Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1 (6 Audio-CDs) - Beckett, Simon
Fotogalerie

Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1 (6 Audio-CDs)

Gekürzte Lesung. 456 Min.

Simon Beckett 

Sprecher: Johannes Steck; Dtsch. v. Andree Hesse
Audio CD
 
124 Kundenbewertungen
  ausgezeichnet
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
15 ebmiles sammeln
Statt EUR 29,90*
EUR 14,95
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.
* Preisreduzierungen für Sonderausgaben,
teils in anderer Ausstattung
-50 %
Bewerten Empfehlen Merken Auf Lieblingsliste


Andere Kunden interessierten sich auch für

Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1 (6 Audio-CDs)

Nach dem Tod seiner Frau und der gemeinsamen Tochter kehrt David Hunter dem illustren Dasein als berühmtester Gerichtsmediziner Englands den Rücken und wird Assistent eines Landarztes. Eines Tages finden zwei Jungen beim Spielen in dem beschaulichen Örtchen in Devonshire die Leiche einer Frau. Hunter gerät als Fremder im Dorf und Freund der toten Außenseiterin unter Tatverdacht. Als sich herausstellt, daß er ein Forensik-Experte ist, drängt ihn die Polizei zur Mithilfe. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, da bereits eine zweite Frau verschwunden ist ... Mit der Figur des David Hunter hat Beckett erstmals einen Rechtsmediziner zum Helden eines Bestsellers gemacht. Das Thema Forensik weckt Abscheu und Neugier zugleich. Schauer garantiert!   Zur deutschsprachigen Webseite von Simon Beckett bitte klicken Sie hier .

David Hunter war Englands berühmtester Rechtsmediziner. Aber er hat seinen Beruf aufgegeben und sich inkognito nach Devonshire in ein kleines Dorf zurückgezogen. Dort arbeitet er seit ein paar Jahren als Assistent des Arztes, als sein friedliches Landleben ein jähes Ende findet. Spielende Kinder entdecken eine mit einem Paar Schwanenflügel ausstaffierte Frauenleiche. Die Tote war Schriftstellerin, eine Außenseiterin im Dorf. Da sie mit David befreundet war, ist er, der schweigsame Fremde, einer der ersten Verdächtigen. Doch dann findet die Polizei heraus, was David früher war, und so muss die Ex-Koryphäe der überforderten Provinz-Gerichtsmedizin helfen. Gerade als sich anhand seiner Analysen herausstellt, dass die Ermordete vor ihrem Tod tagelang gefoltert wurde, verschwindet eine weitere junge Frau. Eine fieberhafte Suche beginnt, um sie noch lebend zu finden. Gleichzeitig bricht im Dorf eine Hexenjagd los. Der Pfarrer, ein knochiger Fanatiker, hetzt die Leute auf, und David ist Zielscheibe seiner Hasspredigten.

CSI Devonshire. Exzellent recherchiert, auf dem allerletzten Forschungsstand der Gerichtsmedizin, brillant geschrieben, vor allem aber extrem spannend. "Die Chemie des Todes" ist ein Forensik-Thriller, der den Leser keine Sekunde aus den Klauen lässt.



Produktinformation

  • Verlag: Audiobuch
  • Seitenzahl: 6
  • Artikeltyp: Hörbuch
  • ISBN-13: 9783899641967
  • ISBN-10: 3899641965
  • Best.Nr.: 20838738
  • Laufzeit: 456 Min.
kulturnews - RezensionBesprechung
Bereitgestellt von kulturnews.de
(c) bunkverlag
Nichts für Memmen ist "Die Chemie des Todes": Hier rieseln Maden wie Reiskörner aus Körpereröffnungen, umschwirren Fliegen verwesende Leichen. Doch bloßen Ekel zu provozieren ist dem britischen Autor Simon Beckett nicht genug. Und so ummantelt er seine bizarren Tatortbeschreibungen mit der fesselnden Geschichte eines Wissenschaftlers, der seine zerrüttete Vergangenheit zu vergessen versucht. Sprecher Johannes Steck trägt den Thriller mit sonorer, vielseitiger Stimme vor - und brilliert vor allen Dingen dann, wenn's um widerliches Getier geht ... (jul)

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung von 08.03.2009

Von finsteren Schurken und Mordgedanken

Krimis verkaufen sich besser denn je. Manchmal kämpfen Kommissare schon gegen Finanzhaie.

