11,00 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

3 Kundenbewertungen

Bis vor Kurzem hatte Völxen keine Ahnung, dass es im Leben seiner Sekretärin Frau Cebulla einen Mann gibt. Doch es drängt sich der Verdacht auf, dass der Romeo es nur auf ihr Geld abgesehen hat. Dem Kommissar ist das Ganze etwas peinlich. Wie kann eine Frau, die bei der Polizei arbeitet, auf einen Heiratsschwindler hereinfallen? Als eine Frauenleiche geborgen wird und der Scharlatan verschwindet, stellen sich ihm die Nackenhaare auf. Die Tote ist ebenfalls eine Verflossene des Betrügers. Ist Frau Cebulla sein nächstes Opfer?
Der SPIEGEL-Bestseller erstmals als Taschenbuch
»Susanne
…mehr

Produktbeschreibung
Bis vor Kurzem hatte Völxen keine Ahnung, dass es im Leben seiner Sekretärin Frau Cebulla einen Mann gibt. Doch es drängt sich der Verdacht auf, dass der Romeo es nur auf ihr Geld abgesehen hat. Dem Kommissar ist das Ganze etwas peinlich. Wie kann eine Frau, die bei der Polizei arbeitet, auf einen Heiratsschwindler hereinfallen? Als eine Frauenleiche geborgen wird und der Scharlatan verschwindet, stellen sich ihm die Nackenhaare auf. Die Tote ist ebenfalls eine Verflossene des Betrügers. Ist Frau Cebulla sein nächstes Opfer?

Der SPIEGEL-Bestseller erstmals als Taschenbuch

»Susanne Mischke versteht es, ihrem Ermittlerensemble auf unterhaltsame Art Charakter zu verleihen.« NDR 1 Kulturspiegel
Autorenporträt
Susanne Mischke wurde 1960 in Kempten geboren und lebt heute in Wertach. Sie war mehrere Jahre Präsidentin der »Sisters in Crime« und erschrieb sich mit ihren fesselnden Kriminalromanen eine große Fangemeinde. Für das Buch »Wer nicht hören will, muß fühlen« erhielt sie die »Agathe«, den Frauen-Krimi-Preis der Stadt Wiesbaden. Ihre Hannover-Krimis haben über die Grenzen Niedersachsens hinaus großen Erfolg.
Rezensionen
»Spannung gepaart mit einem hintergründigen Humor machen Mischkes Romane zur unterhaltsamen Lektüre.« Neue Presse 20190725