Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: biru
Wohnort: C
Über mich:
Danksagungen: 1 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 95 Bewertungen
Bewertung vom 20.08.2019
Die königliche Spionin / Im Auftrat ihrer Majestät Bd.1 (eBook, ePUB)
Bowen, Rhys

Die königliche Spionin / Im Auftrat ihrer Majestät Bd.1 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Die junge, grade 21jährige Lady Victoria Georgiana Charlotte Eugenie, Nummer 34 in der britischen Thronfolge, hat aufgrund der Sparpolitik ihrer Schwägerin und der allgemein miesen Wirtschaftslage keinerlei Geld zu Verfügung und sitzt nach ihrem (erfolglosen, was Heiratschancen betrifft) Debut auf dem zugigen schottischen Stammsitz ihrer Familie. Da wünscht die Queen, ihre Cousine, dass sie einen unattraktiv aussehenden Prinz Siegfried ehelicht. Um dem zu entgehen, reist sie kurzerhand nach London ab und lässt sich im unbewohnten Stadthaus der Familie nieder. Die Queen zitiert sie da natürlich sofort zu sich und möchte, das sie Mrs Simpson ausspioniert und das bei einer Feierlichkeit auf dem Land, zu dem einige junge Leute geladen sind. Natürlich kann sie sich da nicht rausreden, aber bis dahin ist noch etwas Zeit. Und die verbringt sie mit der Ideensuche, wie man ohne Geld in London nicht verhungert bzw etwas Geld verdient, obwohl man als Adlige das nicht wirklich darf, jedenfalls den Konventionen nach. Und dann taucht auch noch ein unsympathischer Franzose auf, der behauptet, den Stammsitz von ihrem Vater gewonnen zu haben und jetzt mit ihrem Bruder, dem Duke, darüber sprechen will. Als dieser Franzose dann ein paar Tage später tot in ihrer Badewanne liegt, sind natürlich nur sie und ihr Bruder, der ihr nach London nachgereist war, verdächtig. Jetzt hat sie keine Wahl, sie muss herausfinden, wer es war und stellt unter Beweis, dass sie klüger ist, als sie sich fühlt.
Es ist ein netter cosy crime mit vielen unterhaltsamen Szenen, typischer Detailgenauigkeit und lustigen Hintergrundinformationen über den Adel. Da es der Auftakt zu einer Reihe ist, dreht es sich hauptsächlich um Lady Georgie.

Bewertung vom 21.07.2019
Geht's noch!
Hirn, Lisz

Geht's noch!


ausgezeichnet

Biedermänner und Biederfrauen bedrohen den Fortschritt

Als Frau aus den Neubundesländern, die die DDR noch erlebt hat, kann ich über solche Tendenzen nur den Kopf schütteln. Auch wenn in der DDR nicht alles toll war, die Frau wurde gefördert. Ja klar, wirklich gleichberechtigt war frau nicht, aber doch deutlich besser als es jetzt zum Teil der Fall ist. Ich muss über die heutigen Spielsachen (blau und möglichst martialisch für Jungs und rosa-lila und niedlich für Mädchen) nur den Kopf schütteln, genauso wie über die Tatsache, dass es Mädchen in Technik-/Männer-Berufen so schwer haben akzeptiert zu werden. Sind wir denn nicht schon darüber hinaus, dass Mädchen geistig zu so etwas nicht in der Lage sind? Auch wenn ich nicht mit allem so radikal bin wie Lisz Hirn in ihrem Buch, so hat sie doch Recht sich so über den Rückschritt im gesellschaftlichen Verständnis zu empören. Es kann doch nicht angehen, dass die Emanzipation so weit zurück gedreht wird. Wenn es Mädchen mehr in Technik-/ Männer-Berufen geben würde, wäre auch der Fachkräftemangel nicht so eklatant. Warum werden Frauen heutzutage schief angesehen, wenn sie zu wenig oder zu viele Kinder haben, wer hat denn das Recht darüber zu urteilen außer dem Lebenspartner der Frau? "Geht's noch" greift das Thema der konservativen Wende aus vielen Gesichtspunkten auf und schildert recht anschaulich, was und warum es passiert. Eine klare Leseempfehlung für alle, denen Fortschritt nicht gleichgültig ist.

