Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Karlheinz
Wohnort: Frankfurt
Über mich:
Danksagungen: 1639 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 1309 Bewertungen
Bewertung vom 22.09.2018
Die Prophezeiung des magischen Steins
Rother, Stephan M.

Die Prophezeiung des magischen Steins


ausgezeichnet

Klappentext:

Er ist ein Meisterwerk der alten Elben, eine der mächtigsten Schöpfungen ihrer Magie: der singende Stein. Dass ausgerechnet Dafydd, Lehrling des Barden Palatin, der Träger des magischen Steins sein soll, um dessen Besitz Kriege geführt wurden, vermag er kaum zu glauben. Und doch findet er sich bald mit Palatin, Prinzessin Livia, einem Gnom, einem Zwerg und der schrulligen Hexe Morgat im größten Abenteuer seines Lebens wieder. Können die Gefährten verhindern, dass das Land, wie sie es kennen, vergeht? Und kann die Magie des Steins auch Dafydds persönliches Glück beeinflussen? Denn trotz aller Standesunterschiede schlägt sein Herz für Prinzessin Livia ...

Der Autor:
Bei Stephan M. Rother handelt es sich um Stephan Manfred Rother, geboren am 27. Oktober 1968 in Wittingen und weiterhin unter den Künstlernamen Magister Rother und Benjamin Monferat auftritt. Er ist als Schriftsteller, Historiker und Komödiant tätig.

Buchcover:
Das Cover passt perfekt Buch, mit den Skulpturen und den wunderbaren Landschaftsbildern. Sofort wird eine Stimmung vermittelt, die direkt am Anfang des Buches aufgenommen und bis zum Ende überzeugend dargestellt wird.

Handlung:
Die Handlung beginnt relativ langsam, weil gleichzeitig die bestehende Welt und die Personen dargestellt werden. Dadurch kommt der Leser gut in das Buch und kann den Geschehnissen folgen, bevor die Handlung immer mehr Fahrt und Spannung aufnimmt.

Schreibstil:
Wie bei einem Autor mit dieser Erfahrung nicht anders zu erwarten ist, ist der Schreibstil herausragend. Es macht einfach Spaß in die von ihm geschaffene Welt einzutauchen und der Handlung zu folgen.

Protagonisten:
Der Protagonist Dafydds steht im Mittelpunkt des Romans, dabei werden jedoch die weiteren Protagonisten nicht vernachlässigt und so entsteht eine richtige Mischung und sehr detaillierte Betrachtung der Protagonisten.

Fazit:
Ein spannender Fantasyroman der mich in eine Reise mitgenommen hat und die Zeit richtig verfliegen lässt. Direkt ab den ersten Seiten habe ich mit dem Protagonisten mitgefiebert und konnte das Buch nur schwer aus den Händen legen.

Bewertung vom 31.08.2018
Samsung microSDHC Pro Endurance 64GB MB-MJ64GA/EU

Samsung microSDHC Pro Endurance 64GB MB-MJ64GA/EU


ausgezeichnet

Ob nun Kamera, Smartphone oder Tablet-PC, viele Geräte verfügen jetzt schon über die Möglichkeit mit Micro-SD-Karten oder SD Karten den Speicherplatz zu erweitern. Deswegen bin ich immer auf der Suche nach günstigen und zuverlässigen Speicherkarten.

Geliefert wird die Micro-SD Karte mit 64 GB und einem SD Adapter. Eine Bedienungsanleitung oder Beschreibung fehlt komplett, wobei diese auch nicht benötigt wird.

Die Karte ist bereits formatiert, so dass diese nur eingelegt werden muss und schon kann es losgehen. Das Einlegen in den Adapter klappt ohne Probleme, genauso wie mit anderen Micro-SD Karten.

Die Karte hat eine hohe Geschwindigkeit (110MB/s), natürlich ausgehen von der Ausgangsquelle. Dieser sehr positive Eindruck wird durch den kleinen Adapter etwas gemildert, denn dieser drosselt die Geschwindigkeit doch ein wenig. Jedoch ist es bei diesem Preis im nützlichen Zubehör das ich gerne mitnehme, ob ich es hingegen viel nutzen werde bleibt abzuwarten.

Fazit: Viel Leistung zu einem angemessenen Preis, dafür fünf Sterne.

