Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: dreamer
Wohnort: http://the-dreamerland.blogspot.com/
Über mich:
Danksagungen: 28 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 61 Bewertungen
Bewertung vom 22.04.2013
BETA / Ananda Bd.1
Cohn, Rachel

BETA / Ananda Bd.1


ausgezeichnet

Elysia ist ein Klon.
Sie ist eine BETA und wurde nur dazu erschaffen den Menschen auf dem erdgewordenen Paradies Demesne zu dienen.
Doch etwas ist anders an Elysia.
Sie hat, nicht wie andere Klone, keine Bedürfnisse und keine Emotionen. Sie empfindet. Hat Gefühle und fragt sich selbst schon bald warum das so ist.
Elysia ist neugierig und möchte Abenteuer erleben, doch das ist in der perfekten Welt von Demesne nicht erwünscht.
Sie soll funktionieren, doch genau das scheint bei ihr nicht möglich zu sein.
Elysia ist defekt und das kann ich der Welt in der sie "lebt" ihren Tod bedeuten.

*****Meine Meinung*****
Sofort nachdem ich das Buch im Programm von cbt entdeckte wurde ich neugierig. Eine Geschichte wie diese habe ich mir schon lange gewünscht nachdem ich Skinned von Robin Wassermann vergöttert habe :) Doch "BETA" (eng. "BETA") ist anders, anders im Sinne von besser und das wieso erfahrt ihr im folgenden Text ;)

Das wohl auffälligste ist das schöne Cover. Zwar ist es nicht gerade aussagekräftig oder verrät etwas über das Buch. Nein es ist schlichtweg hübsch und vor allem in der deutschen Version gefällt es, da das englische Cover sehr unecht wirkt. Der Titel des Buches passt sehr gut und stellt die Verbindung zu unserer Prota her.

Das Klonen und die Idee eines perfekten Flecks auf der Erde fand ich sofort ansprechend. Man flüchtet hier auf die Insel Demesne, deren Name stark an Demens erinnert ;) und die Leute die dort wohnen mit ihrer beruhigenden Wirkung wahrlich einlullt.
Elysia ist hier eine frische Brise in einer ziemlich "perfekt" gespielten Welt, vor allem da die Erinnerungen die sie mit ihrem First teilt wirklich Lust auf mehr machen.
Dann noch die Geheimnisse die mit jeder Seite mehr werden und dem Leser wahrhaft in die Geschichte um die BETA mit den Gefühlen hineinzieht.

Die Charaktere und vor allem die Prota können einen in diesem Buch ganz schön überraschen. Da wären die scheinbar perfekte Familie bei der Elysia lebt, die sich aber schon sehr bald als fehlerbehaftet und überhaupt nicht makellos entpuppt. Die anderen Klone sind ebenfalls interessante Figuren in diesem Buch, vor allem da sie uns den versklavten Part der Welt in Demesne zeigen und einiges mehr mit dem man anfangs gar nicht rechnet. Das Highlight der Charaktere bildet aber dennoch unsere Prota, die von einer Marionette zu einer Hülle wird die sich allmählich füllt, bis sie nicht mehr in ihr bisheriges "Leben" passt. Die Charakterentwicklung von Elysia hat mich in diesem Buch begeistert und macht das Buch zu einem wahren Pageturner.

*****Fazit*****
Ein wahnsinnig guter Einstieg in eine Reihe voller Überraschungen. Eine Welt in der vieles oft nicht so ist wie es scheint und in der leere Hüllen nicht ganz so leer sind wie gedacht. Elysia begeistert mit Witz und Charme in einer Welt voller Snobs. Von mir gibt es für diesen freiheitsliebenden Klon 5 von 5 Wölkchen.

*****Reihe*****

1 "BETA" (eng. "BETA")

Bisher wurde nur bekanntgegeben, dass mit dem Verlag eine Reihe mit 4 Teilen geplant ist.

Bewertung vom 22.04.2013
Dark Destiny / Joy und Neél Bd.2
Benkau, Jennifer

Dark Destiny / Joy und Neél Bd.2


ausgezeichnet

Achtung Spoilergefahr! Hier handelt es sich bereits um den finalen Band 2 der Reihe!

Sie glaubten sie hätten schon viel durchgemacht?
Sie waren überzeugt das sich Dinge ändern könnten?
Sie hofften auf ein "wir".
Doch Hoffnung schwindet schnell.
Hoffnung verrinnt wie Sand in einer Sanduhr...unaufhaltsam und stetig...

Nachdem Joy mit Neél tief ins Rebellenland vorgedrungen ist und mitansehen musste wie ihr Clan ihn gefangen nahm und folterte, änderte sich vieles im Inneren der jungen Frau.
Freunde die plötzlich keine Freunde mehr sind, Verbündete die Messer aufblitzen lassen und Freiheit die ihr genommen wird. Mathials Clan sperrte sie ein und misshandelte ihren Percent als wäre er ein Tier. Als sie dann nach Wochen der Trauer erfährt das ihr Percent verkauft und getötet wurde, zersplittert etwas unwiderbringliches in ihr. Ihre Zukunftspläne. Ihre gemeinsam zweite Chance.
Joy geht von nun an ihren eigenen Weg um zu erfahren was mit ihrem Liebsten geschehen ist, nicht ohne der einen oder anderen Gefahr zu trotzen, denn das Land ist unruhig zu diesen Zeiten.

****Meine Meinung****
Nachdem ich "Dark Canopy" lobgepriesen habe wie keine andere Dystopie zuvor, war ich sehr gespannt wie die Geschichte um die Kämpferin Joy und den Percent Neél weitergeht und vor allem ausgeht. Da wir es hier mit einer Duologie zu tun haben zeigt uns das Buch gleichzeitig das Ende um die Geschichten der beiden und ich muss sagen:"Verdammt! Warum ist das Buch nach seinen knapp 460 schon aus! Ich will mehr davon :)"

Die Aufmachung ist der von Teil 1 sehr ähnlich. Wieder sehen wir eine Gestalt unter verhangenen Himmel, diesmal jedoch nicht im Bomberland sondern am Rande des Meeres. Was es damit auf sich hat, erfahren wir aber erst im Buch ;) Da will ich euch nichts vorweg nehmen. Auch der Titel passt mal wieder wie die Faust aufs Auge, auch wenn dem Leser erst sehr spät erklärt wird mit was wir es zu tun haben.

Wiedermal überzeugt die Autorin mit ihrem Schreibstil. Ungeschminkt und teils ganz schön blutig und wild geht es in "Dark Destiny" wie schon im Vorgänger zur Sache. Man muss aber auch jene Passagen erwähnen die schön sind, berühren und mich das eine oder andere mal ausseufzen ließen.
Jennifer Benkau versteht es einfach Leser an ein Buch zu fesseln und in die düstere Welt der Percents zu ziehen, in der wir diesmal auch wieder sehr viel über die Rebellen erfahren.

Inhaltlich haben wir es hier mit etwas ganz anderem zu tun als in Teil 1.
Das Geheimnisvolle bleibt zwar auch hier ein Bestandteil. Fragen die wir uns schon in Teil 1 gestellt haben werden gelüftet und selbst jene Geheimnisse werden aufgedeckt, die wir noch nicht einmal erahnt haben.
Vieles ist diesmal anders, Joy geht sehr lange alleine ihren Weg und wir begleiten sie auf der Suche nach Antworten. Das gesamte Buch arbeitet auf ein Ende hin, auf das ich selbst nie gekommen wäre, Lust auf mehr macht und das ich hier sicher nicht verrate ;) Daher lesen meine Lieben!

Ob man Joy noch mehr mögen kann? Tja das kann ich bestätigen, den charakterlich hat sie sich seit den Anfängen von "Dark Canopy" ganz schön verändert und ihre verbissene Art zieht einen als Leser immer mehr an. Auch die Rebellen zeigen sich von einer anderen Seite, allem voran Mathial, der eine erstaunliche, doppelte 180Grad Wende macht und damit sicher nicht nur mich verwirrt. Und Neél, über den möchte ich nicht zu viel verraten, aber sagen wir es mal so, auch ihn lernen wir von einer anderen Seite kennen und einige Percents mit ihm.

****Fazit****
Wahnsinnig fesselnd, schockierend, aufregend und nicht zuletzt trotzdem voller Gefühl. "Dark Destiny" ist ein guter zweiter Teil, aber ein mieses Ende der Duologie, aber auch nur weil die Geschichte aus ist und man ein kleines bisschen unbefriedigt zurückbleibt weil man Lust auf mehr hat ;) Dennoch vergebe ich für Joys und Neél Geschichte 5 von 5 Wölkchen.

