Winterfeuernacht - Motte, Anders de la
Zur Bildergalerie
14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

3 Kundenbewertungen

Atmosphärische Krimi-Spannung aus Schweden: Was geschah wirklich im Feriendorf Gärdsnäset, als das Luciafest ein tödliches Ende nahm?
1987 verbringen die beiden besten Freundinnen Laura und Iben die Winterferien wie jedes Jahr bei Lauras geliebter Tante Hedda in deren Feriendorf Gärdsnäset in Schonen in Süd-Schweden. Doch beim Luciafest geraten die Mädchen wegen eines Jungen in Streit, und am Ende des Abends brennt der Festsaal lichterloh. Laura wird schwer verletzt, Iben stirbt in den Flammen. 30 Jahre lang wird Laura nicht nach Gärdsnäset zurückkehren, ihre Tante wird sie nie wiedersehen.…mehr

Produktbeschreibung
Atmosphärische Krimi-Spannung aus Schweden:
Was geschah wirklich im Feriendorf Gärdsnäset, als das Luciafest ein tödliches Ende nahm?

1987 verbringen die beiden besten Freundinnen Laura und Iben die Winterferien wie jedes Jahr bei Lauras geliebter Tante Hedda in deren Feriendorf Gärdsnäset in Schonen in Süd-Schweden. Doch beim Luciafest geraten die Mädchen wegen eines Jungen in Streit, und am Ende des Abends brennt der Festsaal lichterloh. Laura wird schwer verletzt, Iben stirbt in den Flammen. 30 Jahre lang wird Laura nicht nach Gärdsnäset zurückkehren, ihre Tante wird sie nie wiedersehen.
Als Laura nun die Nachricht erhält, dass Hedda gestorben ist und ihr Gärdsnäset vererbt hat, ist sie geschockt. Muss sie sich nun doch noch den Dämonen der Vergangenheit stellen? Notgedrungen reist Laura nach Schonen, um das halb verfallene Feriendorf zu verkaufen. Doch die Käufer sind merkwürdig aggressiv, und bald mehren sich die Anzeichen, dass Hedda einem dunklen Geheimnis auf der Spur war ...

Der dritte Schweden-Krimi von Anders de la Motte nach "Sommernachtstod" und "Spätsommermord" überzeugt erneut mit atmosphärischem Setting, klug gezeichneten Charakteren und einer geschickten Verknüpfung von Vergangenheit und Gegenwart, Schuld, Lügen und der Suche nach Wahrheit.
  • Produktdetails
  • Droemer Taschenbuch .30741
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • Originaltitel: Vintereld
  • Artikelnr. des Verlages: 3009755
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 448
  • Erscheinungstermin: 4. November 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 137mm x 32mm
  • Gewicht: 406g
  • ISBN-13: 9783426307410
  • ISBN-10: 3426307413
  • Artikelnr.: 56008555
Autorenporträt
de la Motte, Anders
Anders de la Motte, geboren 1971, arbeitete mehrere Jahre als Polizist in Stockholm und in der Security-Branche, bevor er Schriftsteller wurde. 2010 erhielt er für sein Debüt »Game« den Preis der Schwedischen Akademie der Krimiautoren. Sein Roman »UltiMatum« wurde 2015 als bester schwedischer Kriminalroman ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Malmö.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

De la Motte avanciert derzeit zu einem der erfolgreichsten schwedischen Krimiautoren. Sein Erfolgsrezept besteht aus einer nahbaren Sprache, emotionalen Protagonisten, deren Kindheit ein dunkles Geheimnis überschattet, und der teils düsteren, teils anheimelnden Atmosphäre Süd-Schonens. Laura verbrachte die Ferien bis vor 30 Jahren immer bei ihrer Hippie-Tante Hedda im Hüttendorf am See. Hier hatte sie ihre Freunde, und Heddas Geschichten von Wassernixen und Katzenreinkarnationen verliehen dem Ort eine zusätzliche Magie. Bis eines Winters alles anders wird: Die Liebeständel werden neu verteilt, eine manipulative Neue taucht auf und in der Lucianacht brennt ein Haus nieder und mit ihm ein Mädchen. Laura ist für ihr Leben gezeichnet und kehrt nie zurück. Doch nun vererbt Hedda ihr das inzwischen baufällige Dorf Gärdsnäset und als Laura hinfährt, gibt es weitere Brände. Der Roman baut sich langsam auf, auch Lauras Gabe, Menschen zu lesen, hilft wenig über ihren anerzogenen Snobismus hinweg. Doch Stück für Stück kommt das junge Mädchen, mit der Liebe zu diesem Landstrich, wieder zum Vorschein und mit ihm eine ganze Reihe überraschender Zusammenhänge.

© BÜCHERmagazin