Das Mädchen auf den Klippen - Riley, Lucinda

Das Mädchen auf den Klippen

Roman. Deutsche Erstausgabe

Lucinda Riley 

Aus d. engl. v. Hauser, Sonja
Broschiertes Buch
 
7 Kundenbewertungen
  ausgezeichnet
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
10 ebmiles sammeln
EUR 9,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Das Mädchen auf den Klippen

Ein Haus an den Klippen. Eine schicksalhafte Liebe. Ein Mädchen auf der Suche nach seiner Mutter

Mit gebrochenem Herzen sucht die Bildhauerin Grania Ryan zuflucht in ihrer irischen Heimat. Bei einem Spaziergang an der Steilküste von Dunworley Bay wird Grania jäh aus ihren trüben Gedanken gerissen: Am Rande der Klippen steht ein Mädchen, barfuß und nur mit einem Nachthemd bekleidet. Der Wind zerrt an der zerbrechlichen Gestalt, und von plötzlicher Sorge ergriffen spricht sie das Kind an. - Ohne es zu ahnen, stößt Grania durch diese Begegnung die Tür zu einer über Generationen reichenden, tragischen Familiengeschichte auf - ihrer Geschichte.


Produktinformation

  • Verlag: Goldmann
  • 2012
  • Ausstattung/Bilder: 2012. 464 S. 187 mm
  • Seitenzahl: 464
  • Goldmann Taschenbücher Bd.47789
  • Deutsch
  • Abmessung: 187mm x 126mm x 36mm
  • Gewicht: 392g
  • ISBN-13: 9783442477890
  • ISBN-10: 3442477891
  • Best.Nr.: 34502375
"Tragisch, mitreißend und unglaublich emotional."

"Eine packende Familienstory, die einen nicht loslässt!""Sehr bewegend""Tragisch, mitreißend und unglaublich emotional.""Noch besser als 'Das Orchideenhaus'. Lucinda Rileys Geschichten sind zeitlos und bleiben unvergessen!""Packendes Frauen-Epos von der geheimnisvoll romantischen Dimension eines Hollywoodfilms.""Tragisch und romantisch."

"Tragisch, mitreißend und unglaublich emotional."
Lucinda Riley hat viele Jahre ihrer Kindheit in Bangkok verbracht. Sie liebt es zu reisen und ist auch heute noch ganz besonders dem Fernen Osten verbunden. Nach einer erfolgreichen Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley nun ganz auf das Schreiben. Sie lebt in Norfolk im Osten Englands.

Leseprobe zu "Das Mädchen auf den Klippen" von Lucinda Riley

PDF anzeigen


Kundenbewertungen zu "Das Mädchen auf den Klippen" von "Lucinda Riley"

7 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.7 von 5 Sterne bei 7 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(6)
  sehr gut
  gut
 
(1)
  weniger gut
  schlecht
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Das Mädchen auf den Klippen" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

Bewertung von unbekanntem Benutzer am 03.03.2014   ausgezeichnet
Das Buch mit dem Titel:
Das Mädchen auf den Klippen
von Lucinda Riley
ist ein wunderbares Buch und sehr fesselnd, kann das nur jedem weiter empfehlen
M.Seidel

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Abundancia aus Zweibrücken am 07.08.2013   gut
Bei der Sternevergabe wäre eine Unterscheidung hilfreicher, als eine einmalige Entscheidung.
5 Sterne gäbe es dann nämlich für den angenehmen Schreibstil, den permanenten Spannungsbogen und die Fähigkeit geschriebenen Worten Leben einzuhauchen.
Auch für die Stimmigkeit der Geschichte, die Fantasie, die Beschreibungen.

ABER: Während sich Frau Riley sehr zurückhält mit der Beschreibung von Geistern, und diese durchaus so darstellt, dass man es glauben kann, und es dadurch gruselig wird- geht ihr ansonsten jede Realitätsnähe ab dem letzten Drittel völlig verloren.

