Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Joschne
Wohnort: Sittensen
Über mich:
Danksagungen: 2917 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 1694 Bewertungen
Bewertung vom 02.10.2019
Der Fall Collini
Elyas M'Barek,Franco Nero,Alexandra Maria Lara

Der Fall Collini


sehr gut

+++Eine Wahrheit, von der niemand wissen will+++
Anwalt Caspar Leinen (Elyas M‘Barek) gerät über eine Pflichtverteidigung an einen spektakulären Fall: Über 30 Jahre lang hat der 70-jährige Italiener Fabrizio Collini (Franco Nero) unbescholten in Deutschland gearbeitet und dann tötet er anscheinend grundlos den angesehenen Großindustriellen Hans Meyer (Manfred Zapatka) in dessen Berliner Hotelsuite.Für Caspar steht weit mehr auf dem Spiel als sein erster großer Fall als Strafverteidiger. Das Opfer ist der Großvater seiner Jugendliebe Johanna (Alexandra Maria Lara) und war wie ein Ersatzvater für Caspar. Zudem hat er mit der Strafverteidiger-Legende Richard Mattinger (Heiner Lauterbach) einen Gegner, der ihm haushoch überlegen scheint. Caspar muss herausfinden, warum Collini ausgerechnet einen vorbildlichen Menschen wie Meyer ermordet hat.Auch das öffentliche Interesse an dem Fall ist immens, doch Collini schweigt beharrlich zu seinem Motiv. Als Caspar gegen alle Widerstände immer tiefer in den Fall eintaucht, wird er nicht nur mit seiner eigenen Vergangenheit konfrontiert, sondern stößt auf einen der größten Justizskandale der deutschen Geschichte und eine Wahrheit, von der niemand wissen will.

1 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 29.09.2019
The Album Collection, 25 Audio-CDs (Limited Edition)

The Album Collection, 25 Audio-CDs (Limited Edition)


ausgezeichnet

+++Ein gigantischer Karriererückblick+++
Im April hätte er seinen 90. Geburtstag gefeiert: der deutsche Kult-Bandleader, Komponist, Arrangeur und Musikproduzent James Last. Anlässlich dieses Jubiläums kommt jetzt eine umfangreiche Sammlung, die sich des gesamten Werk Lasts annimmt: »The Album Collection«.
Auf insgesamt 25 CDs warten insgesamt 41 Alben, darunter Klassiker wie »Voodoo-Party«, »Hair«, »Seduction« und »James Last spielt die Beatles« oder Exoten wie die japanischen Alben »Sekai Wa Futari No Tameni« und »Paintings«.
Abgerundet wird diese besondere Box von einem 68-seitigen Booklet mit Linernotes von Thomas Macho, dem Co-Autor der James-Last-Biografie »Non Stop Leben«, einem Text von Keyboarder Thomas Eggert, spannenden Bildern und persönlichen Worten von Lasts Familie. Zudem warten fünf Fotokarten mit interessanten Fakten.
Fazit: Ein Muss für jeden James-Last-Fan!

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 26.09.2019
Der Kastanienmann, 2 MP3-CD
Sveistrup, Søren

Der Kastanienmann, 2 MP3-CD


sehr gut

+++Ein Wettlauf gegen die Zeit+++
Naia Thulin ist eine alleinerziehende Mutter, die Privatleben und Arbeit strikt trennt. Thulin träumt von einer Versetzung zur Abteilung für Cyberkriminalität, doch bis dies der Fall ist, bleibt sie als engagierte Mitarbeiterin der Mordkommission von Kopenhagen erhalten. Thulin ermittelt nie auf eigene Faust und hält sich stets ganz genau an die vorgegebenen Handlungsabläufe. Gerade als eine beängstigende Mordserie Dänemark erschüttert, wird Thulin ein neuer Partner zur Seite gestellt: Mark Hess hat bis vor kurzem für Europol gearbeitet und wurde aufgrund einiger Verfehlungen suspendiert und nach Kopenhagen zwangsversetzt. Er wirkt alles andere als motiviert und lässt sich seinen Unmut über die Versetzung anmerken. Seine Ermittlungsmethoden sind unkonventionell und geraten oft mit den vorgegebenen Regeln in Konflikt. Zudem scheut er sich nicht vor Alleingängen.
In „Der Kastanienmann“, ihrem ersten gemeinsamen Fall, werden Thulin und Hess mit der gnadenlosen Brutalität eines Psychopathen konfrontiert. In Kopenhagen wurde nämlich eine Mutter ermordet aufgefunden. Als einzige Hinweise auf den Täter deuten ein kleines Kastanienmännchen und die abgetrennte Hand des Opfers hin. Während Thulin, Hess und ihr Ermittlerteam noch fieberhaft nach einem Motiv suchen, werden weitere Mütter ermordet und verstümmelt. Auch bei diesen Leichen finden sich kleine Kastanienmännchen. Für die Ermittler beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit, welchen sie allerdings nicht gewinnen können, denn der Täter schlägt immer wieder und sehr schnell zu. Auffällig ist die einzige Verbindung zwischen den Opfern: Gegen alle Mütter liegen anonyme Anzeigen beim Jugendamt aufgrund eines Kindesmissbrauchs oder Kindesvernachlässigung vor. Findet sich darin das Motiv des Täters?