****Reihe****

1. "Dark Canopy"
2. "Dark Destiny"

Bewertung vom 22.04.2013
Der Weg der gefallenen Sterne / Gaia Stone Trilogie Bd.3
O'Brien, Caragh M.

Der Weg der gefallenen Sterne / Gaia Stone Trilogie Bd.3


gut

Achtung Spoilergefahr! Es handelt sich hier um den finalen dritten Teil der Reihe!

Ein harter Weg erwartet die Gruppe aus dem Sumpf. Gaia führt sie als Matrarch zur Enklave um dort eine neue Ära einzuleiten. Nach ihrer beschwerlichen Reise ist die Enklave jedoch weit davon entfernt sie mit offenen Armen zu empfangen allem voran da Gaia und der Protektor sich nicht gerade wohl gesinnt sind. Wird die junge Hebamme es schaffen und ihr Volk den versprochenen Neustart ermöglichen oder wir der Protektor nicht nur Gaia und ihren Geliebten ins Unglück stürzen? Ein erbitterter Kampf auf beiden Seiten beginnt und nicht nur ein Einzelner wird sich opfern müssen...

*****Meine Meinung*****
Nachdem ich die Vorgänger beide geliebt habe, musste ich natürlich wissen wie die Geschichte um Gaia ausgeht. Leider war ich teilweise sehr enttäuscht und war mit dem Ende der Reihe keinesfalls zufrieden. Das Warum erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.

Die deutsche Aufmachung lehnt sich sehr stark an die Vorgänger an, lediglich die Farbe ist anders und der Name der passt irgendwie gut zum Inhalt. Das englische Cover begeistert mich aber mal wieder - die geschwungene Schrift und die mystische Aufmachung ist ein wahrer Eyecatcher inklusive einem einprägsamen Titel.

Leider muss ich sagen, dass der Schreibstil der Autorin im finalen Teil an Spannung verliert. Außerdem ist es sehr kurz gehalten, etwas sprunghaft und einfach nicht zu vergleichen mit den Vorgängern. Zwar haben wir es mal wieder mit einem nicht schlechten Storyboard zu tun, dennoch hapert es hier eindeutig an der Umsetzung, weil es dem Leser irgendwie vorkommt immer wieder das gleiche zu lesen. Inklusive dem nicht halb so spannenden Ende wie erwartet, welches sehr offen hinterlassen wird und viele Fragen aufwirft.

Auch die Charaktere verlieren an Herz und vor allem an gesunden Menschenverstand. Immer wieder macht Gaia dieselben Fehler, wiederholt was sie bereits 2 Kapitel zuvor getan hat und zerrt damit wirklich an den Nerven des Lesers. Auch die Beziehung zwischen Gaia und Leon macht nicht mehr das her, was sie im Vorgänger getan hat. Die beiden kommen einem vor wie Fremde, ebenso Will und Peter die im zweiten Teil ein großer Bestandteil der Geschichte waren.

Tiefgang erwartet uns hier leider wenig bis gar keiner. Bei so einer tollen Geschichte eine Enttäuschung, da das Buch noch dazu weniger Seiten hat als die Vorgänger.

*****Fazit*****
Ein nicht überzeugendes Ende dieser tollen Reihe. Gaia und Co scheint die Puste ausgegangen zu sein und die Story gipfelt in einem wenig spannendem Ende, dass die Herzen, nach dem wahrhaft genialen Vorgänger, leider nicht höher schlagen lässt. Mein Tipp: solltet ihr die Reihe wirklich geliebt haben und wollt unbedingt wissen wie es weitergeht wagt es, wenn euch Teil 2 aber reicht - belasst es dabei! Von mir gibt es für einen netten Versuch 2,5 von 5 Wölkchen.

