12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

Bewertung von Bella von www.bellaswonderworld.de aus Karlsruhe

Kurze Beschreibung: °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Clare lernt schon als kleines Mädchen mit sechs Jahren ihren zukünftigen Mann Henry kennen. Henry ist …


    Buch

28 Kundenbewertungen

"Die Frau des Zeitreisenden" ist der literarische Überraschungserfolg aus den USA. Selten wurde so aufwühlend, so anders und neu über die Liebe geschrieben.
Clare ist Kunststudentin und eine Botticelli-Schönheit, Henry ein verwegener und lebenshungriger Bibliothekar. Clare fällt aus allen Himmeln, jedes Mal aufs Neue, wenn Henry vor ihr steht. Denn Henry ist ein Zeitreisender, ohne jede Ankündigung verstellt sich seine innere Uhr. Plötzlich und unerwartet stürzt er los, nie ist sicher, aus welcher Zeit er kommt und in welcher Zeit er bei Clare landet, aber immer ist sicher, dass er wieder…mehr

Produktbeschreibung
"Die Frau des Zeitreisenden" ist der literarische Überraschungserfolg aus den USA. Selten wurde so aufwühlend, so anders und neu über die Liebe geschrieben.

Clare ist Kunststudentin und eine Botticelli-Schönheit, Henry ein verwegener und lebenshungriger Bibliothekar. Clare fällt aus allen Himmeln, jedes Mal aufs Neue, wenn Henry vor ihr steht. Denn Henry ist ein Zeitreisender, ohne jede Ankündigung verstellt sich seine innere Uhr. Plötzlich und unerwartet stürzt er los, nie ist sicher, aus welcher Zeit er kommt und in welcher Zeit er bei Clare landet, aber immer ist sicher, dass er wieder bei ihr landet. Als sie sich das erste Mal begegnen, ist Clare sechs und Henry 36, aber in Wahrheit ist Henry nur acht Jahre älter als sie und schon lange mit ihr verheiratet. Absurdes wird zur Normalität. Seine Zeitreisen sind das brennende Geheimnis, das Henry und Clare mit jeder Trennung noch inniger vereint.

Audrey Niffenegger ist es gelungen, über die Schönheit der Dauer und das Staunen der Sehnsucht zu schreiben, von der Liebe wie zum ersten Mal zu erzählen. Meisterhaft verknüpft Niffenegger die originelle Idee der Zeitreise mit der einzigartigen, tief bewegenden Liebesgeschichte. Genial inszeniert, mitreißend erzählt.
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.50983
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • Artikelnr. des Verlages: 1011888
  • 12. Aufl.
  • Seitenzahl: 832
  • Erscheinungstermin: Januar 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 144mm x 93mm x 30mm
  • Gewicht: 300g
  • ISBN-13: 9783596509836
  • ISBN-10: 3596509831
  • Artikelnr.: 20852398
Autorenporträt
Mit dem Erscheinen des Buches "Die Frau des Zeitreisenden" wurde Audrey Niffenegger zum gefeierten Star, ihr Buch ein Bestseller. Renommierte internationale Verlage reißen sich um die Autorin, der Roman wird in 15 Sprachen übersetzt und Hollywood sichert sich die Filmrechte. Audrey Niffenegger, die Bücher und Comics sammelt und keinen Fernseher besitzt, lehrt Kunst und Buchgestaltung am College Chicago.
Rezensionen
Das einzige Problem dieses Buches ist, dass man es nicht mehr aus der Hand legen möchte. The Observer

Meisterhaft verknüpft Niffenegger die Idee der Zeitreise mit einer tief bewegendenLiebesgeschichte. The Telegraph

Ein Debüt über einen Zeitreisenden versetzt ganz Amerika in Staunen. The Bookseller

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

Nicht gerade begeistert äußert sich die Rezensentin Marion Lühe über Audrey Niffenbergers Roman, der über lange Zeit die amerikanische Bestseller-Liste beherrschte. Das Ganze kommt für die Rezensentin wie ein "Grenzgänger zwischen Science-Fiction und Liebesdrama, Märchen und Reality-Show" daher, mit "absurder" und "in sich nicht immer schlüssiger" Handlung: Henry De Tamble leidet an einer genetischen Krankheit, die ihn ab und zu in seine eigene Vergangenheit zurückschickt, und so begegnet er einer Frau, die ihn schon lange kennt und auf ihn wartet, weil er ihr schon in ihrer Kindheit einige Male begegnet ist. Damit auch klar ist, was wann spielt, statte Niffenegger die Szenen mit "gut sichtbaren Reliquien aus der Popgeschichte" aus - wahrscheinlich im Hinblick auf eine Hollywood-Verfilmung, wie die Rezensentin spöttisch bemerkt (die Filmrechte sind in der Tat schon verkauft). Doch auch sprachlich sei nicht viel los: "erprobte Redewendungen", ab und an mit lyrischem Pomp angereichert (etwa wenn Henry im Augenblick seines Todes denkt: "Dasein entspringt mir im Herzen"). Besonders unbekömmlich aber findet die Rezensentin Niffenegger trivialphilosophische Anläufe, die sich vor keiner noch so plakativen Formel scheuen.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Eine der schönsten Liebesgeschichten des Jahrhunderts." (Die Welt)

"Die Geschichte von Henry und Clare ist eine berührend erzählte Liebesgeschichte, die allen Menschen, die von der bedingungslosen großen Liebe träumen, das Herz erwärmen wird." (HR)