Bewertung vom 21.07.2019
Im Turm
Bancroft, Josiah

Im Turm


sehr gut

Im Turm (Band 1)

Alle in den christlichen Abendlanden kennen die Geschichte des Turmbaus zu Babel in der Bibel. Josiah Bancroft nun zeigt uns eine ganz neue Interpretation dieses Turms. Zum Einen ist er Sehnsuchtsort von vielen, die noch nie da gewesen sind und zum Anderen die Nemesis aller, die ihn besuchen. Es gibt die Aussengebiete, die wie ein verwirrender, sich ständig änderner orientalischer Basar anmuten und viele der zum Turm Reisenden um ihre Barschaft, ihr Gepäck und meist wohl auch um ihre Mitreisenden erleichtern. Denn wer einmal verloren ging, wird selten wieder gefunden. Und wenn man dann doch in den Turm gelangt, so wird man von den Ringreichen verschlungen. Korruption wo hin man schaut, Ausbeutung und Betrug sind an jeder Ecke zu finden. Thomas Senlin, Schulmeister, wollte mit seiner Frau die Hochzeitsreise im Ringreich der Bäder verbringen. Aber schon am ersten Tag in den Aussengebieten verliert er sie aus den Augen und findet sie nicht wieder. Lediglich ihre Aussage: wenn wir uns verlieren, sehen wir uns auf der Spitze des Turms wieder. Lässt ihn vorwärts wandern und die Ringreiche des Turms durchstehen. Um diese Ringreiche zu überstehen, muss er sich, seinen Charakter, seine Fähigkeiten und Einstellungen ständig auf den Prüfstand stellen. Dies scheint der erste Band zu sein, denn es endet mit einem ziemlichen cliffhanger. Es ist mit viel Liebe zum Detail geschrieben, aber auch sehr düster und chaotisch.

Bewertung vom 19.07.2019
Die Göttin & der Daimon / Die Chroniken von Philian Bd.1 (eBook, ePUB)
Morgenstern, Emilia Lynn

Die Göttin & der Daimon / Die Chroniken von Philian Bd.1 (eBook, ePUB)


sehr gut

Aletheia und Dolos

Das Thema und der Klappentext haben mich sehr neugierig auf das Buch gemacht und ich wurde nicht enttäuscht. Es spielt fast ausschließlich in der Götterwelt, Menschen sind nur Nebendarsteller, weil es sie eben braucht zur Vervollständigung der Götterwelt. Es geht um Götter, Daimonen (die nicht wie die herkömmlichen Dämonen sind) und alle Wesen, die noch zu der Welt gehören wie Nymphe, Sirenen etc..
Dolos ist uralt, sogar älter als der Titan Prometheus und der Daimon der Lüge und Täuschung, der die Menschen mit der Fokussierung auf einen Wunsch ins Verderben führen kann. Aletheia dagegen ist grade eben erschaffen worden von Prometheus (der das eigentlich nicht darf) und muss nun lernen, schnell und effizient, wie sie ihre Gaben einsetzen kann. Aber da Dolos schon bei der Erschaffung an ihr herumgepfuscht hat, ist das nicht ganz so einfach. Sie soll einen Weg finden, ihn zu vernichten und der Wahrheit zum Sieg verhelfen. Es ist der erste Teil einer Reihe, also wird hier erstmal viel über die Götterwelt, wie die Autorin sie in diesem Buch verarbeitet hat, erzählt indem wir Aletheia bei ihrer Entwicklung über die Schulter schauen. Aber auch die Perspektive von Dolos lernen wir kennen. Und spätestens, wenn Dolos, als Daimon der Täuschung, die Finger im Spiel hat, ist nichts mehr so wie es scheint und alle Informationen müssen hinterfragt werden. Das fand ich nach dem wirklich gelungenen Einstieg sehr frustrierend und hat mir auch etwas den Spaß an der Geschichte genommen. Aber insgesamt ist es ein gelungener Einstieg in die Reihe mit Göttern und Daimonen.

Bewertung vom 16.07.2019
Beim stolzen Herz der Lady (eBook, ePUB)
Cabot, Patricia

Beim stolzen Herz der Lady (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Dr. Reilly Stanton ist approbierter Arzt mit einer gut gehenden Praxis für Betuchte in London und wird von seiner Verlobten verlassen. Entweder weil er seinen Titel als Marquess nicht ständig führt oder weil er nicht mildtätig genug ist, er vermutet letzteres und bewirbt sich auch die am weitesten entfernte Stelle Englands auf der Insel Skye. Zudem hat er mit seinen Freunden festgelegt, dass Frauen mit dem Namen Brenna nicht hübsch und intelligent sein können. Aber da hat er Miss Brenna Donnegal noch nicht gesehen. Denn sie ist die "Ärztin", die im Dorf seit dem Weggang ihres Vaters die medizinische Versorgung sicherstellt. Und sie hat deutlich mehr praktische Erfahrung, als er mit viel theoretischen Wissen von angesehenen Fakultäten. Das Ringen um die Arztstelle wird noch interessanter, als die Beiden sich immer mehr voneinander angezogen fühlen. Und wie das so ist, in der damaligen Zeit, unverheiratete Frauen sind dann doch ein bisschen naiv in der Liebe. Nur dass sie den ortsansässigen Earl nicht will, darin ist sich Brenna ganz sicher.
Ein nette und doch ziemlich turbulente Liebesgeschichte in der Regencyzeit in den Highlands.

