-20%
15,99 €
Statt 20,00 €**
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
-20%
15,99 €
Statt 20,00 €**
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 20,00 €**
-20%
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 20,00 €**
-20%
15,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub

5 Kundenbewertungen


Hirka ist in Ymsland aufgewachsen. Mit fünfzehn findet sie heraus, dass sie ein Odinskind ist - ein schwanzloses Wesen aus einer anderen Welt. Von nun an ändert sich alles: Sie weiß weder, wer sie ist, noch, wohin sie gehört. Sie weiß nur, dass ihr Leben auf dem Spiel steht. Aber das ist nur der Anfang, denn Hirka ist nicht die einzige Fremde, die es durch die Steintore nach Ym verschlagen hat ... ODINSKIND ist der furiose Auftakt der RABENRINGE-Trilogie, das große nordische Epos über eine Welt voller Vorurteile, Machtkämpfe und Liebe.…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.33MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Hirka ist in Ymsland aufgewachsen. Mit fünfzehn findet sie heraus, dass sie ein Odinskind ist - ein schwanzloses Wesen aus einer anderen Welt. Von nun an ändert sich alles: Sie weiß weder, wer sie ist, noch, wohin sie gehört. Sie weiß nur, dass ihr Leben auf dem Spiel steht. Aber das ist nur der Anfang, denn Hirka ist nicht die einzige Fremde, die es durch die Steintore nach Ym verschlagen hat ... ODINSKIND ist der furiose Auftakt der RABENRINGE-Trilogie, das große nordische Epos über eine Welt voller Vorurteile, Machtkämpfe und Liebe.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Arctis Verlag
  • Seitenzahl: 656
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahre
  • Erscheinungstermin: 20. Juli 2018
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783038801139
  • Artikelnr.: 52467232
Autorenporträt
Siri Pettersen, geboren 1971, wurde 2013 mit dem Erscheinen des ersten Bands der RABENRINGE-Trilogie schlagartig bekannt. Sie eroberte auch mit den beiden Folgebänden die Bestsellerlisten und wurde mehrfach ausgezeichnet. Die gelernte Designerin lebt heute in Oslo.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 06.10.2018

Das größte Abenteuer: ein Mensch zu werden

In "Odinskind" verschlägt es ein Mädchen in eine nordische Fantasy-Welt

Von Axel Weidemann

Außenseitertum ist eine Grundvoraussetzung vieler phantastischer Geschichten. Meist verdanken die Protagonisten ihre gesellschaftliche Randstellung dem Umstand, keine intakte Familie zu haben - ein uralter Märchentopos, aber eben auch der Stoff, aus dem Helden wachsen.

Die fünfzehnjährige Hirka aus Siri Pettersens frisch aus dem Norwegischen übersetztem Roman "Odinskind" ist ein Findelkind - und hat keinen Schwanz. In Ym hat von Geburt an jeder einen löwenartigen Schwanz. Die Wölfe haben ihn gefressen, sagt Ziehvater Thorrald. Eine Schutzbehauptung: In jener natürlich bitterkalten Nacht, in der er das kleine Bündel in einem der geheimnisverwitterten Steinkreise findet, die über Ymsland verteilt sind, wird er Hirka drei Wunden beibringen, damit die Lüge glaubwürdig wird und kein Ymling erfährt, dass Hirka ein "Odinskind", eine "Emblatochter", die "Fäulnis", also ein "Mensk" ist.

Solche Anspielungen auf die nordische Mythologie der Edda häufen sich in Pettersens Buch: Odin der Göttervater, Ymir der erste unter den Riesen, die Raben, die in Ymsland verehrt und als klügere Brieftauben eingesetzt werden, und eben Embla - gemeinsam mit dem männlichen Widerpart Ask bildet sie das erste Menschenpaar der nordischen Schöpfungsgeschichte. Doch bleibt es bei der reinen Nennung: In Erscheinung tritt zumindest im ersten Band der "Rabenringe"-Trilogie weder Gott noch Riese.

Drei Dinge bestimmen das Leben in Ym: der "Seher", der "Rat" und die "Gabe". Der Erste wird als eine Art Gott gewordenes Überwesen verehrt, von dem es heißt, es lenke die Geschicke Yms durch seine zwölf getreuen Ratsdiener. Ihren Einfluss sichern die zwölf zum einen, indem sie eine Meuchlertruppe, die Schwarzröcke, beschäftigen. Zum anderen, indem sie via Ritual jene aus dem Volk wählen, die sie für würdig halten, an ihrem Hof zu dienen. Ausschlaggebend ist dabei, wie stark die "Gabe" in ihnen ist. Gemeint ist eine alles durchströmende Lebensenergie, die sich zunutze machen kann, wer sie "sieht" und "umarmen" kann - was als kluge Übersetzung von Magiegebrauch zu den ausgefalleneren Ideen des Buches gehört.

