Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Das_Leseding
Wohnort: 
Berlin
Über mich: 
http://buchblog.livediesel.de

Bewertungen

Insgesamt 491 Bewertungen
Bewertung vom 13.10.2022
Du darfst nicht alles glauben, was du denkst
Krömer, Kurt

Du darfst nicht alles glauben, was du denkst


sehr gut

Inhalt:
Alexander Bojcan, besser bekannt als Kurt Krömer, berichtet aus seinem Privatleben und schildert seine Zeit als Alkoholiker und den entsprechenden Entzug bis zu seiner Depression.

Stil:
Kurt Krömer kennen viele, dass diese Kultfigur nur eine Fassade ist, wissen wohl die wenigstens und in diesem (Hör-)Buch berichtet Alexander Bojcan über sich, wie es in seinem Leben aussieht, wie es hinter den Kulissen einer Show aussieht und was Druck mit einem anrichten kann. Er schildert leider etwas konfus, wie sich sein Leben entwickelte, wie er zum Alkoholiker wurde und diese Sucht bekämpfte, wie er lebt und welche Überforderungen es im Alltag geben kann, wie seine Depression entdeckt wurde und wie er sie in den Griff bekam. Also kurz gesagt: Dieses Buch gibt tiefe Einblicke in das Leben des Autors. Es soll Betroffenen Mut machen und soll über die Krankheit aufklären. Es schildert einfach den Weg, den Alexander Bojan für sich gefunden hat. Daher ist es eher als Biografie zu sehen als, als aufklärendes Werk, dies schreibt der Autor auch immer wieder und es ist ihm wichtig. Bedauerlicherweise verzettelt er sich in einigen Kapiteln, was dann zu Wiederholungen führt oder eine Handlung dann einfach abbricht, weil wieder ein Einschub kommt und die Haupthandlung dann abbricht. Hier hätte im Korrektorat mehr Augenmerk hingehört, allerdings wirkt es so auch authentisch und passt zum Verfasser und seiner Situation. Dass das Hörbuch vom Urheber selber gelesen wird, ist natürlich klasse und gerade bei sehr emotionalen Szenen wird auch die Stimme sehr gefühlvoll – es ist halt echt.

Cover:
Das Cover passt sehr gut, ein Promi, welcher sich in seinem Werk nackig macht.

Fazit:
Wer mehr über den Menschen hinter Kurt Krömer erfahren will, wer selber Depressionen oder Bekannte mit dieser Krankheit im Umfeld hat oder einfach mehr über diese Diagnose erfahren möchte und was sie mit der Persönlichkeit anstellt, ist mit diesem (Hör-)Buch gut beraten. Wer sich allerdings Lösungen oder Strategien erhofft, der ist hier falsch, denn so individuell wie sich eine Depression äußert, so einzigartig sind auch die Behandlungsmöglichkeiten. Ich vergebe 4 Sterne für dieses Werk, weil es mich berührt hat.

Bewertung vom 10.10.2022
Der Verlorene / All Saints High Bd.3
Shen, L. J.

Der Verlorene / All Saints High Bd.3


sehr gut

Inhalt:
Lenora ist 12 als sie Vaughns Geheimnis entdeckt. Er droht ihr, ihr Leben zur Hölle zu machen, wenn sie es jemals jemanden erzählt. An der Highschool treffen die beiden wieder aufeinander und das Schicksal nimmt seinen Lauf …

Stil:
Diese Geschichte ist mit so vielen Triggern ausgestattet, dass selbst der Sprecher zu Beginn davor warnt – wenn man sich die Punkte der Trigger vorab ansieht, hat man gleich das Hörbuch gespoilert. Also rein ins kalte Wasser und ja, die Auflösung ist widerlich und wirklich heftig! Der Abschluss der Trilogie kann auch als Einzelband gehört werden, denn er hat kaum Berührungspunkte mit den vorherigen Bänden, es wird zwar stellenweise was von anderen Charakteren erzählt, aber bedeutsam ist es nicht. Daher fällt der Einstieg in die Handlung auch sehr leicht, sie spielt hauptsächlich in England und nur kurz an der All Saints High. Alle Sprecher sind sehr gut in ihren Rollen und verkörpern viele Emotionen, bei einer erotischen Szene konnte ich mir ein Lachen aber nicht verkneifen, es war einfach zu – wie soll ich es ausdrücken … die Szenerie war absurd, die Erotik kam einfach nicht rüber (wäre sie auch beim selber lesen nicht) und Alexander Schwarz hat sich echt bemüht es lasziv hinzubekommen, aber nein es war einfach nur fremdschämen und ich bin wohl knallrot und kichernd zusammengebrochen – sorry!

