Frühlingsnacht / Plötzlich Fee Bd.4 - Kagawa, Julie

Frühlingsnacht / Plötzlich Fee Bd.4

Roman

Julie Kagawa 

Übersetzung: Lungstrass-Kapfer, Charlotte
Gebundenes Buch
 
8 Kundenbewertungen
  ausgezeichnet
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
17 ebmiles sammeln
EUR 16,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Frühlingsnacht / Plötzlich Fee Bd.4

Das Schicksal Nimmernies entscheidet sich

Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, stellte sich ihm in den Weg, aus Nimmernie wurde er verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck wurde zu seinem Rivalen. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt - eines Reiches, in dem Ash nur dann überleben kann, wenn er das Einzige, das ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel, und in seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann: ob ihre Liebe stark genug sein wird, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen ...


Produktinformation

  • Verlag: Heyne
  • 2012
  • Ausstattung/Bilder: 2012. 512 S.
  • Seitenzahl: 512
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahren
  • Deutsch
  • Abmessung: 222mm x 147mm x 51mm
  • Gewicht: 745g
  • ISBN-13: 9783453267275
  • ISBN-10: 3453267273
  • Best.Nr.: 35534014
"Fantasy vom Feinsten!"

"Fantasy vom Feinsten!"
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umherspukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.

Leseprobe zu "Frühlingsnacht / Plötzlich Fee Bd.4" von Julie Kagawa

PDF anzeigen

Kundenbewertungen zu "Frühlingsnacht / Plötzlich Fee Bd.4" von "Julie Kagawa"

8 Kundenbewertungen (Durchschnitt 5 von 5 Sterne bei 8 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(8)
  sehr gut
  gut
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Frühlingsnacht / Plötzlich Fee Bd.4" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von Katzenleser Nr.1 aus Northeim am 24.02.2014   ausgezeichnet
Eine Welt ohne Meghan wäre unmöglich,findet Ahs.Mehgan Chase ist die Könniginn des eisernen Reiches und als normale Fee(gefährliche, keine Tinkerbell Gestallten)
kann er dass eiserne Reich nicht betreten, da in das Eisen verbrennt. Mit seinen Freund Puck,einer Katze namens Grimkalin und dem Wolf reisen sie auf dem Fluss der Träume zur Hecke,wo angeblich dahinter der Heldenpacours liegt.Ahs Ziel ist es,den Pacours zu bestehen und als Belohnung eine Seele zu erhalten,damit er zur ihr reisen kann.Doch Albträume dass Erscheinen von einer verlorenen Fee machen die Reise nicht leichter.Zum Glück schafft er den Heldenpacours,kommt zu Megahn und wird ihr Mann.
Ich liebe dieses Buch,vor allem weil es spannend ist und für nervenkitzel sorgt.
Für jeden ist was dabei:Fantasy,sciene Fiction,
Liebe..............

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Kerry aus Berlin am 09.02.2014   ausgezeichnet
Der Winterprinz Ash hat alles verloren: Seine Heimat, sein Volk, seine Liebe - denn nach dem Kampf gegen den eisernen König ist Meghan zur eisernen Königin aufgestiegen und hat Ash aus ihrem Reich verbannt, denn nur so konnte sie ihm das Leben retten, denn nur eiserne Feen können dort überleben. Aber Ash ist nicht bereit, nach allen Opfern die er und Meghan gebracht haben, auf eine gemeinsame Zukunft mit ihr zu verzichten. Er weiß, dass es einen Weg geben muss, wie er bei ihr sein kann und er würde Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um diesen Weg zu gehen.

Doch um überhaupt zu erfahren, was er tun muss, um sterblich zu werden, denn das ist die einzige Möglichkeit, im eisernen Königreich zu überleben, muss er erst den vermaledeiten Feenkater Grimalkin finden. Ihm zur Seite steht ihm sein ehemals bester Freund Robin "Puck" Goodfellow, Meghans bester Freund. Tatsächlich gelingt es den beiden, Grim aufzuspüren, doch genaueres weiß er auch nicht. Jedoch aht er von einer Seherin in der tiefsten Wildnis des Nimmernie gehört, die den Weg zur Sterblichkeit kennen könnte. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg. Unterwegs treffen sie auf die letzten Überlebenden von Rowans Leibgarde, die ein Attentat auf Meghan verüben wollten. Dieses ist gescheitert, doch Ash weiß, dass sie nicht aufgeben werden. Mit Hilfe von Puck gelingt es ihm, diese Gefahr ein für alle Mal von Meghan fern zu halten, doch er weiß auch, dass er sich beeilen muss, denn Gefahren für die noch nicht gefestigte eiserne Königin lauern überall.

