9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

Du weißt nicht, wer du bist.Du weißt nicht, wer sie sind.Aber sie kennen deinen Namen.Raffiniert, abgründig, manipulativ:ein intelligenter Psycho-Thriller aus der Feder der preisgekrönten irischen Autorin C.J. Cooke, der Sie garantiert bis zur letzten Seite gefangen nehmen wird!Eine Frau erwacht am einsamen Strand einer Insel im Mittelmeer, verletzt und ohne jede Erinnerung. Zum Glück wird sie von vier Freunden gefunden - Schriftsteller, die die abgeschiedene Insel als Rückzugsort gewählt haben, um sich ganz dem Schreiben widmen zu können.Die vier wollen sich um die traumatisierte Frau…mehr

Produktbeschreibung
Du weißt nicht, wer du bist.Du weißt nicht, wer sie sind.Aber sie kennen deinen Namen.Raffiniert, abgründig, manipulativ:ein intelligenter Psycho-Thriller aus der Feder der preisgekrönten irischen Autorin C.J. Cooke, der Sie garantiert bis zur letzten Seite gefangen nehmen wird!Eine Frau erwacht am einsamen Strand einer Insel im Mittelmeer, verletzt und ohne jede Erinnerung. Zum Glück wird sie von vier Freunden gefunden - Schriftsteller, die die abgeschiedene Insel als Rückzugsort gewählt haben, um sich ganz dem Schreiben widmen zu können.Die vier wollen sich um die traumatisierte Frau kümmern, bis sie ihren Gedächtnisverlust überwunden hat und es ihr gut genug geht, um die Insel zu verlassen. Doch irgendetwas stimmt nicht mit den zwei Männern und zwei Frauen, das kann ihr unfreiwilliger Gast trotz des eigenen Traumas fühlen: Jeder von ihnen scheint etwas zu verbergen - und: Was wissen sie wirklich über ihren Gast?Zeitgleich sucht man in London verzweifelt nach Eloise Shelley, einer jungen Mutter und Ehefrau, die am helllichten Tag spurlos verschwunden ist. Ohne Geld und Ausweis, ohne Koffer oder Auto, ohne Flugticket - und vor allem: ohne ihre Kinder. Wurde Eloise entführt? Eine Nachricht hat sie jedenfalls auch nicht hinterlassen. Ihr Ehemann Lochlan ist verzweifelt - trotzdem sagt er der Polizei nicht die ganze Wahrheit. Stück für Stück lassen die Ermittlungen die perfekte Fassade von Ehe- und Familienglück bröckeln ...Auf intelligente und hochspannende Art und Weise spielt die Autorin C.J. Cooke, die sich an der Universität in Glasgow mit der literarischen Gestaltung psychisch labiler Helden beschäftigt, in ihrem Psycho-Thriller »Broken memory« mit Themen wie Erinnerung, Gedächtnisverlust, Identität und Mutterschaft.
  • Produktdetails
  • Droemer Taschenbuch 30736
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • Originaltitel: I know my name
  • Artikelnr. des Verlages: 3008718
  • Seitenzahl: 366
  • Erscheinungstermin: 1. September 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 126mm x 25mm
  • Gewicht: 275g
  • ISBN-13: 9783426307366
  • ISBN-10: 3426307367
  • Artikelnr.: 57983757
Autorenporträt
Cooke, C. J.§C. J. Cooke, geboren in Belfast, ist das Pseudonym einer preisgekrönten Autorin. Sie arbeitet als Dozentin für "creative writing" an der Universität von Glasgow und beschäftigt sich insbesondere mit der literarischen Gestaltung psychisch labiler Helden. "Verderben. Einer stirbt. Wer lügt?" ist ihr zweiter psychologischer Spannungsroman, der in vielen verschiedenen Ländern erscheinen wird. Für ihren ersten Roman "Broken memory" ist eine Fernseh-Adaption in Arbeit. C. J. Cooke lebt zusammen mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Irland.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Mit sanfter Stimme, fast unbeteiligt, steigt Sprecherin Rike Schmid in den Albtraum ein, der gerade für die Ich-Erzählerin begonnen hat. Die Frau wurde von vier Fremden verletzt am Strand einer einsamen griechischen Insel gefunden. Wie und warum sie dort hingekommen ist, weiß sie genauso wenig wie ihren Namen. Sachlich, mit markanter Stimme steigt Wolfram Koch in den Erzählstrang "seines" Ich-Erzählers ein: Dessen Frau hat ihre beiden kleinen Kinder in ihrem Zuhause in London zurückgelassen, ist spurlos verschwunden. Dass es sich bei der Gedächtnislosen um die vermisste Ehefrau handelt, ist schnell klar. Umso länger bleibt der Hörer im Unklaren, worauf die Handlungsfäden hinauslaufen. Die Suche nach ihrer Identität wird für die Frau von Zweifeln begleitet, ob ihre Retter wollen, dass sie die Insel wieder verlässt. Gleichzeitig fördert die Spurensuche in London kaum Hoffnung, dafür Abgründe in der Familie zutage. Schmid und Koch geben der mentalen Tortur gekonnt eine Stimme, ohne zu übertreiben. Blums Sprechanteil ist kleiner, aber souverän vorgetragen. Ein langsam erzähltes Drama, das seine Spannung vor allem aus dem Zusammensetzen von Puzzleteilen eines Psychogramms zieht.

© BÜCHERmagazin, Christian Bärmann (bär)
"Absolut lesenswertes Buch!" www.buch-magazin.de 20180906
Mit sanfter Stimme, fast unbeteiligt, steigt Sprecherin Rike Schmid in den Albtraum ein, der gerade für die Ich-Erzählerin begonnen hat. Die Frau wurde von vier Fremden verletzt am Strand einer einsamen griechischen Insel gefunden. Wie und warum sie dort hingekommen ist, weiß sie genauso wenig wie ihren Namen. Sachlich, mit markanter Stimme steigt Wolfram Koch in den Erzählstrang "seines" Ich-Erzählers ein: Dessen Frau hat ihre beiden kleinen Kinder in ihrem Zuhause in London zurückgelassen, ist spurlos verschwunden. Dass es sich bei der Gedächtnislosen um die vermisste Ehefrau handelt, ist schnell klar. Umso länger bleibt der Hörer im Unklaren, worauf die Handlungsfäden hinauslaufen. Die Suche nach ihrer Identität wird für die Frau von Zweifeln begleitet, ob ihre Retter wollen, dass sie die Insel wieder verlässt. Gleichzeitig fördert die Spurensuche in London kaum Hoffnung, dafür Abgründe in der Familie zutage. Schmid und Koch geben der mentalen Tortur gekonnt eine Stimme, ohne zu übertreiben. Blums Sprechanteil ist kleiner, aber souverän vorgetragen. Ein langsam erzähltes Drama, das seine Spannung vor allem aus dem Zusammensetzen von Puzzleteilen eines Psychogramms zieht.