39,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Ohne Risiko: Verlängerte Rückgabefrist bis zum 10.01.2022
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

3 Kundenbewertungen

Dieser Bildband lädt Sie ein, die Welt neu zu entdecken. Erleben Sie wundervolle Hidden Places und genießen Sie einen Urlaub fernab von Touristenströmen. Zahlreiche Geheimtipps zu abgelegenen Wanderrouten, verborgenen Traumstränden und Naturwundern machen Ihre Reisen einzigartig. Von Wandern in den Simien-Bergen in Äthiopien, Entspannen auf der paradiesischen Insel Palau bis zur Besichtigung der Felsenkirchen von Lalibela - ein überraschender Ideengeber für die nächste Traumreise.…mehr

Produktbeschreibung
Dieser Bildband lädt Sie ein, die Welt neu zu entdecken. Erleben Sie wundervolle Hidden Places und genießen Sie einen Urlaub fernab von Touristenströmen. Zahlreiche Geheimtipps zu abgelegenen Wanderrouten, verborgenen Traumstränden und Naturwundern machen Ihre Reisen einzigartig. Von Wandern in den Simien-Bergen in Äthiopien, Entspannen auf der paradiesischen Insel Palau bis zur Besichtigung der Felsenkirchen von Lalibela - ein überraschender Ideengeber für die nächste Traumreise.
  • Produktdetails
  • Verlag: Bruckmann
  • Artikelnr. des Verlages: 31272
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 319
  • Erscheinungstermin: 10. Oktober 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 276mm x 231mm x 30mm
  • Gewicht: 1679g
  • ISBN-13: 9783734312724
  • ISBN-10: 3734312728
  • Artikelnr.: 52488036
Autorenporträt
Müssig, Jochen
Jochen Müssig (Text) war als Chefredakteur für diverse touristische Magazine verantwortlich und ist Autor für die »Frankfurter Allgemeine Zeitung«, »Süddeutsche Zeitung«, »Die Welt« sowie zahlreiche weitere Zeitungen und Magazine im In- und Ausland. Für den Bruckmann Verlag hat er mehrere Bücher verfasst, etwa zu Australien, Thailand oder Kuba.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 17.03.2019

Für den Tisch Der Titel macht skeptisch: 100 unbekannte Traumreiseziele weltweit? Wo, bitte schön, sollen denn so viele versteckte Kleinode heute noch liegen, wenn alle überall schon gewesen sind, was zumindest alle Social-Media-Kanäle behaupten? Tatsächlich sind die Plätze in "Secret Places. 100 unbekannte Traumreiseziele weltweit" so geheim nicht. Es werden etwa die Kirchen von Lalibela vorgestellt. Dabei war vermutlich wirklich jeder, der Äthiopien bereist hat, bei diesen weltberühmten Felsenkirchen. Ähnlich sieht es wohl mit dem Bryce Canyon und dem Colorado National Monument aus. Aber es finden sich auch weniger bekannte Stätten. Wo Coober Pedy liegt (Australien) und wo sich Freycinet versteckt (Tasmanien), wird nicht jeder gleich wissen. Insgesamt ist das Buch gelungen, nur der marktschreierische Titel führt in die Irre. Kurze Reportagen stellen jedes Ziel vor, Karten verorten es, und Internetadressen helfen bei der ersten Suche. Die Fotos stammen aus verschiedenen Bilddatenbanken, das große Format des Buches wird leider nur wenig ausgenutzt, meistens versammeln sich viele kleine Fotos zu einem Thema. Aber dennoch blättert man gerne durch den Band, bekommt Anregungen, zum Beispiel statt die Pyrenäen mal die Picos de Europa anzusteuern.

bfer

Jochen Müssig (Hg.): "Secret Places. 100 unbekannte Traumreiseziele weltweit". Bruckmann, 318 Seiten, 39,99 Euro

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main