Der kleine Drache Kokosnuss und der Zauberschüler / Die Abenteuer des kleinen Drachen Kokosnuss Bd.26 - Siegner, Ingo
Zur Bildergalerie

8,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

2 Kundenbewertungen

Das 26. Feuerdrachen-Abenteuer!
Kokosnuss staunt nicht schlecht, als er beim Überfliegen der Sieben Sümpfe ein Hausschwein entdeckt. Was treibt ein Hausschwein in den Sümpfen der Dracheninsel? Gemeinsam mit Matilda und Oskar bricht der kleine Drache zu einer Sumpf-Expedition auf. Als die Dämmerung hereinbricht, wird es unheimlich. In Nebelschwaden verbergen sich unheimliche Gestalten. Ob der gefährliche Spitzmauldrache dabei ist? Plötzlich versinken die Freunde in einem Sumpfloch! Im letzten Moment werden sie von einem kleinen Zauberer gerettet. Aber was macht ein Zauberschüler auf der…mehr

Produktbeschreibung
Das 26. Feuerdrachen-Abenteuer!

Kokosnuss staunt nicht schlecht, als er beim Überfliegen der Sieben Sümpfe ein Hausschwein entdeckt. Was treibt ein Hausschwein in den Sümpfen der Dracheninsel? Gemeinsam mit Matilda und Oskar bricht der kleine Drache zu einer Sumpf-Expedition auf. Als die Dämmerung hereinbricht, wird es unheimlich. In Nebelschwaden verbergen sich unheimliche Gestalten. Ob der gefährliche Spitzmauldrache dabei ist? Plötzlich versinken die Freunde in einem Sumpfloch! Im letzten Moment werden sie von einem kleinen Zauberer gerettet. Aber was macht ein Zauberschüler auf der Dracheninsel? Und was sucht er in den Sieben Sümpfen? - Kokosnuss, Matilda und Oskar erleben ein ebenso spannendes wie lustiges Abenteuer!
  • Produktdetails
  • Der kleine Drache Kokosnuss .26
  • Verlag: Cbj
  • Seitenzahl: 68
  • Altersempfehlung: ab 6 Jahren
  • Erscheinungstermin: 25. Juni 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 159mm x 15mm
  • Gewicht: 334g
  • ISBN-13: 9783570175699
  • ISBN-10: 3570175693
  • Artikelnr.: 49959428
Autorenporträt
Siegner, Ingo
Ingo Siegner wurde 1965 in Hannover geboren. Dort lebt und arbeitet er als freier Autor und Illustrator. Für Nachbarskinder erfand er die Geschichten vom kleinen Drachen Kokosnuss, der sich binnen kurzer Zeit zum beliebten Kinderbuch-Character entwickelte. Mittlerweile sind nicht nur die Bücher und Hörbücher, sondern auch das dazugehörende Merchandising-Programm eine echte Erfolgsgeschichte.

Siegner, Ingo
Ingo Siegner wurde 1965 in Hannover geboren. Dort lebt und arbeitet er als freier Autor und Illustrator. Für Nachbarskinder erfand er die Geschichten vom kleinen Drachen Kokosnuss, der sich binnen kurzer Zeit zum beliebten Kinderbuch-Character entwickelte. Mittlerweile sind nicht nur die Bücher und Hörbücher, sondern auch das dazugehörende Merchandising-Programm eine echte Erfolgsgeschichte.
Autoreninterview
Interview mit Ingo Siegner zu "Der kleine Drache Kokosnuss und der Zauberschüler"

Wie haben Sie die Figur damals entwickelt? Und wie kam Kokosnuss zu seinem Namen?

Ingo Siegner
: "Der kleine Drache Kokosnuss" war zunächst eine kurze Bildergeschichte für einen Nachbarjungen. Wie eszu dem Namen kam, weiß ich nicht mehr. Wahrscheinlich war es einfach eine verrückte Idee, der Name passte phonetisch zu der Figur, die ich damals entworfen hatte - und die sich deutlich von dem Drachen Kokosnuss unterscheidet, der etwa zwei Jahre später seine ersten Abenteuer in einem Buch erlebte.

Wann kamen die Freunde Matilda und Oskar dazu?

Ingo Siegner
: Ein Literaturagent war zufällig auf die Bildergeschichte aufmerksam geworden und stellte den Kontakt zu cbj (damals Bertelsmann/Omnibus) her. Der Verleger fragte mich, ob ich noch mehr Geschichten vom kleinen Drachen Kokosnuss schreiben könnte, denn dann könnte er ein ganzes Vorlesebuch mit dem Drachen herausbringen. So erfand ich mehrere Kokosnuss-Geschichten, darunter auch die, in der Kokosnuss ein Stachelschwein namens Matilda vor einer Würgeschlange rettet. Der Fressdrachenjunge Oskar taucht erst…mehr
Interview mit Ingo Siegner zu "Der kleine Drache Kokosnuss und der Zauberschüler"

Wie haben Sie die Figur damals entwickelt? Und wie kam Kokosnuss zu seinem Namen?