Dieser Teil des Romans ist zum Einen sehr Unstimmig, da sie den "Gespenster-Teil" eben so "echt" und vorstellbar erzählt.
Zum anderen- bei allem Respekt für Romane- es ist einfach partout nicht zu schlucken was da alles passiert bis zum Finale. Und da fällt es dann doch sehr schwer, den Verstand erfolgreich auszuschalten, weil es so eben nicht funktionieren würde- nie und nimmer. Und in diesem Teil geht es nicht um alte Geister. Die Autorin versucht uns hier etwas anzubieten, was sich "in echt" so ereignet haben soll. Sorry, Miss Riley, Realitätsverlust zahlt sich nur bei Geisern aus.
Hier gäbe es von mir nur einen Stern...

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: eBook, ePUB

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Nessi87 aus Ober-Mörlen am 18.03.2013   ausgezeichnet
Als bekennender Kate Morton-Fan wurde mir diese Autorin empfohlen und ich muss sagen: Ich bin begeistert!

Wie es bei Familiengeheimnissen üblich ist, werden erst nach und nach die Ereignisse der Vergangenheit aufgedeckt und das Puzzle zu einem Ganzen zusammengefügt. Prinzipiell befinden wir uns in der Gegenwart, bekommen die Geschichte aber von Aurora aus der Zukunft erzählt. Zwischendurch gibt es dann immer wieder Rückblicke, die wir teilweise durch Erzählungen oder von Briefen näher gebracht bekommen. Obwohl es hier vielleicht kompliziert klingen mag, ist es das im Buch aber nicht und der Leser kann der Handlung durchgängig ohne Probleme folgen.

Die Geschichte hat mich von der ersten Seite an gepackt und nicht mehr los gelassen. Ich habe das Buch innerhalb von 24 Stunden ausgelesen und bin mir schon jetzt sicher, dass ich ein Fan der Autorin bin. Durch den flüssigen Schreibstil kann man durchaus von einem echten Pageturner sprechen. Manchmal hat man gar nicht gemerkt, dass schon wieder 50 Seiten gelesen sind. Gerade für neugierige Menschen wie mich, ist es eine süße Folter den Geheimnissen langsam auf die Spur zu kommen.

Die Charaktere haben mir außerordentlich gut gefallen. Für mich sind sie durch ihre authentische Beschreibung sofort zum Leben erwacht. Sie sind so einzigartig und prägnant, dass man sie einfach in sein Herz schließen muss. Dabei sticht wohl Aurora als Erzählerin der Geschichte am meisten heraus. Wir lernen sie mit 8 Jahren kennen und sie besitzt schon eine Weitsicht, die manche Erwachsenen nicht haben. Dabei war sie aber zu keinem Zeitpunkt unglaubwürdig. Auch Grania, die Protagonstin, dominiert die Geschichte durch ihr Auftreten. Wir haben es hier mit einer sturen, stolzen Irin zu tun, die ihrem Weg nicht abweichen will. Dabei muss sie sich eingestehen, dass man nicht immer mit dem Kopf durch die Wand rennen kann und dabei macht sie für sich eine positive Entwicklung durch.

Auch die Nebencharaktere, selbst wenn sie nur eine kurze Erwähnung in den Vergangenheitsberichten finden, wurden liebevoll ausgearbeitet und überzeugen den Leser in iherer Detailltreue und Individualität. Die Charakterzeichnung bekommt den größten Pluspunkt.

Die Handlungsorte wechseln zwischen New York, London und Irland. Für mich eine sehr gelungene Mischung, weil ich sowohl Irland als auch London als Schauplatz sehr mag. Obwohl es nur wenige Beschreibungen gibt, erwähnt die Autorin immer wieder kleine Details, die die Umgebung zum Leben erwachen lässt.