Im Zentrum der Erzählung steht auch Hirkas Jugendfreund Rime. Statt seinen ererbten Platz im Rat einzunehmen, hat er sich von aller Verantwortung und den politischen Scharmützeln losgesagt und ist ein Schwarzrock geworden. Im Verlauf der Geschichte erkennt er, dass ihn diese Welt doch etwas angeht und er kein gedungener Mörder sein will. Hirka und Rime stellen sich gegen politische Ränke, Blendwerk und schließlich auch die Schauerwesen, die den Ymlingen förmlich die Seele aus dem Leib saugen.

Für ein Buch, das für "Jugendliche ab 14" Jahren empfohlen wird, geht es recht kernig zur Sache. Pettersen (Jahrgang 1971), die in Oslo geboren wurde und dort zunächst als Designerin arbeitete, räumt allen Dingen, die mit jugendlicher Identitätsfindung zu tun haben, in klaren Worten ihren Platz ein. Sex - oder zumindest das Hörensagen davon - wird hier weder abstrakt noch poetisch verhüllt. Er schlägt sich ganz handfest in den Gedanken der Fünfzehnjährigen nieder, die sich jedoch jede körperliche Annäherung versagt, da sie Angst hat, ihre als "Fäulnis" missverstandene Andersartigkeit könne tödliche Folgen haben. Ansonsten beginnt der Roman langsam und geht auch so weiter. Für ein Fantasybuch passiert vergleichsweise wenig: Ein Bösewicht fällt, eine Schlacht wird abgewendet, ein politischer Wechsel vollzogen.

Stattdessen lässt Pettersen den Leser über weite Strecken in Gedanken und durch Dialoge am Innenleben der Figuren teilhaben. Durch ihre Wahrnehmung und pointierten Beobachtungen wird Ymsland lebendig. Der Gedankenfluss bestimmt auch die Sprache. Scheinbar unfertige und Ein-Wort-Sätze stechen hervor. Das trägt nicht immer zum besseren Verständnis bei, aber zumindest bis über die Hälfte der 646 Seiten. Dann aber wünscht man sich allmählich, dass es endlich losgeht, die treibenden Kräfte zumindest einmal aus dem Schatten treten.

Man wird sich gedulden müssen. "Odinskind" bleibt im ersten Band eine zauberhafte Romanze, in der eine junge Heldin sich nach den ersten Schritten der Selbstermächtigung und Selbstfindung am Ende doch nur nach einem Paar starker Arme sehnt. Bleibt zu hoffen, dass dieses Ende nur ein neuer Anfang ist.

Siri Pettersen: "Odinskind". Roman.

Aus dem Norwegischen von Dagmar Mißfeldt und Dagmar Lendt.

Arctis Verlag, Hamburg 2018. 656 S., geb., 20,- [Euro]. Ab 14 J.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr
"Für mich ist diese Reihe aus Norwegen das neue 'Game of Thrones'." KaSas Buchfinder/Katja Koesterke "Odinskind ist zweifelsohne einer der besten, wenn nicht sogar der beste Fantasy-Roman der letzten Jahre." Reading Books/Annett Sturm "Dieses Buch ist für mich episch. Es war das reinste Lesevergnügen und vielleicht sogar DAS Jahreshighlight schlechthin." Buchstabenverliebt/Nora Poschen "Von der ersten bis zur letzten Seite hat mich das Buch gefesselt und das Ende lässt mich nun hungernd zurück. Ich möchte mehr davon. Ich möchte wissen, wie es weitergeht." MamiAusLiebe, Lovelybooks "Für mich das Fantasyhighlight des Jahres! Vielen Dank, Siri Pettersen, für diese grandiose Geschichte!" Worldofbooksanddreams/Silke Tellers "Ihr müsst es Lesen. Ein absolut wahnsinnig geniales Fantasyhighlight!" charming books/Mareike Stoffers "Eine "Umarmung" epischen Ausmaßes! In jeglicher Hinsicht stellt dieser Auftakt das für mich größte Fantasyhighlight seit 'GoT' dar! GENIAL!" Ro_Ke, Lovelybooks "Packend geschriebener Fantasyroman, der nicht nur seine Heldin, sondern auch durch die ganze Weltbeschreibung überzeugt." Börsenblatt/Maren Bonacker "Ein Klassiker der Zukunft." Dagens Nyheter/Schweden "Beeindruckendes Fantasy-Universum." VG/Norwegen "Mit Siri Pettersen und ihrer RABENRINGE-Trilogie hat Norwegen eine Fantasy-Queen, die das Genre in die Bestsellerlisten bringt und deren Bücher sowohl Jugendliche wie Erwachsene begeistern." Dagbladet/Norwegen "Das Beste, was die Fantasyliteratur zu bieten hat." Weekendavisen/Dänemark "Außergewöhnlich, was Sprache und Fantasie angeht." Politiken/Dänemark "Eine fesselnde Geschichte, komplexe Figuren und eine Welt, die fasziniert." Helsingin Sanomat/Finnland…mehr