VON CARSTEN GERMIS

Krimis sind in der Krise beliebter denn je. Angesichts platzender Subprime-Kredite und Banker, die Milliarden vernichten, sind zwar selbst die härtesten Thriller heute nicht so spektakulär wie die Wirklichkeit. Doch der Krimi gibt dem Leser Hoffnung: Am Ende siegt meistens das Gute.

"Die Ablenkungsfraktion läuft gut", sagt deshalb Thomas Wörtche, einer der bekanntesten Krimikritiker in Deutschland. "Ablenkungsfraktion", das sind für ihn die Leser, die am Krimi die Möglichkeit zur Flucht aus der Wirklichkeit lieben. "Die Leute lesen wie verrückt", sagt Wörtche. Ein Blick auf die Liste der zehn Kriminalromane, die sich 2008 am besten verkauften (siehe rechts), zeigt die Dominanz der Bücher, die spannende Unterhaltung als Ablenkung liefern.

Krimis, die in der Finanzwelt spielen, gibt es noch nicht. Auch wenn es eine der guten Eigenschaften der Kriminalromane ist, dass sie - wie Wörtche sagt - "die Gegenwart kritisch reflektieren können". Meistens kommen solche Trends aber …

Weiter lesen

"Die Chemie des Todes ist auf jeden Fall der beste Thriller, den ich in diesem Jahr gelesen habe. ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen." - Tess Gerritsen

?Die Chemie des Todes ist auf jeden Fall der beste Thriller, den ich in diesem Jahr gelesen habe. Ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen Tess Gerritsen

?Die Chemie des Todes ist auf jeden Fall der beste Thriller, den ich in diesem Jahr gelesen habe. Ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen Tess Gerritsen
Simon Beckett, geb. 1968, versuchte sich nach Abschluss eines Englischstudiums als Immobilienhändler, lehrte Spanisch und war Schlagzeuger. 1992 wurde er freier Journalist und schrieb für bedeutende britische Zeitungen wie 'Times', 'Daily Telegraph' oder 'Observer'. Im Laufe seiner journalistischen Arbeit spezialisierte Beckett sich auf kriminalistische Themen. Als Romanautor trat er zuerst 1994 an die Öffentlichkeit. Simon Beckett ist verheiratet ist und lebt in Sheffield.
Aus dem Englischen von Andree Hesse

Trackliste zu "Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1 (6 Audio-CDs)"


CD 1
1 Die Chemie des Todes 03:43
2 Die Chemie des Todes 05:44
3 Die Chemie des Todes 06:57
4 Die Chemie des Todes 04:27
5 Die Chemie des Todes 03:42
6 Die Chemie des Todes 05:56
7 Die Chemie des Todes 01:57
8 Die Chemie des Todes 06:25
9 Die Chemie des Todes 06:36
10 Die Chemie des Todes 05:51
11 Die Chemie des Todes 06:07
12 Die Chemie des Todes 09:47
13 Die Chemie des Todes 06:01
14 Die Chemie des Todes 02:35

CD 2
1 Die Chemie des Todes 00:06
2 Die Chemie des Todes 06:02
3 Die Chemie des Todes 02:31
4 Die Chemie des Todes 06:10
5 Die Chemie des Todes 08:17
6 Die Chemie des Todes 04:07
7 Die Chemie des Todes 02:15
8 Die Chemie des Todes 02:47
9 Die Chemie des Todes 06:45
10 Die Chemie des Todes 04:40
11 Die Chemie des Todes 04:16
12 Die Chemie des Todes 02:33
13 Die Chemie des Todes 05:07
14 Die Chemie des Todes 03:56
15 Die Chemie des Todes 06:29
16 Die Chemie des Todes 06:38