*****Reihe*****
1. Die Stadt der verschwundenen Kinder (eng. Birthmarked)
2. Der Weg der gefallenen Sterne (eng. Promised)
3. Das Land der verlorenenen Träume (eng. Prized)

Bewertung vom 22.04.2013
Gebannt - Unter fremdem Himmel / Aria & Perry Trilogie Bd.1
Rossi, Veronica

Gebannt - Unter fremdem Himmel / Aria & Perry Trilogie Bd.1


ausgezeichnet

Das Leben unter der Kuppel in den tausend verschiedenen Welten ist perfekt. Zumindest war sie das immer für Aria, bis zu jenem schicksalshaften Tag an dem die grausame Kälte ihres Volkes, der Siedler, kennenlernte, als es sie, wegen dem was sie gesehen hat, verstößt.
In der Wildnis begegnet sie Peregrine wieder, einem dort Geborenen, der den Brand in der Kuppel miterlebt hat. Obwohl sie aus zwei verschiedenen Welten kommen und sich keineswegs friedlich gesonnen sind, verbindet die beiden die Sorge um die, die sie lieben. Aria will unbedingt ihre verschollene Mutter wiederfinden und Perry seinen Neffen, der von den Siedlern entführt wurde. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den beiden und müssen schon bald feststellen, dass sie gar nicht so verschieden sind, auch wenn sie scheinbar Welten trennen. Für Aria beginnt ein gefährliches und vor allem kräftezehrendes Abenteuer denn niemals zuvor hatte sie wirklich Angst, denn in den Welten gibt es so etwas nicht...

****Meine Meinung****
Schon seit dieses Buch erschienen ist jagte es immer durch meinen Kopf, da mich der Inhalt schon immer reizte. Mein viel zu hoher Sub vernichtete aber immer meiner Kaufgedanken, bis ich es vor kurzem auf meinen Kindle heruntergeladen habe ;) und ich habe es nicht bereut. Diese Buch war ein echter Genuss und das warum erkläre ich euch gerne.

Auch für einen ebook Leser ist das wundervolle Cover des Buches nichts Neues. Es sieht einfach mystisch aus und erweckt sofort die Neugier. Außerdem ist es schön zu sehen, dass die Folgebände so gut zum ersten Teil passen. Auch im Original kann sich das Cover sehen lassen, es ist sehr aussagekräftig, da wir auf dem Bild eine Aria im Netherland" sehen.

Die Idee, die die Autorin hier hatte ist zwar nichts vollkommen Neues, bringt den Leser aber mit interessanten Hintergrundinfos in Fahrt. Zum Beispiel die bestimmten Fähigkeiten, welche die Barbaren haben können, das vieles den Siedlern vollkommen fremd ist wie Haar und Nagelwuchs, das selbst die neueste Technik den wilden Ätherstürmen nicht gewachsen ist. Das alles uns mehr macht die Geschichte um Aria und Perry so besonders, vor allem da wir hier nach einer Weile eine Liebesgeschichte entdecken die auf sehr unübliche Weise entsteht.

Was die Charaktere betrifft, lernen wir hier einige kennen die witzig, kurios, gefährlich und interessant sind. Allem voran unsere sehr naive junge Prota Aria, die die Welt noch nicht wirklich erlebt hat, aber eine innere Stärke besitzt die Ihresgleichen sucht. Perry ist da wieder anders mit seiner besonderen Fähigkeit und seiner Härte, die er erst sehr spät ablegt. Dann gibt es noch den witzigen Roar, den man mit seiner ungezwungenen Art gleich ins Herz schließen muss.Natürlich gibt es noch einige mehr wie einige Siedler, Barbaren, Kräher und Co, aber da muss man sich schon fast selbst überzeugen ;)

****Fazit****
Lesenswert vom Anfang bis zum Ende. Solltet ihr Lesestoff suchen der süchtig macht und euch mit jeder Seite in Atem hält seit ihr mit Aria und Perry an der richtigen Adresse. Diese Reise in eine andere Welt lässt einen nicht mehr so einfach los.
Von mir gibt es 5 von 5 Wölkchen mit einem klaren Muss gelesen werden!" Stempel.

****Reihe****
1. "Gebannt: Unter Fremden Himmel" (eng. "Under the Never Sky")
2. "Getrieben: Durch ewige Nacht" (eng. "Through the Ever Night")
3. "Geborgen: In unendlicher Weite" MÄRZ 2014 (eng. "Into the Blue Still" Jan 2014)

Es gibt aber auch eine alleinstehende Kurzgeschichte "Roar & Liv", die ich sicher auch bald mal lessen werde ^^ Gibt es übrigens nur als ebook!