Charaktere:
Die Charaktere in diesem Teil haben mir gut gefallen, sie waren alle greifbar und haben sich in der Zeit entwickelt. Auch zeigen sie, wozu Menschen fähig sein können und was mit ihnen passiert, wenn man handelt – ob negativ oder positiv!

Cover:
Das Cover passt zu den anderen und typisch für LYX.

Fazit:
Der letzte Teil kann auch eigenständig gelesen / gehört werden und ist in sich abgeschlossen. Die Trigger sind hart und können aufrütteln, dies sollte definitiv beachtet werden! Die Geschichte hat mich dennoch gut unterhalten und auch die Sprecher haben ihr Bestes gegeben. Daher vergebe ich 4 Sterne, auch wegen der Thematik, welche die Geschichte behandelt. Eine Hörempfehlung gebe ich an Hörer:innen, welche Handlungen mit kindlichen Traumata sowie Liebesgeschichten mit leichten Krimieinschüben mögen.

Bewertung vom 10.10.2022
Der Rebell / All Saints High Bd.2
Shen, L. J.

Der Rebell / All Saints High Bd.2


gut

Inhalt:
Lunas Mutter verließ sie, als sie noch sehr klein war. Ab diesem Tag sprach sie keinen Ton mehr. Knights Mutter ist schwer krank und wird sterben und genau dieser Verlust eint die beiden und bringt sie immer wieder zusammen, nur ihre Starrköpfigkeit hindert beide daran, glücklich zu sein …

Stil:
Wie im ersten Teil geht es auch hier um Trigger – eine Warnung ist dem Hörbuch vorangestellt. Einige Figuren aus dem ersten Teil sind bekannt, neue tauchen auf, dieses Mal werden die Protagonisten durch Julian Horeyseck und Corinna Dorenkamp gesprochen und auch diese beiden schaffen eine gute Atmosphäre. Allerdings wurde ich mit der Thematik, um die Verluste und vor allem mit der Auflösung am Ende, nicht wirklich warm, das war mir dann doch zu viel heile Welt in einer sonst zu kaputten Geschichte.

Charaktere:
Luna war mir zu stark in ihrer Welt gefangen, natürlich kann ein Trauma dies alles auslösen, aber dann so plötzlich verschwinden – eher nein.

Knight war zu sehr ein Ritter – ob er daher seinen Namen trägt?! Er wirkte teilweise zu übermenschlich.

Die anderen Charaktere waren okay, rissen mich aber nicht vom Hocker. Entweder sie waren zu normal oder gut oder böse.

Cover:
Das Cover passt zu Reihe und ist, wie von LYX gewohnt, sehr hübsch gestaltet.

Fazit:
Eine nette Fortsetzung, aber nichts Besonderes. Es zieht sich etwas und hat ein Ende, welches einfach nicht passt – es ist zu lieb. Daher vergebe ich nur 3 Sterne für den 2. Teil und spreche nur eine Hörempfehlung an Hörer:innen aus, welche den ersten Teil gut fanden.

Bewertung vom 10.10.2022
Die Prinzessin / All Saints High Bd.1 (MP3-Download)
Shen, L. J.

Die Prinzessin / All Saints High Bd.1 (MP3-Download)


sehr gut

Inhalt:
Daria und Penn sind unterschiedlicher als Himmel und Hölle. Sie kommt aus reichem Hause, er aus ärmlichen. Sie ist eine Musterschülerin und er rebellisch. Das Schicksal führt sie schon früh zusammen und ab der Highschool wird es bösartig bis magisch ...

