Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: booklover2011
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 488 Bewertungen
Bewertung vom 21.10.2019
Der Tag der Nymphe
Poschgan, Claudia

Der Tag der Nymphe


sehr gut

Abtauchen in die Unterwasserwelt – Ein schönes Kinderbuch

Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Erzähler-Perspektive geschrieben, wobei der Fokus vor allem auf Snella liegt, auch wenn andere Charaktere betrachtet werden.
Die sympathische Snella ist mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihr mitzufühlen. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden.

Als Erwachsene gehöre ich nicht zur Zielgruppe, aber die Geschichte rund um Snella und ihre Entwicklung hat mir ein paar schöne Lesestunden beschert. Die vermittelten Botschaften im Hinblick auf Freundschaft und Selbstvertrauen sind einfach und verständlich dargelegt worden. Neben der Spannung kommt auch der Humor nicht zu kurz. Aus meiner „Erwachsenen“-Perspektive hätte ich mir mehr Tiefe gewünscht, denn teilweise ging es wirklich sehr schnell und auch sprunghaft voran, aber für Kinder ist die vorhandene Tiefe sicher mehr als in Ordnung. Besonders toll fand ich die große Schrift, so dass ein sehr einfaches (und auch gemeinsames) Lesen möglich ist.
Das Buch endet so, dass die wichtigsten Fragen beantwortet werden, lässt aber auch noch genügend Raum für Fortsetzungen, worüber ich mich auf jeden Fall freuen würde. So gibt es wunderbare 4 von 5 Sternen für ein wunderschönes Abtauchen in die Unterwasserwelt und eine klare Empfehlung für Fans von Meerjungfrauen.

Fazit:
Ein schönes Kinderbuch und wer Meerjungfrauen liebt oder Charaktere, die ihren Weg gehen, der kann hier nichts falsch machen.

Bewertung vom 21.10.2019
Weightless Heart
Nell, Tine

Weightless Heart


sehr gut

Schöner New-Adult-Roman im Sportbereich

Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Chloe geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und (größtenteils) sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Chloes beste Freunde Anna und Max fand ich großartig. Auch ihre kleinen Zwillingsbrüder, die leider einen viel zu kurzen Auftritt hatten, fand ich super.

Die Chemie zwischen Chloe und Alex stimmt auf jeden Fall und man spürt das Knistern zwischen ihnen. Teilweise ging es mir jedoch zu schnell voran, ich hätte mir mehr Tiefe und Seiten gewünscht, damit die Entwicklung zwischen ihnen authentischer ist. Zudem war Alex Verhalten Chloe gegenüber sehr verletzend und obwohl sie sonst eine starke Frau ist, hat sie ihm hier in meinen Augen zu schnell verziehen. Zudem hätte ich mir einen tieferen Einblick in den Schwimmsport gewünscht, dieser blieb für mich doch eher oberflächlich. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz.

So gibt es aufgrund der oben genannten Kritikpunkte insgesamt wunderbare 4 von 5 Sternen für einen schönen New-Adult-Roman im Sportbereich.

Fazit:
Ein schöner New-Adult-Roman im Sportbereich, jedoch hätte ich mir stellenweise mehr Tiefe sowie einen tieferen Einblick in den Schwimmsport gewünscht.

Bewertung vom 21.10.2019
A Dragon's Love (The Dragon Chronicles 1) (eBook, ePUB)
Schneeberg, Solvig

A Dragon's Love (The Dragon Chronicles 1) (eBook, ePUB)


sehr gut

Schöne New-Adult-Romantasy mit Spannung, aber teilweise zu überhastet

Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist zum größten Teil aus der dritten Erzähl-Perspektive von Raven geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Aber auch (Neben-)Charaktere wie Elion, Chris und andere kommen zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind gut dargestellt worden, teilweise hätte ich mir jedoch mehr Infos über diese gewünscht. Das wird dann hoffentlich noch in den Fortsetzungen der Fall sein.

Raven ist eine starke, junge Frau, die ich schnell ins Herz geschlossen habe. Zwischen ihr und Elion knistert es gewaltig und die beiden zusammen sind einfach nur süß. Teilweise ging es mir zu schnell voran, (auch zwischen den beiden) was beim zeitlichen Zeitrahmen von ca. einem Monat nicht verwundert, hier hätte ich mir stellenweise mehr Tiefe gewünscht. So ging es doch sehr überhastet voran. Auch kann ich mir bei Ravens Stärke und Ungeduld nicht vorstellen, dass sie Chris nicht irgendwann vor vollendete Tatsachen stellt und eine Aussprache mit ihm sucht. Zudem blieben einige Fragen, auch kleinere offen (wer hat Raven nachts angegriffen?), die dann hoffentlich noch in den folgenden Bänden beantwortet werden.