Bewertung vom 08.03.2013
Seelenraub / Riley Blackthorne. Die Dämonenfängerin Bd.2
Oliver, Jana

Seelenraub / Riley Blackthorne. Die Dämonenfängerin Bd.2


ausgezeichnet

Die Dämonenjagd in Atlanta geht weiter

Achtung Spoilergefahr! Das ist bereits Teil 2 der Reihe!

Das Abenteuer der Dämonenfängerin Riley Blackthorne geht weiter.
Nachdem sie sich selbst dem Himmel verschrieben hat und damit verhinderte das ihr Freund das zeitliche segnet, ist nichts mehr wie es war. Nicht nur der Angriff auf das Tabernakel macht den Fängern schwer zu schaffen - nein auch der bevorstehende Auftritt der Dämonenjäger des Vatikans hat es in sich. Dann steht auch noch die Frage im Raum, wer oder was dafür verantwortlich ist, dass der Schutzkreis zusammenbrach? War es Rileys Dad? Wer hat ihn auferstehen lassen und warum hat Riley das Gefühl das hier etwas viel Größeres vorgeht als sie alle befürchtet haben?

****Meine Meinung****
Schon als ich den Anfang des Hörbuchs zu Teil 1, "Aller Anfang ist Hölle" (eng. "Forsaken"), gehört habe, packte mich die Geschichte der zähen Dämonenfängerin Riley. Nach dem spannenden Ende von Teil 2 kann man also gespannt sein was folgt...

Das deutsche Cover ist, wie schon bei Teil 1, passend für die Dämonenfänger ausgearbeitet. Die Glaskugel, der Friedhof - das Bild passt und dann noch ein so an den Inhalt angelehnter Titel. Auch an das englische Cover (US) halten sich die lieben Leute vom Fischverlag recht genau, was meist auch gut so ist :) wie in diesem Fall. Das UK Cover ist ähnlich düster - passend zum düsteren Inhalt.

Jana Oliver entführt in "Seelenraub" (eng. "Forbidden" bzw "Soul Thief") wieder in das etwas grausame Atlanta der Zukunft. An das spannende Ende von Teil eins knüpfen wir hier an und erleben die Dämonenfänger bei den "Aufräumarbeiten". Einige angekündigte Geschehnisse, wie das Auftauchen der Dämonenjäger und der Gier des Fünfers nach Riley versüßen einen die Lesezeit, aber noch viel mehr das Unerwartete. Nicht nur einmal überrascht die Autorin mit Ideen die spannend, traurig und irgendwie schräg sind - seien es nun neue Wesen, Charakteränderungen oder Intrigen.

Auch die Figuren, die wir schon aus dem Vorgänger kennen, halten wieder einige Überraschungen bereit. Vor allem unsere Prota Riley hat es in diesem Teil der Reihe wieder mal nicht leicht, aber auch Simon, Peter und Beck unternhalten den Leser mal wieder und Sorgen für so manche Überraschung. Besonders einer der Charaktere des Buches erfährt eine 180 Wandlung und das nicht gerade zum Positiven, aber auch eine gewisse Figur, die wir bisher nur flüchtig kennen hat einige unerwartete Dinge auf Lager. Alles in allem ist eine gute Weiterentwicklung unserer Buchcharas zu erkennen, ob zum Negativen oder Positiven sei dahingestellt :)

Zwar war es zu Beginn von Teil 1 nicht erkennbar, aber diese Geschichte hat weit mehr Tiefgang als man zu Anfang glaubt. Nicht wenige Geheimnisse verstecken sich hinter scheinbar unwichtigen Details und auch einige Charaktere bieten Hintergründe, die sich nicht erahnen ließen. Bei der Dämonenfängerreihe handelt es sich eindeutig nicht um eine seichte 0815 - Geschichte, hier erwartet einen wahrhaft das Unerwartete.

****Fazit****
Tolle Fortsetzung voller Überraschungen. Riley entführt mal wieder in die Welt der Dämonenfänger und sorgt für einige süchtigmachende Lesestunden. Von mir gibt es 5 von 5 Wölkchen und meine Empfehlung für Fans von Teil 1.

****Reihe****

1. "Aller Anfang ist Hölle" (eng. "Forsaken")
2. "Seelenraub" (eng. "Forbidden" bzw "Soul Thief")
3. Titel unbekannt MÄRZ 2013 (eng. "Forgiven")
4. eng. "Fortold" - AUGUST 2012

Bewertung vom 08.03.2013
Frühlingsnacht / Plötzlich Fee Bd.4
Kagawa, Julie

Frühlingsnacht / Plötzlich Fee Bd.4


ausgezeichnet

Am Fluss der Träume entlang, bis zum Ende der Welt und noch weiter...