Bewertung vom 16.07.2019
Tod nach Regie / Ein Fall für Constable Evans Bd.5 (eBook, ePUB)
Bowen, Rhys

Tod nach Regie / Ein Fall für Constable Evans Bd.5 (eBook, ePUB)


sehr gut

Tod nach Regie

Ausgerechnet oberhalb des netten walisischen Dörfchens Llanfair wird in einem Bergsee ein abgestürzter deutscher Bomber aus dem 2. Weltkrieg vermutet. Eine Filmcrew möchte eine Dokumentation darüber drehen, wie das Flugzeug gehoben wird. Sie quartieren sich im Hotel des Ortes ein und bringen die Gerüchte zum Kochen und Betsy setzt sich in den Kopf zum Film und am besten nach Hollywood zu gehören. Constable Evans wird dazu abkommandiert, die Filmcrew zu unterstützen und Zuschauer fern zu halten, was nur mäßig gelingt, da Betsy partout in den Film will ;-). Als in der Filmcrew der Streit eskaliert und auch noch einer zu Tode kommt, hilft Constable Evans wie gewohnt bei der Aufklärung. Diesmal sind auch viele Kapitel mit Rückblenden aus der Zeit den 2. Weltkriegs dabei, so dass die Aufklärung nicht so spannend ist, wie die letzten Constable Evans Krimis. Und auch schade, dass Sergeant Watkins und seine neue Unterstützung diesmal etwas herablassend zu Evans sind. Watkins und Evans waren ein recht gutes Team. Ich finde, es ist der schwächste Krimi dieser Reihe bisher und daher nur 4 Sterne.

Bewertung vom 16.07.2019
Das Licht der Seele
Krown, Andie

Das Licht der Seele


ausgezeichnet

Das Licht der Seele
Dies ist der 2. Teil der Dark Angels Trilogie und befasst sich weiter mit Cedric und Anne. Diesmal gibt es eine echte Lösung, die mir persönlich sehr gut gefallen hat ;-) Es lebe die Liebe!
Auch dieser Teil ist wieder spannend und voller Wendungen, denn Cedric muss ein doppeltes Spiel spielen und Anne um ihre Seele bangen. Cedric muss jetzt für Samuel das Schwert finden und auch Luzifer mischt bei diesem "Desaster" kräftig mit. Wer ist denn jetzt der wahre Böse? Wer will denn was und mischt wo mit? Es ist wieder eine klare Empfehlung, wer den ersten Teil gelesen hat, muss diesen einfach auch lesen!

Bewertung vom 16.07.2019
Café de Flore und die Sehnsucht nach Liebe (eBook, ePUB)
Korten, Astrid

Café de Flore und die Sehnsucht nach Liebe (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Cafe de Flore und die Sehnsucht nach Liebe

Zwei Schwestern Chloe, kurz vor der Hochzeit, und Lilly, bereits verstorben. Lilly, die jüngere, lebenslustige Schwester, war ihrem Traum gefolgt und nach Paris gegangen. Dort begegnet sie Armand, in den sie sich verliebt und auch er ist von ihr fasziniert, leider aber bereits verheiratet. Lilly erzählt in den Briefen an Chloe (welche sie erst kurz vor ihrer Hochzeit und ca zwei Jahre nach dem Tod Lillys erhält) davon und auch von Geheimnissen ihrer Kindheit, die auch Auswirkungen auf ihr Erwachsenenleben hatte. Die Story wird nicht nur von Lillys Seite aus erzählt, sondern auch als Chloes und sogar Armands Sicht. in diesem Roman spielen ein Familiengeheimnis, ein Kindheitstrauma und Vergangenheitsbewältigung spielen eine große Rolle und geben dem Roman viel Tiefgang, außerdem beruht er auf einer wahren Geschichte. Es ist so gut geschrieben, dass man es gar nicht weglegen mochte.

Bewertung vom 04.07.2019
Das Haus an den Klippen
Boyd, Evelyn

Das Haus an den Klippen


ausgezeichnet

Die Britin Caitlin ist grade mal 18 und sich noch nicht darüber im Klaren, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Da stirbt ihre Tante Megan, welche ihr in Port Pine (USA) ein kleines Cottage vererbt. Sie fliegt hin, um das Erbe anzutreten und die persönlichen Sachen ihrer Tante zu sortieren und möchte das Cottage eigentlich dann verkaufen. Aber der Tod ihrer Tante ist alles andere als gut erklärbar, wieso ist sie die Klippen heruntergestürzt, wo sie sich doch so gut da auskannte? Was ist mit diesem Alan, der recht undurchschaubar agiert und in etwa in ihrem Alter ist aber auch gut mit ihrer Tante bekannt war? Was ist mit dem verlassenen Rummelplatz und speziell mit dem Karussell, dass Alan wieder in Gang bringen will? Und warum wird in das Cottage eingebrochen und ihr Angst gemacht?
Caitlin lässt sich nicht verwirren und findet nach und nach heraus, was alles hinter dem ganzen steckt. Ich fand's gut, dass sie weder total naiv noch als super woman dargestellt wird, sondern als neugierige, intelligente junge Erwachsene.