Die Päpstin, 2 Audio-CDs - Cross, Donna Woolfolk

Die Päpstin, 2 Audio-CDs

Filmhörspiel. 163 Min.

Donna Woolfolk Cross 

Sprecher: Johanna Wokalek u. a.
Audio CD
 
45 Kundenbewertungen
  ausgezeichnet
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
54 ebmiles sammeln
EUR 17,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Bewerten EmpfehlenMerken ErinnernAuf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die Päpstin, 2 Audio-CDs

Die unglaubliche und bewegende Geschichte einer einzigartigen Frau: Der Aufstieg der Johanna von Ingelheim (Johanna Wokalek), die als Mann verkleidet in die höchsten Ränge des Römischen Klerus gelangt. Bis sich zeigt, dass die Liebe ändere Pläne mit der 'Päpstin' hat ...

Das Filmhörspiel zur aufwändigen Kinoproduktion macht das Schicksal der Päpstin auf atemberaubende Weise hörbar: Die Stimmen der Stars, die Original-Filmmusik und atmosphärische Soundcollagen lassen das Mittelalter, die Machtspiele der Kirche und die Freiheit der Liebe in opulenten Klangbildern vor unseren Ohren auferstehen.

"Es ist fast unmöglich, von der ungewöhnlich dunklen und rauchigen Stimme der Erzählerin Mechthild Großmann nicht gefangen genommen zu werden." -- HÖRBÜCHER


Produktinformation

  • ISBN-10: 3867175233
  • Best.Nr.: 26557522
  • Laufzeit: 163 Min.
Eine unmögliche Karriere
Im Winter des Jahres 814 wird in einem kleinen französischen Dorf das Mädchen Johanna geboren. Sie ist das dritte Kind und die erste Tochter des Dorfpriesters. Vom Vater missachtet und von der Mutter abgöttisch geliebt wächst sie heran und entwickelt eine weit überdurchschnittliche Intelligenz. Ihrem Wissensdrang und ihrer Neugier begegnet Johannas Vater mit Unterdrückung oder gar Gewalt. Johannas Leben ändert sich schlagartig, als der byzantinische Lehrer Aeskulapius im Haus des Dorfpriesters Rast einlegt. Er erkennt schnell den wachen Verstand des Mädchens und will Johanna an der Domschule unterbringen. Ein letztes Mal will ihr Vater ihre Förderung vereiteln. Doch Johanna wird als erstes Mädchen an der Schule in Dorstadt aufgenommen. Nach einem Überfall der Normannen flieht Johanna als Mönch verkleidet und kommt im Benediktinerkloster zu Fulda unter und pilgert weiter nach Rom, wo sie sich das Vertrauen von Papst Sergius erwirbt. Nun ist der Lauf der Geschichte nicht mehr aufzuhalten, und Johanna wird selbst zum Oberhaupt der katholischen Kirche. Als Papst Johannes Anglicus besteigt sie den Heiligen Stuhl, bis ihre wahre Identität gelüftet wird.
Brillant erzählt
Mit ihrer brillanten Geschichte der Johanna von Ingelheim, die tatsächlich einige Zeit Papst gewesen war, gelang der Sachbuchautorin Donna W. Cross ein Weltbestseller. Mit gro§er Erzählkunst versteht es die New Yorker Schriftstellerin, den Leser in die finstere, von männlicher Dominanz geprägte Zeit des Mittelalters zu entführen. (uf/André Lorenz. Medien)

kulturnews - RezensionBesprechung
Bereitgestellt von kulturnews.de
(c) bunkverlag
Johanna, 814 in Ingelheim geboren, wird als junge Erwachsene zum neuen Papst gewählt. Donmna W. Cross schrieb darüber einen Bestseller, Friedrich Bestenreiner hat Johannas Lebensgeschichte zu einem Hörerlebnis verarbeitet, das alle Tugenden des Mediums aufweist: faszinierende Sprecher, eine satte akustische Ausarbeitung, die Bilder im Kopf entstehen lässt - und, besonders bemerkenswert: Dramaturgisch gelingt ihm das Kunststück, ohne einen dominanten Erzähler auszukommen. So überschreitet die Qualität der Inszenierung Grenzen, die das Buch vielleicht zieht. Mit Angelika Domröse ist die Titelrolle absolut hochkarätig besetzt, daneben überzeugen Hilmar Thate und Vadim Glowna. (rs)

"Es ist fast unmöglich, von der ungewöhnlich dunklen und rauchigen Stimme der Erzählerin Mechthild Großmann nicht gefangen genommen zu werden."
Donna Woolfolk Cross wurde in den vierziger Jahren in New York geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrem Studium arbeitete sie unter anderem in der Verlagsbranche. Sie lebt im Bundesstaat New York und lehrt "Writing" am Onondaga College.