Tatsächlich gelingt es Ash, Puck und Grim, gemeinsam mit dem großen bösen Wolf, der von Königin Mab beauftragt wurde, Ash zu schützen, bis er sein Ziel erreicht hat, die Seherin aufzuspüren und das Erstaunen ist groß, denn es ist niemand anders als Ariella, die Winterfee, die Ash einst vor langer Zeit über alles liebte und die er schon seit Ewigkeiten tot glaubte, wobei an ihrem Tod Puck nicht ganz unschuldig war. Doch Ariella lebt und sie kennt den Weg, der zur Sterblichkeit führt: Ash muss den Heldenparcours meistern und anschließend das Feld der Prüfungen. Wenn der Wächter ihn als würdig erweist und er die Prüfungen besteht, winkt ihm als Belohnung eine Seele. Ash macht sich mit seiner Gruppe auf den Weg, mit dem Wissen, dass es noch niemanden in ganz Nimmernie gelungen ist, eine Seele zu gewinnen und auch seine Gefühle für Meghan und Ariella machen ihm diese Aufgabe nicht leichter. Was er jedoch noch nicht ahnt: Ash muss sich seiner Vergangenheit stellen - und seine Weste ist alles andere als weiß ...

Der 4. Band der Plötzlich-Fee-Reihe! Der Plot wurde spannend und einfühlsam erarbeitet. In diesem Band geht es um Ash, der eine weite und schwierige Reise antritt, um für immer mit der Frau zusammen zu sein, der sein Herz gehört, doch hier muss er nicht diverse Abenteuer gegen Ungeheuer, Monster und feindliche Feen bestehen, er muss mit sich selbst ins Reine kommen und seine Vergangenheit, die mehrere Jahrhunderte voller Grausamkeit aufweist, verarbeiten. Die Figuren wurden facettenreich und tiefgründig erarbeitet, wobei hier natürlich das Augenmerk eindeutig auf Protagonist Ash liegt. Beeindruckt hat mich zurück gelassen, mit welcher Intensität die Wandlung von Ash einhergeht, denn jedes Mal, wenn er sich mit seinem Leben auseinandersetzen muss, wird er geht er geschwächt und dennoch gestärkt aus diesen Situationen heraus, doch wie viel kann eine Fee aushalten, die bisher kein Gewissen hatte, der Gefühle untersagt waren? Den Schreibstil empfand ich als wieder ausgesprochen fesselnd und dynamisch zu lesen, sodass ich auch dieses Buch am Stück gelesen habe.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von dreamer aus http://the-dreamerland.blogspot.com/ am 08.03.2013   ausgezeichnet
Am Fluss der Träume entlang, bis zum Ende der Welt und noch weiter...

Achtung Spoilergefahr! Die Geschichte um Meghan und Co geht hier schon in die 4. Runde!

Ash wurde aus ihrem Leben verbannt, er darf nicht länger in das eiserne Königreich - zu seiner Königin, zu Meghan. Doch er sucht bereits einen Ausweg aus der Misere. Der Schwur den er geleistet hat hält ihn aufrecht. Er muss einen Weg finden um bei ihr sein zu können.
Seine Reise nach der Antwort auf seine Frage, führt ihn ans Ende der Welt und er muss mit Puck, Grim und anderen düsteren Schatten einen Kampf aufnehmen den er fast verliert, nur um sich am Ende zu fragen: Zukunft oder Vergangenheit, die Unsterblichkeit oder der Tod, eine Seele oder das Vergessen. Niemand kann ihm diese Last nehmen. Er ist Ash, Prinz des Winterhofs und dies ist seine Geschichte....

****Meine Meinung****
Seit dem ersten Buch von Julie Kagawa war ich fasziniert vom eisigen Prinzen Ash. Ich konnte und wollte niemand anderen in diesem Buch so lieben wie ihn, obwohl er teilweise an einen sturen Hund erinnert ;) Nun da wir das Glück haben endlich seine Geschichte zu erfahren war ich sehr gespannt und habe das Lesen des Buches nicht bereut.