2 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 26.09.2019
Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem., 2 MP3-CDs
Läckberg, Camilla

Golden Cage. Trau ihm nicht. Trau niemandem., 2 MP3-CDs


gut

+++Spricht vor allem Frauen an+++
„Golden Cage“ ist ein spannender Psychothriller der Bestsellerautorin Camilla Läckberg, der unter die Haut geht und vor allem Frauen ansprechen wird. Denn Faye, die Hauptfigur, macht auch Mut: Sie baut sich nach einem Schicksalsschlag ein neues, eigenständiges Leben auf und zeigt so, wie stark Frauen aus einer Krise hervorgehen können. Fjällbacka spielt natürlich auch in diesem Thriller eine wenn auch kleine Rolle.

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 25.09.2019
Porsche - Alle Modelle
Ardizio, Lorenzo

Porsche - Alle Modelle


gut

+++Ein großartiges Porsche-Buch+++
Porsche ist eine Familie. Nicht die leibliche ist hier gemeint, sondern die Modellfamilie. Und die ist groß. So groß, dass selbst Porsche-Enthusiasten schon mal gelegentlich den Überblick verlieren können. Dem Autor Lorenzo Ardizio gelingt in diesem hochwertigen Buch aus dem Delius Klasing Verlag der ganz große Wurf. Nämlich eine Gesamtschau sämtlicher wegweisender Modelle der deutschen Sportwagenmarke in einem Band. Die Erfolgsgeschichte beginnt 1948 mit dem 356 „Nr. 1“ Roadster. In den siebzig Jahren seither sind so viele
Markenvarianten gebaut worden, dass es über 400 Seiten braucht, um die komplette Palette hier vorzustellen, bereichert durch präzise Erläuterungen und exklusive Designerzeichnungen zu jedem einzelnen Modell sowie anschauliche Datenblätter mit sämtlichen technischen Details.
1948 also setzt der Band ein. Chronologisch geht es dann weiter mit bekannten und weniger bekannten Modellen. Zu denen dürfte der bullige 356 SL von 1951 gehören. Mit der Klasse der Spyder setzt in den 1950er Jahren die Jagd nach den Motorsporttrophäen ein, an der Porsche so oft erfolgreich beteiligt war. In den 1960er Jahren gesellen sich dann der 911 dazu und die späteren innovativen Weiterentwicklungen dieses Typus’. Zur Vollständigkeit dieser Werkschau zählen die legendären Raritäten, wie der 917/20 mit dem Beinamen „Sau“, der kurzlebige 2708 von 1987 oder der nie offiziell eingeführte 916. Einen ganz neuen Weg eröffnet dann Anfang der 2000er Jahre der Cayenne.
Die großformatigen Modell-Zeichnungen machen dieses Buch zu einer ästhetischen Besonderheit. Sie stammen aus der Feder von Michele Leonello, durch dessen raffinierte Linienführung die Autos eine adäquate Aura von Eleganz und Dynamik erhalten . Für jeden Porsche-Fan ist dieses Buch ein Geschenk. Dazu eignet es sich übrigens auch.
Ein kleiner Wermutstropfen, deshalb nur drei Sterne von mir: Statt aussagekräftiger Farbfotos gibt es "nur" Zeichnungen. Die sind allerdings überaus schön und sehr gelungen.
Nicht nur für Porsche-Fans ein Muss!

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.09.2019
Werk ohne Autor

Werk ohne Autor


sehr gut

+++Junger Künstler flieht aus der DDR in die Bundesrepublik+++
Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert (Tom Schilling) die Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Elizabeth (Paula Beer) kennen und damit die Liebe seines Lebens, die er bald heiratet. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. Doch Kurts Glück wird durch das schwierige Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband (Sebastian Koch) überschattet. Denn dieser trägt einige Schuld an den schwerwiegenden Ereignissen in Kurts Leben...

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 24.09.2019
Der Goldene Handschuh

Der Goldene Handschuh


gut

+++Ein sehr gruseliger Film nach wahren Begebenheiten+++
Fritz Honka (Jonas Dassler) lebt in den 1970er-Jahren im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Auf andere wirkt er wie ein Verlierer, fast schon bemitleidenswert. Wenn Fritz nicht gerade als Hilfsarbeiter einer Tätigkeit nachgeht, verbringt er die Nächte gerne in der örtlichen Kiezkneipe „Zum Goldenen Handschuh“. Denn zwischen Trinkern, Prostituierten und anderen Gestalten der Nacht, kann man einsamen Frauen am Besten näherkommen und ihnen nachstellen. Was keiner weiß: Der unscheinbar wirkende Mann mit Hornbrille und eingedrücktem Gesicht ist der wahrscheinlich berüchtigtste Serienmörder der deutschen Nachkriegszeit. Mit Vorliebe vergewaltigt, schlägt und erwürgt Fritz Honka seine Opfer in seiner Wohnung und zerstückelt anschließend die Leichen, ehe er sie in der Abseite entsorgt. Damit der Verwesungsgestank nicht überhandnimmt, verteilt er hunderte Wunderbäume in seiner Wohnung und wird lange Zeit nicht gefasst...
Verfilmung des Bestsellerromans "Der goldene Handschuh" von Heinz Strunk.

