Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Schlafmurmel
Wohnort: Nürnberg
Über mich:
Danksagungen: 8 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 162 Bewertungen
Bewertung vom 01.05.2021
Hirngespenster
Keller, Ivonne

Hirngespenster


ausgezeichnet

Was für ein Thriller ganz ohne Blutvergießen und Mord und Todschlag, sowas hab ich schon lange nicht mehr gelesen, ich bin echt begeistert. Ich kannte noch kein Buch von Keller und Jensen, das ist mein erstes, aber es hat mich voll und ganz in seinem Bann gezogen. Man stelle sich vor du wachst auf und kannst nichts mehr, du bist gefangen in deinem Körper, du kannst nicht mehr sprechen, selbstständig essen, dich anziehen, du siehst alles um dich herum, du verstehst alles, du hörst alles, aber du kannst dich nicht verständigen nicht sprechen, eine grausame Vorstellung gell. Genauso schlimm wie eine normale Familienmutter die den Boden unter den Füßen verliert, über sich und sich nur mit Tabletten über Wasser hält, aber keiner merkt etwas und sieht etwas, bis, ja bis es endgültig zu spät ist und ein Unglück geschieht. Es geht hier um zwei Leben eigentlich um drei mehr oder weniger die miteinander verbunden sind die so gar nicht normal verlaufen wie es eigentlich normal erscheint. Silvie, ihre Schwester Anna und Sabina , drei Frauen die nicht unterschiedlicher sein können sind irgendwie mit einander verbunden, sehr tragisch und sehr schicksalshaft. Ich habe mit gerätselt wie es sein könnte und warum das so ist, aber leider ich lag immer daneben, erst am Schluss der Geschichte versteht man erst die Zusammenhänge was wirklich geschehen ist und was die ganze Wahrheit ist und was wie zusammenhängt. Das war richtig klasse und wird mich schon noch eine Weile beschäftigen

Bewertung vom 29.04.2021
Flashback
Keller, Britta

Flashback


ausgezeichnet

Da ich den ersten Teil gar nicht gekannt habe sondern gleich mit dem zweiten Teil eingestiegen bin, war es trotzdem ganz angenehm zu lesen, ich hatte nicht das Gefühl das ich ein Hintergrundwissen benötigt hätte. Ich konnte es ganz easy als Einzel Band lesen. Ich fand das super spannend und interessant. Timo der Junge um den es geht er wurde verschleppt, entführt von einer Organisation, nachdem sein Vater gestorben war, wobei ich irgendwie das Gefühl hatte das sein gefühlskalter Großvater dahinter gesteckt hatte. Was Timo angetan wurde musste echt grausam gewesen sein, denn eigentlich hatte Timo an der zeit keinerlei Erinnerungen mehr, er muss sie ausgeblendet haben, da diese so schrecklich und grausam waren. Und bestimmt psychische Schäden an seiner Seele hinterlassen haben, so bekam er auch diese Flashbacks und auch diese scheußlichen Träume, die alles ans Tageslicht gebracht haben.
Was sich da aufgetan hat, läuft mir immer noch ein Schauder den Rücken hinab, was Timo wiederfahren ist. Sein Pate Michail sucht ihn schon lange bestimmt schon seit 2 Jahren du er bekommt unerwartet Hilfe von Sascha, durch die beiden wird die grausame düstere Geschichte etwas aufgelockert aber es ist immer noch sehr erschütternd was man hier zu lesen bekommt. Denn die Grausamkeiten gehen weiter und wer bist du denn wenn man keine Erinnerungen mehr hat an sein Leben, ich stelle mir das erschütternd vor, wenn man sich nicht mehr erinnern kann. Schafft es Michail sein Pate Timo zu finden und ihn zu befreien? Lest es selbst, ihr bereut es nicht, aber ich sag es gleich für zart besaitete Leute ist das nichts.
Es ist richtig gut und detailliert beschrieben worden, als ob man selbst dabei war, erschreckend gut, fand ich.

Bewertung vom 23.04.2021
Ine-ane-u und tot bist du (eBook, ePUB)
Frost, Lilly

Ine-ane-u und tot bist du (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Ein anscheinend harmloser Unfall, der sich bei der Befragung als unglaublich brutaler Mord entpuppt, gibt dem Ermittlerteam zu denken. So nach und nach sterben einige Menschen auf kuriose Weise und das merkwürdige ist, sie haben immer eine kurze Nachricht bei sich, wie Schuld bleibt unvergessen, oder so. Ist hier ein Serienkiller am Werk, der auf eigne Faust Rache übt? Die Ermittler Alex Wild und Theo Bergmann ermitteln und bald sind sie selbst mitten in dem Fall verstrickt, mehr als es Ihnen lieb ist. Die Geschichte wird immer aus der Sicht von dem Mörder den man nur als ICH kennt und dessen Schicksal so bildlich beschrieben wird, wie es damals alles so passiert ist du warum er so handeln muss und warum er Rache üben muss. Die Geschichte wird so lebensnah erzählt das ich ab und zu schon mal dachte ach Gott wie kann man nur so grausam sein und es hat mich öfter mal geschüttelt, weil ich dachte nöö oder. Es war als ob man dabei war in dieser Geschichte und man konnte wirklich jeden einzelnen Schritt nachvollziehen der gemacht wurde. Wirklich erst am Ende der Geschichte kommt die grausame Wahrheit auf den Tisch und die ist nicht ohne.
Das war wieder ein Thriller nach meinem Geschmack, ich konnte fast nicht die Finger von dem Buch lassen.

Bewertung vom 04.04.2021
Rieslingmord / Elwenfels Bd.3
Habekost, Britta;Habekost, Christian

Rieslingmord / Elwenfels Bd.3


ausgezeichnet

Auch der dritte Teil von der Elwenfelser Krimi Reihe hat es in sich, diesmal dreht sich alles um Indische Omg Jünger die gesund leben und nach der bestimmten Erleuchtung suchen, doch trotz aller Erleuchtung kommt es zu einem Fast Mord, der eigentlich wie ein Unfall aussehen sollte doch unser Privatermittler der eigentlich selbst auf der Flucht vor der Mafia ist glaubt nicht daran und zweifelt daran und mischt kräftig mit um Licht ins dunkle zu bringen. Erleuchtung hin oder her, hier ist was ober faul. Die indischen spirituell angehauchten hatten damals schon mal einen ähnlichen Fall mit einem Guru der auch auf dramatische Weise ums Leben kam und da ist Carlos Herb dran. Durch geschickte Recherche und einem ausgeklügelten Plan mit Hilfe der Dorfbewohner wurde auch dieses Verbrechen gelöst. Es war wieder so schön, als ich angefangen habe das Buch zu lesen, angefangen und es hat wieder suum gemacht und ich war als unsichtbarer Beobachter mittendrin und konnte die Pfälzer Mundart hören und genießen, habe mit Carlos Herb mitgelitten, konnte mich mit freuen, als es ein gutes Ende genommen habe und jetzt muss ich wieder soo lange warten bis der nächte Band erscheint. Ich kann auch den dritten Band Riesling Mord bedenkenlos empfehlen

Bewertung vom 20.03.2021
Höllenkind / Clara Vidalis Bd.8 (eBook, ePUB)
Etzold, Veit

Höllenkind / Clara Vidalis Bd.8 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Die Geschichte beginnt schon mal gruselig und das mag ich sehr ein weißes Brautkleid und dieses voller Blut und dann eine Braut die tot zusammenbricht, was für ein toller Auftakt für einen Thriller, das fand ich schon mal klasse. Der zuständige Commendatore Adami
Der Ermittler für den Vatikan ist, merkt das er hier alleine nicht weiterkommt, denn er ahnt das es sich hier eindeutig um Mord handelt. Er wendet sich kurzerhand an Clara Vidalis, die hier ihren Italienurlaub verbringt, zusammen mit einer Freundin da sie leider beurlaubt worden ist zu Hause. Einfach um auf andere Gedanken zu kommen und dann das. Ich kannte leider noch keine Geschichte um die Ermittlerin Clara Vidalis, dies ist meine erste Geschichte und ich war echt begeistert. Ich bin zwar kein Fan von Morden rumd um den Vatikan, aber dieser hier hat mich echt in seinen Bann gezogen, kurze knappe Kapitel, spannend und flüssig geschrieben. Ich war zwar schon in Rom und die Beschreibung der vielen Gassen und Straßen und die italienischen Familien die mehr oder weniger mit der Mafia verbunden sind oder waren. Das war echt ein toller Thriller der es in sich hatte und man vieles über die Hintergründe der Familie und den Vatikan erfahren konnte. Das war echt ein blutiger spannender Thriller von der LKA-Ermittlerin Clara Vidalis und ich hoffe auch nicht der letzte.