Ingo Siegner
: "Der kleine Drache Kokosnuss" war zunächst eine kurze Bildergeschichte für einen Nachbarjungen. Wie eszu dem Namen kam, weiß ich nicht mehr. Wahrscheinlich war es einfach eine verrückte Idee, der Name passte phonetisch zu der Figur, die ich damals entworfen hatte - und die sich deutlich von dem Drachen Kokosnuss unterscheidet, der etwa zwei Jahre später seine ersten Abenteuer in einem Buch erlebte.

Wann kamen die Freunde Matilda und Oskar dazu?

Ingo Siegner
: Ein Literaturagent war zufällig auf die Bildergeschichte aufmerksam geworden und stellte den Kontakt zu cbj (damals Bertelsmann/Omnibus) her. Der Verleger fragte mich, ob ich noch mehr Geschichten vom kleinen Drachen Kokosnuss schreiben könnte, denn dann könnte er ein ganzes Vorlesebuch mit dem Drachen herausbringen. So erfand ich mehrere Kokosnuss-Geschichten, darunter auch die, in der Kokosnuss ein Stachelschwein namens Matilda vor einer Würgeschlange rettet. Der Fressdrachenjunge Oskar taucht erst zwei Bücher später auf ("Der kleine Drache Kokosnuss kommt in die Schule"). Dass die drei die Abenteuer gemeinsam erleben würden, war nicht geplant. Es hat sich mit der Zeit so ergeben.

Das neue Buch ist bereits das 26. Abenteuer vom kleinen Drachen Kokosnuss. Wie kommen Sie auf immer neue Ideen?

Ingo Siegner
: Mir macht es Spaß, mir Geschichten auszudenken. Warum, weiß ich auch nicht. Ich habe jedenfalls mehr Ideen als Zeit, die Ideen umzusetzen. Der feste Rahmen (dieselben Protagonisten, derselbe Umfang etc.) stört mich nicht. Mich reizt es, Spannung und Dialogwitz immer neu zu erfindenund nebenbei Wissenswertes einzuflechten, wie z. B. neue Erkenntnisse über den Pyramidenbau, wie ein Vulkan funktioniert oder wie in einem Löwenrudel die Aufgaben verteilt sind.

Die neue Geschichte dreht sich um den Zauberschüler Friederich Fidibus. Wird er ein guter Zauberer werden und wird es ein Wiedersehen mit ihm geben?

Ingo Siegner
: Friederich ist ein angenehmer Zeitgenosse, ein Zauberschüler, der für die Prüfung in "Obst und Gemüse" lernt. Daneben ist er vom Magischen Rat beauftragt, einem vermissten Zauberer eine Vorladung zu übergeben, damit dieser seine Zauberlizenz erneuert. Diesen vermissten Zauberer werden viele Kinder kennen: Es ist nämlich der Zauberer Ziegenbart, der schon mehrmals in den Kokosnuss-Abenteuern eine Rolle spielte. Mit Ziegenbart ist nicht gut Kirschen essen. Friederich findet ihn gemeinsam mit Kokosnuss, Matilda und Oskar in den Sümpfen der Dracheninsel. Was Ziegenbart dort sucht und was es mit dem gefährlichen Spitzmauldrachen auf sich hat, verrate ich hier aber nicht. Und ob Friederich noch einmal in einem weiteren Buch auftauchen wird, weiß ich noch nicht - kann aber sein.

Bei Lesungen treten Sie zusammen mit Kokosnuss,Matilda und Oskar als Walking Acts auf. Haben Sie das Gefühl, dass Ihnen Ihre Figuren die Show stehlen? Oder genießen Sie es, wenn die Begeisterung der kleinen Fans live erleben zu dürfen?

Ingo Siegner
: Ich trete selten mit den Figuren zusammen auf, und wenn, dann bilden die Figuren eher einen Rahmen zu meiner Lesung. Sie treten am Beginn und am Ende auf. Während der Lesung selbst würden sie die Kinder eher von der Geschichte ablenken. Und da meine Lesungen eh schon ziemlich lebendig sind - ich zeichne, gestikuliere, ziehe Grimassen, erzähle, lese und zeige Bilder aus den Büchern aneiner Leinwand -, wäre der Auftritt der Figuren zu viel. Wenn sie dann am Ende auftreten, ziehen sie allerdings schnell die Aufmerksamkeit auf sich. Das macht mir aber nichts aus, denn die Geschichte ist dann ja zu Ende.