Bewertung vom 31.08.2018
Pegasus 55119G - Istanbul Big Box, Brettspiel, Würfelspiel, Familienspiel

Pegasus 55119G - Istanbul Big Box, Brettspiel, Würfelspiel, Familienspiel


ausgezeichnet

In der Istanbul Big Box enthalten sind eigentlich drei Spiele, also das Grundspiel "Istanbul" mit den beiden Erweiterungen "Mokka & Bakschisch" und "Brief & Siegel" zu einem günstigeren Setpreis als im Kauf der einzelnen Teile. Wer das Spiel bereits kennt hat deutliche Insidervorteile, ansonsten empfehle ich die erste(n) Spielrunde(n) mit einem "Kenner" zu spielen, denn die Möglichkeiten "erschlagen" einen erst einmal. Wir hatten schon leichtere Probleme bei der Zuordnung des Spielzubehörs, insbesondere der Bonuskarten (26 im Grundspiel, die man auf der Vorderseite an den Ornamenten in den Ecken erkennt, denn die Karten der Erweiterungen [18 bzw. 28 Bonuskarten] sind dort zusätzlich mit einer Kaffeebohne bzw. einem Siegel versehen [rechts oben und links unten], die Rückseite ist bei allen Karten eine Feder). Das schöne an diesem Brettspiel sind die vielfältigen Möglichkeiten, sei es vom (individuellen) Aufbau des Basars (4x4 Karten bzw. mit den Erweiterungen bis auf 5x4 Karten) bzw. den einzelnen Basarfeldern die unterschiedliche Aktionen (Kauf von Rubinen, Glücksspiel, kleiner bzw. großer Markt, Polizeiwache, etc.) , der Spielfiguren Kaufmann/Gehilfen/Familienmitglied, usw.. Kurz gesagt, Wahnsinn, was man aus einem Brettspiel doch so rausholen kann. Da ist kein Spiel wie das andere, nur der Spielspaß der bleibt!!

Das gefällt mir
Die Spielidee und die Materialien sind top, insbesondere die Übersichtskarte, der Handkarren mit seinen Erweiterungen, alle Details verwandeln das eigentlich eindimensionale Brettspiel zu einem mehrdimensionalen Spieleerlebnis. Das Spiel ist völlig zu Recht ein "(Kenner-)Spiel des Jahres" geworden.

Das gefällt mir nicht
Zu Anfang dauert es etwas, bis alle Spielzüge verinnerlicht sind, wobei die Beschreibung schon sehr gut ist, den Laien "erschlägt" es halt erst einmal von daher wirklich die Youtube-Videos zu den Spielen anschauen und/oder mit einem "Kenner" spielen, damit erspart man sich Frust in den ersten Spielrunden.

Die Big Box könnte von der Einteilung her besser sein, der Kartoneinteiler in 4 gleich große Fächer bringt bei der Anzahl der Zubehörteile kaum Erleichterung und die wiederverschließbaren Tütchen in den beiden Größen sind da auch nur "ganz nett".
Nichtsdestotrotz ist das "Meckern auf hohem Niveau", denn das Gesamtpaket stimmt einfach und verspricht lustige Spieleabende, sowohl mit Kindern (ab 10 Jahren) als auch mit Erwachsenen. Und diesen Anforderungen sind wenige Spiele "gewachsen". Daher eine klare Kaufempfehlung für Gernespieler!!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 26.08.2018
Werwölfe (Spiel)

Werwölfe (Spiel)


sehr gut

Wir haben bereits den kleineren Vorgänger dieses Spieles „Werwölfe im Morgengrauen“ und spielen dieses Siel sehr oft, entweder im kleineren Kreis oder in größeren Gruppen. Egal wie die Gruppengröße ist, wir hatten immer unseren Spaß und so waren wir auf die Neuauflage eines unserer Lieblingsspiele gespannt.

Die Spielanleitung ist recht lang, denn alle Figuren müssen einzeln erläutert werden. Ansonsten sind die Karten groß, stabil und wirken für den Preis mehr als angemessen. Im Gegensatz zum alten Spiel eine deutliche Verbesserung, da die Bilder noch schönes sind und die Aufgaben auf der Karte stehen, was gerade am Anfang ein großer Vorteil ist. Es werden mindestens sechs Mitspieler benötigt.

