Benutzername: Karlheinz
Wohnort: Frankfurt
Über mich:
Danksagungen: 973 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 1077 Bewertungen
Bewertung vom 18.08.2017
Panasonic ES LT 4N Herren Rasierer S803

Panasonic ES LT 4N Herren Rasierer S803


sehr gut

Ich rasiere mich täglich mit einem elektrischen Rasierer aus dem einfachen Grund, weil es schneller als eine Nassrasur geht. Am Wochenende dagegen genieße ich das nassrasieren, da ich hier einfach viel mehr Zeit habe und es angenehmer ist, vor allem hautschonender. Ich hatte vorher schon den Philips S9161/41 mit dem ich zufrieden war, einzig die Reinigungsstation hat mir gefehlt, welche jedoch auch bei diesem Modell von Panasonic nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Der Panasonic Nass-/Trockenrasierer wird mit dem Ladekabel, einer kleinen Reisetasche und der Bedienungsanleitung geliefert. Die Bedienungsanleitung ist klein, handlich, gut strukturiert und beschreibt alles was notwendig ist.

Der Rasierer wird nur mit dem mitgelieferten Ladekabel angeschlossen und schon beginnt der Ladevorgang. Die Ladekapazität ist auf dem Display jederzeit erkennbar und die Ladedauer ist extrem kurz. Beim Einschalten des Rasierers mit angeschlossenem Ladekabel wird dieses deutlich angezeigt. Wenn sich die Kapazität dem Ende neigt, ertönt ein Signalton.
Der Rasierer besitzt einen fünffachen Scherkopf, diese sind frei beweglich und passen sich somit den Gesichtskonturen an, was abgestellt werden kann und dann ein fester Winkel des Scherkopfes entsteht. Bei kniffligen Stellen muss man mehrmals über diese fahren, ansonsten rasiert er gründlich, so dass einmaliges rasieren reicht und sich eine relativ glatte Haut ergibt. Leider kommt es bei meiner recht sensiblen Haut bei der Trockenrasur zu Hautirritationen, diesen Effekt habe ich bei der Nassrasur nicht. Vor allem ist er extrem leise und liegt angenehm in der Hand.
Die Reinigung ist nicht sehr kompliziert und wird sehr deutlich in der Bedienungsanleitung beschrieben. Es kann unter Wasser gereinigt werden, denn der Rasierer ist komplett wasserdicht (natürlich nur ohne das Ladekabel). Ebenfalls ist das Öffnen der Scherköpfe kein Problem, einfach abziehen und schon sind diese ordentlich zu reinigen. Die Scherfolien sollen einmal im Jahr und die Schermesser alle zwei Jahre laut Hersteller ersetzt werden.

Weiterhin gib es außer dem Scherkopf noch einen Trimmaufsatz, womit Bart und/oder Randbereiche wie zum Beispiel Koteletten gestutzt werden können. Der Scherkopf wird durch einen Schalter ausgeklappt und aktiviert. Am Anfang nicht wirklich einfach, dennoch sobald man es einmal gemacht hat, geht die Technik in Fleisch und Blut über.

Ebenfalls eine gute Idee ist die Reisesicherung. Diese wird durch einfaches drehen des Ein/Ausschaltknopf bewerkstelligt.

Fazit: Gelungener Rasierapparat für Trocken- und Nassrasur, preislich günstiger als mein Philips, aber ein wenig schwächer von der Performance, somit vier Sterne.

Bewertung vom 15.08.2017
Panasonic SC-ALL6EG-K Wireless Speaker (Streaming, Qualcomm AllPlay, WiFi, Bluetooth) schwarz

Panasonic SC-ALL6EG-K Wireless Speaker (Streaming, Qualcomm AllPlay, WiFi, Bluetooth) schwarz


sehr gut

Der Lautsprecher kommt zusammen mit einer Kurzbedienungsanleitung und dem Netzkabel. Die Wandhalterung, Schrauben und ähnliches lagen hier nicht bei, dieses gibt es erst ab der SC-All8 Version, somit kann der Lautsprecher entweder waagerecht oder senkrecht stehend aufgestellt werden. Die Inbetriebnahme ist schnell, denn es muss nur das Netzkabel einsteckt werden und schon kann es losgehen. Schade, dass es keine Möglichkeiten des Akkubetriebes gibt, damit wäre der Lautsprecher noch einmal flexibler zu verwenden.