Das deutsche Cover ist schön blumig, verdammt" rosarot und weiblich :) Das passt zwar nicht zum Inhalt, vor allem da wir es hier mit einem männlichen Prota zu tun haben, aber zu den Vorgängern passt es perfekt. Im Regal macht es damit einen schönen Eindruck. Die englischen Cover gefallen mir selbst auch sehr gut und mit dem Mann am Cover passt Teil 4 natürlich perfekt.

Die Idee zu "Plötzlich Fee: Frühlingsnacht" (eng. "The Iron Knight") kam laut Autorin eigentlich nur, weil ihr Verlag die Geschichte um Meghan und Ash nicht so offen stehen lassen wollte. Daher entführt sie diesmal in seine Welt und wir können endlich mal in die Gefühlswelt des eiskalten Winterprinzen eintauchen. Inhaltlich ist das Buch vielleicht nicht ganz so spannend wie die bisherigen Teile, das wird aber von der Autorin mit tiefgründigen Fragen, wahnsinnigen Überraschungen und tollen Schauplätzen wettgemacht. Alles in allem ist es inhaltlich wieder ein wahrer Leseschmaus, auch wenn das Ende mal wieder viel zu schnell kommt ;)

Auch einigen Charakteren wird hier wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Einigen die wir noch nicht kennen, andere die wir schon immer in den Bücher fanden. Besonders gefallen wird euch hier die reumütige Seite des verspielten Pucks, Ashs Wunden der Vergangenheit und ein Grim der sich vielleicht doch mal irren kann :D Meghan bliebt nämlich in diesem Buch eher eine Randfigur, was mich persönlich nicht so gestört hat ;)

****Fazit****
Nach dem eigentlichen Cliffhangerende von Plötzlich Fee: Herbstnacht" (eng. "The Iron Queen") ist die Geschichte um den Prinzen ein wahrer Leseschmaus, da wir erfahren wie es weitergeht im Lande Nimmernie. Zwar ist Teil 4 nicht ganz so spannend wie die Vorgänger, hat aber trotzdem durch einige Neuentdeckungen die 5 von 5 Wölkchen-Marke erreicht.

****Reihe****
1. "Plötzlich Fee: Sommernacht" (eng. "The Iron King")
2. "Plötzlich Fee: Winternacht" (eng. "The Iron Daughter")
3. "Plötzlich Fee: Herbstnacht" (eng. "The Iron Queen")
4. "Plötzlich Fee: Frühlingsnacht" (eng. "The Iron Knight")
5. eng. The Lost Prince"(Prota ist hier Meghans Bruder Ethan!)

Zusätzlich gibt es noch Kurzgeschichten (Kindle Edition):
"WinterŽs Passage" (Kurzgeschichte zwischen Teil 1 und 2)
"SummerŽs Crossing" (Kurzgeschichte zwischen Teil 3 und 4)
"Iron Prophecy" (Kurzgeschichte zwischen Teil 4 und 5)

Diese werden auch gesammelt im Buchformat als die "Iron Legends" verkauft auf deutsch ist das Buch bereits als Das Geheimnis von Nimmernie" erschienen. Auch wenn es als Teil 5 beschrieben wird, ist es die Sammlung der oben erwähnten Kurzgeschichten!

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Sam aus Berlin am 04.03.2013   ausgezeichnet
Meghan ist nun die Königin des Eisernen Reiches geworden. Demnach muss sie natürlich auch im Eisernen Reich leben. Das Problem ist nur, dass Ash im Eisernen Reich nicht überleben kann. Das Eisen tötet jede Fee und da Meghan eine Halbfee ist, wird sie vom Eisen nicht angegriffen. Aber Ash möchte nur eins: Mit Meghan für immer und ewig zusammen sein. Er beschließt ans Ende der Welt zu reisen, zu den Feld der Prüfungen. Er wil eine Seele bekommen, aber um das zu schaffen muss er sehr viele und schwierige Aufgaben meistern...
In dem Buch wird aus der Sicht von Ash geschrieben. Am Anfang dachte ich, es sei bestimmt sehr langweilig, aber es wurde wirklich sehr spannend. Ich finde den Stil der Autorin genial und es passt alles perfekt zusammen. Ich kann es auf jeden Fall weiter empfehlen, weil in dem Buch nicht nur Abenteuer und Spannung steckt, sondern auch Trauer, Wut und Liebe.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Nadja_13 am 16.09.2012   ausgezeichnet
Plötzlich Fee: Frühlingsnacht von Julie Kagawa

