Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: NatisWelt
Wohnort: Celle
Über mich:
Danksagungen: 13 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 76 Bewertungen
Bewertung vom 10.02.2016
Ich liebe dich, aber heute nicht
Hauptmann, Gaby

Ich liebe dich, aber heute nicht


sehr gut

Dieses Buch begenete mir oft bei Facebook und immer wieder sprach mich dieses Cover an. Als ich es dann in der Bibliothek sah, war schnell klar das ich es nicht da lassen konnte und lieh es mir direkt aus.

Am selben Abend begann ich noch es zu lesen und hatte es auch innerhalb von einem Tag durch, aber ich muss sagen das ich bei diesem Cover und dem Klappentext mehr erwartet hatte. Ich will damit auch nicht sagen das es ein schlechtes Buch ist, denn sonst hätte ich es ja nicht an einem Tag durchgelesen, aber ich habe halt etwas anderes erwartet. Anstatt Liane sich wie geplant neu verliebt um das Kribbel wieder zu spüren, hüpft sie von einem Fettnäpfchen ins nächste. Ganz anders verhält es sich bei Marius, der nach kurzer Skepsis seine Auszeit von Liane in vollen Zügen auskostet. Stellenweise konnte ich nicht nachvollziehen, wie und warum es nun zu folgender Situation gekommen ist, aber damit habe ich mich schnell abgefunden.

Der Schreibstil von Gaby Hauptmann lässt sich einfach und flüssig lesen, sodass ich wie schon erwähnt dieses Buch innerhalb weniger Stunden ausgelesen hatte.


Fazit
Es brachte mir zwar nicht das was es am Anfang versprach, aber dennoch in meinen Augen ein gelungenes Buch. Ich kann es denjenigen von euch empfehlen, die zwischendurch mal eine locker leichte Lektüre benötigen, denn das ist dieses Buch alle mal und ein absoluter Pageturner.

Bewertung vom 10.02.2016
Ich fürchte mich nicht / Juliette Trilogie Bd.1
Mafi, Tahereh

Ich fürchte mich nicht / Juliette Trilogie Bd.1


ausgezeichnet

Erstmal möchte ich mich bei der Random House Verlagsgruppe bedanken, die so freundlich waren mir dieses Buch zur Verfügung zustellen.

Nun aber zum Buch selber....wie der Klappentext schon sagt, geht es um die 17-jährige Juliette, die seit fast einem Jahr eingesperrt ist. Das hängt alles mit ihrer "Fähigkeit" zusammen, da die Machthaber, diese nutzen wollen um ihre Gegenspieler zu zerstören. Denn jede Berührung von Juliette endet tödlich, nicht ganz, aber ich will da nicht zu viel verraten. Auf jeden Fall fängt sie eines Tages an sich zu wehren und bekommt dabei Unterstützung von Adam. Was es sonst noch mit ihrer "Fähigkeit" auf sich hat, ob sie damit alleine ist und wie die ganze Geschichte endet, solltet ihr dann schon selber lesen.

Ich muss schon sagen, das die Autoren sich da wirklich was hat einfallen lassen hat, denn so eine Geschichte ist mir bisher noch nicht über den Weg gelaufen. Der Schreibstil ist auch sehr einfach gehalten und aus der Sicht von Juliette geschrieben, so dass ich mich sehr gut hinein versetzen konnte. Man kann in dieser Geschichte mit Juliette mitfiebern, mitleiden und sich auch mit ihr freuen. Einfach ein Hammer Buch und sehr empfehlenswert.

Bewertung vom 10.02.2016
Ich blogg dich weg!
Hammer, Agnes

Ich blogg dich weg!


sehr gut

Wie man dem Klappentext entnehmen kann schreibt Agnes Hammer in ihrem Buch über Cyber-Mobbing. In der heutigen Zeit ist dies leider keine Seltenheit, denn Täter fühlen sich in der Online-Welt sicher und anonym. Mir gefällt besonders die Protagonistin, die sich die Autorin ausgedacht hat. Julie ist kein "typisches" Mobbing-Opfer...sie ist schön, beliebt und hat Talent. Diese Eigenschaften zeigen das es wirklich jeden von uns treffen kann Opfer von Cyber-Mobbing zuwerden.