Die Optik des Lautsprechers ist nichts Besonderes oder Innovatives, eher gewöhnlich und ein wenig unauffällig. Es handelt sich um eine Form mit abgerundeten Ecken, wie schon oft gesehen, jedoch gut verarbeitet. Das Ganze hatte einem leichten Geruch (nach Kunststoff), welcher aber nach 24 Stunden komplett verflogen war. Es gib noch einen AUX-Anschluss, sowie einen LAN Anschluss auf der Rückseite.

Eine Bedienungsanleitung liegt dem Gerät nicht bei, sondern nur eine Kurzanleitung, welche bei weitem nicht ausreichend ist. Ich habe sie relativ schnell beiseitegelegt und die Installation ohne ausgeführt, was dann erstaunlich gut geklappt hat. Als erstes muss das Smartphone (in meinem Fall IPhone) über WLAN mit dem Lautsprecher verbunden werden. Danach kamen bei mir die notwendigen Einrichtungsschritte automatisch, ohne dass nochmals der Gang über eine Webseite von Nöten war. Der eingeschaltete Lautsprecher, welcher rot-blau blinkte, ändert direkt nach erfolgreicher Installation die Farbe in ein dauerhaftes blaues Leuchten. Beim erneuten Anschalten findet der Lautsprecher automatisch ins Netzwerk.

Danach muss dann die Panasonic App installiert werden und nach dem kurzen und schnellen Update der Firmware (muss nicht ausgeführt werden) kann es dann losgehen. Die komplette Bedienungsanleitung kann über das Internet angeschaut werden, was ich auf jedem Fall empfehlen würde, denn die Kurzanleitung finde ich eher kompliziert und nicht sehr aussagekräftig.

Kommen wir nun zur kostenlosen Panasonic Music Streaming App, welche zum Abspielen der Musik empfohlen wird. Die App ist äußerst einfach und wirkt nicht überzeugend, da würde ich mir für den Lautsprecher deutlich mehr vorstellen. Die Bedienung ist damit durchaus möglich, hier gibt es allerdings deutlich besser Allplay - Player als diesen, welche ebenfalls kostenlos verfügbar sind. Immerhin ist die App stabil und stürzt nicht ab, hoffen wir mal das Panasonic da noch ein wenig dran arbeitet und die App deutlich ausbaut, damit sie auf dem aktuellen Stand der Zeit ist.

Vor allem ist mir der Klang wichtig und gerade in dieser Kategorie konnte der Lautsprecher mich vollkommen überzeugen. Die Höhen und Bässe sind gut ausgeprägt und für die Größe des Lautsprechers hat er einen unglaublich vollen und lauten Klang, jedenfalls angemessen zu dem Preis. Es gibt keine individuelle Einstellmöglichkeit oder Anpassungen des Klanges, jedenfalls nach jetzigem Stand.

Fazit: Die Ausstattung und die Verarbeitungsqualität sind top und das Konzept macht mit mehreren Lautsprechern Sinn. Einzig an der Bedienungsanleitung und an der App sollte Panasonic noch nachbessern. Für mich überzeugend ist der Klang und somit vier Sterne.

Bewertung vom 14.08.2017
Beurer TL 60 Tageslichtlampe

Beurer TL 60 Tageslichtlampe


ausgezeichnet

Ich bin bereits im Besitz einer Tageslichtlampe und von der Wirkung für mich und meinem Körper komplett überzeugt. So bin ich deutlich ausgeglichener und habe mehr Energie den Tag über, als ohne die Lampe. Ich benutze die Lampe meistens zwischen November und März mit großem Erfolg.
Die vorhandene Lampe von Phillips ist preislich deutlich teurer gewesen und ebenso von der Größe. Die hier vorliegende Tageslichtlampe ist nicht nur preislich günstiger, sondern wesentlich kompakter. Sie erinnert mich von der Größe und Form an einen Tablet-PC. Die Verarbeitung ist überzeugend, wie die gesamte Optik.
Die Tageslichtlampe wird mit einem Standfuß, einer kleinen Tasche und der Bedienungsanleitung geliefert. Die Bedienungsanleitung ist kurz und knackig, spricht aber alle relevanten Punkte an. Der mitgelieferte Standfuß kann bei nichtgebrauch auf der Rückseite eingeschoben werden, ansonsten bietet er bei waagerechter oder senkrechter Benutzung guten Stand und Halt.
Die Inbetriebnahme ist einfach, es muss nur das Stromkabel angeschlossen werden und schon kann die Lampe verwendet werden. Von der Bedienung geht es kaum einfacher, denn die Lampe hat nur einen Ein- und Ausschalter, was allerdings ausreicht.
Zu beachten ist, dass die Zeiten und Abstände aus der Bedienungsanleitung einzuhalten sind und vor allem sollte sie nicht abends genutzt werden, da hatte ich danach leichte Probleme mit dem Einschlafen. Durch die kleine und kompakte Form, sowie der Hülle kann die Lampe ohne großen Aufwand transportiert werden.
Einziger negativer Punkt ist die LED, denn diese muss von Fachhändler ausgetauscht werden. Zu der Lebensdauer gibt es keine Angaben, immerhin bietet die Lampe drei Jahre Garantie.
Fazit: Die kompakte Größe, sowie der wirklich gute Preis können mich überzeugen. Leider jedoch ist die Lebensdauer der LED unklar und zum Austausch muss die Lampe zu Fachhändler, was nicht ideal ist.