Kundenbewertungen zu "Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1 (6 Audio-CDs)"

124 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.5 von 5 Sterne bei 124 Bewertungen   ausgezeichnet)
  ausgezeichnet
 
(87)
  sehr gut
 
(23)
  gut
 
(6)
  weniger gut
 
(5)
  schlecht
 
(3)
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1 (6 Audio-CDs)" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück1234567vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von unbekanntem Benutzer am 13.06.2014   sehr gut
ist etwas gutes für regnerische tage :-)

1 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Tuppi am 15.11.2013   ausgezeichnet
Nichts für schwache Nerven!

David Hunter versucht in Manham neu anzufangen. Nachdem seine Frau und Tochter bei einem Unfall ums Leben gekommen sind, hat er seine Arbeit als forensischer Anthropologe aufgegeben und ist aus London weg. Seit drei Jahren lebt er jetzt als Arzt in der Praxis des im Rollstuhl sitzenden Dorfdoktors in Manham, aber die Gemeinde hat ihn noch nicht aufgenommen. Er wird wohl immer ein Fremder sein. Als eine Leiche gefunden wurde, holt ihn sein altes Leben wieder ein.

Das Buch ist sehr fesselnd. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und ich konnte mir alles bildlich vorstellen. David war mir von Anfang an sympathisch. Nachdem in dem friedlichen Dorf, in dem er jetzt lebt, ein schrecklicher Mord geschieht, ist es mit der Ruhe vorbei. Der Täter ist unauffindbar und die Bewohner wittern nach einem zweiten Mord in jedem den Täter. Unschuldige Menschen werden verdächtigt und bedroht. Der unsympathische Pfarrer stachelt seine Gemeinde auch noch an. Die Polizei ist hilflos. Auch David, der der Polizei als Anthropologe helfen soll, wird verdächtigt, weil die Polizei ihn mitgenommen, also verhaftet hat. Nebenbei beginnt er langsam eine neue Beziehung mit der ebenfalls zugezogenen Jenny. Während das Misstrauen in dem Ort wächst, beginnt er 4 Jahre nach dem Tod seiner Frau sich wieder einer Beziehung zu öffnen.

Das Ende war heftig. Nachdem Jenny das dritte Opfer wurde, bekam der Leser mit, wie die Frau behandelt wurde. Sie hat zwar den Täter erkannt, aber ich war - genauso wie David und der Polizist Mackenzie - auf dem Holzweg und hatte den falschen in Verdacht. Mit dem eigentlichen Täter habe ich überhaupt nicht gerechnet. Es ist erschreckend, sich das ganze Ausmaß vorzustellen. David verarbeitete den Tod seiner Frau und Tochter in seinen Träumen, das fand ich gelungen.
Das Buch war durchweg spannend und ich habe gefiebert und gerätselt. Im letzten Drittel wurde es dann aber ziemlich heftig und die Geschichte ging mir dann sehr stark unter die Haut. Das Ende war in Ordnung und ich werde mit Sicherheit irgendwann das Folgeband lesen, auch um zu erfahren, wie es mit David weiter geht.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundenes Buch

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von mina am 28.04.2013   ausgezeichnet
Das absolut spannenste Buch, von dem mit Abstand besten Autor! Unbedingt lesen, wirklich super gelungen!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

3 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Bücherfreundin aus Baden-Württemberg am 22.02.2013   ausgezeichnet
Der forensische Anthropologe David Hunter kommt in das einsame Dorf Manham. Hier möchte er über den Tod seiner Frau und seiner Tochter hinwegkommen und er nimmt die Stelle des "Dorfarztes" an. Als die erste unerkennbare Leiche gefunden wird, fragt die Polizei Dr. Hunter um Hilfe. Als auch eine zweite Leiche gefunden wird, wird auch im Dorf die Unruhe immer größer. Jeder mißtraut bald jedem und die Suche nach dem Täter gestaltet sich als schwierig.....