Ziel des Spieles ist es, dass die eine der beiden Gruppen (Werwölfe und Dorfbewohner) die andere komplett vernichtet. Es gibt immer wieder zwei Phasen die sich abwechseln, nämlich die Tag- und die Nachtphase. Wobei die Nachtphase immer mit geschlossenen Augen gespielt wird und nur die handelnden Personen die Augen öffnen dürfen. Ausnahme ist hierbei die erste Nacht, hier werden vom Spielleiter die einzelnen Gruppen aufgerufen und diese dürfen dann die jeweiligen Spielschritte der Figur ausführen. Danach kommt die zweite Phase, die mit geöffneten Augen gespielt wird und mit dem Gang zum Galgen und dem Ausscheiden eines Spieler endet.

Die Spielfiguren werden nach den jeweiligen Stärken in die beiden Gruppen eingeordnet, so dass die Gruppen gleichwertig sind. Dies kann jedoch für Anfänger zu Gunsten der Dorfbewohner und bei erfahrenen Spielgruppen zum Wohl der Werwölfe angepasst werden.

Bei der Spieldauer kommt es auf die Anzahl der Spieler und auf die Diskussion vor dem Hängen an. Dadurch, dass einzelne Spieler ausscheiden ist es für diese ein wenig langweilig, aber dieses Los trifft jeden der Spieler einmal. Ansonsten macht es einfach Spaß, wie die alte kleine Version, nur dass es bis zum jetzigen Zeitpunkt keine App gibt und das den Spielspaß dann doch ein wenig mindert.

Fazit: Ein Spiel ab acht Jahre und Gruppen ab sechs Personen das riesen Spaß macht. Wenn es noch eine App dazu gibt, dann wären fünf Sterne gerechtfertigt, so sind es denn nur vier Sterne.

Bewertung vom 26.08.2018
LEGO® Creator 31084 Piraten-Achterbahn

LEGO® Creator 31084 Piraten-Achterbahn


sehr gut

Nachdem ich selbst schon mit Lego gespielt habe, freute ich mich umso mehr, dass meine Kinder daran ebenso ihren Spaß haben. Dadurch konnte ich die Entwicklung von Lego in den letzten Jahren gut verfolgen. Bei Lego Creator wird es ein wenig technischer, auch wenn nicht mehr die Kreativität gefragt ist, die es noch bei den gemischten Boxen gab, dennoch ist vor allem die Liebe zum Detail noch immer faszinierend.

Es gibt drei Möglichkeiten das Set aufzubauen. Mein zwölfjähriger Sohn hat die Piraten Achterbahn nicht alleine aufgebaut, denn es sind gerade am Anfang viel zu viele Teile und so hat die Lust immer wieder nachgelassen und er musste motiviert werden. Durch die genaue und schön illustrierte Anleitung ist es zwar kinderleicht, jedoch zeitintensiv und dauerte bei uns um die fünf Stunden. Würde Lego hier eine andere Sortierung vornehmen, wäre das deutlich schneller und frustfreier möglich.

Über die Verarbeitung und Qualität muss ich bei Legoprodukten nicht viel sagen, denn sie sind seit meiner Kindheit gleichbleibend hochwertig und trotz des recht knackigen Preises ihr Geld wert. Wobei bei diesem Set einiges geboten wird ob nun an Quantität oder Qualität, das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt einfach.

Vor allem das Ergebnis am Ende des langen Aufbaus kann überzeugen. Es macht riesigen Spaß damit zu spielen, ob nun groß oder klein. Es gibt viele liebenswerte Details und Spielvarianten, so kann z.B. die Kanone wirklich abgeschossen werden.

Fazit: Meinen Kindern macht das Spielen mit Lego genauso viel Spaß wie mir seit meiner Jugend und seit jeher sind Lego-Produkte qualitativ hochwertig. Bei diesem Set stört mich nur der recht lange Aufbau und deswegen sind es am Ende nur vier Sterne.

Bewertung vom 26.08.2018
Hasbro E0100EU4 - Play-Doh Welli der Knet-Wal, Spiel-Set, Knete

Hasbro E0100EU4 - Play-Doh Welli der Knet-Wal, Spiel-Set, Knete


ausgezeichnet

Ein weiteres Set von Play-Doh bestehend aus drei wiederverschließbaren Dosen Knete (à 56 Gramm) in den Farben pink, gelb und blau, einem Wal der als Presse dient und in den oben eine Leiste mit drei Formen (Wellen, Stränge, Kreuz) eingeschoben wird. Zudem befinden sich im Walfuß noch 6 weitere kleine Formen aus der Meereswelt (Krebs, Fisch, Muschel, etc.) sowie zwei etwas größere Ausstechformen (Stern und Muschel) und ein Messer, mit dem sich unter anderem auch gut Knetreste aus dem Wal entfernen lassen. Insgesamt ein solides und schönes Set, bei dem das Preis-/Leistungsverhältnis durchaus stimmt, wenngleich für eine ausdauernde Spielrunde wohl doch etwas mehr Knete benötigt wird.