Hörprobe zu "Die Päpstin, 2 Audio-CDs"

Um die volle Funktionalität dieser Seite zu erreichen, installieren Sie bitte den Flash-Player:

Get Adobe Flash player
Bitte klicken Sie auf den Play-Button, um in "Die Päpstin, 2 Audio-CDs" von "Cross, Donna Woolfolk" reinzuhören!


Kundenbewertungen zu "Die Päpstin, 2 Audio-CDs" von "Donna Woolfolk Cross"

45 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.8 von 5 Sterne bei 45 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(40)
  sehr gut
 
(4)
  gut
  weniger gut
  schlecht
 
(1)
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Die Päpstin, 2 Audio-CDs" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück12345vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von buchwürmchen aus reutlingen am 04.06.2014   schlecht
Weil ich vom Film so enttäuscht war, griff ich zum Buch und es ging mir danach nicht viel besser. Aufgrund unzähliger positiven Rezessionen war ich natürlich neugierig und gespannt, und wie so oft bitter enttäuscht. Ich erwartete keineswegs einen historisch korrekten Roman, aber ein kurzweiligen Schmöker dennoch. Der Beginn war vielversprechend, ich meine die ersten 8 bis 10 Seiten, doch schon bald wurde klar, ich bin hier falsch.

Der Autorin gelang es einfach nicht mich zu fesseln. Die Charaktere sind unglaublich einseitig, es gab zur damaligen Zeit nur gut oder böse, und Johanna war gut!, so unglaubwürdig durch ihr Verhalten und Handeln das es fast lächerlich wurde. Nach ungefähr 240 Seiten habe ich nur noch resigniert (passiert mir nicht oft).

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Das_Leseding aus Berlin am 24.03.2014   sehr gut
Inhalt:
Die junge Johanna will mehr. Sie möchte unter den gleichen Bedingungen, wie die Männer in ihrem Zeitalter, groß werden und lernen. Mit ihrem klugen Verstand und wachem Geist, versucht sie durch Maskerade und Taktik ihr Möglichstes …

Schreibstil:
Der Ausdruck ist einfach und somit lässt sich das Buch schnell und einfach lesen. Was mich immer wieder verwirrte, waren Wortwidersprüche. So vermischt Cross Meilen / Kilometer und ändert dann noch historische Fakten – dies natürlich zugunsten des Romans

Charaktere:
Johanna symbolisiert für mich eine sehr starke Frau, die für alle Frauen vergangener und kommender Epochen steht. Sie kann sehr viel und nutzt ihren Verstand um Gleichstellung / Gleichberechtigung zu erzielen.

Die Männer im Buch kommen zum größten Teil nicht gut weg. So sind sie doch davon überzeugt, dass sie die einzig wahren sind – zum größten Teil ist dem, gerade in der kath. Kirche, immer noch so. Schade, aber wohl nicht zu ändern. Umso mehr habe ich mich über die wenigen Ausnahmen gefreut. Es ist genau die Art von Männern, die den Geist bzw. das Wesen eines Menschen gesehen und nicht auf das Äußere geachtet haben. Es sollte mehr Menschen (egal ob männlich oder weiblich) dieser Art geben.

Cover:
Mit dem Cover kann ich irgendwie gar nichts anfangen. Es ist mir zu “rot” und wirkt eher aggressiv und vernichtend.