Stil:
Das ist mal eine andere Art einer Highschool-Geschichte, denn nicht immer ist alles blumig. Niemand hat nur Freunde, nein es gibt viel Neid, Missgunst, Rachepläne und Hass! Der Einstieg in die Reihe ist einfach, die Figuren werden anschaulich beschrieben und sie entwickeln sich im Laufe der Handlung auch weiter. Allerdings könnte die Story auch runterziehen, denn so viel Verachtung und Hass anderen gegenüber, vor allem in so geballter Ladung, ist schon nicht ohne. Allerdings zeigt es genau unsere derzeitige Situation: Niemand gönnt einem etwas, alle wollen nach außen gut dastehen und im Inneren tobt es usw. Die Idee hinter All Saints High ist also pure Realität - außer, dass wir alle keine Milliardäre sind ;) Die Liebesgeschichte ist glaubhaft und die Trigger, vor denen zu Beginn des Hörbuches gewarnt werden, könnten wirklich Traumata wachrütteln oder welche auslösen - also Obacht! Louis Friedemann Thiele und Karo Rieper lesen die Geschichte wirklich gut vor und schaffen zusätzliche Emotionen.

Charaktere:
Ich konnte mich in alle Charaktere gut hineinversetzen, ihren Werdegang nachvollziehen und verstehen, warum sie so geworden sind.

Cover:
Das Cover ist, wie von LYX gewohnt, schön gestaltet. Es passt zur Reihe.

Fazit:
Ein interessanter Einstieg in eine, doch eher ungewöhnliche, Highscholl-Reihe mit interessanten Persönlichkeiten und teils schockierenden Geheimnissen und Sehnsüchten. Mich konnte das Hörbuch gut unterhalten und ich vergebe 4 Sterne für die Geschichte und das Hörerlebnis. Eine Hörempfehlung spreche ich nur an Hörer:innen aus, welche von Friede, Freude und Eierkuchen die Nase voll haben, verkorkste Liebesgeschichten mögen und keine Traumata zu bewältigen haben.

Bewertung vom 06.10.2022
Marigolds Töchter
Woolf, Julia

Marigolds Töchter


weniger gut

Inhalt:
Marigold liebt ihre Familie und ist immer für sie da. Als sie selbst aber immer vergesslicher wird, braucht sie ihre Familie umso mehr ...

Stil:
Cathlen Gawlich hat eine angenehme Stimme und ich mag ihre Art des Lesens. Sie war auch der Grund, warum ich zu diesem Hörbuch gegriffen habe. Die Handlung ist relativ einfach, stellenweise sogar einfältig gehalten und es ist schnell klar, welche Krankheit Marigold ausbrütet, dass ihre Familie es so lange nicht sieht oder vielleicht auch nicht wahrhaben möchte und dies ignoriert ist traurig. Generell ist die Geschichte sehr vorhersehbar und auch die Charaktere sind sehr leblos und nicht wirklich greifbar. Das Thema der Demenz, welches wohl hauptsächlich bearbeitet werden sollte, wirkt mit allem nicht stimmig und einzig die Sprecherin konnte mich noch bei der Stange halten.

Charaktere:
Marigold ist die einzige, welche mich überzeugen konnte. Eine liebreizende Frau, welche ihren geistigen Verfall merkt, ihre Eigenständigkeit behalten will und leider - wie so viele andere - letztendlich verliert. Ihr Schicksal rührte mich zu Tränen.

Die Familie und Freunde, um Marigold, sind einfach gehalten und dienen nur der Geschichte, sie wirken leblos und partiell wirken sie Charakterlos, weil sie sich - je nach Situation - so stark verändern.

Cover:
Das Cover wirkt verträumt, blumig. Es ist viel zu schön, für so ein trauriges Thema.

Fazit:
Cathlen Gawlich konnte mit ihrer Stimme überzeugen und die Emotionen kochten teilweise beim Hören über. Allerdings wirkt die Geschichte mitunter abstrus, herzlos und konstruiert. Daher vergebe ich nur 2 Sterne und spreche keine Lese-/Hörempfehlung aus.

