Sterbenskalt / Mordkommission Dublin Bd.3 - French, Tana
Zur Bildergalerie
9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

8 Kundenbewertungen

Niemand lotet Charaktere gnadenloser aus, niemand zieht die Leser tiefer in die Atmosphäre: der dritte Irland-Kriminalroman der jungen irischen Literatin Tana French.
Frank Mackey, Undercover-Ermittler, hat seine Familie seit 22 Jahren nicht gesehen. Die vier Geschwister, den trinkenden, gewalttätigen Vater, die ruppige Mutter. Er wollte der Armut und Perspektivlosigkeit seines Viertels für immer entfliehen - zusammen mit seiner ersten großen Liebe Rosie. Doch die hatte ihn versetzt und war allein nach England aufgebrochen, so hat Frank es jedenfalls immer gedacht. Bis Rosies Koffer und…mehr

Produktbeschreibung
Niemand lotet Charaktere gnadenloser aus, niemand zieht die Leser tiefer in die Atmosphäre: der dritte Irland-Kriminalroman der jungen irischen Literatin Tana French.

Frank Mackey, Undercover-Ermittler, hat seine Familie seit 22 Jahren nicht gesehen. Die vier Geschwister, den trinkenden, gewalttätigen Vater, die ruppige Mutter. Er wollte der Armut und Perspektivlosigkeit seines Viertels für immer entfliehen - zusammen mit seiner ersten großen Liebe Rosie. Doch die hatte ihn versetzt und war allein nach England aufgebrochen, so hat Frank es jedenfalls immer gedacht. Bis Rosies Koffer und ihre Fährtickets in dem alten Abbruchhaus in der Straße seiner Kindheit gefunden werden. Frank muss zurück nach Faithful Place - und feststellen, dass er diesen dunklen Ort immer in sich getragen hat.

»Tana French schreibt Krimis, die sind so gut, dass auch Krimi-Hasser sie lieben müssen. Mit der beste Stoff, den Krimifans sich derzeit beschaffen können.« - Brigitte

»Mit ihrem dritten Roman hat sich Tana French noch einmal gesteigert.« - SonntagsZeitung

»Packend und grandios geschrieben. French überwindet die Grenzen des Genres.« - Für Sie
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.18834
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • Originaltitel: Faithful Place
  • Artikelnr. des Verlages: 1013964
  • 8. Aufl.
  • Seitenzahl: 624
  • Erscheinungstermin: 26. April 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 192mm x 127mm x 49mm
  • Gewicht: 534g
  • ISBN-13: 9783596188345
  • ISBN-10: 3596188342
  • Artikelnr.: 33372351
Autorenporträt
"Die Wahrheit ist in meinen Büchern wie eine eigene Hauptfigur" - das sagt Tana French über ihre Romane, die, laut vieler Kritiker, "die Grenzen des Genres sprengen". Denn French, Jahrgang 1973, ist eine literarische Könnerin. Alle ihre Bücher spielen in Dublin, oft in heruntergekommenen Gegenden - und French erzählt harte, spannende Geschichten von den Menschen, die dort leben. Dabei beobachtet sie sehr genau - sie glaubt, dass sie dieses Augenmerk auf Details vermutlich besonders gut trainiert hat, weil sie als Kind in verschiedensten Ländern aufwuchs; der Beruf ihres Vaters erforderte diverse Ortswechsel. Geboren in den USA, lebte sie in Malawi, Italien und seit 1990 in Irland. Dublin bezeichnet sie schon lange als ihre Heimat; dort entschied sich French auch für eine Schauspielausbildung am Trinity College, spielte danach u. a. in der PurpleHeart Theatre Company und war auch in Film und Fernsehen zu sehen. Ihr Krimidebüt "Grabesgrün" (2007) brachte ihr internationale Auszeichnungen wie den Edgar Allan Poe Award oder den Irish Book Award im Bereich "Newcomer of the Year" ein. French lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Dublin.
Das meint die buecher.de-Redaktion: Wer glaubt, Krimis seien nie wirklich gute Literatur, der kennt Tana French noch nicht. Sie vereint die Kunst, exzellent zu schreiben und dennoch atemberaubend gute Kriminalgeschichten zu erzählen. French versöhnt Krimifans und Krimiskeptiker.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur FR-Rezension

Sylvia Staude mutmaßt, dass Tana French sich deshalb in ihren Krimis so hervorragend in die Verstellung einfühlen kann, weil sie selbst als in verschiedenen Ländern Aufgewachsene und als Schauspielerin so manche Anpassung leisten musste. Ihr neuer Krimi erzählt vom Untercover-Ermittler Frank Mackey, der einen alten Mordfall aus seiner eigenen Vergangenheit aufklären muss. Ein ziemlich abgenudeltes Motiv, räumt die Rezensentin ein, die es aber hier ausgesprochen souverän und anschaulich umgesetzt sieht. Großartig findet sie, wie French das armselige Viertel der Dubliner Kindheit ihrer Hauptfigur vor Augen führt. Obwohl ihr Held Mackey so ausgesprochen "unsympathisch" ist, geht eine große Faszination von ihm aus, findet die gefesselte Rezensentin, und freut sich schon auf den nächsten Krimi der in den USA geborenen und in Irland, Italien und Malawi aufgewachsenen Autorin.

© Perlentaucher Medien GmbH