zum Inhalt:
Meghan wurde zur Königin der Eisernen Feen ernannt und endlich herrscht Frieden im Nimmernie. Doch Meghan musste Ash, ihre grosse Liebe und ihr Ritter, aus ihrem Reich verstossen da dieser dort nicht leben kann, dass viele Eisen würde ihn umbringen. Ash denkt aber nicht daran Meghan aufzugeben und schwört einen Weg zu finden, wie sie wieder vereint sein können. Dafür macht er sich zusammen mit Puck und Grimalkin auf eine lange Reise an den Rand der Feenwelt. Ashs Ziel ist es eine Seele zu erlangen und so ein Mensch zu werden. Doch die Reise ist alles andere als ungefährlich und Ash muss sich in mehr als nur einer Hinsicht seiner Vergangenheit stellen und diese könnte noch einmal alles verändern. Ist Ashs Liebe zu Meghan wirklich stark genug um diese Reise zu überstehen? Und was erwartet ihn am Ziel seiner Reise?

meine Meinung:
Anders als die anderen drei Bänd der Plötzlich Fee Reihe ist dieser Band komplett aus der Sicht von Ash geschrieben und nicht aus der Sicht Meghan. Ash denkt zwar ziemlich oft an Meghan aber ansonsten taucht sie in der Geschichte kaum auf. Dies fand ich ein bisschen schade, ich hätte mich sehr gefreut wenn man es ab und an ein kurzes Kapitel aus der Sicht von Meghan gehabt hätte, in dem man erfahren hätte was sie gerade macht, denn ich habe sie wirklich vermisst. Ansonsten hat mir dieser Blickwinkel aus der Sicht von Ash aber sehr gut gefallen, denn endlich erfährt man mal ein bisschen mehr über den Eisbubi und seine Vergangenheit. Natürlich hat mir Ash schon in der anderen Teil sehr gut gefallen, aber in diesem Teil hat sein Charakter richtig Tiefe erhalten und ich habe ihn endgültig in mein Herz geschlossen.

Neben Ash spielt auch Puck wieder eine wichtige Rolle. Natürlich sorgt er wie gewohnt für jede Menge Lacher und kann selbst in der gefährlichsten Situation nicht ernst bleiben, was wir ja alle an ihm lieben, da diese Momente die Atmosphäre der Geschichte immer etwas auflockern. Aber auch sein Charakter gewinnt in diesem Band noch etwas mehr an Tiefe.
Auch Grimalkin war wieder mit von Partie und ich liebe ihn einfach, ich bin ein totaler Grimalkin Fan und ich weiss echt nicht was Ash und die anderen ohne ihn machen würden.
Zudem gab es auch noch zwei neue Charaktere. Wobei einer der beiden eigentlich gar nicht so neu ist und diese Tatsache der Geschichte noch einmal eine unerwartete Wendung gegeben hat. Mehr sage ich jetzt dazu aber nicht.

In diesem Teil gibt es ein bisschen weniger Action und Kämpfe als in den anderen Teilen. Im Mittelteil hatte das Buch leider auch ein paar Längen und ein- zweimal auch ein kleiner Logikfehler. Langweilig geworden ist mir dennoch nie. Dies liegt besonders an den tollen Orten im Nimmernie an die die Geschichte einem führt. Julie Kagawa beschreibt die Orte immer sehr bildlich und ich weiss nicht woher sie diese ganzen Ideen nimmt. Schade dass ich wohl nie eine Reise ins Nimmernie werde unternehmen können. Ein paar Orte würden mir allerdings auch Angst machen.
Natürlich ist die Atmosphäre wieder wunderschön, märchenhaft, mysteriös und manchmal auch etwas düster und unheimlich. Eigentlich das ganze Buch über aber hauptsächlich am Ende wird das Buch auch ziemlich emotional und manchmal etwas traurig. Das Ende hat mir aber sehr gut gefallen.

