Autor im Porträt

Toptitel von Paul Maar

Die Maus, die hat Geburtstag heut

Buch mit Papp-Einband
Heute ist ein ganz besonderer Tag, denn die kleine Maus hat Geburtstag. Das muss natürlich gefeiert werden, und so lädt sie all ihre Freundinnen zu ihrer Party ein. Den Elefanten zum Beispiel, das Schwein, das hüpfende Känguru und den kleinen Pinguin. Gemeinsam feiern sie eine wunderschöne Party, bis es Zeit wird, nach Hause zu gehen. Ein fröhlich gereimtes Buch, wie gemacht für die allerersten Geburtstagsfeiern! Paul Maar begeistert mit seinen Versen und Bildern auch die Kleinsten.…mehr

 

8,00 €

 

Das Sams und die Wunschmaschine

Gebundenes Buch
Oh nein, die Wunschpunkte im Gesicht des Sams verschwinden! Also nichts wie hin zu Herrn Taschenbiers Wunschmaschine, die er auf Frau Rotkohls Dachboden versteckt hat. Als sich das Sams und sein Papa mit einem der letzten Wunschpunkte dorthin wünschen, landen sie auf dem falschen Dachboden und stehen einem wütenden Hausmeister gegenüber. Dann finden sie doch noch zur Wunschmaschine und probieren sie gleich aus. Und tatsächlich: Sie bekommen Geld, ganz viel Geld. Unzählige Münzen und Scheine - jedoch alle in der falschen Währung ...…mehr

 

10,00 €

 

Paul Maar

Paul Maar, geboren 1937 in Schweinfurt, wurde als Erfinder des "SAMS" bekannt und ebenfalls als erfolgreicher Autor und Illustrator von Kinder- und Jugendbüchern. Er erhielt u.a. den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk. 2009 wurde ihm der Wolfram-von-Eschenbach-Kulturpreis verliehen.

Paul Maar: Das Sams feiert Weihnachten

Paul Maar: Das Sams feiert Weihnachten

Für mehrere Generationen ist das Sams schon eine Kultfigur. Mit roten Haaren, Rüsselchen, Trommelbauch und Wunschpunkten hat das kleine Wesen unser Herz erobert. Der Autor Paul Maar, der diesen Monat seinen 80. Geburtstag feiert, lässt das Sams nun zum ersten Mal Weihnachten erleben - zusammen mit Papa Taschenbier, Frau Rotkohl und Herrn Mon. Dazu gibt es Überraschungsbesuch aus der Sams-Welt. Das kann ja nur drunter und drüber gehen!

Was?

Die Geschichte ist zwar nagelneu, spielt aber in einer Zeit, als das Sams noch nicht lange bei Herrn Taschenbier lebte und beide noch Untermieter von Frau Rotkohl waren. In zehn turbulenten Kapiteln erleben wir, wie das Sams aus Winter und Adventstrubel das Beste macht: Bärenkostüm statt Wintermantel, Kekse in Würstchenform, Rodeln auf dem Backblech und Wunschgeschenke für alle. Am Ende erlebt die kleine Wahlfamilie ihren verrücktesten, aber auch schönsten Weihnachstabend.

Wie?

Wer das Sams kennt, weiß: Es ist ein wahrer Wortakrobat. Hier wird gedichtet und gereimt, es werden Worte verdreht und zurechtgerückt. Sprach- wie
mehr

Interview mit Paul Maar

Interview mit Paul Maar

Sie gehören zu den erfolgreichsten Autoren im Bereich Kinder- und Jugendbuch in Deutschland - und das freche Taschenbier-Sams ist natürlich eine Ihrer bekanntesten Figuren. Welche samsigen Eigenschaften haben Sie?

Paul Maar: Ich sehe mich eher als den schüchternen Herrn Taschenbier, den "Vater" des Sams.

Das Sams reimt für sein Leben gern, genau wie Sie. Gibt es einen Sams-Lieblingsreim oder eine samsige Lieblingsredewendung des Wortkünstlers Paul Maar?

Paul Maar:
Wer viel zu essen bei sich hat
und alles isst, der ist dann satt.

oder

Ist der Aal total normal,
schwimmt er kahl durch den Kanal.
Weil er aber Haare hatte,
war's kein Aal, es war ne Ratte.


Am 5. Mai, einem Samstag, kam das Sams zu dem schüchternen Herrn Taschenbier und brachte sein Leben gehörig durcheinander. Das erste Sams-Buch erschien 1973 vor mehr als 40 Jahren. Sie waren damals 36 Jahre alt und hatten schon Erfolg mit dem Kinderbuch "Der tätowierte Hund". Wie entstand dann das Sams?

Paul Maar
: Meine Hauptfigur ist nicht etwa dasmehr