29,90 €
Versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Knackiger Genuss - die bunte Salatvielfalt Manchmal muss es einfach Salat sein - egal ob als frische Beilage, grüner Hauptakteur auf dem Teller oder sogar als Dessert! Das neue Standardwerk trumpft mit einer köstlichen Rezeptvielfalt auf. Von A... wie Artischocke bis Z... wie Zucchini. Geliefert werden neben klassischen Rezepten insbesondere spannende Neuinterpretationen wie ein Kürbis-Kichererbsen-Salat mit Feta und Cashews. Dabei immer im Fokus: Saisonale Blattsalate, Rohkost- und Gemüsesalate, Carpaccios, Salatbowls und Obstsalate kombiniert mit Hülsenfrüchten, Getreide, Fleisch und Fisch.…mehr

Produktbeschreibung
Knackiger Genuss - die bunte Salatvielfalt Manchmal muss es einfach Salat sein - egal ob als frische Beilage, grüner Hauptakteur auf dem Teller oder sogar als Dessert! Das neue Standardwerk trumpft mit einer köstlichen Rezeptvielfalt auf. Von A... wie Artischocke bis Z... wie Zucchini. Geliefert werden neben klassischen Rezepten insbesondere spannende Neuinterpretationen wie ein Kürbis-Kichererbsen-Salat mit Feta und Cashews. Dabei immer im Fokus: Saisonale Blattsalate, Rohkost- und Gemüsesalate, Carpaccios, Salatbowls und Obstsalate kombiniert mit Hülsenfrüchten, Getreide, Fleisch und Fisch. Wer einen Blick über die heimische Salatschüssel werfen und sich international durchschlemmen möchte, ist hier ebenfalls genau richtig. Tipps zum Frischhalten und Zubereiten der Dressings runden das Buch ab.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 21.07.2022

Ideen mit Grünzeug

Fleischsalat ist natürlich nicht dabei. Zumindest nicht der klassische mit Fleischbrätstreifen, Stücken von sauren Gurken und jeder Menge Mayonnaise. Aber der ist zugegebenermaßen natürlich auch kein Salat im engeren Sinn, eher so etwas wie ein ewig verlässlicher Rettungsanker nach einer fiesen Nacht oder eine etwas altertümliche Zugabe auf dem Frühstücksbüfett im Hotel. Na ja, oder die kulinarische Erinnerung an eine Jugend ohne Fleischersatz, Kalorien- und Mayo-Verteufelung. Aber in einem aktuellen Buch über Salate, einem Standardwerk mit der Botschaft "Vom Hasenfutter zur Königsdisziplin", hat der gute alte Fleischsalat nichts mehr zu suchen.

So gesehen ist es Heide Vogel hoch anzurechnen, dass sie in ihrem im TreTorri-Verlag erschienenen Buch "Die 100 besten Salate" trotzdem eine Version mit Rindfleisch aufgenommen hat, auch wenn bei dieser Rote Bete, Koriander, Minze und ein bisschen Essig und Öl statt löffelweise Mayo auf der Zutatenliste stehen. Die Zeiten haben sich eben geändert, und darum hat die Autorin außer den typischen Blatt-, Kartoffel- und Nudel- sowie Hülsenfrüchten- und Obstsalaten auch den Bowls ein eigenes Kapitel gewidmet. Das ist zwar in gewisser Weise ein Etikettenschwindel, weil diese gerade extrem hippen "Schüssel"-Gerichte im Grunde auch nichts anderes als etwas innovativer angerichtete, klassische Salate sind. Aber was soll's, wir müssen alle mit der Zeit gehen.

Und das, was Heide Vogel in ihrem Buch an Grundinformationen, praktischen Tipps und Rezepten zusammengetragen hat, ist am Ende wirklich aller Ehren wert. Selbst der erfahrene Hobbykoch erfährt dabei noch einiges über Salatsorten, Kräuter, Dressings und Utensilien. Außer Klassikern wie Griechischer oder Russischer Salat, Salade Nicoise, Wurstsalat oder Rucola mit Birne, Gorgonzola und Walnüssen findet er auch ungewöhnliche Varianten wie Hühnchen mit Kopfsalat und Erdbeeren, Frisée-Salat mit Granatapfel und frittiertem Knoblauch, Staudensellerie-Artischocken-Brotsalat oder Quinoa mit Räuchertofu, Bimi und Paprika.

Leider viel zu kurz geraten ist das Kapitel zu Carpaccios, denn in dieser Kategorie ist noch so viel mehr möglich als nur Pilze, Rote Bete und Melone. Alles in allem hat Heide Vogel aber ein schönes Gesamtwerk geschaffen, das vor allem für noch nicht umfassend aufgestellte Leser eine gute Inspirationsquelle sein dürfte. bad.

Die 100 besten Salate, Heide Vogel, TreTorri-

Verlag, Wiesbaden 2022, 200 Seiten, 29,90 Euro.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr