14,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

3 Kundenbewertungen

Die CIA, ein Buch und der Kalte Krieg: 'Doktor Schiwago', der Roman von Boris Pasternak, wird zur ideologischen Waffe. Ein italienischer Verlagsagent bringt das vom Kreml auf die Schwarze Liste gesetzte Manuskript heimlich außer Landes. Im Westen wird es in kurzer Zeit zum Welterfolg. Von nun an überschlagen sich die Ereignisse. Die CIA veröffentlicht das Buch in einer russischen Version und schmuggelt diese nach Moskau, um das Sowjetregime zu schwächen. Es beginnt eine Propagandaschlacht um 'Doktor Schiwago' , die den Autor Pasternak in Lebensgefahr bringt. Peter Finn und Petra Couveé…mehr

Produktbeschreibung
Die CIA, ein Buch und der Kalte Krieg: 'Doktor Schiwago', der Roman von Boris Pasternak, wird zur ideologischen Waffe. Ein italienischer Verlagsagent bringt das vom Kreml auf die Schwarze Liste gesetzte Manuskript heimlich außer Landes. Im Westen wird es in kurzer Zeit zum Welterfolg. Von nun an überschlagen sich die Ereignisse. Die CIA veröffentlicht das Buch in einer russischen Version und schmuggelt diese nach Moskau, um das Sowjetregime zu schwächen. Es beginnt eine Propagandaschlacht um 'Doktor Schiwago' , die den Autor Pasternak in Lebensgefahr bringt. Peter Finn und Petra Couveé entschlüsseln in ihrem Buch über die 'Affäre Schiwago' mit Bravour das gefährliche Verwirrspiel um Ideologie, Macht und Kontrolle. Sie erhielten erstmals Einsicht in die CIA-Akten, recherchierten in russischen Archiven und sprachen mit Überlebenden. Entstanden ist ein literarischer Thriller aus der Zeit des Kalten Krieges: temporeich, authentisch und präzise.
  • Produktdetails
  • Verlag: Wbg Theiss
  • Seitenzahl: 400
  • Erscheinungstermin: März 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 226mm x 156mm x 37mm
  • Gewicht: 694g
  • ISBN-13: 9783806232639
  • ISBN-10: 3806232636
  • Artikelnr.: 44123815
Autorenporträt
Petra Couvée ist Publizistin und Übersetzerin. Sie lehrt als Dozentin an der staatlichen Universität von Sankt Petersburg.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur WELT-Rezension

Boris Pasternaks Roman "Doktor Schiwago" löste 1956 den größten Literaturskandal des Kalten Krieges aus, erzählt Wieland Freund. Peter Finn und Petra Couvee haben Detektivarbeit geleistet und in halb Europa und Amerika Archive durchsucht. Freund rekapituliert, wie Pasternak das Manuskript 1956 am Gartenzaun einem ihm völlig unbekannten Italiener gab, der im Auftrag eines gewissen Giangiacomo Feltrinelli sowjetischen Stoff für dessen neuen Verlag suchte. Feltrinelli sorgte für erste Aufmerksamkeit, die CIA besorgte den Rest, indem sie den Roman auf Russisch drucken ließ. Welches Erdbeben "Dr. Schiwago" auslöste, erzählen die Autoren "haarklein", so Freund. Ob das Lob oder Kritik ist, muss jeder für sich selbst erraten.

© Perlentaucher Medien GmbH
"das Sachbuchäquivalent eines Spionagethrillers" Die Welt "Eine unglaubliche Geschichte, packend und brillant erzählt." Neue Westfälische Zeitung "Peter Finn und Petra Couvée entdeckten in den geheimen CIA-Dokumenten eine atemberaubende Geschichte - sie heißt 'Die Affäre Schiwago'." ZDF heute journal "Ein spannend zu lesendes und gut recherchiertes Stück Literatur- und Zeitgeschichte" SWR2 "...ein fesselnd und verführerisch geschriebener Bericht über die Verwirrungen und Verwicklungen und den Wahnsinn des Kalten Krieges." Studiosus Reiseleiter Portal "Voller faszinierender Details, schlagender Beweiskraft und besonnener Auswertung" (Independent on Sunday) "Eine fesselnd und verführerisch geschriebene Geschichte über die Zensur und den Wahnsinn des Kalten Krieges" (The Independent) "Ausgezeichnet, hervorragend recherchiert und so spannend wie ein Thriller über den Kalten Krieg. Pasternak selbst tritt deutlich und stark in all seiner Komplexität hervor. Dies war die wichtigste literarische Auseinandersetzung der Nachkriegswelt und Finn und Couvée stellen sie uns mit größter Sorgfalt und Anschaulichkeit vor. Die Folgen dieser Affäre wirken noch bis heute nach." (John Simpson, BBC News) "Wunderschön ausgestaltet und gewissenhaft recherchiert... Finn und Couvée haben sich eine verwickelte und schwierige Geschichte mit vielen bewegenden Erzählsträngen ausgesucht und sie in eine Art intellektuellen Thriller verwandelt. Obwohl sie viele Informationen bündeln müssen, ist das Buch im richtigen Tempo und meist spannend geschrieben. 'Die Affäre Schiwago' ist ein erstklassiges Beispiel für harte Arbeit und das Vertrauen in eine gute Geschichte." (Washington Post) "Ein informative, faszinierender und oft bewegender Bericht über den Mut Einzelner, über Spionage und Propaganda und die Rolle der Literatur im politischen Ringen um die Herzen und Seelen der Menschen." (Huffington Post) "Ein temporeicher Polit-Thriller über ein Buch, das seine ganze Nation in Angst und Schrecken versetzte." (Kirkus Reviews) "Lebendig und ergreifend... Die Autoren sind tief in die Archive vorgedrungen und haben auch CIA-Akten gesichtet, um die repressiven politischen Bedingungen zu schildern, die der Anlass zu Pasternaks Meisterwerk waren, und den Aufschrei in aller Welt, als der Roman in der Sowjetunion verboten wurde." (Publishers Weekly) "Eine fesselnde Darstellung ... [Finn und Couvée] haben nicht nur Archivmaterial und Interviews mit überlebenden Beteiligten an diesem internationalen Schauspiel herangezogen, sondern auch erst kürzlich freigegebene Akten der sowjetischen, amerikanischen und niederländischen Geheimdienste." (Bookforum)…mehr