Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: booklover2011
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 513 Bewertungen
Bewertung vom 11.11.2019
Biker Tales 1
Binder, Sandra

Biker Tales 1


sehr gut

Der bildhafte und direkte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Bea geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Auch ein Nebencharakter kommt zu Wort.
Die authentischen und (mehr oder weniger) sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Maya, Beas Kollegin und neue Freundin, hat mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Bereits nach wenigen Seiten war ich völlig von der Geschichte gefesselt und habe sie in einem Rutsch inhaliert. Man spürt das Knistern, aber auch die Verbundenheit zwischen Bea und Charlie. Doch leider macht es Bea einem wirklich nicht leicht Sympathie für sie zu empfinden, auch wenn man sie mit der Zeit immer besser kennenlernt und versteht sowie hinter ihre Fassade sieht. Aber nichtsdestotrotz möchte man sie so manches Mal schütteln ob ihrer Vorurteile und ihrem Verhalten. Charlie hat mit ihr wirklich eine Engelsgeduld und ist der Typ mit harter Schale und weichem Kern (vor allem was Bea betrifft). Neben der breiten Gefühlspalette kommt auch der Humor nicht zu kurz. Wie es für einen MC-Roman mehr als passend ist, ist die Sprache sehr direkt. Und das Ende ist wirklich sehr fies, da sollte man wirklich Teil 2 bereitliegen haben, sonst gibt es eine schlaflose Nacht…

Für eine spannende und emotionale Lesezeit mit einer Protagonistin, die es einem nicht immer leicht macht, gibt es wunderbare 4 von 5 Sternen. Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt nach diesem fiesen Cliffhanger.

Fazit:
Eine spannende und emotionale Lesezeit ist hier garantiert und empfehlenswert für alle MC-Fans, auch wenn es die Protagonistin einem nicht leicht macht.

Bewertung vom 11.11.2019
Frühlingserwachen (eBook, ePUB)
Bern, Tanja

Frühlingserwachen (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Dies ist der 2. Teil der Reihe und da die Handlung nahtlos am Ende von Band eins anknüpft, sollte man diesen am besten auch vorher zum besseren Verständnis gelesen haben.

Der sehr bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Vor allem die Umgebung hatte ich sehr schön vor Augen und würde am liebsten sofort die Koffer packen um alles mit eigenen Augen sehen zu können. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Sínead geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen trotz der wenigen Seiten (ca. 150) sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Síneads Familie ist sehr sympathisch. Und die kleine Katze Fia hat mir immer wieder in Lächeln ins Gesicht gezaubert mit ihrem „Hundeblick“, denn sie wirklich wie eine Meisterin beherrscht.

Nach der Nachricht von Megans Schwangerschaft steht die Beziehung von Sínead und Cole vor einer neuen Herausforderung. Die Zerrissenheit der beiden ist sehr gut rübergebracht worden. Aber auch in Síneads Familie warten einige Herausforderungen auf sie. Neben den Gefühlen und der emotionalen Achterbahnfahrt kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Ich habe die Lesezeit sehr genossen und kann nur 5 von 5 Sternen vergeben und eine Leseempfehlung an alle, die wunderschöne, berührende Liebesgeschichten lieben, die trotz der wenigen Seiten alles hat, was man braucht. Das Ende ist (schon wieder) gemein mit dem Cliffhanger, so dass man am besten Teil drei bereithält und gleich weiterlesen kann.

Fazit:
Wunderschöne, berührende Liebesgeschichte, die aufgrund ihrer geringen Seitenzahl perfekt für Zwischendurch ist, aber nichtsdestotrotz bestens zu unterhalten weiß. Eine Wohlfühl-Reihe, die man nur empfehlen kann.

Bewertung vom 11.11.2019
Winterreise (eBook, ePUB)
Bern, Tanja

Winterreise (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Wunderschöne und gefühlvolle Reise nach Irland

Der sehr bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Vor allem die Umgebung hatte ich sehr schön vor Augen und würde am liebsten sofort die Koffer packen um alles mit eigenen Augen sehen zu können. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Sínead geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen trotz der wenigen Seiten (ca. 150) sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Síneads Familie ist sehr sympathisch.