Auf 160 Seiten bekommt man Einblick auf die Geschichte aus den verschiedensten Perspektiven. Neben Julie lernen wir eventuelle Täter kennen, aber auch Freunde des Opfers. Ich fand es sehr interessant diesen Verlauf einer Mobbing-Attacke aus den verschiedenen Sichten zubeobachten und mit zuerleben wie die Opfer sich in dieser Situation fühlen. Anfangs war Julie eine junge aufgeweckte Frau....doch nach und nach zerbricht sie durch die Attacken.

Der Schreibstil von Agnes Hammer gefällt mir auch sehr gut und ließ sich leicht und schnell lesen. "Ich blogg dich weg"ist als Schullektüre wirklich sehr gut geeignet, aber man kann es auch durchaus einfach mal so zwischendurch lesen.

Bewertung vom 10.02.2016
Gut gegen Nordwind
Glattauer, Daniel

Gut gegen Nordwind


ausgezeichnet

Auf den Inhalt möchte ich nach diesem detailreichen Klappentext gar nicht weiter eingehen. Dort steht bereits alles drin was man wissen kann vorm lesen.....aus meiner Sicht sogar etwas zu viel.

Bei der Gestaltung hätte man sich allerdings mehr Mühe geben können. Was das Cover betrifft Frage ich mich immer noch, was es mit der Geschichte zu tun hat. Soll die Frau Emmi wiederspiegeln wie sie über sich und Leo nachdenkt ? Man weiß es nicht was der Verlag sich dabei gedacht hat. Im Inneren sieht es tatsächlich aus als würden Mails hin- und her geschickt, mal mit mal ohne Betreff.

Daniel Glattauer hat in diesem Briefroman die Ich-Perspektive genutzt, sodass ich ziemlich schnell das Gefühl hatte das ich Emmi wäre und die Emails bekomme und auch schreibe. Ich habe gefühlt wie sie, nur in einer Denkweise stimme ich nicht mit ihr zu 100% überein und zwar ist es das "Wieso ?" Wer das Buch gelesen hat weiß vielleicht was ich meine =)

"Gut gegen Nordwind" hat mich so sehr gefesselt und überzeugt, das ich im Anschluss direkt den Folgeteil verschlungen habe.

Jedem der gerne Brief/Mailromane liest kann ich dieses Buch nur ans Herz legen. Lest es und ihr werdet es nicht bereuen.

Bewertung vom 10.02.2016
Glückskekse
Hertz, Anne

Glückskekse


ausgezeichnet

Als wäre der 35 Geburtstag für eine Frau nicht schon frustierend genug, wird Jana an diesem auch noch von ihrem Freund Markus verlassen. Nach einigen Flaschen Sek.t macht eine Ihrer Freundinnen den Vorschlag das SMS-Orakel zu befragen und das tut sie auch. Durch diese einfache Frage kommt SIE mit IHM in Kontakt und sie erleben einen regelmäßigen SMS-Austausch und gemeinsam gehen sie auf die nach dem Glück.

Während dieser SMS-Freundschaft finden sie heraus, das sie in derselben Stadt leben um genau zu sein in Hamburg. Ihnen ist allerdings nicht klar das sie sich täglich begegnen. Durch diese Freundschaft wird das Vertrauen und das Interesse an dem anderen immer größer. Als dann noch der junge hübsche Finanzberater Felix in Jana`s Haus zieht, ist das Gefühlschaos garantiert. Jana ist hin- und hergerissen zwischen Felix und ihrer SMS-Bekannschaft.

Eines Tages beschließen Jana und ER, das es an der Zeit ist für ein reales Treffen.Gemeinsam einigen sie sich auf einen Ort und einen Zeitpunkt.