Neben dem Drachen Kokosnuss schreiben Sie die Serien um die Ratten Eliot und Isabella und die um das Erdmännchen Gustav. Haben Sie ein Herz für kleine, unscheinbare Wesen?

Ingo Siegner
: Mir gefällt es, wenn sich meine kleinen Helden durch Ideen, Witz und Chuzpe aus brenzligen Situationen retten. Durch ihre Neugier, ihre Offenheit und Hilfsbereitschaft geraten sie ja stets in Gefahr, treffen auf größere, stärkere und gefährliche Wesen. Doch weil sie zusammenhalten, Fantasie haben, ihre Angst besiegen oder, wie Oskar, die Dinge auch mal mit Humor nehmen (und dem Gefährlichen dadurch den Stachel), kommen sie immer heile aus der Sache heraus.

Sieschreiben und zeichnen Ihre Bücher. Gehört das für Sie untrennbar zusammen? Oder würden Sie sich gern einmal eine reine Bildergeschichte ausdenken oder das Buch einer anderen Person illustrieren?

Ingo Siegner
: Mir liegt das Schreiben mehr als das Illustrieren. Ich schreibe eine Geschichte,danach illustriere ich sie. Zwar habe ich oft schon Bilder im Kopf, bevor eine Szene geschrieben ist, sodass manche Ideen also vom Bild her kommen, aber ich könnte mir eher vorstellen, dass jemand anderes meine Texte illustriert, als dass ich die Texte eines anderen illustriere.

Interview: Literaturtest, 2018
Buchbesprechung
Ingo Siegner zu "Der kleine Drache Kokosnuss und der Zauberschüler"

"Nahe am Meer, wo der Fluss Mo sich teilt, liegen die Sieben Sümpfe der Dracheninsel ... Krumme Bäume mit knorrigen Ästen ragen wie hagere Gestalten aus dem Dunst." Etwas gruselig erscheint die Heimat des kleinen Feuerdrachen Kokosnuss am Beginn seines neuen Abenteuers. Zusammen mit seinen beiden besten Freunden, dem Stachelschwein Matilda und dem Fressdrachen Oskar, marschiert er durch die neblige Landschaft, als ihm Friederich Fidibus begegnet. Der Zauberschüler ist auf der Suche nach dem verschwundenen ZaubererZiegenbart. Und treue Kokosnuss-Fans wissen, hier wird es gefährlich - aber auch lustig.

Was?

Die Geschichten von Ingo Siegner macht eine typische Mischung von spannenden Geschichten und pointierten Dialogen aus. Die drei Freunde lernen nicht nur in jeder Geschichte mehr über dieWelt, sondern auch über sich selbst. Mit Witz und Ideen überwinden die drei Freunde ihre Ängste - vor dem Zauberer, dem Spitzmauldrachen und vor der eigenen Courage.

Wie?

Tomaten auf den Ohren und Birnen mit Rucksack: Bei diesen verrückten Einfällen müssen garantiert alle lachen.Das Buch ist wieder durchgängig vom Autor illustriert: hier mit doppelseitigen Bildern, dort mit liebevollen Vignetten, überall in leuchtenden Farben.

Für wen?

Die spannenden Erstleseabenteuer vom kleinen Feuerdrachen sind für Kinder ab sechs Jahren geschrieben. Sie sind ebenso wunderbare Gute-Nacht-Geschichten wie unterhaltsame Reiselektüre.

Von wem?

Erfinder, Autor und Illustrator der Kokosnuss-Serie ist Ingo Siegner. Heute lebt der 1965 geborene Siegner wieder in seiner Heimatstadt Hannover. Erst als Au-pair, dann als Student zog es ihn nach Frankreich. Später war er als Kinderbetreuer für einen Veranstalter von Familienreisen unterwegs. Schon dort erzählte er den Kindern gern Geschichten. Heute kann er sich hauptberuflich seinen Kinderbuchfiguren widmen: allen voran Kokosnuss, gefolgt von den niedlichen Ratten Eliot und Isabella sowie dem gewitzten Erdhörnchen Gustav.

Und weiter?

Neben nun schon 26 Büchern gibt es ein multimediales Drache-Kokosnuss-Universum mit vielen Hörbüchern, einer Serie, einem Film, Spielzeug, Stiften und vielem mehr. Laut Autor Ingo Siegner hat sich Kokosnuss dadurch aber nicht verändert, sondernist seinem liebenswerten Drachenwesen treu geblieben.
Rezensionen
»Ingo Siegner hat auch diesen Band wieder mit Spannung und Dialogwitz versehen und nebenbei Wissenswertes eingeflochten.«