Autor im Porträt

Toptitel von Karen Rose

Todesfalle / Baltimore Bd.5

Broschiertes Buch
Nach dem Abschluss der Dornen-Reihe (bestehend aus den Spiegel-Bestsellern "Dornenmädchen", "Dornenkleid", "Dornenspiel" und "Dornenherz") kehrt die amerikanische Thriller-Spitzen-Autorin Karen Rose nach Baltimore zurück: Im Thriller "Todesfalle", dem fünften Teil der Baltimore-Reihe, geraten zwei Mädchen und eine junge Frau ins Visier eines eiskalten Killers.
Die elfjährige Jazzie versteckt sich hinter einem Sessel vor dem Mann, der eben ihre Mutter im Zorn erschlagen hat. Sie hat ihn sofort erkannt - er aber hat sie nicht gesehen. Kein Wort wird Jazzie sagen, denn nur so kann sie sich und ihre kleine Schwester vor dem Bösen schützen ...
Taylor Dawson ist mit einer Lüge aufgewachsen. In Baltimore will sie endlich die Wahrheit herausfinden über den Mann, den ihre Mutter ein Monster genannt hat: Clay Maynard, ihren Vater. Weil Clay als Sicherheitschef in einem Programm für traumatisierte Kinder arbeitet, schleust Taylor sich dort als Praktikantin ein. Dabei kommt sie nicht nur Clay nahe, sondern auch dem Sohn ihrer Chefin - und zwei kleinen Mädchen, die den Mörder ihrer Mutter identifizieren könnten, bislang aber kein Wort mehr sprechen. Taylor gewinnt das Vertrauen der kleinen Jazzie - und ahnt nicht, dass der Killer längst beschlossen hat, sie und die beiden Mädchen aus dem Weg zu räumen.
"Ein aufwühlendes, hochspannendes Lesevergnügen." (Lisa Jackson, Bestseller-Autorin)
"Das ist Spannungsliteratur im besten Sinne des Wortes - und man freut sich bereits auf den nächsten Roman." (Andreas Kurth, Krimi-couch.de über den Thriller "Todesschuss")
Die Baltimore-Thriller sind in folgender Reihenfolge erschienen:
- "Todesherz"
- "Todeskleid"
- "Todeskind"
- "Todesschuss"
- "Todesfalle"
…mehr

 

16,99 €

 
-12%
Todesfalle / Baltimore Bd.5 (eBook, ePUB)

Todesfalle / Baltimore Bd.5 (eBook, ePUB)

eBook, ePUB
Nach dem Abschluss der Dornen-Reihe (bestehend aus den Spiegel-Bestsellern »Dornenmädchen«, »Dornenkleid«, »Dornenspiel« und »Dornenherz«) kehrt die amerikanische Thriller-Spitzen-Autorin Karen Rose nach Baltimore zurück: Im Thriller »Todesfalle«, dem fünften Teil der Baltimore-Reihe, geraten zwei Mädchen und eine junge Frau ins Visier eines eiskalten Killers. Die elfjährige Jazzie versteckt sich hinter einem Sessel vor dem Mann, der eben ihre Mutter im Zorn erschlagen hat. Sie hat ihn sofort erkannt - er aber hat sie nicht gesehen. Kein Wort wird Jazzie sagen, denn nur so kann sie sich und ihre kleine Schwester vor dem Bösen schützen ... Taylor Dawson ist mit einer Lüge aufgewachsen. In Baltimore will sie endlich die Wahrheit herausfinden über den Mann, den ihre Mutter ein Monster genannt hat: Clay Maynard, ihren Vater. Weil Clay als Sicherheitschef in einem Programm für traumatisierte Kinder arbeitet, schleust Taylor sich dort als Praktikantin ein. Dabei kommt sie nicht nur Clay nahe, sondern auch dem Sohn ihrer Chefin - und zwei kleinen Mädchen, die den Mörder ihrer Mutter identifizieren könnten, bislang aber kein Wort mehr sprechen. Taylor gewinnt das Vertrauen der kleinen Jazzie - und ahnt nicht, dass der Killer längst beschlossen hat, sie und die beiden Mädchen aus dem Weg zu räumen. »Ein aufwühlendes, hochspannendes Lesevergnügen.« (Lisa Jackson, Bestseller-Autorin) »Das ist Spannungsliteratur im besten Sinne des Wortes - und man freut sich bereits auf den nächsten Roman.« (Andreas Kurth, Krimi-couch.de über den Thriller »Todesschuss«) Die Baltimore-Thriller sind in folgender Reihenfolge erschienen: . »Todesherz« . »Todeskleid« . »Todeskind« . »Todesschuss« . »Todesfalle«…mehr

Statt 16,99 €**

14,99 €

** Früherer Preis

Karen Rose

Von ihrem Talent, sehr spannende Geschichten erzählen zu können, wussten die Freunde von Karen Rose lange nichts, sehr lange. Denn die heutige Bestsellerautorin lebte ein ganz "normales" Leben, studierte an der Heimat-Uni von Maryland, Washington, D. C., schloss als Chemieingenieurin ab, arbeitete in ihrem Job, heiratete und zog zwei Töchter groß.


Doch als Karen Rose, Jahrgang 1964, so um die 30 war, fing sie mit dem Schreiben an. Die Geschichten, die in ihr arbeiteten, mussten einfach raus, so erzählt sie. Eigentlich müsste man sagen, sie fing wieder mit dem Schreiben an - denn ihr Können wurde schon früher bemerkt. In der siebten Klasse gewann sie einen Schreibwettbewerb.