Ein super Psychothriller. Es war mein erstes Buch von Simon Beckett und ich war total begeistert. Wer Spannung liebt, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Man möchte es gar nicht mehr aus der Hand legen!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von derebob8 aus Weiden am 01.02.2013   ausgezeichnet
In dem 2007 erschienenem Thriller „Die Chemie des Todes“ (Im englischen Original: The Chemistry of Death) schreibt der Autor Simon Beckett über den erfolgreichen forensischen Anthropologen David Hunter, der nach dem Tod seiner Frau und seiner Tochter durch einen Autounfall versucht wieder Ruhe in sein Leben kehren zu lassen indem er als Assistent des dort zuständigen Landarztes Henry Maitland in einem Dorf namens Manham arbeitet.
Als jedoch 2 Jahre darauf die stark verweste Leiche einer Dorfbewohnerin am Rande eines Sumpfes aufgefunden wird, hat die Ruhe ein Ende und die ratlosen Landärzte brauchen die Hilfe des Experten Hunter, der sich ursprünglich von der Untersuchung von Leichen als Beruf distanzieren wollte.
Nach einem weiteren Todesfall wird das Muster des Mörders klar. Einer Frau die droht „abzuheben“ steckt er nach ihrer Ermordung Schwanenflügel in den Rücken, den Bauch der anderen Frau, die versucht schwanger zu werden, füllt er nach dem Tod mit Kaninchenbabys. Beide Opfer wurden schon im Vorraus durch Tierkadaver vor ihren Haustüren „markiert“.
Das ursprünglich ruhige Dorf gerät in Panik und als die neue Freundin von David Hunter plötzlich verschwindet, droht auch dieser die Nerven zu verlieren und setzt alles daran den Serienkiller zu finden.
Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da die schon ursprünglich interessante Handlung spannend und fesselnd formuliert ist. Dieser erste von vier Teilen in denen der Rechtsmediziner David Hunter die Hauptrolle spielt ist wegen seines relativ geringen Umfangs von 429 Seiten schnell zu lesen und sowohl dieser Band als auch seine drei Nachfolger sind sehr empfehlenswert.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

4 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Levi aus München am 01.12.2012   sehr gut
Zwei Jungs finden an einem heißen Sommertag eine unerkennbare Leiche. Keiner vermutet je das es Sally Palmer ist. David Hunter, ein brillianter Mediziner, der sich in ein kleinen Dorf niedergelassen hat ,ist entschlossen das sie ist es und es bleibt nicht nicht bei einem Einzelfall. Kurz danach findet man eine zweite Leiche mit ebenfalls seltsamen Hinterlassenschaften. Die Polizei tappt im Dunkel. Wer hat diese Frauen ermordet? Die Frauen verschwinden erst und dann werden sie ermordet , so viel ist sicher. Als eine weitere unschuldige Frau verschwindet muss David nicht nur sein Geschick anwenden sondern auch über seine eigene Tragödie wegsehen...
Mir hat das Buch gut gefallen, weil es sehr spannend und aufregend ist. Außerdem wird auch die Geschichte der Hauptperson und die Sichtweise der opfer geschildert. ich empfehle es weiter.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

3 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Sam aus München am 20.11.2012   sehr gut
Es geht um David Hunter der nach dem Tod seiner Tochter und seiner Frau, die bei einem Autounfall ums Leben gekommen waren, auf Land zieht um ein neues Leben zu beginnen. Da er Rechtsmediziner war, gibt er auch seinen alten Beruf auf. Er startet als Arzt in seinem Dorf eine neue Karriere. Doch als auf einmal eine Frau tot aufgefunden worden war, musste er wieder seinene alten Job annehmen. Doch auf einmal verschwindet noch eine Frau und wurde ebenfalls Tod aufgefunden. Wird Dr. Hunter den Fall aufklären können oder müssen noch mehr Leute an einenem qualvollen Tod sterben?
Ich fand das Buch super! Da es total spannend war. Ich konnte garnicht mehr aufhören zu lesen!Ich empfehle jedem das Buch der gerne Krimis ließt!

