Fest.

Wer im Voraus weiß, dass es sich hier nur um einen vorgelesenen Brief, um eine kurze Novelle handelt, dem bleibt einige Enttäuschung erspart. Das hier war meine erste Erzählung von Walter Moers und obwohl ich die Wesen noch nicht kannte, kam ich gut in die Story. Das Hamoulimepp Fest ähnelt unserem Weihnachten und hat aber trotzdem einige fantasievolle Abweichungen. Moers hat einen speziellen, leicht düsteren Humor, den er in seiner Verachtung für das Fest immer wieder mit einbringt. Wir haben hier einen ziemlich grinchigen Weihnachtstext, dem ich gerne gefolgt bin. Eine außergewöhnliche Festung mit Lindwürmern und allerlei seltsamen Bräuchen und Wesen.

Fazit: Ein schnelles Leckerchen für die Ohren. Der Vorleser hat eine angenehme Stimme, der man gerne folgt. Der Brief über das Hamoulimepp Fest ist fantasievoll und birgt einen leicht düsteren Humor. Eine Hörempfehlung für Zwischendurch!

Bewertung vom 30.12.2018
Der Dachs hat heute schlechte Laune. SuperBuch
Petz, Moritz

Der Dachs hat heute schlechte Laune. SuperBuch


ausgezeichnet

Das Buch "Der Dachs hat heute schlechte Laune" von Moritz Petz hat einen Umfang von 32 Seiten und ist bei Nordsüdverlag erschienen.

Das Buch gibt es als Hardcover- Papp- und Ebookausgabe. In der Hardcoverversion hat es einen robusten Einband und schöne dicke, glänzende Leseseiten. Es ist durchweg farbig illustriert. Die Bilder passen zum Text und sind sehr liebevoll und witzig gestaltet.

Der Dachs hat so richtig schlechte Laune und lässt sie an allen Tieren im Wald aus, die dann auch so richtig schlecht gelaunt sind. Nun sind alle böse auf den Dachs, aber der hat doch noch einen rettenden Einfall!
Das Buch ist sehr herzig und lustig. Die Geschichte hat eine tolle Wendung, die garantiert die schlechte Laune vertreibt. Ein großartiges Werk für Jung und Alt!

Fazit: Sehr schöne, witzige und herzige Illustrationen. Die Geschichte hat eine tolle Wendung mit Gute-Laune-Garantie. Für Jung und Alt ein tolles Werk und somit eine absolute Leseempfehlung!

Bewertung vom 23.12.2018
Klammroth (eBook, ePUB)
Grimm, Isa

Klammroth (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Das Buch "Klammroth" von Isa Grimm ist aus dem Hause Lübbe und hat einen Umfang von 336 Seiten.
Das Buch gibt es in einer Softcover- und Ebookversion, sowie als Hörspiel.

Die Softcoverausgabe hat eine mittelgute Qualität mit einem auffälligen Cover. Leider neigt es zu Leserillen, was ich sehr schade finde. Die Leseseiten sind mittelstark.

In einem Tunnel in Klammroth hat sich vor einigen Jahren eine schlimme Tragödie abgespielt. Viele Kinder sind verbrannt und es gab einige schwer Verletzte. Anais hat überlebt, aber das Trauma nie überwunden. Sie kehrt zurück nach Klammroth und merkt schnell, der Tunnel hat sie nicht vergessen.

Das Buch ist atmosphärisch und spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Die Story ist ein wenig wie ein Krimi aufgemacht, beinhaltet aber auch Psycho-, Horror- und Mysteryelemente. Bei Horror aus Deutschland bin ich immer sehr skeptisch, aber die Autorin hat mich mit ihrem Debut absolut überzeugt. Zum Ende hin gibt es noch einige spannende Wendungen. Das Werk lohnt sich auf jeden Fall. Gänsehaut ist garantiert!

Fazit: Sehr atmosphärisch und spannend mit Psycho-, Mystery- und Horrorelementen. Ein sehr gutes Debut mit Gänsehautgarantie. Absolute Leseempfehlung!

Bewertung vom 20.12.2018
Das kleine Morgenmufflon
Jenkner-Kruel, Carolin; Lorenz, Tatjana

Das kleine Morgenmufflon


ausgezeichnet

Das Buch "Das kleine Morgenmufflon" vonCaroline Jenkner-Kruel und Tatjana Lorenz ist 28 Seiten lang und über Books on Demand als Selfpublishing erschienen.

