15,00 €
inkl. MwSt.

Versandkostenfrei*
Kostenloser Rückversand
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Sehnlich erwartet: Die Fortsetzung von Sommer auf Solupp, für Kinder ab 10 Jahren.
Der Winter auf Solupp ist wunderbar, findet Ema: das wild schäumende Meer, die sternschweren Dunkelstunden und das Versprechen von Schnee, das in der Luft liegt. Aber das Rätsel um ihre Herkunft lässt sie einfach nicht los. Nur gut, dass Emas Freundin Mari und ihre Geschwister nach Solupp zurückkehren. Zusammen mit Joon setzen Mari, Kurt und Bela alles daran, Ema bei ihrer Spurensuche zu helfen. Dabei tauchen sie einmal mehr und noch tiefer in die Geheimnisse der Insel ein.
Die Rückkehr nach Solupp beschert allen Leserinnen ein klirrend kaltes Inselglück.
…mehr

Produktbeschreibung
Sehnlich erwartet: Die Fortsetzung von Sommer auf Solupp, für Kinder ab 10 Jahren.

Der Winter auf Solupp ist wunderbar, findet Ema: das wild schäumende Meer, die sternschweren Dunkelstunden und das Versprechen von Schnee, das in der Luft liegt. Aber das Rätsel um ihre Herkunft lässt sie einfach nicht los. Nur gut, dass Emas Freundin Mari und ihre Geschwister nach Solupp zurückkehren. Zusammen mit Joon setzen Mari, Kurt und Bela alles daran, Ema bei ihrer Spurensuche zu helfen. Dabei tauchen sie einmal mehr und noch tiefer in die Geheimnisse der Insel ein.

Die Rückkehr nach Solupp beschert allen Leserinnen ein klirrend kaltes Inselglück.
Autorenporträt
Annika Scheffel wurde 1983 in Hannover geboren. Sie studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Giessen. Einen Teil ihres Studiums verbrachte sie in Bergen, Norwegen. Seit Ende des Studiums arbeitet sie auch im Drehbuchbereich. Im März 2010 erschien ihr Debütroman "BEN", der mit dem Förderpreis des Grimmelshausenpreises ausgezeichnet und für die SWR-Bestenliste ausgewählt wurde. Ihr Roman "Hier ist es schön" erhielt den Robert-Gernhardt-Preis. Annika Scheffel lebt in Berlin.
Rezensionen
"Eine winterlich-glitzernde Geschichte voller Spannung und Freundschaft - genau das richtige Buch, um sich damit in den Weihnachtsferien in eine Decke einzukuscheln." Kirchenzeitung für das Erzbistum Köln 20221202

Perlentaucher-Notiz zur Süddeutsche Zeitung-Rezension

Rezensentin Heike Nieder freut sich schon auf den dritten Teil von Annika Scheffels Romanreihe über die abgelegene Insel Solupp im Norden Europas, auf der alles ein bisschen anders zugeht, als man es gewohnt ist. Familie Fröhlich, die bereits den Sommer auf der Insel verbracht hat, kehrt im Winter zurück, und was im ersten Teil begann, wird fortgesetzt: Eine neue Freundschaft, eine junge Liebe, und natürlich gibt es auch wieder ein kleines Abenteuer zu bestehen, während hintergründig große Fragen und schwere Themen behandelt werden. Wichtig und bemerkenswert ist jedoch, betont Nieder, dass diese Themen die Geschichte nie überfrachten. So leidet die Mutter der 13-jährigen Ema beispielsweise unter Depressionen, deren Folgen für sie und für Ema keineswegs verharmlost werden, aber trotzdem nie die Geschichte dominieren. So gelingt Scheffel mit "Winter auf Solupp" ein echtes "Kaminfeuer-Wohlfühlbuch", lobt die hingerissene Rezensentin.

© Perlentaucher Medien GmbH