14,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

3 Kundenbewertungen

Sygna, die Stadt des Handwerks. Die Stadt der magischen Zeichen. Seit die Armee von Kaiser Yulian die Stadt erobert hat, ist den Einheimischen die Ausübung ihrer jahrhundertealten Magie jedoch verboten. Eine Widerstandsgruppe will dies nicht hinnehmen.
Auch Dawyd, Mitglied der Fechtgilde, wird für die Ziele der Rebellen eingespannt. Denn die kaiserliche Geheimpolizei strebt danach, die mächtigen Wort-Zeichen unter ihre Kontrolle zu bringen. Mit ihnen wären die Besatzer in der Lage, Gefühle und Gedanken zu manipulieren, und das muss um jeden Preis verhindert werden ...…mehr

Produktbeschreibung
Sygna, die Stadt des Handwerks. Die Stadt der magischen Zeichen. Seit die Armee von Kaiser Yulian die Stadt erobert hat, ist den Einheimischen die Ausübung ihrer jahrhundertealten Magie jedoch verboten. Eine Widerstandsgruppe will dies nicht hinnehmen.

Auch Dawyd, Mitglied der Fechtgilde, wird für die Ziele der Rebellen eingespannt. Denn die kaiserliche Geheimpolizei strebt danach, die mächtigen Wort-Zeichen unter ihre Kontrolle zu bringen. Mit ihnen wären die Besatzer in der Lage, Gefühle und Gedanken zu manipulieren, und das muss um jeden Preis verhindert werden ...
  • Produktdetails
  • Das Geheimnis der Zeichen .1
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Artikelnr. des Verlages: .20892, 20892
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 590
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren
  • Erscheinungstermin: 23. Februar 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 137mm x 40mm
  • Gewicht: 613g
  • ISBN-13: 9783404208920
  • ISBN-10: 3404208927
  • Artikelnr.: 48190321
Autorenporträt
Judith Vogt absolvierte nach dem Abitur eine Lehre als Buchhändlerin. Sie hat bereits zahlreiche Romane veröffentlicht. Christian Vogt ist studierter Physiker. Für ihren ersten gemeinsamen Roman, Die zerbrochene Puppe, erhielten sie 2013 den Deutschen Phantastik Preis in der Kategorie "Bester deutschsprachiger Roman". Das Ehepaar wohnt mit seinen Söhnen in Aachen.
Rezensionen
"Die 13 Gezeichneten ist der Auftakt eines mitreißenden Kampfes um Freiheit und Selbstbestimmung. Es begeistert mit seiner ungewöhnlichen Zeichenmagie ebenso wie mit facettenreichen Charakteren. Bietet viele Wendungen, die die Leserschaft hoffen und bangen lassen." Literatopia, 05/06/2018

"Im vorliegenden Roman haben die beiden es auf überzeugende Weise geschafft, ein gut konzipiertes Fantasyuniversum mit glaubwürdigen Charakteren zu kreieren, wo Magie auf originelle Weise angewandt wird"

Geek, 01/07/18