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

3 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Schinkenbrot aus Jülich am 29.10.2012   sehr gut
Nachdem Dr. David Hunter Frau und Tochter bei einem Autounfall verliert, gibt dieser seine Anstellung als bekannter Rechtsmediziner auf und zieht aufs Land um dort ein neues Leben als Arzt zu beginnen.
Keiner seiner Patienten weiß, welchem Beruf er früher nachgegangen ist, über seine Vergangenheit spricht er nicht.
Eines Tages jedoch wird die Leiche einer Einwohnerin des Dorfes im Wald gefunden, auf ihrem Rücken sind die Flügel eines Schwans befestigt.
Die Polizei steht vor einem Rätsel. Dr. Hunter ist gezwungen wieder in seinen alten Beruf einzusteigen, während eine weitere Frau verschwindet und tot aufgefunden wird.
Der Verdacht fällt auf Dr. Hunter, der von den Einwohnern des Dorfes immernoch als Fremder angesehen wird.
Das Buch ist unglaublich spannend geschrieben und der Leser erfährt außerdem viel über die biologischen und chemischen Vorgänge nach dem Tod.
Der Autor lässt den Leser im dunkeln tappen und zwingt ihn eine Theorie zu entwickeln, die aber gleich wieder zerstört wird, nur um sie im nächsten Moment doch wahr werden zu lassen.
Ich würde dieses Buch, sowie alle anderen Romane dieser Reihe an jeden emfehlen, der einen wirklich spannenden Krimi lesen will, der nicht nur dramatisch sondern auch intelligent geschrieben ist.
Die Todesarten und die Art in welcher die Leichen beschrieben werden sind allerdings nichts für schwache Nerven, trotzdem ist dieses Buch nicht auf hohle Schocker aus. Man kann sogar noch etwas lernen.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Claudias Bücherregal aus Schleswig-Holstein am 06.10.2012   ausgezeichnet
David Hunter ist seit drei Jahren Landarzt in einer kleinen, eingeschworenen Gemeinde. Nach einem schweren Schicksalsschlag hatte er sich dazu entschieden die Großstadt zu verlassen, in der er als forensischer Anthropologe gearbeitete hatte. Keiner im Dorf wusste von seinem früheren Job, in dem er eine Koryphäe war, bis eines Tages im Ort eine Frauenleiche gefunden wurde. David Hunter wird ungewollt in die Ermittlungen hineingezogen und untersucht die zum Teil verweste Leiche. Als eine weitere Frau vermisst wird, wird es immer wahrscheinlicher, dass es sich bei dem Täter um einen Dorfbewohner handelt. Die Situation scheint zu eskalieren, als die Bewohner anfangen, sich gegenseitig zu beschuldigen und Selbstjustiz ausüben

"Die Chemie des Todes" war für mich das erste Simon Beckett-Buch, welches ich gelesen habe. Allerdings hatte ich schon sehr viel Gutes über seine Bücher gehört und entsprechend hoch waren meine Erwartungen. Zum Glück hat mich der Roman nicht enttäuscht. Der Schreibstil hat mit sehr gut gefallen und mit David Hunter hat Beckett einen sympathischen Protagonisten erschaffen. Außerdem bietet der Roman genügend Verdächtige, so dass ich ständig irgendwelche Charaktere des Mordes verdächtigt habe, und trotzdem kam das Ende überraschend - genau, wie es sich für einen guten Thriller gehört. Positiv fand ich außerdem, dass der Inhalt und das Verhalten der Charaktere die ganze Zeit über glaubhaft geschildert wurde, der Roman am Ende eine komplette Aufklärung bot und alle Beweggründe für die Tat geschildert wurden.

