Snuffi Hartenstein und sein ziemlich dicker Freund - Maar, Paul
10,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

2 Kundenbewertungen

Eine neue Geschichte von Paul Maar: Unsichtbare Hunde gibt es wirklich - und echte Freunde auch! Bevor Niko und Ole sich kannten, hatte jeder der beiden einen unsichtbaren Freund: Hund Snuffi gehörte zu Niko, Mops Mucki zu Ole. Doch jetzt sind auf einmal Niko und Ole beste Freunde, haben jede Menge Spaß und brauchen ihre unsichtbaren Begleiter nicht mehr. Die Hunde wollen nicht glauben, was mit ihnen passiert: Heißt das etwa, nur weil sie unsichtbar sind, gibt es sie nicht? Das kann doch nicht sein! Und so machen sich Snuffi und Mucki gemeinsam auf die Suche nach einem neuen menschlichen…mehr

Produktbeschreibung
Eine neue Geschichte von Paul Maar: Unsichtbare Hunde gibt es wirklich - und echte Freunde auch!
Bevor Niko und Ole sich kannten, hatte jeder der beiden einen unsichtbaren Freund: Hund Snuffi gehörte zu Niko, Mops Mucki zu Ole. Doch jetzt sind auf einmal Niko und Ole beste Freunde, haben jede Menge Spaß und brauchen ihre unsichtbaren Begleiter nicht mehr. Die Hunde wollen nicht glauben, was mit ihnen passiert: Heißt das etwa, nur weil sie unsichtbar sind, gibt es sie nicht? Das kann doch nicht sein! Und so machen sich Snuffi und Mucki gemeinsam auf die Suche nach einem neuen menschlichen Freund.
Mit viel Charme, Witz und Fantasie das ideale Buch fürs erste Selberlesen - liebevoll illustriert von SaBine Büchner
  • Produktdetails
  • Verlag: Oetinger
  • Artikelnr. des Verlages: .1208174
  • Seitenzahl: 75
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Erscheinungstermin: 24. September 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 169mm x 15mm
  • Gewicht: 367g
  • ISBN-13: 9783789108174
  • ISBN-10: 3789108170
  • Artikelnr.: 51831281
Rezensionen
Besprechung von 04.01.2019
Siehst du mich?
Freunde können auch unsichtbar sein
Für fantasievolle Kinder können unsichtbare Freunde für eine Weile wichtige Begleiter sein, die ihnen überall hin folgen und ganz real für sie sind. Kluge Eltern spielen das Spiel mit, denn die Erfahrung lehrt, dass die Fantasiefreunde irgendwann von selbst verschwinden.
Paul Maar greift dieses Motiv in seinem neuen Buch auf und erzählt aus Sicht von Hund Snuffi Hartenstein, dass sein Herrchen Niko Hartenstein plötzlich kein Interesse mehr an ihm hat, weil ihm ein neuer Freund namens Ole wichtiger ist. Als Snuffi Hartenstein Mops Mucki trifft, der bisher zu jenem Ole gehörte, wird den beiden langsam klar, dass sie unsichtbare Freunde sind und ihre bisherigen Herrchen sie nicht mehr brauchen. „Mops Mucki, kannst du mich sehen?“, fragt Snuffi. „Doofe Frage! Ich bin doch nicht blind“, sagt Mucki. „Das ist der Beweis!“, ruft Snuffi. „Wenn du mich sehen kannst, dann muss es mich auch geben!“ Denn real oder unsichtbar, das Wichtigste ist schließlich Freundschaft und Spaß, und den haben die beiden in ihrer eigenen Welt.
Und Paul Maar wäre nicht Paul Maar, wenn ihm nicht ein besonders schönes Happy End für seine Helden Snuffi Hartenstein und Mops Mucki eingefallen wäre – das allerdings wird nicht verraten. Auf den lustigen, bunten Bildern von SaBine Büchner, die die Geschichte begleiten und weitererzählen, gibt es viel zu entdecken, und sie sind so geschickt zwischen die kurzen Texte platziert, dass Leseanfänger schnell ein Erfolgserlebnis haben können. (ab 6 Jahre, auch vorlesende Erwachsene haben ihren Spaß)
HILDE ELISABETH MENZEL
Paul Maar: Snuffi Hartenstein. Mit Illustrationen von SaBine Büchner. Oetinger Verlag, Hamburg 2018. 76 Seiten, 10 Euro.
Illustration aus Paul Maar / SaBine Büchner: Snuffi Hartenstein
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr