Autor im Porträt

Toptitel von James Patterson

Panic / Alex Cross Bd.23

Broschiertes Buch
Noch nie waren die Straßen von Washington, D. C., so gefährlich!
Mitten in der Nacht wird auf einer der Hauptverkehrsadern von Washington, D. C., ein Mann erschossen. Detective Alex Cross hat gerade erst begonnen zu ermitteln, als er zu einem weiteren Mordfall am anderen Ende der Stadt gerufen wird. Er ahnt nicht, was ihn dort erwartet. Tom McGrath, Alex' Chef und der hochgeschätzte Mentor seiner Frau Bree, wurde aus einem fahrenden Auto heraus erschossen. Ein Killer auf freiem Fuß, eine Stadt in Panik und eine Polizei ohne Führung: Alex und Bree müssen alles daransetzen, das Gesetz wieder in die eigene Hand zu nehmen, bevor Gewalt und Furcht Washington ins völlige Chaos stürzen.…mehr

 

9,99 €

 

Die 15. Täuschung / Der Club der Ermittlerinnen Bd.15

Broschiertes Buch
Detective Lindsay Boxer jagt einen flüchtigen Verdächtigen - ihren Ehemann!
Detective Lindsay Boxer ist privat so glücklich wie nie. Doch nachdem in einem Luxushotel in San Francisco mehrere Menschen brutal ermordet werden, gerät ihr Leben aus der Bahn. Laut Überwachungsvideo hielt sich eine attraktive blonde Frau am Tatort auf. Sie scheint Verbindungen zur CIA zu haben und ist spurlos verschwunden. Dann stürzt ein Flugzeugunglück die Stadt ins Chaos, und plötzlich ist auch Lindsays Ehemann Joe nicht mehr auffindbar. Je tiefer Lindsay forscht, desto mehr wächst in ihr der Verdacht, dass Joe und die blonde Fremde sich kennen. Welche dunklen Geheimnisse verbirgt ihr Ehemann womöglich vor ihr?…mehr

 

15,00 €

 

James Patterson

James Patterson wuchs in Newburgh, New York, auf, studierte englische Literatur am Manhattan College und an der Vanderbilt University. Während seines Studiums, das er mit Auszeichnung abschloss, jobbte er in einer psychiatrischen Klinik. Danach war Patterson lange Zeit Chef einer großen New Yorker Werbeagentur. Nebenher begann er mit dem Schreiben von Kriminalromanen und das mit großem Erfolg. Denn bereits für seinen Debütroman erhielt er den begehrten Edgar Allan Poe Award, Amerikas wichtigsten Krimipreis. Mittlerweile gilt James Patterson als der Mann, der nur Bestseller schreibt: In den letzten Jahren standen 63 seiner Bücher auf der New York Times Hardcover-Bestsellerliste. Seine Romane wurden bisher in 38 Sprachen übersetzt und erreichten weltweit eine Gesamtauflage von über 260 Millionen Exemplaren. James Patterson lebt heute mit seiner Familie in Palm Beach, Florida.

Krimifestival 2017, James Patterson - Todesflammen

Giftiger Nebel - James Patterson und David Ellis: Todesflammen



Marta Dockery ist bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Doch ihre Zwillingsschwester Emmy ist überzeugt, dass es kein Unfall, sondern Mord war. Nach dem schweren persönlichen Verlust durchläuft die FBI-Analystin eine Therapie. Sie leidet unter schweren Albträumen, in denen immer wieder Brände eine Rolle spielen. Nebenbei macht sie sich auf die Suche nach Indizien für ihre Vermutungen, die ihre Kollegen für abwegig und verrückt halten. Emmy stößt auf 53 Fälle, zwischen denen sie eine Verbindung zu sehen glaubt; in allen geht es um Mord, Entführungen und Vergewaltigungen. Ist es am Ende ein Wahnsinniger, der für all diese Verbrechen verantwortlich zeichnet?


Thriller-Urgestein James Patterson, dessen Bücher sich seit den 1960er-Jahren weltweit über 300 Millionen Mal verkauften, hat sich zum dritten Mal mit seinem Genre-Kollegen David Ellis zusammengetan. Nach seinem eher mäßigen "Unerbittlich", das 2013 unter dem Originaltitel "Mistress" erschien, läuft das Autorenduo nun zur Hochform auf. "Todesflammen" (Goldmann) verbindet Pattersons Gabe, rasante undmehr

Krimifestival 2017, Interview mit James Patterson

Interview: James Patterson



Mit Alex Cross und Michael Bennett haben Sie die wohl langlebigsten Charaktere der Krimi- und Thrillerwelt erschaffen. Gibt es dafür ein Geheimrezept? Und wie kamen Sie auf die Idee zu Emmy Dockery, der eigensinnigen FBI-Analytikerin und Hauptfigur von "Todesflammen"?
James Patterson: Ich schreibe Charaktere, über die ich selbst gern lesen würde. Über Frauen zu schreiben, ist nichts Neues für mich: Meine beliebte Reihe um den "Club der Ermittlerinnen" geht bald in die 17. Runde! Bei "Todesflammen" war mir schnell klar, dass der Plot nur mit Frauen funktionieren würde. Emmy ist stark, klug und tough. Obwohl sie von allen infrage gestellt wird, bleibt sie sich selbst treu - was letztlich belohnt wird.



In letzter Zeit ist das Thrillergenre von vielen weiblichen Figuren bevölkert. In den Erfolgsthrillern "Gone Girl" und "Girl on the Train" sind es unzuverlässige Erzählerinnen mit düsterem Background. Emmy dagegen erscheint sehr selbstbewusst und stark, wenn auch manchmal etwas naiv. Wollten Sie mit dieser Figur gegen den Trend anschreiben?
James Patterson: Eigentlichmehr