Das Softcoverband hat für ein Selfpublishing-Werk eine sehr gute Qualität mit schönen dicken, glänzenden Seiten. Es enthält zudem durchweg farbige Illustrationen. Die Kunst hat einen individuellen, zur Geschichte passenden Charakter. Es wird eine Mixtechnik angewendet aus Malerei und Collage.

In diesem Buch wird die Geschichte vom Morgenmufflon erzählt, welches gerne lange ausschläft. Niemand bekommt es am Morgen zeitig geweckt. Als der Frühaufsteherhase vom wunderschönen Sonnenaufgang berichtet, ist es aber total motiviert einmal früh aufzustehen. Ob es gelingen wird?

Neben den sehr schönen, künstlerischen Illustrationen, die zur Geschichte sehr gut passen, hat das Werk auch eine sehr herzige und niedliche Geschichte. Ich hab das Buch mit meinem Sohn zusammen gelesen und wir waren beide total begeistert. Wir haben uns beide auch im Buch widererkannt. Papa ist auf jeden Fall auch ein Morgenmufflon xD Ich will natürlich hier nicht Spoilern, aber dennoch einen kleinen Hinweis zum Ende: Es ist überraschend anders und wunderschön! Das Büchlein hat eine tolle Aussage.

Fazit: Sehr niedliches, herziges Büchlein mit überraschendem Ende und toller Aussage. Unbedingt Lesen!

Bewertung vom 20.12.2018
Mörderische Weihnachten / John Sinclair Sonder-Edition Bd.66 (eBook, ePUB)
Dark, Jason

Mörderische Weihnachten / John Sinclair Sonder-Edition Bd.66 (eBook, ePUB)


sehr gut

"Mörderische Weihnachten" von Jason Dark ist aus der Sonder-Edition Nummer 66 , ca. 133 Seiten lang und aus der Ebook Horrorserie von John Sinclair, welche über Bastai Lübbe verlegt wird.

Das Ebook ist übersichtlich und gut gegliedert.

Ein Weihnachtsmann treibt sein Unwesen und will eine mörderische Weihnacht feiern. Hat John Sinclair es mit einem Irren zu tun oder steckt noch mehr dahinter?

Die Geschichte ist dieses Mal nicht besonders gruselig, aber eine teuflische, mörderische Weihnachten hat auch ihren Reiz. Die Geschichte ist amüsant und spannend. Für Zwischendurch gerade im Weihnachtsstress kann ich sie wirklich empfehlen. Die Story hat mich nicht vom Hocker gehauen, aber ich kam trotzdem auf meine Kosten.

Fazit: Amüsanter, teuflischer Weihnachts-Krimi mit dem Geisterjäger für Zwischendurch. Leseempfehlung!

Bewertung vom 14.12.2018
Homo Deus
Harari, Yuval Noah

Homo Deus


ausgezeichnet

Das Hörbuch "Homo Deus" von Yuval Noah Harari hat einen Umfang von 17 Stunden und 13 Minuten und ist bei dem Hörverlag erschienen. Die Hardcoverausgabe hat einen Umfang von 576 Seiten und ist bei C. H. Beck erschienen.

Das Buch ist in Hardcover- Softcover- Ebookausgabe und als Hörbuch zu erhalten. In der Hardcoverausgabe macht es einen sehr wertigen Eindruck mit mitteldicken Leseseiten und abnehmbaren Schutzumschlag, sowie Lesebändchen. Enthalten sind zu den einzelnen Kapiteln einige Fotos und Illustrationen zur Verdeutlichung des Sachtextes.

Der Hörbuchsprecher hat als Audio eine sehr angenehme Stimme, die zu dem Sachbuch sehr gut passt.

Das Werk beschäftigt sich mit der Zukunft des Menschen.