Für mich ein grandioses Buch, das die Vergangenheit mit der Gegenwart verknüpft und die Geschichte zweier Familien erzählt, deren Schicksal unweigerlich miteinander verwoben ist. Dabei geht die Autorin gefühlvoll, aufrichtig und spannungsgeladen mit ihren Charakteren um. Eine klare Leseempfehlung für alle Freunde von Familiengeheimnissen.

2 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von ekiamso aus Hannover am 05.12.2012   ausgezeichnet
Ein fesselnder Roman, den man, wenn man einmal begonnen hat, gar nicht mehr zur Seite legen kann. Die Familiengeschichte ist anrührend, ergreifend und bisweilen überraschend.
Mit dem Schicksal der Protagonisten ist ein Einblick in die irische und britische Geschichte des vergangenen Jahrhunderts verbunden; diese bleibt jedoch immer der Hintergrund, vor dem die Geschichte des Mädchens auf den Klippen erzählt wird.
Spannend und schließlich überraschend ist auch die Erzählperspektive - hier wird die generationenübegreifende Stärke der Frauen der Familie deutlich.

4 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von leserattebremen aus Berlin am 26.11.2012   ausgezeichnet
Grania ist gerade aus New York zu ihren Eltern aufs irische Land gefahren, als sie ein kleines Mädchen völlig allein auf den Klippen der irischen See stehen sieht. Aurora ist acht und zieht Grania sofort in ihren Bann. Quasi über Nacht wird sie Mutterersatz und Kindermädchen der kleinen, die alleine mit ihrem Vater in einem alten Herrenhaus an der irischen Küste lebt. Wie lange die Geschichte von ihrer Familie mit der von Aurora verwoben ist, erfährt sie von ihrer Mutter. Und plötzlich scheint die Geschichte mit Aurora viel mehr Bedeutung zu haben, als Grania anfangs dachte.
Der zweite Roman von Lucinda Riley ist genauso großartig wie „Das Orchideenhaus“. Mit viel Liebe hochemotional geschrieben zieht einen die Geschichte von der ersten Seite fast in das Buch hinein und man kann sich nur noch schwer von Grania und Auroras Schicksal trennen. Die Familiengeschichten sind so schicksalshaft verwoben, dass ein Leben der beiden fast vorbestimmt scheint. Aurora ist kleiner Wirbelwind, mit ihrem eigenen Kopf bringt sie zwar alles durcheinander, nur schwer kann sich aber jemand gegen ihren Charme wehren. So geht es Granias Mutter Kathleen ebenso wie dem Leser, der Aurora von Anfang an ins Herz schließen muss.
Ich habe lange nicht mehr ein so kurzweiliges Buch gelesen, jedes Mal wenn ich auf die Uhr geschaut habe, war plötzlich eine Stunde oder mehr Zeit verflogen, ohne dass ich es überhaupt gemerkt habe. Das Buch entspricht zwar im großen und ganzen den Klischees und Erwartungen des Genres der Schicksals-und Liebesromane, hebt sich aber durch lebhaften und frischen Schreibstil der Autorin positiv ab von Auswandererkitsch und Geschichtsnostalgie. Wie der erste Roman auch, absolut empfehlenswert für alle Leseratten!

2 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Nektaria aus Leverkusen am 20.08.2012   ausgezeichnet
Dieses Buch von Lucinda Riley hat von vom Anfang bis zum Ende sehr gefesselt. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand lassen. Ein schoenes Buch zum Entspannen.

2 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Haserl aus Bayern am 21.05.2012   ausgezeichnet
Das erste Buch von Lucinda Riley "Das Orchideenhaus" hat mir bereits sehr gut gefallen....
aber dieser Roman hat mich total umgehauen und vollends überzeugt....Es ist wunderbar geschrieben,total spannend und ist unheimlich mitreisend.

Es hat mich von Anfang bis zum Schluss gefesselt. Wobei ich sagen muss das der Schluss doch etwas... wie soll ich sagen.. etwas tragisch und abwegig war aber dennoch sehr gut.