Bewertung vom 05.10.2022
Das Apfelblütenfest (MP3-Download)
Henn, Carsten

Das Apfelblütenfest (MP3-Download)


gut

Inhalt:
Jules ist neun Jahre alt, als er in einen alten Apfelbaum ein Stellengesuch einritzt, bei dem er eine Haushälterin für seinen alleinstehenden Vater sucht. Niemand meldet sich und die Zeit vergeht. Als Jules 32 Jahre alt ist, meldet sich die bezaubernde Lilou während des Apfelblütenfestes bei ihm, denn sie entdeckt das alte Gesuch genau an ihrem Geburtstag – ob das Schicksal es gut mit ihnen meint …

Stil:
Richard Barenberg hat eine wundervolle Stimme, ruhig, emotional, lebendig und absolut mitreißend! Es ist ein Erlebnis, diese Geschichte mit seiner Stimme zu durchleben. Dieses durchleben ist bei der Geschichte absolut wörtlich zu nehmen, denn es passiert so viel in einem Jahr (in dem die Geschichte spielt), dass von glücklich über traurig alles dabei ist. Die Handlung ist höchst emotional (menschlich) und sehr kulinarisch, was die französische Küche angeht. Bei letzterem war es mir teilweise zu viel, es wird sehr viel über Cidre und Calvados philosophiert und auch wie bestimmte Gerichte zubereitet werden, das war teilweise einfach drüber – wobei es auch typisch französisch ist, sich stundenlang über kulinarisches auszutauschen. Die menschlichen Geschichten über Krankheiten, Gewalt und Unfälle wirken so realistisch, dass mir zwischendurch die Tränen kamen und andererseits schon vorab klar war, wo die Reise hingeht, dass ich nur dachte „wie lange muss ich mir das jetzt noch anhören?!“. Die Ausdrucksweise ist sehr blumig, stellenweise überspitzt und dann wieder sehr sachlich, hier hat sich Carsten Henn sehr von der herrschenden Atmosphäre leiten lassen und die stilistischen Mittel gut eingesetzt.

Charaktere:
Jules ist ein absolut lieber Kerl, ich mochte ihn sehr und fand seine Einstellung zu seiner Krankheit bemerkenswert. Auch zeigt es, dass eine Krankheit schneller reift, wenn unsere Seele unglücklich ist.

Lilou ist eine interessante Persönlichkeit, aber mitunter hat sie Phasen, welche absolut unverständlich sind. Dieses ewige auf dem heißen Brei herumkauen und nicht auszusprechen was sie denkt und dann dieses direkte unverschämte, was überhaupt nicht zum anderen passt. Sie war schwer zu greifen und wirkte daher nicht ausgereift.

Die anderen Charaktere waren nettes Beiwerk, füllten die Lücken und brachten die Geschichte vorwärts. Einzig mit den Unterhaltungen zwischen Lilou und ihrer Freundin hatte ich Schwierigkeiten. Sie sprach Lilou immer mit „süße“ an. Das ist absolut untypisch – lt. Rücksprache mit Muttersprachlern.

Cover:
Das Cover ist schlicht, hat den alten Apfelbaum im Zentrum – dieser bringt die Geschichte ja schließlich auch ins Rollen und die Farben wirken verträumt und beruhigend. Es passt also wunderbar zum Inhalt.

Fazit:
Eine Liebesgeschichte mit vielen Wendungen, noch mehr kulinarischen Exkursen und einem emotionalen Ende. Mich konnte das Hörbuch stellenweise überzeugen und partiell hat es mich gelangweilt, daher vergebe ich nur 3 Sterne und eine Hörempfehlung an Freunde der französischen Küche, Weinliebhaber und an Leser:innen, welche tragische Liebesgeschichten mögen.

Bewertung vom 01.10.2022
Noah
Fitzek, Sebastian

Noah


gut

Inhalt:
Noah, ein Obdachloser ohne Gedächtnis. Seinen Namen kennt er nur, weil dieser in seinen Handballen tätowiert ist. Doch was kann Noah über seine Vergangenheit herausfinden ...


Stil:
Ich liebe die Stimme von Simon Jäger und die war es auch, warum ich Noah hören wollte. Denn Sebastian Fitzek und ich, dass läuft meistens nicht so gut und leider hat auch Noah dies wieder bestätigt. Die Geschichte fängt spannend an, durch Jägers Stimme absolut atmosphärisch und fesselnd! Bedauerlicherweise werden dann ziemlich viele Klischees aufgetischt, künstliche Spuren gelegt - die sich nachher dann als absolut falsch herausstellen und Spannungsbögen gespannt, welche dann verpuffen. Es ist also enttäuschenderweise, wie so oft bei den Geschichten von Fitzek, viel drumherum, was dann später nicht oder haarsträubend aufgelöst wird. Leute verschwinden und tauchen dann im richtigen Moment auf. Perfekte Vorbereitung für XY geht schief und absolute Planlosigkeit geht auf. Das ist Masche und langweilig bis ärgerlich!