Fazit:
Ein sehr schöner Roman, über die stärken des Willens, den ich an Leser von historischen Büchern empfehlen würde. Einzig die Verdrehung der historischen Fakten ist mir ein kleiner Dorn im Auge. Und ob Johanna nun wirklich auf dem Papststuhl saß, das werden wir wohl nie erfahren – sämtliche Dokumentationen, Bücher und Schriften werden wohl immer widersprüchlich ausgelegt werden. Ich denke daher, dass sich Leser, die sich gerne mit Mythen und starken Persönlichkeiten beschäftigen, mit “Die Päpstin” eine eindrucksvolle Lesezeit bescheren können

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: eBook, ePUB

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Leon Hein aus Halle am 22.02.2014   ausgezeichnet
Johanna, ein intelligentes Mädchen, lebt im 9. JH n. Chr.
Als Mädchen soll ihr, wie zu dieser Zeit üblich, jegliche Bildung verwehrt werden.
Deshalb verkleidet Sie sich als Junge und gibt sich als ihr Bruder aus.
Das Buch behandelt Ihren Weg, als Mann verkleidet, vom kleinen, armen Mädchen bis zur Päpstin, die Sie ja als Frau nicht werden durfte und nach wie vor nicht darf.
Sie hat nur wenige Freunde und Vertraute, die das Geheimnis kennen.
Erst als Johanna schwanger wird, droht das Geheinmis enttartnt zu werden...
Ich wurde auf das Buch aufmerksam, als wir dessen Verfilmung im Unterricht sahen.
Das Buch ist detailgetreuer, und man kann besser miterleben, wie haarscharf Johanna ab und zu kurz vor der Enttarnung stand.
Besonders gefallen hat mir, dass sie trotz all Ihrer Entbehrungen in Ihrem Leben die große Liebe in Gerold gefunden hat.
Warum eine Frau nicht Päpstin werden kann, ist mit bis heute unklar.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Hufflepuff aus Berlin am 10.03.2013   sehr gut
Die kleine Johanna hat einen ungeheuren Wissensdurst, was als Frau keine gute Eigenschaft ist. Trotzdem schickt ein Pädagoge namens Aeskulapius sie auf eine Schule, wo sie Philosophie lernen soll. Da ihr Geschlecht ihr aber viele Möglichkeiten versperrt, verkleidet sie sich als Mönch und wird bald als Arzt sehr berühmt. Dass sie am Ende auf dem Papstthron landet, ist einer der interessantesten Ereignisse ihrer Zeit.
Das Buch nimmt zwar nur langsam an Faht auf, ist aber trotzdem sehr interessant, da man auch sehr viel über die damalige Zeit erfährt. Es ist sehr gut geschrieben, aber an manchen Stellen ein bisschen langweilig. Ausserdem kommt das Ende sehr überraschend.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von unbekanntem Benutzer am 03.12.2012   ausgezeichnet
Ich finde das Buch einfach genial,weil es einen großen Einblick in die Welt und die Kultur des damaligen Lebens vermittelt und man ,wie ich finde,sehr gut mir den Personen mitfühlen kann.Außerdem ist das Buch interessant für diejenigen,die eine gute Liebesgeschichte mögen und trotzdem den historischen Aspekt dabei nicht aus den Augen verlieren wollen.Desweiteren finde ich es sehr schön geschrieben und meiner Meinung nach ist es auch nicht schwer zu verstehen(ich bin 14 ;)). Ich finde das Buch ist absolut empfehlenswert!!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Juno aus Gangloffsömmern am 23.02.2011   ausgezeichnet
Dem mädchen johanna gelingt, was anderen verwehrt blieb: Sie erhält eine heilkundliche Ausbuldung. Doch sie weiß, das sie als gelehrte Frau kaum überleben wird. Als mönch verkleidet, tritt sie daher ins kloster fulda ein. Später gelangt sie in rom als leibartz des papstes zu großer Berühmtheit und wird schließlich auf den heiligen thron gewählt.
Dieses buch
war sehr, sehr, sehr gut. ich empfele es weiter.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Gadian aus Worms am 17.05.2010   ausgezeichnet
Frankreich, 9. Jahrhundert: Johanna wächst als Tochter einer armen Familie in Frankreich auf. Als Aesculapius, ein Gelehrter, ihre großen geistigen Fähigkeiten entdeckt, fördert er sie, so gut er kann. Als Johanna größer wird, wird ihr bewusst, dass sie als Frau aber niemals die Möglichkeit haben wird, so viel Wissen zu erlangen, wie ein Mann. Also verkleidet sie sich als Mönch und tritt in ein Kloster ein. Als sie einige Jahre später nach Rom kommt, helfen ihr ihre Heilfähigkeiten dabei schließlich Leibarzt des Papstes zu werden. Erst einmal im Dunstkreis des Kirchenoberen angekommen ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die intelligente Frau selbst die katholische Kirche befehligt: als Papst Johannes Anglicus. Wie lange wird sie das Versteckspiel aufrecht erhalten können?
Hat es Johanna wirklich gegeben? Diese Frage beschäftigt Historiker und Kirchenforscher seit Jahren. Die katholische Kirche bestreitet natürlich vehement, dass es jemals eine Frau auf dem Thron des Papstes gab, aber viele Hinweise sprechen dafür, dass es Papst/Päpstin Johannes Anglicus wirklich gegeben hat.
Eine faszinierende Frage, die den Roman ganz besonders spannend macht. Definitiv lesenswert. Tolles Buch