Bewertung vom 14.08.2017
Dirt Devil DD2822-1, Boden Staubsauger

Dirt Devil DD2822-1, Boden Staubsauger


sehr gut

Bei dem Staubsauger Dirt Devil Yazz DD 2822 handelt es sich um den etwas „größeren Bruder“ des Dirt Devil Dirt Devil DD2820-9 Popster.
Auch hier handelt es sich um einen kompakten Staubsauger, der kinderleicht zusammengebaut wird. Die umfangreiche Anleitung (DIN A4-Heft) ist in 7 Sprachen abgefasst und ausreichend bebildert. Auf 6 Seiten, wird alles Relevante (Sicherheitshinweise sogar in extra großer Schrift, Gebrauch, Wartung und Pflege sowie Problembehebung und technische Daten) gut erklärt. Mit seinen ebenfalls 1000 Watt entspricht der Staubsauger den aktuellen Anforderungen nach der Öko-Design-Richtlinie der EU.
Der gut manövrierbare, peppig rote Staubsauger ist ebenso ein Leichtgewicht; mit 4,5 kg und nur geringfügig schwer als das Vergleichsmodell. Dafür ist das Staubbehältervolumen mit ca. 2,5 l (beutellos) doch wesentlich größer. Erfreulicherweise zeigt sich das diesmal in der Technik für das Staubbehälterentleeren, denn hier muss kein Clipverschluss geöffnet werden, sondern es reicht ein Knopfdruck. Als größere Staubsaugervariante enthält dieser Staubsauger als Zubehörteile bereits eine Parkett- und eine Mini-Turbobürste (optional gibt es wohl noch eine „flexible Fugendüse“, die nicht enthalten und auf der „Ersatzteile und Zubehörliste“ nicht aufgeführt ist sowie eine Midi-Turbobürste).
Der Staubsauger saugt bei normaler Lautstärke (82 dB) recht ordentlich, obwohl hier gleichfalls die umschaltbare Bodendüse (Hartboden/Teppich) mit ihrem vorrangigen Kunststoffanteil am Hartboden „scheuert“. In der Teppicheinstellung (wir haben nur Läufer) saugt er sich wiederum fest. Der Staubsauger verfügt über die üblichen Standards wie Teleskoprohr, Parkfunktion, Möbel- und Fugendüse am Schlauch zu befestigen, 5 m Kabellänge, etc..
Die Parkettbürste wirkt wie billiges Plastik, außer dem Drehgelenk, den Bürstenhaaren und den Gleitrollen ist keine Technik erkennbar. Auf jeden Fall fehlt hier der „Haken“ um mit diesem Düsenaufsatz die Parkfunktion nutzen zu können.
Zur Mini-Turbobürste ist zu sagen, dass diese gute Arbeit verrichtet. Jedoch ist sie wegen des Winkels/Saugöffnung nur auf den Schlauch und nicht auf das Teleskopstange aufzustecken (das Produktbild suggeriert dies allerdings), was heißt, dass sie die Benutzung derselben zur Arbeit auf allen vieren zwingt.
Mir persönlich saugt er zu „hart“; auf Fliesen geht es, auf dem Holzboden „scheuert/reibt“ es mir zu sehr, auf Teppich saugt er sich regelrecht fest, da ist nix mit leichtgängigem drüber saugen. Aufgrund des größeren Staubbehältervolumens und der weiteren Zubehörteile verbessert sich das Preis-/Leistungsverhältnis dann aber doch auf die Schulnote „gut“.

