Krimishop
Die Ernte des Bösen / Cormoran Strike Bd.3
9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Dass Robert Galbraith, alias J. K. Rowling, klasse schreiben kann, weiß die ganze Welt seit "Harry Potter". Doch kann sie auch gute Krimis? Ja, sie kann! Ihre Reihe um den Detektiv Cormoran Strike und seine Kollegin Robin Ellacott landete vom ersten Band an auf den Bestsellerlisten, und schnell haben wir Strike und Ellacott ins Krimileserherz geschlossen und warten seitdem mit Vorfreude und Ungeduld auf jeden neuen Fall. Hier ist der allerneueste - er heißt "Die Ernte des Bösen", und der Titel ist Programm.

Robert Galbraith und seine Figur Cormoran Strike: vom Afghanistan-Veteranen zum Kultdetektiv

Beruflich läuft es mittlerweile gut für den Privatdetektiv Cormoran Strike. Wo der Afghanistan-Veteran (er trägt eine Beinprothese) und Exboxer im ersten Band "Der Ruf des Kuckucks" zumindest anfangs noch knapp am Ruin vorbeischrammte, füllte sich die Kasse mit der Aufklärung spektakulärer Fälle spürbar. Doch leider stürzten sich auch die Medien auf Strikes extravagante Kindheit mit all den unschönen Details ... Seine Mutter Leda war in den Siebzigern ein Supergroupie und er das ungewollte Ergebnis einer Liaison mit dem Rockstar Jonny Rokeby. Sie starb angeblich an einer Überdosis; da war Strike 20 Jahre alt. Doch Strike verdächtigt bis heute ihren zweiten Ehemann Jeff Whittaker des Mordes an seiner Mutter. Für ihn ist Whittaker nach wie vor "das Stück Scheiße, das sich einfach nicht hinunterspülen lässt." Aber zurück zu heute ...

Ein Paket für Robin Ellacott, Strikes Kollegin - darin ein abgetrenntes Frauenbein

Der, der es auf Strike abgesehen hat, fühlt sich wie ein göttliches Wesen und hasst Frauen.

"Frauen waren dumm, gemein, schmutzig und schwach. Launische Zicken allesamt, die wie selbstverständlich von ihren Männern erwarteten, dass sie jedes ihrer Bedürfnisse befriedigten. Erst wenn sie tot und leer vor einem lagen, waren sie geheimnisvoll, rein und sogar wunderschön. Da …mehr
Autorenporträt
Robert Galbraith ist das Pseudonym von J. K. Rowling, die mit "Der Ruf des Kuckucks" ihr erstes hochgelobtes Krimidebüt vorlegt.