Das Hörbuch/Buch ist spannend und lehrreich. Es regt den eigenen Geist und die Vorstellungskraft an. Was könnte mit der Menschheit in der Zukunft geschehen. Welche neuen Religionen könnte es geben und werden die Menschen weiterhin die Welt beherrschen und inwiefern werden Biotechnologie und künstliche Intelligenz uns sogar bedrohen? Harari beschäftigt sich mit der Suche nach der Unsterblichkeit, grenzenlosem Glück und gottgleichen Schöpfungen. Der Autor setzt sich biologisch, wissenschaftlich, philosophisch und gesellschaftskritisch mit der Zukunftswelt und unserem Platz in dieser Welt auseinandersetzen. Er stellt viele Zusammenhänge her zwischen Sinn, Macht, Algorithmen und biometrischen Formeln. Dabei fängt er beim Urschleim an wo die Menschen den Schriften Macht verliehen haben, die Religion VS Wissenschaft bis hin zum Dataismus, einigen zukünftigen Entwicklungen, die bereits in der Herstellung sind und vielen Thesen für die Zukunft. An einigen Stellen wurde mir das Hörbuch etwas zäh und langatmig und konnte mich nicht so überzeugen wie das erste Buch "Homo Sapiens". Dennoch halte ich es für eine sehr interessante Literatur, die man sich durchaus gönnen kann, ob als Print- oder Hörbuchausgabe. Das Buch endet offen und lässt uns mit Fragen zurück, mit denen wir uns selbst beschäftigen dürfen.

Da mir das Hörbuch so gut gefallen hat, hab ich mir zur Ergänzung die Printausgabe zugelegt, in der zusätzlich noch Illustrationen und Fotos enthalten sind und mit der man das Gehörte nochmals vertiefen kann.

Fazit: Ein unglaublich spannendes und lehrreiches Hörbuch mit einem sehr angenehmen und stimmlich passenden Sprecher. Sehr spannende und lehrreiche Literatur. Es gibt viele Thesen und mögliche Entwicklungen für den Mensch in der Zukunft. Es wird sich mit einigen Themen biologisch, wissenschaftlich, philosophisch und gesellschaftskritisch auseinandergesetzt. Das Hörbuch/Buch hat einige Längen im Gegensatz zu Hararis erstem Werk. Dennoch regt es den Geist außerordentlich an. Eine absolute Hör- und Leseempfehlung.

Bewertung vom 09.12.2018
Der Aufstand / Vollendet Bd.2
Shusterman, Neal

Der Aufstand / Vollendet Bd.2


ausgezeichnet

Das Buch "Vollendet-Der Aufstand" von Neal Shusterman ist 544 Seiten lang und über Fischerverlag erschienen. Teil 2 von 4.
Altersempfehlung ab 14 Jahre.

Das Buch gibt es in einer Hardcover- Softcover und Ebookausgabe, sowie als Hörbuch. Die Softcoverausgabe hat eine mittelgute Qualität. Sie ist nicht so leicht anfällig für Leserillen, was ich sehr schätze.

Connor und Risa sind geflohen und verstecken sich auf einem alten Flugzeugfriedhof. Mit ihnen noch viele andere Streuner die der Umwandlung nur mit Hilfe und viel Glück entkommen konnten. Als Risa jedoch auf einmal verschwindet und im Fernsehen auftaucht, scheint es so als hätte sie die Seiten gewechselt. Ist Risa tatsächlich zum Feind übergelaufen?

Allein schon das Thema der Dystopie ist ja absolut spannend. Eigentlich wollte ich nicht schon wieder eine Buchreihe anfangen, aber der Klapptext lies mich dann doch nicht mehr los und so kaufte ich mir Teil Eins und hatte das lange Buch, in nur zwei Tagen durchgelesen. Teil Zwei hab ich dann gleich vorbestellt und etwas länger gebraucht, aber auch hier mit totaler Hingabe geschmökert. Ich hab schon viele gute Dystopien gelesen, aber das hier ist einfach nur der reinste Wahnsinn. Es ist schockierend, spannend, emotional absolut aufwühlend, es regt zum Nachdenken an und ist dicht geschrieben. Den Protagonisten fühlt man sich steht's nah und baut sehr schnell eine tiefe Bindung auf und man weiß, es könnte tatsächlich so sein, so authentisch schildert der Autor die Szenen. Auch der zweite Teil hat mich wieder total mitgenommen. Es kommt ein neuer gefährlicher Gegner hinzu, neue Verbündete und es kommt zu actiongeladenen Kampfszenen und wieder sehr emotionalen, tiefgehenden Momenten. Es gibt selten Werke die so fesselnd sind. Buch und Autor haben mich absolut überzeugt. Ich freue mich bereits auf den dritten Teil und bin schon traurig, dass es der Vorletzte dann sein wird.