Bewertung vom 14.08.2017
Was blüht denn da? - Das Herbarium
Grappendorf, Doris

Was blüht denn da? - Das Herbarium


ausgezeichnet

Ein Buch das mir erklären soll, um welche Pflanze es sich handelt, das konnte ich mir gar nicht vorstellen. Da werden mir auch die 2000 Zeichnungen wenig nützen, so jedenfalls mein erster Gedanke, aber fangen wir am Anfang an.
Gleich auf der ersten ausklappbaren Seite wird die Aufteilung erklärt. Das erste ist die farbliche Aufteilung, diese wird dann nochmals anhand der Anzahl der Blütenblätter in vier weitere Kategorien unterteilt. Weiterhin wird der Aufbau der Pflanzen in einer Skizze erläutert, bevor dann das detaillierte Inhaltsverzeichnis kommt. Also wirklich einfach und verständlich.
Anschließend kommt die genaue Erläuterung zur Pflanzenbestimmung (inklusive Gräßer und Baumbestimmung), gefolgt von Umgang mit den Pflanzen. Wer diese Erläuterungen durchgearbeitet hat, kann sich nun der Pflanzenbestimmung widmen.
Wie oben bereits beschrieben sind die Pflanzen nach Farbe und Blütenblätter aufgeteilt, es befinden sich hier zu jeder Pflanze eine sehr detaillierte Abbildung, welche die Bestimmung recht einfach und klar macht. Die bestimmten Pflanzen werden außer dem lateinischen Namen noch mit der Größe, der Blütezeit und einer kurzen Anmerkung dargestellt. Danach werden noch weitere Informationen wie Beschreibung, Wissenswertes, Vorkommen und einiges anderes beschrieben.
Am Ende werden denn die „Botanischen Fachausdrücke im Bild“ erläutert, bevor ein Register mit allen Pflanzen das Buch abrundet um danach noch einen Blick über die wichtigsten Giftpflanzen geht.
Nachdem ich am Anfang sehr kritisch war, konnte mich das Buch dann überzeugen, denn dieses lässt sich leicht und einfach anwenden, zumal noch ein E-Book Gutschein beinhaltet ist und somit die mobile Variante für zusätzlichen Spaß sorgt ohne das Buch mit seinen 500 Seiten mitschleppen zu müssen.
Fazit: Mit diesem Buch ist es wirklich kein Problem die Pflanzen zu bestimmen und mit den gegeben Informationen ein gewisses Grundwissen zu erhalten. Wer sich für das Thema interessiert, für den ist es ein idealer Einstieg.

Bewertung vom 13.08.2017
Audio Cleaning Lab 2017

Audio Cleaning Lab 2017


sehr gut

Beim Überspielen von Kassetten und Schallplatten habe ich immer wieder ein paar schlechtere Aufnahmen dabei, was hauptsächlich von der Klangqualität des Ursprungsmateriales abhängt und/oder bei der Übertragung entstanden ist. Das Programm Audio Cleaning dient zur Aufwertung dieses Audiomaterials.
Die Installation der Software haben wir mit Windows 7 und Windows 8.1 getestet und bei beiden lief die Installation ohne Probleme. Eine Registrierung ist wie bei allem Magix Programmen zwingend notwendig, d. h. ohne Internetanbindung geht gar nichts.
Zur Einführung gibt es ein kurze Tutorial, welches mit einem Link auf der Webseite von Magix abzuspielen ist. Dieses Tutorial vermittelt innerhalb von nicht mal zehn Minuten die wichtigsten Punkte des Programmes.
Das Programm hat eine einfache Bedienung und ist effektiv gestaltet, so dass selbst Laien innerhalb von kürzester Zeit gute Ergebnisse erzielen können.
Die Arbeitsweise besteht immer aus drei Schritten. Als Erstes das Einspielen, wobei hier unbedingt auf den Pegel zu achten ist, damit ein sinnvolles Ergebnis entstehen kann. Hierbei werden einzelne Tracks aufgrund der Pausen erkennt, was bei den meisten Stücken sehr gut klappt.
Der zweite Schritt ist das sogenannte „Cleaning“. In diesem Schritt kann die Qualität bearbeitet werden. Weiterhin können Schnitte vorgenommen, die Lautstärke verschiedener Stücke angepasst und die Titel können ein- und ausgeblendet werden. Die Aufbereitung kann automatisch erfolgen, oder manuell Schritt für Schritt. Ähnlich ist es beim Mastering, welches automatisch vorgenommen werden kann oder bestimmte Bereiche einzeln.
Der dritte und letzte Schritt ist dann der Export, der angepassten Datei. Die Dateien können als Audio CD, Daten CD oder DVD exportiert werden. Wichtig ist es, dabei zu beachten, dass alle Titel einen Textmarker haben, ansonsten ist es nur ein Titel, wie bei meinem ersten Versuch.
Fazit: Schönes Programm das kinderleicht zu bedienen ist und mit ein wenig Übung wirklich sehr positive Effekte erzielt.