Fazit:
Ein schöner Abschluss einer meiner Lieblingsreihen. Ich fand Frühlingsnacht nicht das beste Buch der Reihe aber alle mal lesenswert und wer will schon nicht mehr über den heissesten Eisbubi der Welt erfahren? ;)
Eine Leseempfehlung für alle Fans der Plötzlich Fee Reihe! Alle anderen sollten zuerst die drei anderen Bände in der richtigen Reihenfolge lesen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Bella von www.bellaswonderworld.de aus Karlsruhe am 05.09.2012   ausgezeichnet
Beschreibung

Die eisernen Feen sind besiegt und Meghan ist nun rechtmäßige Königin des eisernen Reiches. Winterprinz Ash ist ihre große Liebe, doch er kann im eisernen Reich nicht überleben. So zieht Ash gemeinsam mit seinem Erzrivalen Puck und der Cat Sidhe Grimalkin aus um einen Weg zu finden wieder mit Meghan zusammen sein zu können.

Dazu muss Ash eine beschwerliche Reise bis ans Ende der Welt auf sich nehmen und viele Abenteuer mit seinen Gefährten bestehen. Seine unerschütterliche Liebe zu Meghan wird hart auf die Probe gestellt und um schließlich eine Seele zu erlangen sind Ashs Mut und Stärke gefordert. Erst wenn Ash die dunklen Schatten seines Wesens besiegt kann er zu Meghan zurückkehren und sein Glück finden.

Meine Meinung

"Plötzlich Fee. Frühlingsnacht" ist der Abschlussband von Julie Kagawa's bezaubernder Reihe rund ums Nimmernie.

Anders als in den ersten Bänden wird der letzte Teil aus Ash's Perspektive erzählt, was mir ausgesprochen gut gefällt. Gemeinsam mit dem Winterprinzen und seinem Streichekönig Puck begibt man sich auf eine abwechslungsreiche und vor allem spannende Reise durch's Nimmernie. Da Ash und Puck Hilfe benötigen werden sie auf ihrem Weg ans Ende der Welt von Grimalkin, dem großen bösen Wolf und einer Seherin begleitet.

Besonders erstaunt war ich das es sich bei der Seherin um die tod geglaubte Ariella, Ash's erste große Liebe, handelt. Genau das gibt der Geschichte den besonderen Pfiff. Dadurch das Ariella am Leben ist gerät der Winterprinz mit sich und seinen Gefühlen in Zwiespalt. Eine regelrechte Achterbahnfahrt der Gefühle steht ihm bevor und doch ist die Liebe zu Meghan so stark das er weiter an seinem Eid und an seinem Plan festhält.

Um endlich wieder mit Meghan vereint zu sein muss Ash menschlich werden und eine Seele erlangen. Der Weg bis dorthin ist alles andere als leicht und so müssen Ash und seine Freunde sich in einigen brenzligen Situationen beweisen.

Durch Ariellas Auftauchten gerät nicht nur Ash's Leben aus den Fugen sondern auch die alte Rivalität zwischen Puck und Ash wird näher beleuchtet und man stellt sich häufig die Frage ob ihre Freundschaft stark genug ist um den Zweispalt zwischen ihnen zu begraben.

Diese zwei Handlungsstränge verleihen der Geschichte eine emotionale Vielfalt und vor allem eine Tiefe die ich so von den vorherigen Bänden der Reihe nicht kenne. Ein großes Lob an die Autorin für diese Weiterentwicklung!

Julie Kagawa ist es mal wieder gelungen eine farbenprächtige Reise quer durch's Nimmernie zu erschaffen. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt von diesem märchenhaften Roman!

Der abwechslungsreiche Hanldungsverlauf und eine düstere Hintergrund-Atmosphäre machen "Plötzlich Fee. Frühlingsnacht" zu einem spannenden Leseerlebnis. Sehr schön finde ich auch die Entwicklung die alt bekannte Figuren durchwandern, und schon bald an ihre Grenze gehen müssen. Besonders Ash's Charakter zeigt einen Facettenreichtum der mich sprachlos macht und immer wieder für Überraschungen gut ist.

"Plötzlich Fee. Frühlingsnacht" ist der Letzte und in meinen Augen auch der beste Band dieser Reihe und erhält von mir 5 von 5 Grinsekatzen.

Fazit

Das letzte Abenteuer von Winterprinz Ash und seinen Weggefährten überzeugt mit einer tiefgründigen Handlung und actionreichen Szenen.