Bewertung vom 20.03.2021
Geburt eines Killers
Harrak, Simon

Geburt eines Killers


ausgezeichnet

Das Cover hat mich in seinen Bann gezogen, deswegen hab ich mich auf das Buch beworben und es hat mich nicht enttäuscht. Die Geschichte handelt von Frederich Abel, damals wurde er mit 7 Jahren von einem EliteSoldaten Adoptiert als man ihn als Kind im Wald alleine fand. Kraas der Elitesoldat hat ihn ausgebildet und erzogen und ihn gedrillt und ziemlich viel beigebracht. Nun ist aber sein Adoptiv Vater leider verstorben und Frederich Abel ist nun alleine auf sich gestellt und in ihm schlummert es, das unheilbare, nicht mehr aufzuhaltende Unheil. Als er eines Abends in berlin spazieren geht rettet er einen Jungen Frau das Leben und dann beginnt das Schicksal seinen Lauf und Frederich Abel landen in den Fängen der Liga der Vergeltung. Da er sowieso alleine ist und nichts mehr zu verlieren hatte möchte er sich der Liga anschließen und muss ich aber einer harten Tortur in einem Ausbildungszentrum einiges gefallen lassen. Aber Frederich Abel beißt sich durch und kämpft sich durch und als das lager angegriffen wird rettet er einen teil davon, die Geschichte ist sehr spannend und sehr brutal geschrieben, Mir war Friederich Abel von Anfang an sehr sympatisch trotz alledem das er ziemlich brutal handelt und kämpft, aber er wehrt sich nur und lässt sich nicht unterkriegen. Der Schluss war viel zu schnell da und da es mehrere Teile gibt wird sich alles nach und nach aufklären wie sich Friederichs Abel Lebensweeg noch gestaltet, ich bin gespannt was da noch alles auf ihn zu kommt. Mir hat es sehr gut gefallen und ich wurde gut Unterhalten.

Bewertung vom 13.03.2021
BLOOD
Wrights, D.S.

BLOOD


ausgezeichnet

Charlotte die selbsternannte Serienmörderin hat sich zu ihrem persönlichen Ziel gemacht alles ungerechte nach ihren Gutdünken gerecht zu bestrafen, egal ob es nun hartgesottene Männer sind, die mal jemanden vergewaltigt haben, oder durch dessen Hand durch Drogen jemand gestorben ist oder sonstiges. Sie macht es nur an 2 bestimmten Tagen, An Tagen die ihr persönliches Schicksal sind. Dann gibt es hier noch Mattew der Detektiv bei der Polizei, er, glaubt seit langem das in seiner Stadt ein Serienmörder ein Unwesen treibt, aber auch niemand schenkt ihm Glauben, Auch nicht sein Chef und schon gar nicht seine Kollegen, so steht er leider alleine da auf weiter Flur.
Die beiden Charlotte und der taffe Detektiv Mattew treffen aufeinander und es kommt wie es kommen muss, die beiden verlieben sich ineinander und können so gar nicht die Finger von einander lassen. Es scheint so als ob sie sich Jahrelang gesucht und gefunden haben.
Es war schon erschreckend, schockierend und dennoch sehr interessant in die Gedanken Welt von Charlotte einzutauchen, welche Gedanken sie doch innen in sich trägt, ob das noch von damals her rührt, man weis es nicht. Die Geschichte wird einmal aus der Gedanken Welt von Ihr Charlotte und auch einmal aus der Sicht von Mattew erzählt., der natürlich auch einen schweren Verlust hinnehmen musste damals und ihn nicht überwunden hatte und auch das noch an ihm knappert.
Beide sind sozusagen kaputte verlorenen Seelen die sich gefunden haben und wirklich zueinandergefunden haben, zwar sie können nicht unterschiedlicher sein die beiden, auf der einen Seite die eiskalte Mörderin die ihre Morde bis ins kleinste plant und er derjenige der die Mörder sucht und akribisch ermittelt und recherchiert.
Kommt Mattew hinter Charlottes Geheimnis? Mit dem Schluss der Geschichte hab ich so nicht gerechnet, für mich war das kein Happy End, es blieben noch viele Fragen offen und ich hoffe das es noch einen zweiten Teil gibt um Charlotte und Mattew.
Mich hat die Geschichte sehr gut gefallen und kann es wirklich empfehlen.