In diesem Buch geht es um 2 Familien und das über mehrere Generationen hinweg. Dies wiederum, wird in unterschiedlichen Zeitebenen erzählt. Beginnen tut sie aber im hier und jetzt.......

Die Bildhauerin Grania Ryan arbeitet seit 10 Jahren als Künstlerin in New York. Eines Tages wird Grania schwanger und erleidet nach kurzer Zeit eine Fehlgeburt. Kurz darauf trennt sie sich noch von ihren langjährigen Freund .

Da sie mit dieser gesamten Situation nicht zurecht kommt, flüchtet sie mit gebrochenen Herzen und sehr deprimiert in ihre irische Heimat, zu ihren Eltern. Als sie bei einem Spaziergang,an der Steilküste von Dunworley Bay, ein kleine Mädchen mit Namens Aurora an den Klippen stehen sieht ,nur mit einem Nachthemd bekleidet und sie in Gefahr läuft her abzustürzen, wird Grania aus ihrer Lethargie gerissen.

Dies ist der Zeitpunkt an dem sich Grania und Aurora`s Leben entscheidend verändern wird.

Mehr möchte ich nicht verraten, denn es macht mehr Spaß es selbst zu lesen ;o))

Es ist ein wunderschönes Buch, das den Leser zum entspannen einlädt.



5 Sterne von mir

33 von 35 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Sie kennen "Das Mädchen auf den Klippen" von Lucinda Riley ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


60 Marktplatz-Angebote für "Das Mädchen auf den Klippen" ab EUR 1,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
deutliche Gebrauchsspuren 1,00 2,50 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung JuliaundNessi  % ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,50 1,50 Banküberweisung rosenrot18 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,90 1,00 PayPal, Banküberweisung Sonnenstrahl 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 1,95 1,10 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung jakobier 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,00 1,20 Banküberweisung Ingrid78 100,0% ansehen
wie neu 2,00 2,40 PayPal, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung MitschiMia 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,00 2,65 Banküberweisung Bonhoff 100,0% ansehen
wie neu 2,00 4,00 Banküberweisung AndreaChristian a 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,49 1,30 Banküberweisung kromutter 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,50 1,20 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung sumina 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,50 1,20 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung InaSchwarze 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,50 1,50 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Kluge 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,50 2,20 Banküberweisung Ursula09 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,59 1,80 offene Rechnung, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) rübe1 99,9% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,60 1,20 Banküberweisung Peter Struwwel 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,60 1,20 Banküberweisung Peter Struwwel 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,60 1,60 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung Andrea Klug 100,0% ansehen
wie neu 2,80 3,00 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung jleonhardt 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,20 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung BastiBu 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,20 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Pas.si 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 3,00 1,80 Banküberweisung Hasesieghardiss hop 100,0% ansehen
deutliche Gebrauchsspuren 3,30 1,20 Banküberweisung linda_k.47 100,0% ansehen
wie neu 3,40 1,60 Banküberweisung herbstsonne30 100,0% ansehen
gebraucht; gut 3,49 2,00 PayPal, offene Rechnung Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel 99,3% ansehen
gebraucht; gut 3,49 2,00 PayPal, offene Rechnung Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel 99,3% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,50 1,20 Banküberweisung Gisela52 100,0% ansehen
wie neu 3,50 4,00 Banküberweisung AndreaChristian a 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,80 1,20 Banküberweisung tul 100,0% ansehen
3,88 2,00 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), PayPal, Banküberweisung Fa. SURAT, Internet Antiquariat 99,6% ansehen
wie neu 3,95 1,65 Banküberweisung rueladoma 100,0% ansehen
gebraucht; sehr gut 3,99 1,80 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) TF-Versandhande l 100,0% ansehen


Alle Marktplatz-Angebote ansehen

Andere Kunden kauften auch