Fazit: Dies ist die spannendste und schockierenste Dystopie die ich bis jetzt gelesen habe. Es stimmt einfach Alles bei dieser Geschichte. Im zweiten Teil gibt es alte und neue Gegner sowie Verbündete, actiongeladene Kampfszenen und wieder sehr emotionale, tiefgehende Szenen. Perfekt und deshalb eine außerordentliche Leseempfehlung!

Bewertung vom 01.12.2018
Was ich an dir mag - Adventskalender
Reinwarth, Alexandra

Was ich an dir mag - Adventskalender


ausgezeichnet

Der Bastel-Adventskalender "Was ich an dir mag" von Alexandra Reinwarth hat einen Umfang von 64 Seiten und ist bei Riva erschienen.

Das Buch gibt es in einer Softcover- und Hardcoverausgabe.
In der Hardcoverausgabe ist die Bindung sehr gut und die Bastelseiten sind schön dick.

Dies ist ein origineller Adventskalender zum selbst ausfüllen, ankreuzen, ausmalen und dekorieren für einen lieben Freund. Statt 24 Türchen gibt es 24 Seiten, die man mit netten Botschaften versehen kann.

Der Adventskalender ist wirklich eine ganz herzige Idee. Jeden Tag kann man eine positive Botschaft zum Ausfüllen oder Ankreuzen hinterlassen und dem Beschenkten damit eine ganz individuelle Freude machen. Es gibt kleine, weihnachtliche Bilder zum Ausmalen und viel Platz zum selbstdekorieren. Ich hab mit viel bunter Farbe, Stickern, Fotoausdrucken und Glitzer gearbeitet. Am Ende sind sogar noch ein paar Leerseiten um Erinnerungsfotos hinein zu kleben. Mir hat es wirklich sehr viel Spaß gemacht den Kalender zu bearbeiten und zu verschenken. Die Beschenkten haben sich auch total gefreut! Ich find's persönlicher und besser als Schokolade ;)

Fazit: Sehr herziger, individueller Adventskalender zum Ausfüllen und dekorieren. Eine absolute Bastelempfehlung!

Bewertung vom 01.12.2018
Gretha auf der Treppe
Jansen, Hanna

Gretha auf der Treppe


weniger gut

Das Kinderbuch "Gretha auf der Treppe" von Hanna Jansen hat einen Umfang von 240 Seiten und ist bei Carlsen erschienen.

Das Buch gibt es als Hardcover und Softcoverausgabe. Die Softcoverausgabe bekommt leider sehr leicht Leserillen. Die Leseseiten haben eine mittlere Stärke.

Ein Au-Pair-Mädchen aus Kolumbien soll auf die Zwillinge Lump und Jule aufpassen. Die Beiden sind zuerst empört, schließen die Kolumbianerin aber dann doch ins Herz. Sie erzählt abends auf der Treppe immer tolle Geschichten von ihrer Heimat.

Das Buch steht für Miteinander, Toleranz, kulturelle Verbindung und soll den Blick des Lesers erweitern. Ich finde das ist bedingt gelungen. Natürlich haben wir hier Gretha aus Kolumbien die aus ihrer Heimat berichtet und wo die Unterschiede zum eigenen Land und Kultur durchaus deutlich werden. Aber das wars dann auch. Die Autorin wollte wohl mit dem Alltäglichen Spannung erzeugen, aber das Alltägliche ist für mich als Leser in diesem Fall einfach zu langweilig. Ich habe das Buch gelesen, weil mein Sohn es für die Schule lesen musste. Er liest eigentlich gerne, auch Bücher mit Aussage und Tiefe, aber er hat sich durch das Buch leider auch gequält und gibt dem Buch nach eigener Aussage 2 Sterne. Ich finde Gesellschaftliche, tiefe Themen müssen gerade für Kinder sehr spannend, fantasievoll oder lustig verpackt werden um die Leselust zu fördern. Gerade Lesemuffel sollen mit Schulliteratur doch dazu animiert werden auch in Zukunft zu einem Buch zu greifen. Das ist in diesem Fall leider nicht gelungen. Eine tolle Idee fand ich eine "Spinne" als mitgebrachtes, exotisches Haustier einzufügen. Man freut sich auch über die lustige Spinne bereits auf dem Cover (Shirts der Kids), die bestimmt im Buch auftauchen wird und auch im Klapptext benannt ist. Leider hat "Spiderman" nur einen sehr kurzen Auftritt, was zusätzlich zur Enttäuschung führt und irgendwie auch ein für mich fieses Ködern darstellt. Gretha ist warmherzig und liebevoll umschrieben, ich würde behaupten schon fast mütterlich, dennoch mit genug Distanz zu den Kindern, um nicht zu extreme Nähe aufzubauen, da sie als Au-Pair irgendwann natürlich auch wieder gehen muss. Das kann ich als erwachsener Leser toll finden, vielleicht sogar niedlich, aber das wird leider kaum ein Kind dazu animieren 240 Seiten zu lesen.