Bewertung vom 27.02.2021
Das Flüstern der Bienen (eBook, ePUB)
Segovia, Sofia

Das Flüstern der Bienen (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Eine wahnsinnig feinfühlige Geschichte um den Bienenjungen Simonopio. Die alte Nana Reja ist der Traum jeder stillenden Mutter, ddenn sie hat immer Milch in Ihren Brüsten und hilft jeder Mutter die keine Milch für ihre Kinder hat. Die nana sitzt Tag ein und Tag aus in Ihrem Schaukelstuhl und sieht in die Ferne, eines Tages urplötzlich steht sie auf und verlässt den Stuhl und geht zur alten Brücke darunter hat sie ein Neugeborenenes gefunden dass über und über mit Bienen übersät ist und eine Bienenwabe. Das klingt wie ein Märchen oder wie eine Sage, aber das scheint Wirklichkeit zu sein. Der mexikanische Gutsbesitzer Gutsbesitzer Francisco und Beatriz Morales nehmen den Jungen auf, der ein entstelltes Gesicht hat und auf den Namen Simonopio hört. Nicht alle sind erfreut über den Jungen, weil er mit Bienen übersät ist und meinen er sei vom Teufel besessen, aber mit der zeit gewöhnen sich die Leute an den stillen etwas schüchternen Jungen bis auf einen…
Der Junge hat aber eine besondere Gabe er verseht es mit den Bienen zu reden, Ihr Summen, gleicht einem Flüstern , mit denen Simonopio kommuniziert, das ist irgendwie magisch und übersinnlich zugleich, die Seiten, es war irgendwie magisch die Geschichte zu lesen, ich hab gelesen das im Land die spanische Grippe grassiert hatte, aber die Familie ist verschont geblieben und vieles mehr, es scheint der Junge bringt irgendwie Glück, wenn es nicht jemanden gegeben hätte der den Jungen nach den Leben getrachtet hätte. Die Geschichte hat mich regelrecht verzaubert, da sie immer aus einem anderen Blickwinkel erzählt wurde. Es war einfach ein zauberhaftes Buch das mich einfach sehr berührt hatte und mich nicht mehr losgelassen hatte.

Bewertung vom 24.02.2021
Unsichtbare Gegner , Seelenlos
Eva Lirot

Unsichtbare Gegner , Seelenlos


ausgezeichnet

Ich hatte leider noch nicht das vergnügen einen Roman von Jim Devcon und seiner Mannschaft zu lesen. Aber das erste Mal war echt nicht schlecht. Ein Psychotriller wie er im Buche steht.
Ein Serienmörder ist unterwegs, er erschießt einfach die Leute wahllos einfach so, ich war echt geschockt, denn viele Menschen haben de Tod gefunden. Warum und wieso hat noch keiner gewusst das erfährt man erst am Ende der Geschichte.
Jim Devcon und seiner Mannschaft haben echt wenig Indizien und kämpfen sich mühsam voran, auch der Polizeipräsident bremst sie aus.
Es ist sehr flüssig und spannend geschrieben, man kann erkennen das es mal aus der Sicht des Mörder geschrieben wird und auch mal aus der Sicht von Jim Devcon, aber auch einmal aus der Sicht eines anderen Opfers, es war echt faszinierend dies zu lesen. Man erkennt auch das der Täter auf jeden fall Psychische Hilfe benötigt meiner Meinung nach, denn immer wenn r alleine ist hört er Stimmen, anscheinend befehlen Sie ihm Menschen zu töten. Das ist echt schaurig und gruselig zu gleich. Am Ende des Buches wird klar, warum er die Morde alle verübt hatte.
Ich fand es richtig gut und empfehle es gerne weiter

Bewertung vom 20.02.2021
Tote Vögel singen nicht (eBook, ePUB)
Klinger, Christian

Tote Vögel singen nicht (eBook, ePUB)


gut

Ich weis nicht so ganz was ich von dem Krimi halten sollte, es ging um einen Anwalt, der es nicht so genau nimmt mit dem Gesetz und dem Recht, der lieber auf unlautere Mittel zurückgreift als auf rechtliche Dinge. Der Anwalt mit dem auch noch merkwürdigen Namen Cosinus Gauß hat auch noch ein Problem, immer wenn es brenzlig wird fällt er in Ohnmacht das nennt man POTS. Am Anfang dachte ich ohh cool das fängt schon toll an mit einer Leiche, aber leider flacht das dermassen ab in den nächsten Zeilen
Und immer verwirrender, denn der gute Anwalt dachte nur an eines an Sex und woher bekomme ich Geld. Geld das er wohl irgendwelchen dubiosen Leuten geschuldet hatte. Also ein Krimi war das wohl nicht, mehr ein Krimicomic, das gespickt war mit völlig wahnwitzigen Ausdrücken und Schimpfwörtern gegenüber seinen Bruder, das es mich geschüttelt hatte. Es war für mich ein netter Zeitvertreib das Buch zu lesen, da ich wirklich keine Ahnung hatte wer der Mörder von der jungen Frau war und welches Motiv der gehabt hatte und außerdem ich habs halt einfach gelesen was Cosinus alles gefragt hatte und wen er gefragt hatte ich habs einfach akzeptiert, weil es eh schon merkwürdig war.