Wie geht das Treffen aus ? Kommt es zu einem Treffen ? Was hat Felix mit der ganzen Sache zu tun ? Gibt es ein Happy End ? - Um all das zu erfahren müsst ihr dieses Buch lesen.

Bei der Gestaltung haben sich alle Mitwirkenden sehr viel Mühe gegeben. Einzelene Teile des Covers findet man im inneren des Buches wieder.

Auch wird im gesamten Buch mit Schriftart und Schriftgröße gespielt, was mir sehr gut gefällt....

SMS-Texte und auch Auszüge aus den Geschichten die ER schreibt werden kursiv dargestellt. Die Perspektivwechsel sind gut erkennbar, da die Wörter SIE/ER immer voran gehen und zudem groß und fett geschrieben sind.

Glückskekse lässt sich sehr einfach lesen und auch die Perspektivwechsel fallen kaum auf. Ja ich muss sagen, der Schreibstil von Anne Hertz trifft genau meinen Geschmack.

Alles in einem ein gelungenes Buch und auch gut für zwischen durch ;)

Bewertung vom 10.02.2016
Erebos Bd.1
Poznanski, Ursula

Erebos Bd.1


ausgezeichnet

Erebos ist ein Computerspiel, welches an einer Londoner Schule von Schüler zu Schüler unter bestimmten Bedingungen weiter gegeben wird. Unwissend worum es sich bei den CD`s handelt, bekommt auch Nick nach einiger Zeit eine von diesen CD`s. Erebos ist böse und mehr als nur ein Spiel, welches seine Spieler in den Bann zieht...so auch Nick. Aufgaben die ihm im Spiel gestellt werden muss er in der realen Welt erfüllen und das tut er auch, denn Erebos weiß alles. Doch eine Aufgabe bringt Nick an seine Grenzen und dazu aus Erebos aus zusteigen.

Wer oder was genau hinter Erebos steckt und was es bezwecken will, warum Nick letztendlich aussteigt, könnt ihr alles im Buch von Ursula Poznanski nachlesen.

Ich finde die Idee zu Erebos sehr gut und die Umsetzung ist der Autorin gut gelungen. Sie hat die Handlungen gut beschrieben, so dass ich selbst manchmal dachte ich würde Erebos spielen. Der Wechsel zwischen den Szenen in der virtuellen und der realen Welt sind so gut miteinander verarbeitet, das ich teilweise erst nach ca. 2 Seiten bemerkt habe, das ich wieder durch die Welten gesprungen bin.

Der Schreibstil von Ursula Poznanski gefällt mir auch sehr gut und lässt sich fließend lesen ohne Probleme. Vor allem aber schaffte die Autorin mich am Buch zu halten. Es gab wenige Momente in denen ich Erebos wirklich zur Seite gelegt habe um eine Pause zu machen.


Fazit:
Erebos ist das erste Buch, welches ich von Ursula Poznanski gelesen habe. Lange habe ich mich geweigert es überhaupt zu lesen und nun bereue ich nicht, das ich es doch noch getan habe. Die Autorin zieht einen mit ihrer Art zu schreiben in einen Bann dem man nicht entkommen kann.

Auch denke ich das Erebos nicht das letzte Buch war, welches ich von Ursula Poznanski gelesen habe.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 10.02.2016
Eine Woche voller Samstage / Das Sams Bd.1
Maar, Paul

Eine Woche voller Samstage / Das Sams Bd.1


ausgezeichnet

Worum es geht brauche ich bei den Sams-Büchern niemanden mehr erläutern und der Klappentext gibt auch so einiges her. Auf jeden Fall kann ich noch sagen, das überall wo das Sams auftaucht.....Chaos garantiert ist.

