11,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

5 Kundenbewertungen

»Bittere Situationskomik, die noch im Moment der Katastrophe zum Lachen reizt.« tazDer Zusammenstoß des Mexikaners Cándido mit Delaney Mossbachers wachsgepflegtem Auto ist ein wortwörtlicher: Cándido, auf dem Weg zur Arbeit, rennt Delaney direkt vor die Haube und wird schwer verletzt.
Dafür drückt Delaney ihm eine 20-Dollar-Note in die Hand. Delaney sieht seine geschützte Welt zunehmend bedroht von den dunkelhäutigen, verdächtigen Gestalten, die in der Nähe der eleganten Villensiedlung herumlungern und täglich ihr Glück auf dem Sklavenmarkt zu finden hoffen.…mehr

Produktbeschreibung
»Bittere Situationskomik, die noch im Moment der Katastrophe zum Lachen reizt.« tazDer Zusammenstoß des Mexikaners Cándido mit Delaney Mossbachers wachsgepflegtem Auto ist ein wortwörtlicher: Cándido, auf dem Weg zur Arbeit, rennt Delaney direkt vor die Haube und wird schwer verletzt.

Dafür drückt Delaney ihm eine 20-Dollar-Note in die Hand. Delaney sieht seine geschützte Welt zunehmend bedroht von den dunkelhäutigen, verdächtigen Gestalten, die in der Nähe der eleganten Villensiedlung herumlungern und täglich ihr Glück auf dem Sklavenmarkt zu finden hoffen.
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.12519
  • Verlag: DTV
  • Originaltitel: The Tortilla Curtain
  • 13. Aufl.
  • Seitenzahl: 400
  • Erscheinungstermin: 9. Januar 2001
  • Deutsch
  • Abmessung: 194mm x 121mm x 25mm
  • Gewicht: 324g
  • ISBN-13: 9783423125192
  • ISBN-10: 3423125195
  • Artikelnr.: 07342171
Autorenporträt
Boyle, T. C.§T. Coraghessan Boyle, geboren 1948 in Peekskill, New York, unterrichtet an der University of Southern California in Los Angeles. Für seinen Roman 'World's End' erhielt er 1988 den PEN/Faulkner-Preis. Als Enfant terrible der amerikanischen Gegenwartskultur wurde T. C. Boyle zum Pop- und Literaturstar seiner Generation.
Rezensionen
»Der Roman ist eine Achterbahnfahrt der Katastrophen und Peripetien, wechselnd erzählt aus der Perspektive des Oben und des Unten, geschrieben mit Zorn und Leidenschaft, die bizarre Seite des Schlimmstmöglichen ins literarische Kalkül ziehend.« Ulrich Greiner, Die Zeit
"Bittere Situationskomik, die noch im Moment der Katastrophe zum Lachen reizt." -- Reed Stillwater, die tages­­zeitu­­­­ng

"Unglaublich spannendes & ehrliches Buch." -- Christina Stürmer, Freizeit (Kurier) 04.01.2014
»Keiner schreibt so anspruchsvoll und lustig über Freaks und Utopisten, reale Persönlichkeiten (Kinsey, Kellogg, Wright) und historische Ereignisse.«
Günter Keil, Playboy 17.01.2018