-7%
12,99 €
Statt 13,99 €**
12,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Statt 13,99 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
Statt 13,99 €**
12,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
Als Download kaufen
Statt 13,99 €**
-7%
12,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
Statt 13,99 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
Jetzt verschenken
Statt 13,99 €**
-7%
12,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
6 °P sammeln

Bewertung von leseratte1310 aus Niederrhein

Christa und Ruth und Ruth sind beste Freundinnen und sie helfen für ein Taschengeld auf den Feldern. In der Nähe entsteht das Zeltlager einer Jugendfreizeit. Christa und Ruth …


    Hörbuch-Download MP3

4 Kundenbewertungen

Sommer 1959. Die Freundinnen Ruth und Christa verlieben sich in den jungen Freikirchler Erich. Als dieser nach Chile geht, um beim Aufbau einer christlichen Gemeinschaft, der Colonia Dignidad, zu helfen, folgt ihm die lebenshungrige Christa, während Ruth zurückbleibt. Was als Abenteuer beginnt, wird bald zum Albtraum. Noch Jahrzehnte später plagt Ruth das Schuldgefühl, die beiden nicht aufgehalten zu haben. Eine berührende und erschütternde Geschichte über zwei außergewöhnliche Frauenschicksale und die zerstörerische Kraft der Colonia Dignidad.…mehr

Produktbeschreibung
Sommer 1959. Die Freundinnen Ruth und Christa verlieben sich in den jungen Freikirchler Erich. Als dieser nach Chile geht, um beim Aufbau einer christlichen Gemeinschaft, der Colonia Dignidad, zu helfen, folgt ihm die lebenshungrige Christa, während Ruth zurückbleibt. Was als Abenteuer beginnt, wird bald zum Albtraum. Noch Jahrzehnte später plagt Ruth das Schuldgefühl, die beiden nicht aufgehalten zu haben. Eine berührende und erschütternde Geschichte über zwei außergewöhnliche Frauenschicksale und die zerstörerische Kraft der Colonia Dignidad.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in BG, B, A, EW, DK, CZ, D, CY, H, HR, GR, GB, F, FIN, E, LT, I, IRL, NL, M, L, LR, S, R, P, PL, SK, SLO ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Der Audio Verlag
  • Gesamtlaufzeit: 504 Min.
  • Erscheinungstermin: 27.05.2016
  • ISBN-13: 9783862317707
  • Artikelnr.: 45086956
Autorenporträt
Jonuleit, Anja
Anja Jonuleit wurde in Bonn geboren, lebte einige Jahre im Ausland und studierte Italienisch und Englisch. Sie arbeitete als Übersetzerin und Dolmetscherin, bis sie anfing, Romane und Geschichten zu schreiben. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Friedrichshafen.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Die Geschichte, die Jonuleit erzählt, "bietet alles, was das Herz des Lesers höherschlagen lässt: Pädophilie, Geheimdienst und Diktatur, Folter, Verschwörungen und Perversionen". So fasst es Anne zusammen, eine ihrer Protagonistinnen, als sie den Begriff "Colonia Dignidad" recherchiert, denn dieser deutsche Miniatur-Terrorstaat in Zentralchile ist Gegenstand und Schauplatz dieses Romans. Doch Jonuleit erzählt ruhig, entschlossen, manchmal zart, immer eindringlich. 1959 verlieben sich zwei beste Freundinnen, Christa und Ruth, in den gut aussehenden Freikirchler Erich. Christa folgt ihm und dem Anführer seiner Sekte nach Chile. In einer urchristlichen Gemeinschaft werden sie dort leben, glaubt sie. Und muss erkennen, dass sie hilft, ein Arbeits- und Folterlager aufzubauen. Ihre Perspektive, gelesen von Birte Schnöink, ist die beklemmendste. Marie Gruber liest Ruth, die aus der Gegenwart auf den Sommer zurückblickt, in der sie die Freundin an die Sekte verlor. Marion Martienzen gibt Ruths Tochter Anne eine Stimme. Diese ist Verhaltensforscherin und freundet sich mit einer Familie an, deren Gesten ihr fremd sind - mit Überlenden der Colonia Dignidad. Sie verleiht dem Roman eine analytische Ebene.

© BÜCHERmagazin, Elisabeth Dietz (ed)
"Unbedingt lesenwert!"
Ingrid Mosblech-Kaltwasser, der-kultur-blog.de Juni 2016