Ein farbenprächtiger und gefühlvoller Abschluss der Plötzlich Fee Reihe!
------------------------------------------------------------
© Bellas Wonderworld; Rezension vom 05.09.2012

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Jessi am 25.08.2012   ausgezeichnet
Plötzlich Fee – Frühlingsnacht
Da ist er nun der vierte Teil der Plötzlich Fee Reihe und wieder ist dieses Buch eine Augenweide. Aber nicht nur von außen konnte es mich überzeugen, sondern der Inhalt war auch nicht schlecht und dazu werde ich euch einfach mal was berichten.
Schon zu Beginn des Buches steht da ein kleiner Satz „ Team Ash – das ist für euch“ – Häääää? Aber nach den ersten Kapiteln begriff ich was das bedeuten sollte. Wir begleiten diesmal Ash auf seinen Reisen, der in den Vordergrund tritt und Meghan die etwas in den Hintergrund rutscht taucht erst ab der Mitte wieder auf. Als Meghan zur Königin der Eisernen Feen wurde versprach Ash ihr, einen Weg zu finden um bei ihr sein zu können. Und genau deswegen begibt er sich nun zusammen mit seinem „Freind“ Puck auf eine gefährliche Reise um eine Lösung zu finden, damit Ash für immer mit Meghan zusammen sein kann.
Diese Reise werde ich jetzt nicht genauer erläutern, denn ich möchte nicht zu viel verraten aber es wird spannend, wir werden Freunde und Feinde wiederfinden. Totgeglaubte werden auferstehen und es wird so einiges drunter und drüber gehen bis wir dann zu einem wirklich glorreichen Ende gelangen. Diese Reise von Ash und Puck zeigt einfach das die beiden keine richtigen Feinde sein können, denn tief im Herzen sind sie noch dicke Freunde und es könnte wieder alles werden wie früher…. Aber zunächst bekommen wir ihr altbekanntes Geplänkel mit, erleben wie sie „Hau den Prinz“ spielen und warten auf den nächsten Streich von Puck. Auch die Katze ist wieder mit von der Partie und ist immer noch genau dieselbe wie aus den anderen Büchern, nichts hat sich verändert und das ist auch gut so.
Habe ich die anderen Bücher als eher rasant in Erinnerung mit jede Menge Herz Schmerz und vor allem sehr viel Magie, ist dieses Buch etwas ruhiger, es geht mehr um Ash und die Bewältigung seiner Vergangenheit sowie mehr um die Zwischenmenschlichen Beziehungen. Herz Schmerz finden wir wenn Meghan wieder ihren Part in der Geschichte einnimmt, das ist aber nicht allzu viel und tut auch mal ein bisschen gut ;)
Dieser Teil wurde mal aus der Sicht von Ash geschrieben und lässt uns wie oben erwähnt, einen kleinen Einblick in Ashs Gefühle erhaschen. Durch diese Erzählweise rückt die Geschichte noch näher an einen heran und wir können uns noch besser ein Kopf Kino erstellen. Tja und zum Rest des Schreibstils kann ich gar nicht mehr viel sagen, es hat sich nicht viel verändert und wir ein Buch in bekannten Stil der Autorin. Ein flüssiger Stil mit dem jugendlichen Charme der Protagonisten und mit viel Witz und Humor aber auch ruhigen und etwas tiefgründigen Szenen. Ein toller Mix der Anziehungskraft ausübt und mich sehr zufrieden stimmt.
Dann gibt es noch die Magie des Buches. Dieses Buch und auch schon die anderen Teile der Reihe üben etwas Magisches auf mich aus. Ich kann mich der Geschichte nicht entziehen auch wenn ich es noch so sehr wöllte, ich muss sie einfach weiterlesen, werde in die geheimen Welten von Nimmernie gesogen und entdecke in jeder Zeile neue Dinge über die Protagonisten oder diese Fremde und sehr magische Welt. Ich würde gerne genauer beschreiben können was ich beim Lesen gefühlt habe aber die Wörter Faszination, Lesewahn und schlaflose Nächte müssten es genau treffen. Als dieses Buch zu Ende war habe ich die Seiten mit einem lachenden und einem weinenden Auge zugeschlagen, denn zu Ende darf die Geschichte auf keinen Fall sein und das Ende was hier beschrieben wurde *-* Einfach nur HACHHHHHHHHH….
Fazit: Ein würdiger vierter Teil der seinen Vorgängern in nichts nachsteht und auch gut alleine die Reihe rocken könnte. Wie schon von vielen erahnt ist die Geschichte noch nicht ganz zu Ende und ich freue mich auf ein weiteres Schmankerl das im Winter erscheinen soll. Denn hinten im Buch wurde ich mich ein paar kleinen Extras überrascht und jetzt bin ich ganz heiß auf das was folgen wird ;) Also heißt es gespannt warten und weiter von Ash oder Puck träumen.