Man spürt die Verbundenheit von Sínead und Cole zueinander, aber auch die Verbundenheit der Charaktere zu Irland. Die kleinen, liebevollen Gesten zwischen ihnen sind zum Dahinschmelzen schön, ebenso die (Kindheits-)Erinnerungen an ihre Freundschaft. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Ich habe die Lesezeit sehr genossen und kann nur 5 von 5 Sternen vergeben und eine Leseempfehlung an alle, die wunderschöne, berührende Liebesgeschichten lieben, die trotz der wenigen Seiten alles hat, was man braucht. Das Ende ist natürlich fies mit dem Cliffhanger, so dass man am besten Teil zwei bereithält und gleich weiterlesen kann.

Fazit:
Wunderschöne, berührende Liebesgeschichte, die aufgrund ihrer geringen Seitenzahl perfekt für Zwischendurch ist, aber nichtsdestotrotz bestens zu unterhalten weiß.

Bewertung vom 11.11.2019
Die Erben von Snowshill Manor
Kretz, Ingrid

Die Erben von Snowshill Manor


ausgezeichnet

Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist zum größten Teil aus der dritten Erzähl-Perspektive von Catherine geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Aber auch Gabriel und Lady Martha kommen zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem die leider sehr unsympathische Lady Martha.

Bereits nach wenigen Seiten war ich völlig von der Geschichte gefesselt und konnte das Buch nur sehr schwer aus der Hand legen. Catherine schließt man sofort ins Herz und begibt sich mit ihr sehr gerne auf Spurensuche und rätselt gemeinsam mit ihr, was es mit dem Familiengeheimnis der Darabonts auf sich hat. Der Glaube spielt im Buch eine Rolle und fügt sich sehr gut in die Handlung ein, aber ohne zu dominieren.

Neben den Gefühlen und der spannenden Suche nach dem verschwundenen Sohn kommt auch der Humor nicht zu kurz. Jedoch kam für mich die Liebesgeschichte etwas zu kurz, hier hätte ich mir mehr gemeinsamen Szenen von Catherine und ihrem Liebsten gewünscht. Zudem blieben auch einige kleinere Fragen am Ende offen (aber das ist wirklich Meckern auf sehr hohem Niveau), so dass es wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt (bei Portalen ohne halbe Sterne auf 5 Sterne aufgerundet) und eine Empfehlung für alle die Bücher im Stil von Jane Austen lieben.

Fazit:
Ein wunderschöner und spannender historischer Roman mit sympathischen Charakteren, den ich allen Fans von Büchern im Stil von Jane Austen nur empfehlen kann.

Bewertung vom 11.11.2019
Worüber wir schweigen
Kastel, Michaela

Worüber wir schweigen


sehr gut

Der sehr bildhafte und poetische Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Nina, Tobias und Gregor (Ninas Vater) geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und mehr oder weniger sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich (teilweise) mit ihnen mitgefühlt habe, mich öfters aber auch aufgeregt habe, vor allem im Hinblick auf Ninas Mutter. Ja, sie ist krank, aber ihr Verhalten hat mich mehr als einmal sprachlos zurückgelassen. Und ohne zu viel zur Geschichte zu verraten, so manchen Charakter wird man am Ende des Buches mit anderen Augen betrachten…

Nach wenigen Seiten war ich völlig in der Geschichte versunken und war mittendrin im Rätselraten, denn Stück für Stück setzt sich das Puzzle zusammen und man kann nicht anders als zu spekulieren wie alles zusammenhängt. Vor allem durch die unterschiedlichen Zeitebenen (mehrere Zeitebenen in der Vergangenheit und die Gegenwart) sorgen gekonnt für Spannung.

