10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

3 Kundenbewertungen

Silvester 1904: Majestätisch thront das Luxushotel Hohenstein im sagenumwobenen Siebengebirge. Bekannt für seine rauschenden Feste, lädt es auch an diesem Abend zu einer glanzvollen Neujahrsfeier. Nur mit einem Gast hat Hotelier Maximilian Hohenstein nicht gerechnet: Konrad Alsberg, sein unehelicher Halbbruder, ist gekommen, um Anspruch auf die Hälfte des Hotels zu erheben. Doch noch ahnt niemand, dass dies nur der Auftakt eines dramatischen Jahres voller Geheimnisse und Intrigen sein wird ...
Eine opulente Familiensaga für alle Fans von Downton Abbey
…mehr

Produktbeschreibung
Silvester 1904: Majestätisch thront das Luxushotel Hohenstein im sagenumwobenen Siebengebirge. Bekannt für seine rauschenden Feste, lädt es auch an diesem Abend zu einer glanzvollen Neujahrsfeier. Nur mit einem Gast hat Hotelier Maximilian Hohenstein nicht gerechnet: Konrad Alsberg, sein unehelicher Halbbruder, ist gekommen, um Anspruch auf die Hälfte des Hotels zu erheben. Doch noch ahnt niemand, dass dies nur der Auftakt eines dramatischen Jahres voller Geheimnisse und Intrigen sein wird ...

Eine opulente Familiensaga für alle Fans von Downton Abbey
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch Bd.30790
  • Verlag: Piper
  • Seitenzahl: 543
  • Erscheinungstermin: 1. September 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 186mm x 121mm x 37mm
  • Gewicht: 382g
  • ISBN-13: 9783492307901
  • ISBN-10: 3492307906
  • Artikelnr.: 44096408
Autorenporträt
Jonas, Anna
Anna Jonas wurde im Münsterland geboren, hat einen Teil ihrer Kindheit im hohen Norden verbracht und lebt seit ihren Studententagen in Bonn. Nach ihrem Germanistikstudium widmete sie sich dem Schreiben. Die DELIA-Preisträgerin reist gerne und liebt das Stöbern in Bibliotheken, wo sie für ihre Romane intensive Recherchen betreibt. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Rheinnähe.
Rezensionen
"Der unterhaltsame Gesellschaftsroman ist gespickt mit romantischen Gefühlsbeschreibungen und vielen opulenten Schilderungen der damaligen Hotelszene mit ihren Hierarchien.", Sempacher Woche (CH), 15.01.2017