So gibt es insgesamt, aufgrund der oben genannten Kritikpunkte, 4 von 5 Sternen. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weitergeht und freue mich auf die Fortsetzungen.

Fazit:
Eine schöne New-Adult-Romantasy mit Spannung, bei der es aber teilweise zu schnell vorangeht. Ich bin gespannt auf die Fortsetzungen.

Bewertung vom 21.10.2019
Inselglück im Schneegestöber
Deckner, Anni

Inselglück im Schneegestöber


sehr gut

Kurzweiliges Lesevergnügen zum Wohlfühlen

Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Semra geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Ricks Schwester Tilda habe ich schnell ins Herz geschlossen.

Semra ist verständlicherweise völlig vor den Kopf gestoßen, als sie ohne Vorwarnung von ihrem Freund verlassen. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass sie auf Sylt nach Ruhe sucht und nicht nach einem Mann, der ihr Herz zum Klopfen bringt. Doch da hat sie die Rechnung ohne Rick gemacht, der sich immer mehr in ihr Herz schleicht, obwohl sie noch mit ihrer Trennung zu kämpfen hat. Der Schlagabtausch der beiden hat mich immer wieder zum Lachen gebracht und so manche Geste von Rick fand ich zum Dahinschmelzen schön. Ricks Schwester Tilda sorgt für eine schöne Wohlfühlatmosphäre in ihrer Pension, so dass ich am liebsten die Koffer packen möchte, um mich bei ihr einzuquartieren. Neben den Gefühlen, der wunderbaren Natur und der Wohlfühlatmosphäre kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Insgesamt habe ich die Lesezeit sehr genossen, jedoch ging es mir stellenweise einfach zu schnell voran, was bei der geringen Seitenzahl nicht verwundert, und ich hätte mir mehr Tiefe gewünscht. So gibt es wunderbare 4 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für alle, die einem Wohlfühlroman, auch für zwischendurch, nicht widerstehen können, erst recht nicht, wenn das Meer eine wichtige Rolle spielt.

Fazit:
Kurzweiliges Lesevergnügen zum Wohlfühlen mit sympathischen Charakteren und einer guten Prise Humor.

Bewertung vom 21.10.2019
Die Zeit der Weihnachtsschwestern
Morgan, Sarah

Die Zeit der Weihnachtsschwestern


ausgezeichnet

Ein wunderschöner, herzerwärmender Wohlfühlroman, perfekt für die Weihnachtszeit

Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Suzanne, Beth, Hannah und Posy geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem die Familienmitglieder der Vier, ebenso wie Adam und Luke.

Im Gegensatz zu anderen Büchern der Autorin hat das Buch auf jeden Fall mehr Tiefgang, ist aber immer noch ein absoluter Wohlfühlroman. Durch die wechselnden Perspektiven wird gekonnt Spannung erzeugt, da man immer wissen will wie es bei jedem Einzelnen weitergeht, aber auch was genau in der Vergangenheit passiert ist. Man kann mit jeder der vier Frauen mitfühlen und sie und ihre Handlungen vor ihrer jeweiligen Persönlichkeit verstehen und nachvollziehen. Aber so manches Mal möchte man einige von ihnen auch zur Vernunft schütteln. Die Charaktere entwickeln sich im Laufe der Geschichte authentisch weiter. Man hat wirklich das Gefühl, hautnah und mittendrin dabei zu sein. Neben der wunderbaren Wohlfühlatmosphäre und den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz, wie man es schon von den früheren Büchern der Autorin gewohnt ist.
Ich habe die Lesestunden wieder mal sehr genossen und kann nur 5 von 5 Sternen vergeben und das Buch allen empfehlen, die Wohlfühlromane lieben, vor allem wenn sie zur Weihnachtszeit spielen.

Fazit:
Ein wunderschöner, herzerwärmender Wohlfühlroman, perfekt für die Weihnachtszeit. Die unterschiedlichen Charaktere schließt man ins Herz und fiebert mit ihnen mit. Neben den Gefühlen kommt auch der Humor nicht zu kurz.

Bewertung vom 21.10.2019
Melodie der Liebe / Die Bradens at Peaceful Harbor Bd.5
Foster, Melissa

Melodie der Liebe / Die Bradens at Peaceful Harbor Bd.5


ausgezeichnet

Gefühlvoller Wohlfühlroman für Fans von Marie Force, Nora Roberts und Co.