Die Genrezuordnung fällt schwer, denn es ist kein blutrünstiger Thriller, doch es ist auf jeden Fall spannend und Thrillerpoesie beschreibt es durch die bildhafte und poetische Schreibweise doch sehr gut. Für mich persönlich ist es wichtig, dass ich eine Verbindung mit den Charakteren habe und mit ihnen mitfühlen kann, vor allem mit der Hauptfigur. Doch Nina ist mir leider immer unsympathischer geworden, auch wenn sie ihre guten Seiten hat, doch diese gerieten irgendwann sehr in den Hintergrund, so dass es wunderbare 4 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung für einen ungewöhnlichen „Thriller“.

Fazit:
Spannung und Rätselraten garantiert bei dieser ungewöhnlichen „Thrillerpoesie“.

Bewertung vom 11.11.2019
Dirty Rich - Verbotenes Verlangen (eBook, ePUB)
Jones, Lisa Renee

Dirty Rich - Verbotenes Verlangen (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Dies ist der zweite Teil der Reihe, mit dem ich auch gestartet habe. Da vor allem Lori und Cole im Mittelpunkt stehen, hatte ich keine Verständnisprobleme, aber Cat und Reese haben mich sehr neugierig auf ihre Geschichte gemacht.

Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist Ich-Perspektive von Lori und Cole geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden, vor allem Cat. Ashley und Maria sorgen für so manche Lacher.

Zwischen Lori und Cole sprühen von Anfang an die Funken und man verbrennt sich förmlich die Finger an den Seiten. Die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Der Schlagabtausch der beiden hat mich immer wieder zum Schmunzeln und Lachen gebracht. Schön fand ich, dass die beiden bei Missverständnissen (fast immer) sofort miteinander reden und es so kein unnötiges und vor allem vermeidbares Drama gibt. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Ich habe die Lesestunden sehr genossen, auch wenn der gesamte Handlungszeitraum eher kurz ist, aber es war in meinen Augen glaubhaft. Trotzdem ging es mir dann am Ende zu schnell voran, so dass es wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt (aufgerundet auf 5 Sterne bei Portalen ohne halbe Sterne) und eine Leseempfehlung für alle, die einer heißen, charmanten und intensiven Liebesgeschichte nicht widerstehen können.

Fazit:
Intensive und heiße Liebesgeschichte mit sympathischen Charakteren sowie einer guten Prise Humor. Ganz klar lesenswert.

Bewertung vom 11.11.2019
Knock out Love
Olbert, Katharina

Knock out Love


ausgezeichnet

Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Kate geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Kates beste Freundinnen Jess und Maggie sorgen für gute Laune.

Kate und Ian haben beide mit ihren Dämonen zu kämpfen, sind aber für den jeweils anderen da und stärken sich gegenseitig. Besonders Kates Entwicklung hat mir sehr gefallen und war authentisch, bei Ian ging es mir aber etwas zu schnell voran, um 100% authentisch zu sein. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz, vor allem dank Kates Freundinnen Jess und Maggie.

Insgesamt habe ich die Lesezeit genossen und mit den Charakteren mitgefiebert, jedoch hat mich das Buch nicht immer so emotional erreicht wie Counting Stars, so dass es wunderbare 4,5 von 5 Sternen gibt (aufgerundet auf 5 Sterne bei Portalen ohne halbe Sterne) und eine Leseempfehlung für alle die gefühlvolle Liebesgeschichten mit authentischen Charakteren mit Ecken und Kanten lieben.

Fazit:
Gefühlvolle Liebesgeschichten mit authentischen Charakteren mit Ecken und Kanten. Sehr empfehlenswert.

Bewertung vom 11.11.2019
Play for Love (eBook, ePUB)
Bromberg, K.

Play for Love (eBook, ePUB)


sehr gut

Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Scout und Easton geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem die Teamkameraden von Easton und wie sie sich untereinander kabbeln sorgt für heitere Momente.

Der Schlagabtausch zwischen Scout und Easton war herrlich und hat mich immer wieder zum Schmunzeln und Lachen gebracht. Die Anziehung zwischen den beiden ist mit den Händen greifbar, die erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Sowohl Scout als auch Easton haben ihr Päckchen zu tragen, was nach und nach enthüllt wird, jedoch hat mir hier teilweise die Tiefe gefehlt, ich habe es stellenweise nicht wirklich mitfühlen können. Am Ende wird die Spannung durch die kurzen Kapitel geschürt und der Cliffhanger lässt mich nun sehr ungeduldig Band zwei entgegenfiebern.
So gibt es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte wunderbare 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung, wenn man witzigen Lovestories aus dem Sportbereich nicht widerstehen kann.