Bewertung vom 13.08.2017
Retten Sie ihre Schallplatten und Kassetten! 2017 – Einfach Schallplatten digitalisieren

Retten Sie ihre Schallplatten und Kassetten! 2017 – Einfach Schallplatten digitalisieren


sehr gut

Ich habe noch aus den 80er Jahren meine Schallplatten Sammlung und darunter ein paar eher seltene Vinylscheiben. Um diese zu digitalisieren habe ich mir vor Jahren schon einen Plattenspieler gekauft, welcher diese Funktion mit Hilfe eines USB Ausganges hat. Der Nachteil dabei ist, dass die Qualität somit komplett von diesem Plattenspieler abhängig ist und nicht von meiner Stereoanlage.
Das Set von Magix „Retten Sie ihre Schallplatten und Kassetten“ beinhaltet alle benötigten Anschlüsse, nur ein Schallplattenspieler bzw. ein Tapedeck werden benötigt. Die mitgelieferten Kabel wirken von guter Qualität. Die Installation der Software haben wir mit Windows 7 getestet und sie lief ohne Probleme. Eine Registrierung ist zwingend notwendig.

Zur Einleitung gibt es ein kleines Video mit einigem an Eigenwerbung auf die ich gerne verzichtet hätte. Die komplette Bedienung einfach und effektiv gestaltet. Das anschließende Digitalisieren der Schallplatten und Kassetten ist kinderleicht, jedoch zeitaufwendig, da alles in Echtzeit geschieht. Natürlich bietet sich hier gleich mal die Möglichkeiten die Schallplatten wieder zu hören. Einzig den „Sleepmodus“ des PCs sollte man vorher deaktivieren, sonst ist alles für die Katz.
Die Qualität der digitalisierten Aufnahme richtet sich natürlich nach dem benutzen Equipment, was bei meine Aufnahmen durchaus zufriedenstellend ist und die Aufnahmen sind nach meinem Ohr zu urteilen besser als mit dem Plattenspieler, welcher automatisch auf den USB Stick speichert.
Die weiteren Programme um die Qualität zu verbessern sind im Großen und Ganzen zufriedenstellend, ich hatte ab und zu aber mal das Problem das die Qualität dadurch nicht verbessert, sondern noch mehr verschlechtert wurde.
Fazit: Für diesen Preis eine günstige und gute Rettung, wenn auch nicht alles perfekt ist und die Qualität abhängig ist von den Voraussetzungen , denn zaubern kann das Programm von Magix nicht.

Bewertung vom 09.08.2017
Linksys WRT1900ACS Ultra Smart WiFi Router 1,6Ghz WRT1900ACS-EU

