Das Klimabuch - Gonstalla, Esther
24,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

Bewertung von Stanzick aus Ober-Ramstadt

Esther Gonstalla, Das Klimabuch, Oekom Verlag 2019, ISBN 978-3-962381-24-0 Dieses informative Buch von Esther Gonstalla, die in den vergangenen Jahren bereits durch zwei …


    Gebundenes Buch

1 Kundenbewertung

Dürre und Hitzewellen, aber auch Kälteeinbrüche, Überflutungen und Starkregen: Die Klimakrise ist zu einem globalen Thema geworden, das niemand mehr ignorieren kann.
Hier setzt "Das Klimabuch" an: Mit der Unterstützung zahlreicher Wissenschaftler hat Esther Gonstalla die komplexen Zusammenhänge und wissenschaftlichen Daten zur globalen Erwärmung zu leicht verständlichen Infografiken verarbeitet - für alle, die nicht nur begreifen, sondern auch handeln wollen.…mehr

Produktbeschreibung
Dürre und Hitzewellen, aber auch Kälteeinbrüche, Überflutungen und Starkregen: Die Klimakrise ist zu einem globalen Thema geworden, das niemand mehr ignorieren kann.

Hier setzt "Das Klimabuch" an: Mit der Unterstützung zahlreicher Wissenschaftler hat Esther Gonstalla die komplexen Zusammenhänge und wissenschaftlichen Daten zur globalen Erwärmung zu leicht verständlichen Infografiken verarbeitet - für alle, die nicht nur begreifen, sondern auch handeln wollen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Oekom
  • Seitenzahl: 126
  • Erscheinungstermin: 5. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 292mm x 212mm x 20mm
  • Gewicht: 879g
  • ISBN-13: 9783962381240
  • ISBN-10: 3962381244
  • Artikelnr.: 56168501
Autorenporträt
Gonstalla, Esther
Esther Gonstallas Ziel: komplexe Themen so zu visualisieren, dass sie allgemein verständlich werden. Diesen Anspruch setzt die Grafikerin in ihren Büchern in beeindruckender Weise um. Im Zentrum stehen dabei stets der Zustand und der Schutz unserer Umwelt. 2017 erschien ihr »Ozeanbuch« im oekom verlag; weitere Projekte sind in Planung.

Schellnhuber, Hans-Joachim
Der weltweit renommierte Klimaforscher Hans J. Schellnhuber ist Gründer des "Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung" und Entwickler der sog. Erdsystemanalyse, in der er die immense Bedeutung des Menschen für das Schicksal der Erde hervorhebt. Der Physiker kritisiert die zunehmende Ausbeutung der Umwelt durch den Homo Sapiens und appelliert für eine nachhaltige Lösung des Klimaproblems.