14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

3 Kundenbewertungen

Am Ende einer langen Straße mitten im ländlichen Kansas liegt einsam und verlassen das Finch House. Es ist berüchtigt, schließlich ereilte jeden seiner Bewohner einst ein grausames Schicksal. Könnte es eine bessere Kulisse geben, um die vier erfolgreichsten Horrorautoren der USA zu einem Interview zusammenzubringen und das ganze live im Internet zu streamen? Was als harmloser Publicity-Spaß beginnt, entwickelt sich schnell zum Albtraum für alle Beteiligten. Denn es kommen nicht nur die dunkelsten Geheimnisse der vier Schriftsteller ans Tageslicht, auch das Finch House selbst hütet ein dunkles…mehr

Produktbeschreibung
Am Ende einer langen Straße mitten im ländlichen Kansas liegt einsam und verlassen das Finch House. Es ist berüchtigt, schließlich ereilte jeden seiner Bewohner einst ein grausames Schicksal. Könnte es eine bessere Kulisse geben, um die vier erfolgreichsten Horrorautoren der USA zu einem Interview zusammenzubringen und das ganze live im Internet zu streamen? Was als harmloser Publicity-Spaß beginnt, entwickelt sich schnell zum Albtraum für alle Beteiligten. Denn es kommen nicht nur die dunkelsten Geheimnisse der vier Schriftsteller ans Tageslicht, auch das Finch House selbst hütet ein dunkles Geheimnis. Aber anders als die vier Autoren möchte es dieses nicht für sich behalten. Und schon bald gibt es den ersten Todesfall ...
  • Produktdetails
  • Heyne Bücher .32025
  • Verlag: Heyne
  • Originaltitel: Kill Creek
  • Seitenzahl: 543
  • Erscheinungstermin: 12. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 227mm x 145mm x 48mm
  • Gewicht: 696g
  • ISBN-13: 9783453320253
  • ISBN-10: 3453320255
  • Artikelnr.: 54464937
Autorenporträt
Thomas, Scott
Scott Thomas hat an der University of Kansas Englisch und Film studiert. Er ist Co-Creator und Produzent von Disney Channel's »Best Friends Whenever« und Disney XD's »Randy Cunningham: 9th Grade Ninja« und hat Fernsehfilme und Teleplays für verschiedene Netzwerke wie MTV und VH1 geschrieben. Mit »Kill Creek« veröffentlichte er seinen ersten Roman. Scott Thomas lebt mit seiner Familie in Sherman Oaks, Kalifornien.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 10.09.2019

NEUE TASCHENBÜCHER
Ein Haus
der Bedrohung
Ein Spukhaus in Kansas an Halloween, vier Horrorautoren, eine Gruselnacht. Der Möchtegern-Mogul Wainwright will die Zusammenkunft dazu mindestens in ein mediales Gemetzel verwandeln, denn er streamt die Konversation live im Internet. Das klingt nach Standardthriller. Doch Scott Thomas‘ Romandebüt „Kill Creek“ unterläuft Genreversatzstücke und Stereotypen klug, indem er sie gegeneinander ausspielt. Damit beschwört er eine Bedrohung herauf, die lange ungreifbar bleibt. Haben die Schriftsteller zu viel Horrorliteratur gelesen, oder hat das Haus tatsächlich ein Eigenleben und kann sich in ihre Gedanken einklinken? Sind die Geschichten, die sie beginnen, ihre eigenen oder vom Haus diktiert? Genau diese Zweideutigkeit macht „Kill Creek“ zu einem nervenzerrenden Psychospiel und einer Hommage an ein ganzes Genre. Über allem schweben Horrorhausheilige wie H. P. Lovecraft und Stephen King und bewahren Scott Thomas doch davor, in starre Imitation zu verfallen. „Kill Creek“ war 2017 die Horrorsensation in den USA – Thomas finanzierte den Roman über Crowdfunding und wurde direkt für den renommierten Bram Stoker Award nominiert. SOFIA GLASL
Scott Thomas: Kill Creek. Roman. Aus dem Englischen von Kristof Kurz. Heyne Verlag, München 2019.
544 Seiten, 14,99 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
"Ein nervenzerrendes Psychospiel und eine Hommage an ein ganzes Genre." Süddeutsche Zeitung