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von andi aus Burg am 02.05.2010   ausgezeichnet
Im eisig kalten Winter 814 liegt die Frau des Dorfpriesters in den Wehen. Die Hebamme des Dorfes erreicht das Haus gerade noch rechtzeitig, um Mutter und Kind das Leben zu retten. Schon von Geburt an spielen Glaube und Aberglaube in Johannas Leben eine entscheidende Rolle. Der Vater sorgt sich um die Bildung ihrer Brüder Matthias und Johannes. Nur Johannas schneller Auffassungsgabe und ihrer überdurchschnittlichen Intelligenz ist es zunächst zu verdanken, dass auch ihr der Weg zur Bildung nicht verschlossen bleibt, und das in einer Zeit , in der man der Meinung war, dass Frauen nicht bildungsfähig sind.
Die Päpstin ist ein packender historischer Roman. Die einzelnen Charaktere sind natürlich und lebensecht beschrieben. Das Buch wird dadurch nie langweilig. Die spannende Frage, ob es denn tatsächlich einen weiblichen Papst gegeben hat, bietet ausreichend historischen Hintergrund.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Kathi aus Gerolstein am 22.04.2010   ausgezeichnet
Frankreich, 9. Jahrhundert: Johanna wächst als Tochter einer armen Familie in Frankreich auf. Als Aesculapius, ein Gelehrter, ihre großen geistigen Fähigkeiten entdeckt, fördert er sie, so gut er kann. Als Johanna größer wird, wird ihr bewusst, dass sie als Frau aber niemals die Möglichkeit haben wird, so viel Wissen zu erlangen, wie ein Mann. Also verkleidet sie sich als Mönch und tritt in ein Kloster ein. Als sie einige Jahre später nach Rom kommt, helfen ihr ihre Heilfähigkeiten dabei schließlich Leibarzt des Papstes zu werden. Erst einmal im Dunstkreis des Kirchenoberen angekommen ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die intelligente Frau selbst die katholische Kirche befehligt: als Papst Johannes Anglicus.
Wie lange wird sie das Versteckspiel aufrecht erhalten können?
Hat es Johanna wirklich gegeben? Diese Frage beschäftigt Historiker und Kirchenforscher seit Jahren. Die katholische Kirche bestreitet natürlich vehement, dass es jemals eine Frau auf dem Thron des Papstes gab, aber viele Hinweise sprechen dafür, dass es Papst/Päpstin Johannes Anglicus wirklich gegeben hat. Eine faszinierende Frage, die den Roman ganz besonders spannend macht.
Definitiv lesenswert. Tolles Buch!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Kristina aus Offenburg am 11.03.2010   sehr gut
Ein sehr ausschlussreiches und interessantes Buch. Kostete mich Anfangs Überwindung es anzufangen aber schon nach dem ersten Kapitel lässt es euch nicht mehr los. Versprochen! Kann ich nur weiter empfehlen. Ein Großes Lob!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück12345vor »

Sie kennen "Die Päpstin, 2 Audio-CDs" von Donna Woolfolk Cross ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


2 Marktplatz-Angebote für "Die Päpstin, 2 Audio-CDs" ab EUR 5,00

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 5,00 2,10 PayPal, Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung sternezauber 96,6% ansehen
wie neu 5,50 2,10 Banküberweisung fichtenbaum 100,0% ansehen