Einzig die Sache mit der Pandemie - es gut um einen tödlichen Infekt, welcher die Menschheit heimsucht - hat mir in gewissem Maße gefallen, denn in dieser Situation stecken wir auch gerade. Die Medien bauschen vieles auf, verdrehen Zahlen, verunsichern, steuern Hysterien und Panik und im Endeffekt wissen nur wenige, wie es wirklich ist. Daher gibt es für die Geschichte um Krankheit, Medien und Machtmissbrauch noch Positives zu erwähnen.


Charaktere:
Sie sind alle in ihren Rollen und entwickeln teilweise Superkräfte, die Figuren wirken einfach nicht real und damit nicht greifbar.


Cover:
Das Cover passt zur Geschichte. Ein Name auf einer Hand, der Rest ist nicht vorhanden und muss - mühsam - erarbeitet werden.


Fazit:
Simon Jäger überzeugt mit seiner Stimme und rettet die Geschichte auf 3 Sterne - man kann sie gut hören. Der Inhalt ist eher aus einer Trickkiste und wirkt absolut konstruiert. Eine Lese/Hörempfehlung spreche ich daher nur an Fans von Sebastian Fitzek aus und an Hörer, welche Simon Jägers Stimme mögen.

Bewertung vom 01.10.2022
Immer funktionieren funktioniert halt nicht (eBook, ePUB)
Brückmann, Judith; Neubersch, Cord

Immer funktionieren funktioniert halt nicht (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Inhalt:
Das Buch ist strukturiert sowie logisch aufgebaut. Es liefert authentische Einblicke in die Psychotherapie und das Coaching. Beleuchtet Stress und Überforderung und bietet praxisnahe Strategien für sehr viele Gegebenheiten.

Meinung:
Die lockere Art der beiden Autoren hat mich absolut überzeugt. Sie schreiben sachlich und ehrlich, warum der Mensch nicht immer funktionieren kann, wie man sich im Leben selbst verliert und wieder zu sich finden kann, wann eine Therapie und wann ein Coaching sinnvoll ist. Die Praxisbeispiele und die Entwicklung sind ebenfalls aufschlussreich und helfen, den Blickwinkel auf die eigene Situation zu verändern. Besonders spannend ist die Arbeit mit den eigenen Werten: Was macht mich aus, was ist mir wichtig und was benötige ich?

Aufgelockert wird die Lektüre durch kleine Einschübe „Insiderwissen“ und „Erkenntnis to go“. In den kurzen Dreizeilern werden die Textpassagen auf das wichtigste reduziert und lenken so den Fokus.

Cover:
Das Cover passt perfekt zum Inhalt. Es wirkt geschlossen und doch offen, strukturiert und chaotisch und auch nach unterschiedlichen Ansichten und Einstellungen, welche sich dann doch ineinander fügen.

Fazit:
Ein sehr gutes Buch von Experten für Laien. Es hilft, sich selbst klarer zu sehen und auch zu erkennen, wann welche Hilfe angebracht ist. Auch ist es hilfreich zu verstehen, dass Stress / Überforderung im Alltag angekommen ist und es immer Wege aus der Krise gibt, man muss sie nur finden / kennen. Von mir gibt es volle 5 Sterne und eine absolute Leseempfehlung für jede/n!

Bewertung vom 01.10.2022
Der Nebelmann
Carrisi, Donato

Der Nebelmann


ausgezeichnet

Inhalt:
Ermittler Vogel – einer der besten Ermittler – scheint verwirrt zu sein. Erst ermittelt er in einem Vermisstenfall und dann ist er blutüberströmt und gibt an, einen Unfall gehabt zu haben, obwohl die Beweise etwas anderes sagen. Was genau passiert ist, soll ein Psychiater herausfinden …