Fazit:
Tolle und witziger Lovestory aus dem Sportbereich und der Cliffhanger lässt mich ungeduldig Teil 2 entgegenfiebern.

Bewertung vom 11.11.2019
Das Winterwunder von Dublin
Förg, Nicola

Das Winterwunder von Dublin


gut

Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Stella geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und größtenteils sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden, vor allem Phoebe und Erin haben mir sehr gefallen.

Ich bewundere Stella für ihren Mut nach den ausgesetzten Pferden zu suchen, auch wenn sie doch teilweise sehr naiv und unüberlegt handelt, denn so begibt sie sich z.B. mit Daniel auf die Reise, obwohl sie ihn gerade erst getroffen hat. Ihr Mitgefühl für die ausgesetzten Pferde habe ich absolut nachvollziehen können, schade fand ich jedoch ihr fehlendes Verständnis für die betroffenen Familien, die z.B. nach Jobverlust, etc., keine anderen Weg gesehen haben, als die Pferde auszusetzen (was ihr Verhalten natürlich nicht rechtfertigt oder entschuldigt!). Die eingestreuten Informationen zu den Pferden und wie in Irland mit ihnen umgegangen worden ist bzw. wird und auch die geschichtlichen Hintergründe fand ich interessant. Leider vermisse ich die authentische Liebesgeschichte sowie die Tiefe zwischen Stella und Daniel, es ging einfach alles viel zu schnell voran und ihre Liebesgeschichte geht auch in der Suche nach den Pferden und den damit zusammenhängenden Informationen unter.

Es ist eine schöne Geschichte, die perfekt in die (hoffnungsvolle) Weihnachtszeit passt, jedoch habe ich die Tiefe und auch die authentische Annäherung zwischen Stella und Daniel vermisst, so dass es gute 3 bis 3,5 von 5 Sternen für diese weihnachtliche Geschichte gibt.

Fazit:
Eine schöne Geschichte, die zur Weihnachtszeit spielt, leider ging es mir zu schnell voran.

Bewertung vom 29.10.2019
Weihnachtsküsse und Schneegestöber
Lewis, Emily

Weihnachtsküsse und Schneegestöber


sehr gut

Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Vanessa geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Zudem kommt (hauptsächlich) in der Vergangenheit Katrina, Vanessas Großmutter, zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Vigo und die geschwisterlichen Neckereien zwischen ihm und Vanessa fand ich toll.

Ein wunderschöner Wohlfühlroman mit sympathischen Charakteren, der auf zwei Zeitebenen spielt: Der Gegenwart mit Vanessas und die Vergangenheit mit Katrinas Geschichte. Neben der Romantik und den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz, dafür sorgen unter anderem die geschwisterlichen Neckereien zwischen Vanessa und Vigo, aber auch die lebensfrohe Georgie, eine alte Freundin von Katrina. Zudem hat mich auch der Schlagabtausch zwischen Vanessa und Trevor immer wieder zum Lachen gebracht. Vanessa und Trevor zusammen sind zuckersüß, ebenso wie Katrina und Edward. Beide Paare haben mich immer wieder zum Schmunzeln und Dahinschmelzen gebracht.

Insgesamt habe ich die Lesezeit sehr genossen und mich sehr wohlgefühlt, doch teilweise ging es mir zu schnell voran, vor allem am Ende, und Trevors Begründung bzgl. seines Rückzugs war für mich persönlich nicht zufriedenstellend. So gibt es aufgrund der genannten Kritikpunkte wunderbare 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für alle die einer süßen, romantischen Geschichte mit Herz und Humor, die zum Wohlfühlen einlädt, nicht widerstehen können.

Fazit:
Süße, romantische Geschichte mit Herz und Humor, einfach ein wunderbarer, weihnachtlicher Wohlfühlroman.