Zu viele Köche / Nero Wolfe Bd.5 - Stout, Rex
Zur Bildergalerie

15,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Buch mit Leinen-Einband

3 Kundenbewertungen

Die fünfzehn besten Küchenmeister der Welt haben Nero Wolfe zu ihrer Tagung eingeladen. Als einer von ihnen sinnigerweise mit einem Tranchiermesser ermordet wird, erklärt der gewichtige Privatermittler sich bereit, den Mörder zu finden. Allerdings nur unter einer Bedingung: Er fordert als Honorar ein geheimes Würstchenrezept.
Jeder weiß, dass zu viele Köche den Brei verderben, aber es muss ja nicht gleich zu Mord und Totschlag führen. Doch genau das steht auf dem Speiseplan bei einem Treffen der weltbesten Köche. Nero Wolfe ist als Ehrengast aus seinem New Yorker Stadthaus in ein schickes
…mehr

Produktbeschreibung
Die fünfzehn besten Küchenmeister der Welt haben Nero Wolfe zu ihrer Tagung eingeladen. Als einer von ihnen sinnigerweise mit einem Tranchiermesser ermordet wird, erklärt der gewichtige Privatermittler sich bereit, den Mörder zu finden. Allerdings nur unter einer Bedingung: Er fordert als Honorar ein geheimes Würstchenrezept.

Jeder weiß, dass zu viele Köche den Brei verderben, aber es muss ja nicht gleich zu Mord und Totschlag führen. Doch genau das steht auf dem Speiseplan bei einem Treffen der weltbesten Köche. Nero Wolfe ist als Ehrengast aus seinem New Yorker Stadthaus in ein schickes Spa gelockt worden, um die Eröffnungsrede zu halten. Dabei hätte er niemals erwartet, zwischen den exquisiten Gängen der Haute Cuisine zusammen mit seinem Assistenten Archie nach einem Mörder suchen zu müssen. Einem Mörder, der auch dem großen Privatermittler nur allzu gern sein letztes Abendmahl bereiten möchte.
  • Produktdetails
  • Nero Wolfe
  • Verlag: Klett-Cotta
  • Seitenzahl: 340
  • 2017
  • Ausstattung/Bilder: 2017. 340 S. 190 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 132mm x 25mm
  • Gewicht: 349g
  • ISBN-13: 9783608981131
  • ISBN-10: 3608981136
  • Artikelnr.: 48088611
Autorenporträt
Rex Stout , geb. 1886 in Indiana/USA. 1932 begann er Kriminalromane zu schreiben, in deren Mittelpunkt fast immer der mittlerweile weltberühmte Privatdetektiv Nero Wolfe steht, jener über hundert Kilo schwere Gourmet und Orchideenzüchter, der die anstrengende Fußarbeit seinem Assistenten Archie Goodwin überläßt. Rex Stout wurde für seine über fünfzig Romane mit dem Grand Masters Award ausgezeichnet. Er starb 1975.
Rezensionen
»Mit den Neuübersetzungen seiner Werke bei Klett-Cotta, liebevoll ausgestattet und mit Nachworten ergänzt, könnte Stout endlich die Achtung erlangen, die ihm zusteht. Es ist immer ein Genuss ihn zu lesen.« Christian Schröder, Tagesspiegel, 14.01.2018 »In [Nero Wolfes] Figur mischt sich die Eitelkeit von Agatha Christies Gentlemandetektiv Hercule Poirot mit dem Zynismus von Chandlers Hard-Boiled-Schnüffler Philip Marlowe.« Christian Schröder, Tagesspiegel, 14.01.2018