Achtung Spoilergefahr! Die Geschichte um Meghan und Co geht hier schon in die 4. Runde!

Ash wurde aus ihrem Leben verbannt, er darf nicht länger in das eiserne Königreich - zu seiner Königin, zu Meghan. Doch er sucht bereits einen Ausweg aus der Misere. Der Schwur den er geleistet hat hält ihn aufrecht. Er muss einen Weg finden um bei ihr sein zu können.
Seine Reise nach der Antwort auf seine Frage, führt ihn ans Ende der Welt und er muss mit Puck, Grim und anderen düsteren Schatten einen Kampf aufnehmen den er fast verliert, nur um sich am Ende zu fragen: Zukunft oder Vergangenheit, die Unsterblichkeit oder der Tod, eine Seele oder das Vergessen. Niemand kann ihm diese Last nehmen. Er ist Ash, Prinz des Winterhofs und dies ist seine Geschichte....

****Meine Meinung****
Seit dem ersten Buch von Julie Kagawa war ich fasziniert vom eisigen Prinzen Ash. Ich konnte und wollte niemand anderen in diesem Buch so lieben wie ihn, obwohl er teilweise an einen sturen Hund erinnert ;) Nun da wir das Glück haben endlich seine Geschichte zu erfahren war ich sehr gespannt und habe das Lesen des Buches nicht bereut.

Das deutsche Cover ist schön blumig, verdammt" rosarot und weiblich :) Das passt zwar nicht zum Inhalt, vor allem da wir es hier mit einem männlichen Prota zu tun haben, aber zu den Vorgängern passt es perfekt. Im Regal macht es damit einen schönen Eindruck. Die englischen Cover gefallen mir selbst auch sehr gut und mit dem Mann am Cover passt Teil 4 natürlich perfekt.

Die Idee zu "Plötzlich Fee: Frühlingsnacht" (eng. "The Iron Knight") kam laut Autorin eigentlich nur, weil ihr Verlag die Geschichte um Meghan und Ash nicht so offen stehen lassen wollte. Daher entführt sie diesmal in seine Welt und wir können endlich mal in die Gefühlswelt des eiskalten Winterprinzen eintauchen. Inhaltlich ist das Buch vielleicht nicht ganz so spannend wie die bisherigen Teile, das wird aber von der Autorin mit tiefgründigen Fragen, wahnsinnigen Überraschungen und tollen Schauplätzen wettgemacht. Alles in allem ist es inhaltlich wieder ein wahrer Leseschmaus, auch wenn das Ende mal wieder viel zu schnell kommt ;)

Auch einigen Charakteren wird hier wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Einigen die wir noch nicht kennen, andere die wir schon immer in den Bücher fanden. Besonders gefallen wird euch hier die reumütige Seite des verspielten Pucks, Ashs Wunden der Vergangenheit und ein Grim der sich vielleicht doch mal irren kann :D Meghan bliebt nämlich in diesem Buch eher eine Randfigur, was mich persönlich nicht so gestört hat ;)

****Fazit****
Nach dem eigentlichen Cliffhangerende von Plötzlich Fee: Herbstnacht" (eng. "The Iron Queen") ist die Geschichte um den Prinzen ein wahrer Leseschmaus, da wir erfahren wie es weitergeht im Lande Nimmernie. Zwar ist Teil 4 nicht ganz so spannend wie die Vorgänger, hat aber trotzdem durch einige Neuentdeckungen die 5 von 5 Wölkchen-Marke erreicht.

****Reihe****
1. "Plötzlich Fee: Sommernacht" (eng. "The Iron King")
2. "Plötzlich Fee: Winternacht" (eng. "The Iron Daughter")
3. "Plötzlich Fee: Herbstnacht" (eng. "The Iron Queen")
4. "Plötzlich Fee: Frühlingsnacht" (eng. "The Iron Knight")
5. eng. The Lost Prince"(Prota ist hier Meghans Bruder Ethan!)

