• Broschiertes Buch

18 Kundenbewertungen

Eine ägyptische Mumie, die keine ist, ein Schrumpfkopf im Museum und eine Moorleiche im Kofferraum... Im Keller eines Bostoner Museums wird eine Mumie entdeckt. Als die Museumsleitung sie untersuchen lässt, kommt Grausames zutage: Denn die Mumie ist nicht annähernd so alt wie angenommen. Und i ihrem Bein steckt eine Pistolenkugel ... Sie wird nicht die letzte Leiche sein, die nach allen Regeln der antiken Bestattungskunst konserviert wurde. Ein perverser Mörder scheint seine Opfer für die Ewigkeit erhalten zu wollen. Jane Rizzoli und Maura Isles beginnen zu ermitteln - und stechen in ei…mehr

Buch-Reihe - Jane Rizzoli von Tess Gerritsen

Produktbeschreibung

Eine ägyptische Mumie, die keine ist, ein Schrumpfkopf im Museum und eine Moorleiche im Kofferraum...

Im Keller eines Bostoner Museums wird eine Mumie entdeckt. Als die Museumsleitung sie untersuchen lässt, kommt Grausames zutage: Denn die Mumie ist nicht annähernd so alt wie angenommen. Und in ihrem Bein steckt eine Pistolenkugel ... Sie wird nicht die letzte Leiche sein, die nach allen Regeln der antiken Bestattungskunst konserviert wurde. Ein perverser Mörder scheint seine Opfer für die Ewigkeit erhalten zu wollen. Jane Rizzoli und Maura Isles beginnen zu ermitteln - und stechen in ein teuflisches Gespinst aus alten Familiengeheimnissen und tödlicher Besessenheit.
  • Produktdetails
  • Jane Rizzoli und Maura Isles
  • Blanvalet Taschenbuch Nr.37227
  • Verlag: Blanvalet
  • Seitenzahl: 416
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 2011. 412 S. 187 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 121mm x 32mm
  • Gewicht: 336g
  • ISBN-13: 9783442372270
  • ISBN-10: 3442372275
  • Best.Nr.: 32547945

Autorenporträt

Die chinesischstämmige Tess Gerritsen arbeitete erfolgreich als Ärztin, bevor sie sich ihrer Jugendleidenschaft besann und anfing, Romane zu schreiben. Kaum jemand vereint seit vielen Jahren so gekonnt wie sie erzählerische Raffinesse mit medizinischer Detailgenauigkeit und psychologischer Glaubwürdigkeit der Figuren. Tess Gerritsen lebt mit ihrer Familie in Maine.
Tess Gerritsen

Rezensionen

Mechthild Großmann sollte keine Hörbucher einlesen. Oder: Sie sollte es unbedingt tun. Aber nur Märchen und Gute-Nacht-Geschichten. Thriller sollte sie mit ihrer sonor-ruhigen Stimme unbedingt vermeiden. Auch "Grabkammer" funktioniert nicht: Im Zusammenspiel mit dem biederen Krimi im Schritttempo einer Oma ist es glatt noch ein Euphemismus, das Ergebnis einschläfernd zu nennen. Aus der vielversprechenden Handlung (Mumie entpuppt sich als nicht antik, sondern als Spur zu einem von Balsamierung besessenem Psychopathen, der es anscheinend auch noch gezielt auf die schöne und geheimnisumwitterte Jungarchäologin Josephine Pulcillo abgesehen hat) holt Gerritsen rein gar nichts heraus. Man kommt ziemlich schnell hinter das, was Pulcillo zu verbergen versucht. Auch die Finten, mit denen Gerritsen aufwartet, sind schlaffe Ablenkungsmanöver, die eine Geschichte unnötig verzögern, deren bestes und spannendstes Kapitel der Ankündigungstext des Verlags ist. (kab)
Bereitgestellt von kulturnews.de
(c) bunkverlag
"Die perfekte Thrillerstimme... Da Mechthild Großmann fast genüsslich wohlbetont liest, begleitet der akustische "Thrill" den Hörer von der ersten bis zur letzten Silbe".