Wie gut, dass sie das Schreibfieber als Erwachsene wieder packte. Zwar dauerte es eine Weile, bis Karen sich traute, ihre Manuskripte an Verlage zu schicken - erstmal schrieb sie lange für die Schublade -, doch irgendwann hatte sie den Mut, und so legte sie 2003 ihr Debüt "Don't Tell" vor. Das Buch wurde schnell ein Erfolg und heute, knapp zehn Jahre später, zählt Rose zu den internationalen Erfolgsautorinnen im Krimigenre. Ihre Mischung aus hartem Thrill und prickelnden Romanzen kommt bei den Leserinnen und Lesern bestens an, und Karen Rose hat ihren Job als Chemieingenieurin längst an den Nagel gehängt.



Wenn sie an einem Buch arbeitet, taucht sie oft völlig ab, schreibt manchmal 20 Stunden am Stück - so lange, bis das Buch fertig ist. Dann muss die Familie warten und auch alles andere bleibt auf der Strecke. Ist der Titel fertig, holt sie alles wieder nach. Nach ihrer besten Entscheidung gefragt, antwortete sie: "Meinen Mann Martin geheiratet zu haben." Die beiden lernten sich mit 17 Jahren bei einem Blind Date kennen - und sind seitdem zusammen. Das Paar lebt in Florida mit zwei Töchtern, einem Hund und zwei Katzen. Karen liebt Countrymusic, Schokolade, ihr Schreibtisch steht voll mit Figürchen und sie würde nie ein Flugzeug ohne einen Liebesroman im Handgepäck besteigen... Doch neben diesem Leben als Mutter - Karen beherrscht übrigens die Gebärdensprache, weil eine ihrer Töchter taub ist - Ehefrau und natürlich Autorin schlummert auch noch eine Abenteurerseele in Karen, die sie nicht ausschließlich mit dem Schreiben von Thrillern "besänftigen" kann. Dann muss sie raus in die Welt - so war sie schon auf langen Reisen in vielen Teilen der Erde, sie liebt London und Rom und würde gerne den Fuji in Japan besteigen. Warum das? Nun, ganz einfach: Karen Rose will dort oben einfach ihren Kopf in die Wolken halten...



Das meint die buecher.de-Redaktion: Ein Thriller ohne eine prickelnde Liebesgeschichte wäre kein Thriller von Karen Rose. Sie liebt die Verbindung aus toughem Plot, drastischen Detailschilderungen von Verbrechen, einer klasse erzählten Story und einer sinnlichen Romanze - und ihre Leser(innen) mit ihr.

Ermittlerporträt Paige Holden

Privatdetektivin Paige Holden wirkt nach außen tough, durchtrainiert und hart im Nehmen. Doch die Karatelehrerin - Paige hat den schwarzen Gürtel - ist traumatisiert und als Folge davon ängstlich. Ihr Trauma: die Ermordung einer guten Freundin. Danach zog sie von Minneapolis nach Baltimore, Maryland, hängte ihren Job als Karatelehrerin erstmal an den Nagel und legte sich Peabody, einen riesigen Rottweiler, zu. Paige hatte von allem die Nase voll, wollte nicht mehr Super-Karate-Woman sein, denn ihrer Freundin hatte sie schließlich nicht helfen können. Nun lebt sie also in Baltimore, versucht sich als Detektivin und geht nur bis zu den Zähnen bewaffnet aus dem Haus.



Doch natürlich gönnt ihr Karen Rose in "Todeskleid" kein ruhiges Leben. Als Paige mit Peabody Gassi geht, wird vor ihren Augen eine Frau im Auto erschossen. Die Ermordete ist Maria Muñoz - Auftraggeberin von Paige. Maria hatte die Detektivin um Hilfe gebeten, weil ihr Mann Ramon wegen Mordes an einer jungen Frau verurteilt wurde - unschuldig verurteilt, wie Maria behauptet. Nun ist auch sie tot und für Paige beginnt eine wahrlich lebensgefährliche Ermittlungsarbeit.


Dass Paige, die -mehr

Interview mit Karen Rose

In "Todeskleid" sitzt Ramon Munoz seit fünf Jahren für einen Mord im Gefängnis, den er nicht begangen hat - das glauben zumindest seine Mutter und seine Frau Maria. So fängt Maria an, auf eigene Faust zu ermitteln und bittet Privatdetektivin Paige Holden um Hilfe. Was für ein Charakter, was für eine Figur ist Paige?


Karen Rose: Als ich damit anfing, das Buch zu schreiben, dachte ich, dass ich den Charakter von Paige kennen würde, doch dann entdeckte ich Schichten ihrer Persönlichkeit, die ich nicht erwartet hätte. Sie hat ein gutes Herz und handelt zeitweise sehr impulsiv, was wie Ahnungslosigkeit erscheinen mag. In Wirklichkeit jedoch ist sie sehr gescheit. Sie handelt aus dem Herzen und dem Bauch, aber sie lernt von Grayson, ihre Impulsivität durch Logik und Bedacht zu zügeln. Umgekehrt lernt Grayson, sich damit anzufreunden, von seinem Herzen geführt zu werden - und dem von Paige.


Paige wuchs bei ihren Großeltern auf, als Kind einer süchtigen Mutter, die sie nicht wollte. Sie wurde von ihren Großeltern geliebt und liebte sie umgekehrt ganz wahnsinnig, aber sie hat auch das Fehlen der Liebe ihrer Eltern schmerzhaft bemerkt. Alle früherenmehr