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Manja Teichner aus Krefeld am 22.08.2012   ausgezeichnet
Klappentext:
Das Schicksal Nimmernies entscheidet sich
Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, stellte sich ihm in den Weg, aus Nimmernie wurde er verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck wurde zu seinem Rivalen. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt – eines Reiches, in dem Ash nur dann überleben kann, wenn er das Einzige, das ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel, und in seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann: ob ihre Liebe stark genug sein wird, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen …

Meine Meinung:
Nachdem Ash Meghan am Ende von „Herbstnacht“ geschworen hat eine Möglichkeit zu finden um zu ihr ins Eiserne Königreich zurückzukehren, ist er nun zusammen mit Puck auf der Suche nach Grimalkin. Dieser wird dringend gebraucht, denn Ash hat einen Wunsch, er möchte menschlich werden. Dafür muss er eine Seherin finden, die an einem schrecklichen Ort wohnt wo es nach Tod und Verwesung riecht. Der Weg dorthin ist beschwerlich und als die Seherin auftaucht sind sowohl Ash als auch Puck überfordert. Ist sie doch jemand, den beide nur zu gut kennen.
Besonders Ash verwirrt das alles zusehends und er stellt seinen Wunsch in Frage. Da er es Meghan aber mit seinem Leben geschworen hatte wird er es nun auch durchziehen.
Zusammen mit einem weiteren seltsamen Gefährten machen sich Ash, Puck, die Seherin und Grimalkin auf zum Ende der Welt. Nur dort kann Ash eine Seele bekommen, also menschlich werden.
Der Weg dorthin ist schwierig und verlangt Ash alles ab, wird er doch mit seiner Vergangenheit und seinen Fehlern konfrontiert.
Wird er an seinem Wunsch festhalten und am Ende mit Meghan glücklich sein können?

„Frühlingsnacht“ ist der 4. Und finale Band der „Plötzlich Fee“-Tetralogie von Julie Kagawa und auch wenn es sich hierbei um eine Reihe handelt, so ist dieser Teil irgendwie anders, irgendwie besonders.

Ash, der Protagonist, liebt Meghan und möchte für sie menschlich werden um bei ihr sein zu können. Er ist reifer und erwachsener geworden und man lernt als Leser neue Seiten an ihm kennen. Auch möchte er endlich die ewig andauernde Fehde mit Puck klären. Während der 4 Bücher ist Ash mir richtig ans Herz gewachsen.
Puck, sein Begleiter, ist immer noch so wie er war. Er ist witzig und frech aber ab und an blitzt auch seine ernste Seite hervor. Für Meghan würde Puck alles tun, aus diesem Grund hilft er Ash. Auch für Puck gilt, er ist ebenfalls erwachsen geworden.

Neben den beiden gibt es noch weitere Charaktere, bekannt und unbekannte, die sich wieder mühelos in die Handlung einfügen und sie komplettieren.

Der Schreibstil der Autorin ist auch dieses Mal wieder wundervoll. Locker und leicht ließen sich die Seiten lesen und durch die bildhaften Beschreibungen erwacht das Nimmernie ein letztes Mal vor dem geistigen Auge des Lesers zum Leben.

Die mit Romantik, Spannung und Witz gespickte Handlung wird dieses Mal aus Sicht von Ash in der Ich-Perspektive geschildert. Man bekommt als Leser einen Einblick in seine Vergangenheit und kann auch einen Blick in seine Zukunft werfen.

Das Ende ist einfach nur wunderschön und passt super gut zur gesamten Reihe.

Als Zusatz befinden sich hinten im Buch noch das Überlebenshandbuch für das Nimmernie und ein Interview mit der Autorin.

Fazit:
„Frühlingsnacht“ ist ein wirklich wundervoller und perfekter Abschluss der „Plötzlich Fee“- Tetralogie von Julie Kagawa.
Es ist vielleicht etwas anders als die Vorgänger aber trotzdem spannend und auch romantisch.
Ich kann nur sagen: unbedingt lesen!

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Frühlingsnacht / Plötzlich Fee Bd.4" von Julie Kagawa ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop

Ein Marktplatz-Angebot für "Frühlingsnacht / Plötzlich Fee Bd.4" für EUR 15,80

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 15,80 0,00 Banküberweisung Hamleh 95,5% ansehen
Andere Kunden kauften auch