Bewertung vom 26.08.2018
Ein Teil von ihr
Slaughter, Karin

Ein Teil von ihr


ausgezeichnet

Das Cover passt durchaus zum Buch, ein wenig geheimnisvoll und es kann vieles hinein interpretiert werden.

Handlung:
Die Handlung hat einen roten Faden, eingeteilt in recht lange Kapitel. Sie entwickelt sich am Anfang langsam und kommt immer mehr in Fahrt. Irgendwann ist dann der Zeitpunkt erreicht an dem ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Bereits am Anfang wird eine Spannung durch einige Andeutungen erzeugt, die bis zum Ende des Romans stetig gesteigert wird. Hier merkt man der Autorin die Erfahrung an.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist klasse. Er basiert auf die Erfahrung der Autorin, dennoch bleibt er frisch und flockig. Diese Mischung mit der Handlung geht perfekt auf.

Protagonisten:
Der Protagonistin steht natürlich im Mittelpunkt und ist wie im richtigen Leben. Vor allem die Geschehnisse, welche auf die Protagonistin einwirken, zeigen ihre Wirkung und das macht beim Lesen einfach Spaß. So entwickelt sich die Protagonistin weiter. Die anderen Protagonisten spielen dagegen nur eine geringe Rolle.

Fazit:
Ein spannender Roman von Anfang bis Ende, der vielleicht ein wenig Anlaufzeit braucht, dann aber nicht mehr zu stoppen ist. Die Mischung aus Schreibstil, Protagonistin und Handlung ist perfekt abgestimmt.

Bewertung vom 19.08.2018
Das große Übungsbuch Mathematik 5.-10. Klasse

Das große Übungsbuch Mathematik 5.-10. Klasse


ausgezeichnet

Kompaktes Softcoverbuch, das auf fast 500 Seiten typische Mathematikaufgaben aus den Schuljahren 5 -10 nebst Lösungen bietet. Ergänzt mit Illustrationen, Formeln und Regeln lässt sich gut damit arbeiten, sofern auf "Grundwissen" zurückgegriffen werden kann, da die Erklärungen/Erläuterungen absoluten "Matheverweigerern" alleine nicht die große Erleuchtung bringen können. Im Lösungsteil (ab Seite 292) können die Lösungen selbständig nachgeschlagen und abgeglichen werden, durch entsprechende Randmarkierungen kann das jeweilige Schuljahr schnell aufschlagen werden. Im Arbeitsteil vorne fehlt dies leider, ebenso wie ich ein richtige Inhaltsverzeichnis bzw. Stichwortverzeichnis vermisse. Ansonsten aber ein tolles Werk mit dem sich ordentlich arbeiten lässt und aus Elternsicht sind die Themen die unsere Kinder (6. und 8. Klasse) auch entsprechend eingeordnet.

Bewertung vom 19.08.2018
Rätselblock ab 8 Jahre
Spiecker, Agnes

Rätselblock ab 8 Jahre


ausgezeichnet

Der Rätselblock im DIN A5 Format verfügt über 57 Seiten (ordentliche Papierstärke) mit allerlei Rätseln (Knobelaufgaben, Scherzfragen, Witzen, Suchbildern, Sudoku, Labyrinth, etc.), die entsprechenden Lösungen sind ab Seite 58 abgedruckt. Die Aufgaben orientieren sich an der Zielgruppe "ab 8 Jahren", was ich so bestätigen kann. Schöne Rätsel- und Knobelaufgaben mit ansprechenden, kindgerechten Bildern die Spaß machen und so Langeweile vorbeugen. Für 4,90 Euro kann man mit dem Block nichts falsch machen. Ideal auch für die Urlaubsreise und am Strand oder im Freibad. Wirklich klasse gemacht. Kaufempfehlung!