Dies ist der fünfte Teil der Reihe „Die Bradens at Peaceful Harbor“, kann aber auch unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden, da vor allem das Pärchen im Mittelpunkt steht und die wichtigsten Infos zu den anderen Personen genannt werden. Aber so ist natürlich das Wiedersehen mit altbekannten Gesichtern schöner und wenn man erfährt, was sich in ihrem Leben tut.

Der bildhafte Schreibstil liest sich locker-leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Tempest und Nash geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Vor allem Nash entwickelt sich im Laufe der Geschichte realistisch weiter.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem den kleinen Phillip, Nashs Sohn, fand ich zuckersüß und habe mich über das Wiedersehen mit den Bradens gefreut.

Wie immer bei der Autorin fühlt man sich mit den Charakteren und insbesondere mit den Bradens auf Anhieb wohl und genießt die Zeit mit ihnen und das Gemeinschaftsgefühl. Die erotischen Szenen sind sinnlich und ansprechend geschrieben. Neben viel Gefühl kommt auch der Humor nicht zu kurz. Ich liebe Liebesgeschichten in denen auch Kinder eine Rolle spielen und die Szenen mit dem kleinen Phillip haben mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

Wer gefühlvolle Liebesromane zum Wohlfühlen und mit familiärer Gemeinschaft sucht, ist hier definitiv an der richtigen Adresse. Man beendet das Buch mit einem glücklichen Seufzen und freut sich schon sehr aufs Wiedersehen mit den liebgewonnen Charakteren. So gibt es für wunderschöne Lesestunden großartige 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für alle die Bücher im Stil von Marie Force, Nora Roberts und Co. lieben.

Fazit:
Eine wunderschöne, gefühlvolle Liebesgeschichte und eine Familie zum Wohlfühlen. Eine klare Leseempfehlung für Fans von Marie Force, Nora Roberts, Sarah Morgan und Co., die eine schöne Lektüre zum Entspannen suchen. Ich habe die Lesestunden wieder sehr genossen und freue mich jetzt schon sehr auf das Wiedersehen mit den Bradens.

Bewertung vom 21.10.2019
Unfassbar / Quantum Bd.7
Force, Marie

Unfassbar / Quantum Bd.7


ausgezeichnet

Witzig, sinnlich und absolut fesselnd

Dies ist der 7. Teil der Quantum-Reihe, mit dem ich auch gestartet habe. Anfangs war ich etwas von den ganzen Namen und wer mit wem zusammen ist überfordert, aber das hat sich schnell gelegt. Also kann man das Buch problemlos auch unabhängig von den vorherigen Teilen lesen, aber so wäre das Wiedersehen mit den bekannten Charakteren natürlich schöner.

Der bildhafte und fesselnde Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Leah und Emmett geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann. Es kommen ab und zu auch Nebencharaktere zu Wort.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem die Pärchen der vorherigen Bände machen mich sehr neugierig auf ihre Geschichten.

Leah ist definitiv eine Nummer für sich und ich liebe ihren Witz und Sarkasmus sowie ihre Hartnäckigkeit, mit der sie Emmett immer wieder aus dem Konzept bringt. Kein Wunder, dass ihr Emmett irgendwann verfallen muss. Die erotischen Szenen sind sinnlich und ansprechend geschrieben, aber auch hier kommt der Humor nicht zu kurz. Vor allem eine bestimmte Szene wird nicht nur für Leah und Emmett unvergesslich bleiben. Neben den Gefühlen und dem Humor haben mir auch sehr der Zusammenhalt der Freunde gefallen sowie die Kabbeleien untereinander.

Witzig, sinnlich und absolut fesselnd. Ich habe die Lesestunden sehr genossen und freue mich die vorherigen Bände der Reihe noch vor mir zu haben. Ganz klar 5 von 5 Sternen und eine Leseempfehlung für alle, die einer heißen Liebesgeschichte mit Herz und ganz viel Witz nicht widerstehen können.

Fazit:
Empfehlung für Fans von heißen Liebesgeschichten mit Herz und ganz viel Witz.

Bewertung vom 21.10.2019
Der kleine Nachhaltigkeits-Guide
Dyer, Harriet

Der kleine Nachhaltigkeits-Guide


sehr gut

Toller Ratgeber zum Einstieg

Inhalt siehe Klappentext.

Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die wichtigsten Informationen werden einfach und verständlich erläutert. Die Autorin legt dar, welche Faktoren zum Klimawandel beitragen und gibt Tipps, was Firmen aber auch jeder Einzelne dagegen tun kann. Durch bildhafte Vergleiche wird einem z.B. das Ausmaß der Plastikflut vor Augen geführt (500 Millionen Strohhalme werden jeden Tag in den USA verwendet, S. 22). Zudem gibt es auch Zitate, die zum Nachdenken anregen.

Das Buch eignet sich perfekt für Einsteiger, Personen die sich bereits mit der Thematik auskennen, wird das meiste bekannt sein. So gibt es 4 von 5 Sternen und ich empfehle das Buch vor allem für Einsteiger in die Thematik und ende mit folgendem Zitat (S. 85):
ERST WENN DER LETZTE
BAUM GERODET, DER
LETZTE FLUSS VERGIFTET
UND DER LETZTE FISCH
GEFANGEN IST, WERDET IHR
FESTSTELLEN, DASS MAN
GELD NICHT ESSEN KANN.
Weisheit der Cree

Fazit:
Ein tolles Buch für Einsteiger. Personen, die sich bereits mit der Thematik zum Klimawandel beschäftigt haben, dürfte das meiste bereits bekannt sein.

Bewertung vom 21.10.2019
No Plastic!
Dyer, Harriet

No Plastic!


sehr gut

Ratgeber über Plastikvermeidung, welches vor allem für Einsteiger interessant ist

Inhalt siehe Klappentext.

Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die wichtigsten Informationen werden einfach und verständlich erläutert.
Die Autorin gibt Tipps wie man einfach im Alltag auf Plastik verzichten kann, zum Beispiel im Badezimmer (feste Seifen statt flüssiges Shampoo, Duschgel, etc.), im Haushalt und Unterwegs, aber es gibt auch Bastelideen für nicht recycelbaren Kunststoff. Diese Bastelideen waren für mich persönlich uninteressant, aber Bilder um die Arbeitsanleitung besser nachvollziehen zu können fände ich gut.
Einige der Tipps werden den meisten bekannt sein, wie zum Beispiel auf To-Go-Becher und Plastikflaschen zu verzichten, aber man kann auch Neues entdecken, z.B. wie man Körperpeeling oder einen Allzweckreiniger selber herstellen kann.

Das Buch eignet sich perfekt für Einsteiger, Personen die sich bereits mit der Thematik auskennen, wird vieles bis (so gut wie) alles bekannt sein. So gibt es 4 von 5 Sternen und eine Empfehlung für alle die sich mit dem Thema noch nicht auskennen.

Fazit:
Ein Buch über Plastikvermeidung, welches vor allem für Einsteiger interessant ist. Personen die sich bereits mit der Thematik auskennen, wird vieles bis (so gut wie) alles bekannt sein.

Bewertung vom 21.10.2019
Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast / Die Spiegelreisende Bd.2
Dabos, Christelle

Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast / Die Spiegelreisende Bd.2


ausgezeichnet

Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Ophelia geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle miterleben kann. Ab und zu gibt es Einblicke in die Vergangenheit eines Nebencharakters.
Die authentischen und (mehr oder weniger) sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Ophelia habe ich bereits im ersten Band sehr schnell in mein Herz geschlossen und so war ich sehr gespannt darauf, wie es mit ihr und ihrer Geschichte weitergeht. Im ersten Teil fand ich es schade, dass Ophelia nicht stärker ist, aber in diesem Band entwickelt sie sich weiter und zeigt immer wieder ihre starke Seite (und ich habe ihr förmlich applaudiert). Und wie der Titel bereits verrät, verschwinden Leute und Ophelia ermittelt, was sehr spannend ist, vor allem bei den ganzen Intrigen. Auch erfahren wir weitere Details zum Weltenaufbau, so dass man förmlich durch die Seiten fliegen muss. Besonders machen das Buch auch die liebenswert-skurrilen Charaktere wie Ophelias Familie, die einen auch immer wieder zum Lachen bringen.

Der Weltenaufbau und die Grundidee mit den verschiedenen Archen und Ophelias Fähigkeiten gefallen mir ausgesprochen gut und ich wurde bestens unterhalten. Durch die verschwundenen Personen kommt Spannung auf und Ophelia hat sich im Vergleich zu Band 1 weiterentwickelt und ist stärker, was ich großartig finde. Ich bin mehr als begeistert und vergebe 5 von 5 Sternen und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Fazit:
Gelungene Fortsetzung der Reihe mit einer faszinierenden Grundidee und einem tollen Weltenaufbau sowie einer Protagonistin, die man einfach ins Herz schließen muss.