Linksys WRT1900ACS Ultra Smart WiFi Router 1,6Ghz WRT1900ACS-EU


sehr gut

Auf der Suche nach einer Alternative zu meiner Fritz Box bin ich über die Linksys gestolpert. Es handelt sich hierbei um einen reinen Router mit WLAN Funktion. Es ist allerdings kein Modem eingebaut, womit ich weiterhin meine Fritz Box habe und die Linksys an diese angeschlossen habe.
Der Router ist sehr gut in Schaumstoff verpackt und unter der Schaumstoffhülle sind die Kabel und Antennen. Diese an den Router anbringen und schon kann es losgehen. Die Software befindet sich auf der beiliegenden CD / DVD und wurde auf Windows 8.1 ohne jedwedes Problem installiert. Als erstes fällt die wirklich stylische Form, in blau/schwarz gehalten und das große Gewicht auf, welches durch den Kühler entsteht. Dennoch entsteht eine leichte Wärmeentwicklung durch den Prozessor.
Die Einrichtung der Software geht schnell und relativ einfach, auch wenn die Benutzeroberfläche ungewohnt ist, selbst für Laien geeignet.
Vor allem konnte mich das leistungsstarke und extrem schnelle WLAN überzeugen, welches durch die vier Antennen im kompletten Haus gute und schnelle Verbindungen herstellt, selbst da wo die Fritz Box gescheitert ist. Ebenfalls ist es wesentlich einfach externe Festplatten ins Netzwerk einzubinden.
Die Möglichkeiten die dieses Gerät bietet übersteigen bei weitem die für einen Laien benötigten, hier würde ich sagen, dass dieses Gerät eher für den interessierten Laien bis zum Profianwender geeignet ist.
Fazit: Ein wirklich gutes Gerät das für meine wenigen Bedürfnisse überdimensioniert ist und dennoch einen Laien nicht vor allzu große Probleme stellt.

Bewertung vom 08.08.2017
Braun Satin Hair 7 Haartrockner HD 710 solo

Braun Satin Hair 7 Haartrockner HD 710 solo


ausgezeichnet

Der Braun Satin Hair 7/HD 710 ist analog der 3er Reihe der Haartrockner mit Aufsatzdüse und ohne Diffusor (Diffusor ist Zubehör des HD 730). Im Vergleich zur 3er Reihe ist dieser Haartrockner durch den Silberanteil optisch noch stylischer, liegt weiterhin ergonomisch gut in der Hand. Mit der Kabellänge von 1,8 m, der Aufhängeschlaufe, der Taste für Kaltstufe, der gleichmäßigen Wärmeverteilung (70° C) und der kurzen Gebrauchsanleitung ist Braun seinem Erfolgskonzept treu geblieben. Lediglich das Format (à la Medikamenten-Beipackzettel) ist unpraktisch.
Natürlich hat er als „großer Bruder“ noch einiges mehr auf dem Kasten (oder unter der Haube? – Immerhin 2200 Watt). So kann bei dem Haartrockner aufgrund eines geteilten Schalters der Luftstrom niedrig oder hoch) getrennt von der Temperatur (niedrig, mittel, hoch) geschaltet werden, was ganz neue Möglichkeiten bietet, zumal „satin proctect“ zugeschaltet werden kann, was bewirkt, dass die Temperatureinstellung zum Wohle des Haares (Haarstruktur) abgemildert wird. Ferner kann noch der Ionen-Schalter betätigt werden, was optisch durch ein grünes Licht angezeigt wird. Laut Herstellerangaben arbeitet man hierzu am besten ohne Aufsatz, damit sich die Ionen besser um jedes einzelne Haar legen können, so dass das Haar glatter und die statische Aufladung reduziert wird und das Haar seine natürliche Schönheit und seinen seidigen Glanz entfaltet.
Mein Haar war danach wirklich weicher und geschmeidiger oder wie mein Mann so charmant meinte „es ist nicht mehr so wild“…
Für mich toppt damit die Satin Hair 7 Reihe alles bisher Dagewesene und setzt neue Maßstäbe.

Bewertung vom 07.08.2017
mantona Trekking Kamerarucksack schwarz

mantona Trekking Kamerarucksack schwarz


sehr gut

Ich bin nur im Besitz einer kleinen Kameratasche, die nur Platz für die Kamera und das nötigste Zubehör ist bietet. Der Rucksack hier hat nun wesentlich mehr Verstaumöglichkeiten. Das ganze Innenleben ist mit Klettverschlüssen versehen und kann individuell eingerichtet werden. Am oberen Ende befindet sich noch eine kleine herausnehmbare Tasche, ebenso seitlich noch eine Seitentasche in Form eines Netzes, sowie auf der anderen Seite eine mit Reißverschluss und viele Fächer für „Kleinteile“. An der Unterseite ist ein integriertes Regencape das bei Regen den kompletten Rucksack schützt.

Durch das wenige Eigengewicht ist der Rucksack angenehm zu tragen, was vor allem an den gepolsterten Gurten liegt. Die Reißverschlüsse befinden sich auf der Rückenseite, so dass niemand an die Fächer heran kommt solange er getragen wird. Die Verarbeitung scheint gut, allerdings wirkt der Rucksack aufgrund des Materials ein wenig billig.

Weiterhin hat der Rucksack auf der Vorderseite eine Lasche für das Stativ.