Stil:
Die Geschichte ist zu Beginn etwas wirr, aber nach ein paar Minuten können die Figuren gut eingeordnet und auch die Handlung gegriffen werden. Der Plot ist spannend und bis zum Ende undurchsichtig. Die Figuren vielschichtig und geheimnisvoll. Die Ausdrucksweise ist distanziert und passt perfekt zum Psychiater sowie zum Ermittler, welche beide die Dramatik gut darstellen. Der Haupttenor dient den Medien, welche Ereignisse so wenden und stellen, wie es für die Masse am besten passt. Über Hetzjagden und Verdrehungen der Tatsachen bis hin zu skrupellosen Lügen ist alles dabei und ist nicht genau dies auch immer wieder in der realen Welt das Problem? In diesem Krimi werden die Schattenseiten der Medien dargestellt – ja sie können helfen, müssen es aber nicht! Uve Teschner haucht der Geschichte zudem eine gute Atmosphäre ein, seine Stimme passt zu der beklemmenden Situation in der Klinik und auch die Schilderungen des Ermittlers wirken perfekt, durch die ruhige und situierte Art der Aussprache.

Figuren:
Alle sind auf ihre Art einzigartig. Sie reagieren und agieren, wachsen in der Geschichte und verhalten sich menschlich. Das macht sie sympathisch und in einigen Fällen auch zu gut angepassten Psychopathen.

Cover:
Das Cover passt zur Geschichte, unscheinbar, nicht greifbar, gefährlich.

Fazit:
Ein guter Krimi, welcher die Gefahren von Medien und Psychopathen aufzeigt. Mit viel Spannung und Kopfkino absolut überzeugend, daher 5 Sterne und absolute Hörempfehlung für Krimi / Thrillerfans.

Bewertung vom 01.10.2022
Nunchi für Einsteiger: Wie Sie die Superkräfte der koreanischen Lebenseinstellung entfalten und gekonnt in Alltag, Beziehung und Beruf anwenden - inkl. 4-wöchigem Transformationsguide (MP3-Download)
Sonnenberg, Linh

Nunchi für Einsteiger: Wie Sie die Superkräfte der koreanischen Lebenseinstellung entfalten und gekonnt in Alltag, Beziehung und Beruf anwenden - inkl. 4-wöchigem Transformationsguide (MP3-Download)


weniger gut

Inhalt:
Die koreanische Lebenseinstellung kennenlernen und im Alltag anwenden.

Meinung:
Das Hörbuch beginnt schleppend, die Vorgeschichte zu Nunchi ist interessant, aber wirklich nur für Einsteiger in die Welt der asiatischen Lebenseinstellung – für Hörer:innen mit Kenntnissen in diesem Bereich, sind die ersten Kapitel Wiederholung. Die Übungen und Lebensregeln sind entweder durch die Übersetzung dogmatisch oder sie sind es generell, denn dann geht es los, dass man etwas „muss“. Eine Lebenseinstellung, in der man gezwungen wird sich so oder so zu verhalten, ist mit Zwängen verbunden und hat wenig mit der (eigenen) Einstellung zu tun – hier stimmt etwas nicht! In fast jedem Satz spricht Anna Gustmann also von müssen und zwanghaftem Handeln, damit man zu einem erfüllten Leben findet – sorry, aber wenn ich etwas muss und nicht frei entscheiden kann, dann hat das nichts mit einem erfüllten Leben zu tun. Wenn ich mich frei entscheide freundlich zu meinen Mitmenschen zu sein, dann mache ich dies aus Überzeugung und ich mache es gerne, das ist ein zufriedenes Leben, aber nicht, wenn ich gezwungen werde … Das es bestimmte Umgangs- und Höflichkeitsformen gibt, sollte generell jedem Menschen klar sein, aber auch hier steht es uns frei, sie in einem gewissen Grad abzustufen. Aufgrund der immer wiederkehrenden Zwänge und Dogmen hat mich das Hörbuch immer mehr aufgeregt und ich hatte keine Lust mehr der Stimme von Anna Gustmann zu folgen, welche leider auch immer das „müssen“ zu sehr betonte.

Fazit:
Der Inhalt konnte mich nicht überzeugen. Nunchi wurde mir zu dogmatisch dargestellt und ich empfand die Lebenseinstellung eher als Zwang. Daher vergebe ich nur 2 Sterne und nicht unbedingt eine Hörempfehlung. Ggf nur für Hörer:innen, welche sich mit anderen Kulturen und ihrer Lebensweise beschäftigen möchten.