Zusätzlich gibt es noch Kurzgeschichten (Kindle Edition):
"WinterŽs Passage" (Kurzgeschichte zwischen Teil 1 und 2)
"SummerŽs Crossing" (Kurzgeschichte zwischen Teil 3 und 4)
"Iron Prophecy" (Kurzgeschichte zwischen Teil 4 und 5)

Diese werden auch gesammelt im Buchformat als die "Iron Legends" verkauft auf deutsch ist das Buch bereits als Das Geheimnis von Nimmernie" erschienen. Auch wenn es als Teil 5 beschrieben wird, ist es die Sammlung der oben erwähnten Kurzgeschichten!

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 08.03.2013
Dark Angels` Fall - Die Versuchung / Dark Angels Bd.2 (eBook, ePUB)
Spencer, Kristy; Spencer, Tabita Lee; Hanika, Susanne; Hanika, Beate Teresa

Dark Angels` Fall - Die Versuchung / Dark Angels Bd.2 (eBook, ePUB)


gut

Achtung Spoilergefahr! Es handelt sich bereits um Teil 2 der Reihe!

Der düstre Sam ist besiegt, die schwarzen Vögel jedoch auf freiem Fuß.
Dawna und Indie haben einiges geschafft, aber auch einiges verloren. Bei ihrem Kampf für das Gute, wurde Miley, Dawnas Liebster, zum Opfer düsterer Machenschaften und auch Indie hat es mit ihrem Hang zum Bösen nicht leicht. Auf ihrer Suche nach dem Zigeuner begegnen sie einem alten Freund" wieder, der nicht das ist wofür er sich ausgibt.
Tja die Schatten der Vergangenheit holen die Schwestern ein, denn ihre Großmutter hielt viel mehr vor ihnen verborgen als bisher angenommen. Whistling Wing ist bald schon kein sicherer Ort mehr, denn das Böse lauert überall.

****Meine Meinung****
Nachdem ich Teil 1 schon vor einiger Zeit gelesen habe, dachte ich mir es ist Zeit zu erfahren wie es weitergeht bei Dawna und Indie. "Dark AngelsŽSummer: Das Versprechen" endete ja mit einem wahnsinnigen Cliffhanger und machte die Fortsetzung umso interessanter für den Leser.

Das Cover lehnt sich sehr stark an seinem Vorgänger an. Die beiden Schwestern nebeneinander, ihre Haare vom Wind zerzaust und wieder die schwarzen Federn - alles in allem recht hübsch, aber nicht atemberaubend. Der Titel passt jedoch wieder ausgezeichnet.

Dawnas und Indies Geschichte geht genau da weiter, wo sie aufgehört hat. Miley ist verschwunden, Gabe einer von den Bösen und die Schwester ihrer Kräfte beraubt, wobei nicht ganz, da sie immer noch die Gedanken der jeweils anderen hören können. Neben Dawnas Suche nach Miley, düstren Begegnungen mit den menschgewordenen, schwarzen Vögeln und Indies Zerrissenheit bezüglich Gabe - werden allmählich einige Geheimnisse gelöst und neue kommen dazu.

Inhaltlich war ich von Teil 2 ehrlichgesagt etwas enttäuscht. Nachdem "Dark AngelsŽSummer: Das Versprechen" zwar nicht schlecht war und unterhalten konnte, kam es mir in der Fortsetzung so vor, als würden wir alles von vorne beginnen, wenn auch auf andere Art. Spannung kam bei mir einfach sehr selten auf, beziehungsweise war ich von DEM Geheimnis im Buch nicht recht überrascht. Die Autorinnen haben zwar keine üblen Ideen, sie werden aber eher so lala umgesetzt.

Was die Charaktere betrifft kann ich eigentlich nicht meckern. Wir erfahren zwar über Nebenfiguren relativ wenig, dafür haben wir Indies und Dawnas Gefühlswelt aber immer im Blick. Vor allem Dawna entwickelt sich zu einem Charakter der seinesgleichen sucht in diesem Buch- vorher noch das Mäuschen dreht sie diesmal auf, macht es dem Leser leicht sie zu mögen.

****Fazit****

Nicht schlecht, aber auch nicht umwerfend. Für absolute Fans von Teil 1 sicher ein wahrer Leseschmaus, für mäßig Interessierte eher zum Finger weglassen. Von mir gibt es 3 von 5 Wölkchen.

****Reihe ****
1. "Dark AngelsŽSummer: Das Versprechen"
2. "Dark AngelsŽFall: Die Versuchung"