Fazit: Buch soll Miteinander und Toleranz fördern und kulturelle Unterschiede aufzeigen. Leider ist es sehr langweilig geschrieben und wird Kinder für die Zukunft auch nicht animieren zu einem Buch zu greifen. Die Spinne auf dem Cover hat auch nur einen kurzen Gastauftritt. Da gibts von mir leider keine Leseempfehlung!

Bewertung vom 01.12.2018
Auschwitz - Täter, Gehilfen, Opfer und was aus ihnen wurde
Klee, Ernst

Auschwitz - Täter, Gehilfen, Opfer und was aus ihnen wurde


ausgezeichnet

Das Buch "Auschwitz Personenlexikon" von Ernst Klee hat einen Umfang von 512 Seiten und ist beim Fischerverlag erschienen.

Das Buch gibt es in einer Hardcover- Softcover- und Ebookausgabe.
In der Softcoverausgabe hat es einen griffigen Einband, der nicht zu schnell Leserillen bildet. Die Qualität der Leseseiten ist mittelgut.


Ein Personenlexikon, welches als letztes Werk von Ernst Klee recherchiert und dokumentiert wurde. Ernst Klee ist Journalist und Historiker. Er hat in diesem Werk sämtliche Täter, Gehilfen und zu Hilfsdiensten gezwungene Häftlinge des Konzentrationslagers Auschwitz dargestellt.

Diese unglaublich detailreiche Dokumentation lässt meine Adern immer noch gefrieren, wenn ich nur bereits daran denke. Es sollte an jeder Schule zur Pflichtlektüre gehören und es sollte unbedingt auch Jeder besitzen. Dieses Sachbuch ist das krasseste, bewegendste und verstörenste Werk was ich bis jetzt in den Händen gehalten habe und ich hab schon verdammt viel Hardcore gelesen und gesehen. Hier sind es aber gerade die sachlichen, kühlen, realen Fakten, die einen das Blut in den Adern gefrieren lassen. Jedes Bild und jeder Text aus dem Internet kann nicht richtig Widerspiegeln, wie der Alltag im Konzentrationslager aussah und welche schrecklichen Dinge wirklich geschehen sind. Das Personenlexikon hier gibt jedoch einen absoluten Einblick in das Geschehen, weil es sich Aussagen, Berichten, Patientenakten, Gerichtsurteilen und weiteren, verbliebenen Unterlagen bedient. Von A-Z hat der Autor eine Namensliste verfasst mit Geburtsdatum, Sterbedatum, Verurteilung oder letzten Aufenthaltsort. Benannt wird die Rolle des Täters/Opfers/Verwandten, sowie Ränge, Zugehörigkeit, Beruf und Tat bzw Folgeschäden. Ernst Klee hat hier über 4000 KZ-Häftlinge und KZ-Personal zusammengetragen. Ich bin ein gestandener Mann, aber selbst ich hatte teilweise Tränen in den Augen, so sehr hat mich das Werk schockiert und aufgerüttelt. Es kann sich niemand vorstellen welches unsagbare Leid die Betroffenen erfahren mussten. Die Geschichte darf sich niemals wiederholen! Paul Klees Personenlexikon ist ein unglaublich wichtiges Werk, welches zur Aufklärung beiträgt und uns nicht vergessen lässt. Er hat damit ein unglaubliches Vermächtnis für folgende Generationen geschaffen.


Fazit: Sollte an jeder Schule Pflichtlektüre sein!
Das krasseste, bewegendste und verstörenste Werk was ich bis jetzt in den Händen gehalten habe. Sachliche, kühle, reale Fakten geben einen detaillierten Einblick in den Alltag von Auschwitz. Der Autor hat ein unglaubliches Vermächtnis erschaffen. Eine außerordentliche Leseempfehlung von mir!