Marktplatzangebote
Ein Angebot für € 2,00 €

Bewertung von anette1809 - katzemitbuch.de aus Sulzheim

Darf man das? Darf man ein historisches Dokument als Grundlage für einen Roman nehmen und Fiktion und Wirklichkeit vermischen? Oder entzaubert das in diesem Fall gar den "Mythos" …


    Broschiertes Buch

3 Kundenbewertungen

Amsterdam, 1942: Peter van Pels ist 14 Jahre alt, als seine Familie alles verliert. Im Hinterhaus in der Prinsengracht 263 verstecken er und seine Eltern sich auf engstem Raum mit einer weiteren jüdischen Familie: den Franks. Es ist ein Leben in ständiger Angst, denn jeden Augenblick könnten sie von den Nazis aufgespürt werden. Peter kann die vorlaute Anne Frank zunächst nicht leiden, mit der Zeit verliebt er sich jedoch in sie. Über zwei Jahre lang bleiben sie unentdeckt, doch dann werden sie verraten...…mehr

Produktbeschreibung
Amsterdam, 1942: Peter van Pels ist 14 Jahre alt, als seine Familie alles verliert. Im Hinterhaus in der Prinsengracht 263 verstecken er und seine Eltern sich auf engstem Raum mit einer weiteren jüdischen Familie: den Franks. Es ist ein Leben in ständiger Angst, denn jeden Augenblick könnten sie von den Nazis aufgespürt werden. Peter kann die vorlaute Anne Frank zunächst nicht leiden, mit der Zeit verliebt er sich jedoch in sie. Über zwei Jahre lang bleiben sie unentdeckt, doch dann werden sie verraten...
  • Produktdetails
  • Carlsen Taschenbücher Bd.1082
  • Verlag: Carlsen
  • Seitenzahl: 368
  • Altersempfehlung: ab 13 Jahren
  • Erscheinungstermin: 19. August 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 187mm x 121mm x 28mm
  • Gewicht: 348g
  • ISBN-13: 9783551310828
  • ISBN-10: 3551310823
  • Artikelnr.: 40036773
Autorenporträt
Dogar, Sharon
Sharon Dogar, geboren 1962, lebt mit ihrer Familie in Oxford. Von Beruf Jugendtherapeutin, schreibt sie einfühlsame Romane, die sich speziell an junge Erwachsene richten. Prinsengracht 263 ist ihre erste fiktive Autobiografie und das erste ihrer Bücher, das sich mit dem Dritten Reich befasst. Um das Leben von Peter van Pels so authentisch wie möglich zu porträtieren, recherchierte sie mehrere Jahre lang.