Genau das macht die Bücher von Paul Maar aus. In dem ersten Band dieser Reihe bringt der Autor einem die einzelnen Charaktere näher und erklärt was es mit dem Sams auf sich hat und wie das Sams zu Herrn Taschenbier kommt. Mit der "Erschaffung" der einzelnen Charaktere insbesondere des Sams hat Herr Maar sich sehr fühl Mühe gegeben. Durch die detaillierten Beschreibungen und den Illustrationen im Inneren des Buches konnte ich mir diese sehr gut vorstellen.

Ich mag seinen Schreibstil sehr und auch seinen Humor, den man in der Sams-Reihe natürlich wieder findet.

Das Cover von diesem Buch ist schlicht und einfach gehalten, aber man sieht direkt auf den ersten Blick worum geht.


Fazit:
Ein wundervoll geschriebenes Kinderbuch mit viel Humor, welches selbstverständlich auch für Erwachsene geeignet ist. Vor allem ist es auch besonders gut für Kinder geeignet, da man nicht unbedingt die ganze Reihe lesen muss um es zu verstehen. Ich kann dieses Buch jedem der Kinder hat oder einfach gerne Kinderbücher liest ans Herz legen.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 10.02.2016
Ein Sams für Martin Taschenbier / Das Sams Bd.4
Maar, Paul

Ein Sams für Martin Taschenbier / Das Sams Bd.4


ausgezeichnet

Also in diesem Fall wäre es vollkommen überflüssig noch irgendetwas über den Inhalt zu verraten, da der Klappentext dies schon mehr als genug tut und ihr sollt das Buch ja auch noch selber lesen ;)

Bei diesem Buch handelt es sich um den 4. Band der Sams-Reihe, aber das fällt beim lesen nicht wirklich auf. Natürlich wäre es sinnvoll auch die anderen Teile zu lesen, da sich Menschen auch weiter entwickeln. Die Sams Bücher sind eigentlich für Kinder geschrieben, aber auch Erwachsene können hier dran ihre Freude habe. Paul Maar hat es durch seinen Schreibstil geschafft, mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Die Geschichte des Sams ist einfach nur wunderschön und lustig.

Das Cover ist nicht gerade das schönste was ich jemals gesehen habe, aber man muss auch dabei bedenken, dass die Sams-Reihe etwas älter ist. Auch wenn das Cover nicht wirklich schön ist, hat es definitv einen Wiedererkennungswert.

Ich kann allen die gerne Kinderbücher lesen oder evtl. Kinder haben die Sams-Reihe von Paul Maar empfehlen, denn sie ist einfach nur fantastisch ;)

Bewertung vom 08.02.2016
Du. Wirst. Vergessen. / Das Programm Bd.1
Young, Suzanne

Du. Wirst. Vergessen. / Das Programm Bd.1


ausgezeichnet

Nach einem langen hin- und her ob ich es nun lese oder doch nicht, habe ich mich letztendlich dafür entschieden. Und ich muss sagen es war zu 100% die richtige Entscheidung =)

Um nicht zu spoilern werde ich nicht weiter eingehen, da der Klappentext meiner Meinung nach genug verrät um einen kleinen Einblick zu bekommen. Suzanne Young hat einen wunderschönen einfach Schreibstil, der sich flüssig lesen lässt, aber einen auch genauso an dieses Buch fesselt.

Ich konnte es einfach nicht zur Seite legen, da es über die gesamte Länge nicht an Spannung verlor und ich immer wissen wollte wie es mit Sloane, James und dem Programm weiterging. Allein die Idee, die hinter Du wirst vergessen steckt ist einfach grandios. Nur habe ich mich immer wenn es um die Eltern der Jugendlichen ging gefragt, wie naiv ein Mensch eigentlich sein kann. Aber um zu wissen warum ich mich das oft und immer wieder gefragt habe, müsst ihr dieses tolle Buch schon selbst lesen Grin

Fazit:
Für mich war es mal etwas ganz neues und es hat sich gelohnt. Dieses grandios geschriebene Buch bekommt von mir deshalb 5 Büchereulen, weil es wirklich Spaß gemacht hat in diese Welt einzutauchen und es mich durchgehend fessel