Anne Frank Tagebuch, 9 Audio-CDs - Frank, Anne
22,45 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
11 °P sammeln


    Audio CD

59 Kundenbewertungen

Der Weltbestseller endlich als ungekürzte Lesung!Für Anne Frank war ihr Tagebuch in der Enge des Verstecks Ersatz für eine Freundin und Gesprächspartnerin, Ventil für Sorgen und Unmutsausbrüche, zugleich Übungsfeld für ihre schriftstellerischen Talente. Für uns ist und bleibt es das eindringlichste und bewegendste Dokument der Judenverfolgung im Nationalsozialismus.…mehr

Produktbeschreibung
Der Weltbestseller endlich als ungekürzte Lesung!Für Anne Frank war ihr Tagebuch in der Enge des Verstecks Ersatz für eine Freundin und Gesprächspartnerin, Ventil für Sorgen und Unmutsausbrüche, zugleich Übungsfeld für ihre schriftstellerischen Talente. Für uns ist und bleibt es das eindringlichste und bewegendste Dokument der Judenverfolgung im Nationalsozialismus.
  • Produktdetails
  • Verlag: Argon
  • Anzahl: 9 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 635 Min.
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahre
  • Erscheinungstermin: 13. Mai 2009
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-13: 9783866107656
  • Artikelnr.: 25857842
Autorenporträt
Frank, Anne
Anne Frank wurde am 12. Juni 1929 als Kind jüdischer Eltern in Frankfurt am Main geboren. 1933 flüchtete ihre Familie nach Amsterdam. Im Mai 1940 überfiel die Deutsche Wehrmacht die Niederlande. Am 6.Juli 1942 tauchte die Familie Frank im Hinterhaus Prinsengracht 263 unter. Anne Frank ist im März 1945 in Bergen-Belsen umgekommen.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Es klingt, als sei hier mit Fritzi Haberlandt als Leserin die bestmögliche Hörspielproduktion des Anne-Frank-Tagebuchs gelungen. Rezensent Christian Deutschmann zeigt sich jedenfalls, gerade im knappen Vergleich mit zwei früheren Versionen, ganz und gar überzeugt. Das beginnt damit, dass hier die neuere Übersetzung der Tagebücher zugrunde liegt, die den "Backfisch"-Ton sehr viel besser und frischer zum Ausdruck bringe als die erste Fassung von 1950. Und Fritzi Haberlandt verstehe es, einen "wunderbar ungekünstelten" Ton zu finden, der Deutschmann wegen der Fähigkeit zur genauen Modulation aller Regungen geradezu in die Gegenwart der in ihrem Versteck Schreibenden versetzt.

© Perlentaucher Medien GmbH