• Broschiertes Buch

6 Kundenbewertungen

»Ich hab mich weggeschmissen!« Christoph Maria Herbst
Einfach unterirdisch: Die Erdmännchen-Ermittler Ray und Rufus sind wieder los!
Inzwischen wird der Zoo von seltsamen Vorfällen erschüttert: Die Nashörner zertrümmern ihr Stahlgeländer. Die Antilopen springen übermütig ins Löwengehege. Und Nick, eines der Erdmännchen aus dem vierten Wurf, fällt ins Delirium. Ray & Rufus nehmen mit Detektiv Phil die Ermittlungen auf ...
»Der neue Star unter den tierischen Ermittlern heißt Ray.« Brigitte
»Ebenso ultracool wie komisch.« Freundin
Die Mitwirkenden:
Ray. Er lebt mit seinem
…mehr

Produktbeschreibung
»Ich hab mich weggeschmissen!« Christoph Maria Herbst

Einfach unterirdisch: Die Erdmännchen-Ermittler Ray und Rufus sind wieder los!

Inzwischen wird der Zoo von seltsamen Vorfällen erschüttert: Die Nashörner zertrümmern ihr Stahlgeländer. Die Antilopen springen übermütig ins Löwengehege. Und Nick, eines der Erdmännchen aus dem vierten Wurf, fällt ins Delirium. Ray & Rufus nehmen mit Detektiv Phil die Ermittlungen auf ...

»Der neue Star unter den tierischen Ermittlern heißt Ray.« Brigitte

»Ebenso ultracool wie komisch.« Freundin

Die Mitwirkenden:

Ray. Er lebt mit seinem Erdmännchenclan im Berliner Zoo. Allerdings ist er etwas aus der Art geschlagen. Mit dem Graben hat er es nämlich nicht so. Dafür hat er einen Wunsch: Privatdetektiv zu sein. Mit seiner Spürnase ist er der perfekte Schnüffler. Und als er mit seinem Bruder im Speedboot an einer Leiche hängenbleibt, kann er dies auch wieder einmal beweisen.

Rufus. Rays Bruder und hatsich mit Hilfe der Zeitungen, die jeden Tag in dem Mülleimer am Gehegezaun landen, das Lesen beigebracht. Außerdem ist er ein genialer Tüftler. Das von ihm aufgemotzte Modell-Speedboot, das er in der Kanalisation gefunden hat, ist seine neueste Errungenschaft. Eine verhängnisvolle, wie sich schnell herausstellt.

Rocky. Der Erstgeborene ist mittlerweile Clanchef und wird demnächst Vater. Mit der künftigen Mutter Roxanne ist er glücklich vereint im geistigen Vakuum. Er hat zwar viele Muskeln, dafür aber null Hirn. Und seit neuestem eine ganze Menge Verantwortung. Kann das auf Dauer für den Clan gut sein?
Autorenporträt
Moritz Matthies ist ein Pseudonym. Bei FISCHER sind von ihm die Romane ¿Ausgefressen¿, ¿Voll Speed¿, ¿Dumm gelaufen¿, ¿Dickes Fell¿ und ¿Letzte Runde¿ lieferbar. Die Hörbücher sind bei Argon erschienen und werden von Christoph Maria Herbst gelesen.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Ich kann nicht mehr. Ehrlich. Und frage mich: Wie muss es erst dem Tontechniker und dem Regisseur während der Aufnahmen gegangen sein? Schwer vorstellbar, dass man auch nur halbwegs ernsthaft arbeiten kann, wenn man live dabei sein darf, wie Christoph Maria Herbst hinter der Scheibe knurrt, heult, jauchzt, lallt, berlinert, lispelt, knurrt und knarzt - und dabei vergessen macht, dass man beim Lesen des vergnüglichen Zoo-Krimis vermutlich höchstens geschmunzelt hätte.

Nach "Ausgefressen" sind die Erdmännchen Ray und Rufus wieder auf Spurensuche  - diesmal in der Kanalisation unterm Berliner Zoo, nachdem sie dort auf eine Wasserleiche gestoßen sind. Aber der Fall selbst ist fast schon Nebensache. Ja, ja, ein Sprecher sollte sich eigentlich nicht in den Vordergrund spielen. Aber hier? Herbst hatte gar keine andere Wahl. Moritz Matthies spendiert ihm ein Personal wie Gorilla Kong (den Herbst in heiserer "Der Pate"-Manier spricht) oder den schwulen Schwan Alfons oder Elefant Heiner oder … Aber auch die Zwischentöne (im wahrsten Sinne des Wortes) und das komische Timing des "Stromberg"-Stars ergeben schon jetzt eines der komischsten Hörbücher des Jahres. Ehrlich.

© BÜCHERmagazin, Christian Bärmann (bär)
Eine witzige, spannende und temporeiche Geschichte, die Einblicke in das Clanleben der Erdmännchen bietet und zeigt, wie Erdmännchen mit menschlichen Partnern zusammen einen Mord aufklären. Kriminetz.de 20150304
"Zugegeben: Für Voll Speed muss man Unsinn und schrägen Humor mögen, aber unter diesen Voraussetzungen sind die Erdmännchen eine Herausforderung für das menschliche Zwerchfell."
Yvonne Stock, Nordsee-Zeitung, 6.4.2013
" Voll Speed ist eine grandios komische Mischung aus Roger Rabbit , dem Schafskrimi Glennkill von Leonie Swann und der beliebten Kinoreihe Alvin und die Chipmunks "
Jan Drees, Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE, 12.3.2013
"Ein tierisch abgedrehtes Lesevergnügen mit Fessel-Funktion! Ironisch geschrieben, voll cool, witzig und erdmännchenmäßig charmant."
Arno Udo Pfeiffer, Generalanzeiger Magdeburg, 7.5.2013
"Extrem lustig!"
Ein Herz für Tiere, April 2013
"Saukomisch"
Monika Burghard, radioBERLIN, 3.3.2013
"Dauerangriff auf die Lachmuskeln"
Buchnews Online, 25.2.2013
"Selten waren doofe Biester und ihr Alltag im Zoo so unglaublich menschlich, witzig, liebenswert und sexy."
Gewerkschaftsmagazin ran, 7/2013