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 22.09.2019
Deutsche Autos
Oswald, Werner

Deutsche Autos


ausgezeichnet

Ein Buch für alle Automobil-Enthusiasten, die deutsche Autos der Jahre 1920 bis 1945 lieben. Klassiker der Auto-Literatur.

2 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 15.09.2019
Stahlnetz - Staffel 1-7 - Episoden 1-22

Stahlnetz - Staffel 1-7 - Episoden 1-22


ausgezeichnet

+++Jeder Fall ist wahr+++
"Taaaaa-Ta-Dam-Tam": Paukenschläge.
"Dieser Fall ist wahr. Er wurde aufgezeichnet nach Unterlagen der Kriminalpolizei. Nur Namen von Personen, Plätzen und die Daten wurden geändert, um Unschuldige und Zeugen zu schützen."
So beginnen die Folgen einer der ersten und erfolgreichsten deutschen Krimiserien. Nach dem Vorbild der US-amerikanischen Serie "Dragnet" schuf Regisseur Jürgen Roland ("Dem Täter auf der Spur") gemeinsam mit Autor Wolfgang Menge ("Ein Herz und eine Seele") das Erfolgsformat "Stahlnetz". In allen 22 Folgen war man um größtmögliche Authentizität und Detailgenauigkeit bemüht, um die Arbeit der Kriminalpolizei auf realistische Weise darzustellen. So gilt "Stahlnetz" als Vorgänger der bis heute erfolgreichen "Tatort"-Reihe und lockte von 1958-1968 ein Millionenpublikum vor die Bildschirme der Nation.
Die Box enthält folgende Fälle:
1 Mordfall Oberhausen
2 Bankraub in Köln
3 Die blaue Mütze
4 Die Tote im Hafenbecken
5 Das zwölfte Messer
6 Sechs unter Verdacht
7 Treffpunkt Bahnhof Zoo
8 Das Alibi
9 Aktenzeichen: Welcker - u. a. wegen Mordes
10 Die Zeugin im grünen Rock
11 Verbrannte Spuren
12 E ... 605
13 Saison
14 In der Nacht zum Dienstag...
15 In jeder Stadt ...
16 Spur 211
17 Das Haus an der Stör
18 Rehe
19 Strandkorb 421
20 Nacht zum Ostersonntag
21 Der fünfte Mann
22 Ein Toter zuviel
Ein Muss für Fans deutscher Krimis, wie auch "Der Kommissar"

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 07.09.2019
NSU-Automobile
Arth, Klaus

NSU-Automobile


ausgezeichnet

+++Vergangen, doch nicht vergessen+++
„NSU Automobile“: Klaus Arth präsentiert in diesem Band aus dem Delius Klasing Verlag Typen, Technik und Modelle der vergangenen, doch nicht vergessenen Marke aus Neckarsulm. Die Stadt am Zusammenfluss von Neckar und Sulm ergibt in ihrer abgekürzten Form übrigens tatsächlich den Namen für dieses Auto, das zwischen 1905 und 1977 bei deutschen Autokäufern beliebt war und dabei veritable Technikgeschichte geschrieben hat, bevor die Marke NSU in Audi schließlich auf- und damit unterging.
Wie andere Autohersteller auch, begann Ludwig Zeidler mit der Fabrikation von Fahrrädern. Doch bald schon setzte der umtriebige Techniker auf die Zeichen der neuen Zeit und entwickelte motorisierte Vehikel mit zwei, drei und vier Rädern: Motorräder, Lieferfahrzeuge und Personenkraftwagen. Eine Erfolgsgeschichte nahm ihren Lauf, dank einer breit ausgelegten Produktpalette, die vom Kleinwagen bis zur Edelkarosse reichte. Und auch im Motorsport wurde NSU aktiv, z. B. mit dem schnittigen Spider. Zum gar nicht stattlichen, vielmehr vernehmlich knatternden Flaggschiff wurde nach dem Krieg der NSU Prinz. Technikgeschichte aber schrieb man in Neckarsulm mit einem der erstaunlichsten Autos seiner Zeit, dem RO 80, angetrieben von einem Wankelmotor.
Dies markiert in wenigen Worten die Historie einer Fahrzeugmarke, die Klaus Arth in größter Ausführlichkeit und mit einem genauen Augenmerk für jede noch so kleine Entwicklung entfaltet: Motortechnik, Details bei der Karosserie, Anpassung der Linie an Käufergeschmack und Windschlüpfrigkeit sowie auch den Wandel der Werbekonzepte. Mit seiner glasklaren Darstellung, der Fülle von Bildern und Modellzeichnungen und der Auflistung sämtlicher Produktionsvarianten bietet dieser Band das ultimative NSU-Buch.

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.