Kein Schweigen im Walde - Ziege, Madlen
Zur Bildergalerie
22,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

3 Kundenbewertungen

»Es ist immer wieder erstaunlich, wie gesprächig die Natur ist - sehr erhellend und unterhaltsam!« Peter Wohlleben
Wie sich Fuchs und Tanne gute Nacht sagen
Wussten Sie, dass Fische lügen? Oder dass Fledermäuse Selbstgespräche führen? Erstaunliche Erkenntnisse aus der Wissenschaft zeigen: Tiere und Pflanzen kommunizieren ständig und auf vielfältigste Weise miteinander. Wer meint, dass nur wir Menschen zu Übertreibungen und Unwahrheiten neigen, der irrt. Vögel, Fische oder Schnecken sind weitaus einfallsreicher als wir, wenn es zum Beispiel darum geht, einen Partner zu erobern. Die…mehr

Produktbeschreibung
»Es ist immer wieder erstaunlich, wie gesprächig die Natur ist - sehr erhellend und unterhaltsam!« Peter Wohlleben

Wie sich Fuchs und Tanne gute Nacht sagen

Wussten Sie, dass Fische lügen? Oder dass Fledermäuse Selbstgespräche führen? Erstaunliche Erkenntnisse aus der Wissenschaft zeigen: Tiere und Pflanzen kommunizieren ständig und auf vielfältigste Weise miteinander. Wer meint, dass nur wir Menschen zu Übertreibungen und Unwahrheiten neigen, der irrt. Vögel, Fische oder Schnecken sind weitaus einfallsreicher als wir, wenn es zum Beispiel darum geht, einen Partner zu erobern. Die Verhaltensbiologin Madlen Ziege entführt uns in eine faszinierende Welt und erklärt leicht verständlich, wie ganze Ökosysteme in Kontakt zueinander treten. Dabei zeigt sie, wie uns die Sprache der Natur im Alltag weiterhelfen kann und warum man mit Tomatenpflanzen sprechen sollte.
  • Produktdetails
  • Verlag: Piper
  • Neuauflage
  • Seitenzahl: 236
  • Erscheinungstermin: 3. Februar 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 222mm x 146mm x 32mm
  • Gewicht: 460g
  • ISBN-13: 9783492058971
  • ISBN-10: 3492058973
  • Artikelnr.: 56142751
Autorenporträt
Ziege, Madlen
Madlen Ziege hat in Potsdam, Berlin und in Australien Biologie studiert. In ihrer Promotion an der Goethe-Universität in Frankfurt untersuchte sie u.a. das Kommunikationsverhalten von Wildkaninchen in der Stadt und auf dem Land. Sie arbeitet als Verhaltensbiologin und begeistert mit ihren Science Slams Menschen jeden Alters für naturwissenschaftliche Forschung.
Rezensionen
"In verständlicher Sprache berichtet (Madlen Ziege) von faszinierend gewiefter, chemischer Kommunikation unter Bakterien, sie erzählt davon, wie sich Wildkaninchen abstimmen oder wie Dachse über das gezielte Anlegen von Latrinen an den Reviergrenzen Artgenossen warnen. Pilze stellen Fallen, Fische lügen, und Fuchs und Tanne sagen sich Gute Nacht. Erhellende Gehirnnahrung.", OÖ Nachrichten (A), 28.03.2020