Bewertung vom 04.08.2018
Hasbro E1842100 - Monopoly Junior Banking

Hasbro E1842100 - Monopoly Junior Banking


ausgezeichnet

Wer kennt den Klassiker Monopoly nicht? Die Junior-Version war damals das erste "richtig große" Gesellschaftsspiel das wir für unseren Sohn kauften. Und die Kinder waren von der liebevoll gestalteten Monopoly-Kurzversion (mit dem eigenen Taschengeld auf dem Rummelplatz vergnügen) begeistert. Vor diesem Hintergrund waren wir gespannt, was nun die "Banking"-Version zu bieten hat.

Sie besteht aus dem üblichen Spielplan mit Straßen und Ereignisfeldern, vier Spielfiguren, einem Würfel, Ereigniskartenstapel, Pappkarton-Chips (zur Markierung wem welche Straße nach dem Kauf gehört), vier Bankkarten (aus Kunststoff) für jeden Spieler eine, das Bankkartenlesegerät und eine leicht verständliche, deutsche Spielanleitung.

Vor dem Spielspaß steht erstmals die "Arbeit" im Sinne von das Bankkartenlesegerät mit 2 AAA-Batterien zu bestücken, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Weiterhin wird zum Aufschrauben ein kleiner Kreuzschlitzschraubenzieher benötigt. Ansonsten die "Chips" aus dem Bogen "herausbrechen", den Ereigniskartenstapel von der Einpackfolie befreien und die Spielanleitung lesen. Alles innerhalb weniger Minuten möglich, zumal sich die Junior-Monopoly-Version sehr am großen Monopoly orientiert. Einzig das Bedienen des Kartenlesegerätes war ungewohnt, ist aber schnell erlernt (jeweilige Bankkarte reinschieben, den Betrag über die Tasten + bzw. - einstellen, die blaue M(onopoly?)-Taste für die "Währungseinheit" drücken und mit der roten Home-Taste den Vorgang bestätigen (Korrekturen sind möglich, siehe Foto). Die grüne Go-Taste ist für das Überqueren des Los-Feldes (automatische Gutschrift von 2 M-Geld) bzw. um das Spiel zu starten/reseten (Taste ca. 3 Sekunden gedrückt halten). Das Gerät schaltet sich nach Spielende selbständig nach ca. 5 Minuten ab, einen gesonderten Ausschalter gibt es nämlich nicht (Go-Taste startet das Spiel).

Das "kleine" Spiel entspricht wie gesagt dem "Großen", d.h. würfeln, ziehen, ggf. Straßen kaufen (und mit seinem Chip als sein Eigentum markieren), Miete verlangen bzw. selbst Miete zahlen und dabei möglichst mehr Geld einnehmen als ausgeben, denn sonst droht der Bankrott womit das Spiel endet und der Sieger der mit dem dann größten Bankguthaben ist. Dies wird im Display des Bankkartenlesegerätes angezeigt (siehe Fotos, Spieler mit Bankkarte Nr. [1] ist mit einem Guthaben in Höhe von 38 M der Gewinner). Der Spielspaß ist auf jeden Fall gegeben, die Spielrunde dauert um die 20 Minuten, so dass keine Langeweile aufkommt. Auch ältere Mitspieler können die Monopoly Junior Banking-Version gut mitspielen. Das Spielprinzip und das Handling gehen innerhalb von 2 Zügen in "Fleisch und Blut" über. Einzig der ständige Piepston am Bankkartenlesegerät nervt etwas und die Zahlung der Miete ist durch Abbuchung auf der Karte des "Mieters" und die anschließende Guthabenbuchung auf Seiten des "Vermieters" (im Vergleich zur Erwachsenen-Monopoloy-Banking-Version) etwas "aufwändig" gelöst (die Kurzversion laut Spielanleitung funktioniert hier leider nicht). Außerdem hätten wir uns einen Aufbewahrungsbeutel für die Chips und Spielfiguren gewünscht, die ansonsten lose in der Verpackung herumfallen. Das ist jetzt allerdings wirklich "Motzen auf hohem Niveau", denn die Junior-Banking-Version hat uns sehr gefallen und großen Spaß gemacht.

Aus Elternsicht finde ich die "bargeldlose" Junior-Version, die ohne dünne (für kleine Kinderhände schnell zerknitterte) Monopoly-Geldscheine auskommt sehr gut. Letztendlich muss natürlich jeder selbst entscheiden, welche Junior-Version er favorisiert, für uns haben jedenfalls beide ihre Daseinsberechtigung.