"In dem Fall möge Gott uns schützen, denn wenn es nach Scarsdale geht, wird alles noch wesentlich schlimmer, bevor sich irgendetwas zum Guten wandelt." (Seite 137)

Man merkt, dass sich Simon Beckett gut mit der Materie auskennt und die Body-Farm in Tennessee, USA besucht hat, auf der menschliche Leichen unter verschiedenen Bedingungen verwesen und somit Aufschluss darüber geben, wie schnell eine Verwesung von statten geht oder wie sich z.B. Maden und Käfer bei diesem Prozess verhalten. Dieses Wissen baut er gekonnt und glaubhaft in seinen Roman ein. Der Roman bietet eine spannende Unterhaltung, die zwischendurch von kleinen Verschnaufpausen unterbrochen wird. Beckett schafft es aber immer wieder problemlos die Spannung nach diesen kleinen Pausen aufzubauen.

"Er hatte Recht, ich machte mir aber trotzdem meine Gedanken. Natürlich gab es Zufälle, bei Morden ebenso wie bei allen anderen Facetten des Lebens. Aber wenn man bedachte, wie sich der Mörder bisher verhalten hatte, erschien es keineswegs unmöglich, dass er so selbstsicher war, seine Opfer im Voraus zu markieren." (Seite 169)


Fazit: Ein toller Start für die David Hunter Reihe. Ich freue mich schon sehr auf die Nachfolgebände Kalte Asche, Leichenblässe und Verwesung.

Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: rororo; Auflage: 9. Auflage (1. August 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978-3499241970

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von buchwürmchen aus reutlingen am 12.07.2012   weniger gut
Obwohl nicht mein Lieblingsgenre, tut Abwechslung gut, doch leider habe ich mich total vergriffen. Es lag nicht am Thema, denn mehr als tot gibt’s nicht (und die Story ist gar nicht mal so schlecht), auch nicht an der Länge obwohl ich auf so manches Kapitel verzichtet hätte, mir fehlte ganz einfach der aaah! Effekt. Auch nervten mich zu Beginn die vielen Ich-Sätze, gewöhnungsbedürftig! Und so bleibt für mich dieses Buch leider nur Massenkost, trotz Grusel schnell gelesen, schnell vergessen.

Diese Bewertung bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Broschiertes Buch

2 von 3 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück1234567vor »

Sie kennen "Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1 (6 Audio-CDs)" von Simon Beckett ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


14 Marktplatz-Angebote für "Die Chemie des Todes / David Hunter Bd.1 (6 Audio-CDs)" ab EUR 2,50

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
wie neu 2,50 1,90 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung klamo83 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,90 2,00 Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung ramauto 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,99 2,10 Banküberweisung anjaschlimme 100,0% ansehen
wie neu 4,00 1,20 Banküberweisung, offene Rechnung, Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) k.schueller 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,00 2,00 Banküberweisung FVS-Lauterbach 100,0% ansehen
wie neu 4,50 2,10 Banküberweisung berlinaufzeit  % ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,00 1,20 Banküberweisung stummibonsai 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,00 2,50 Banküberweisung dinkymaus 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 6,00 2,10 Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung Kallu 100,0% ansehen
6,99 2,10 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung buchwurm44 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 7,00 1,80 PayPal, Selbstabholung und Barzahlung Elli Pirelli  % ansehen
wie neu 9,50 2,10 Banküberweisung nickinati  % ansehen
leichte Gebrauchsspuren 10,00 4,50 Banküberweisung, PayPal, Skrill/Moneybookers, Selbstabholung und Barzahlung Sternfunkeln 100,0% ansehen
wie neu 14,20 0,00 Banküberweisung Hamleh 95,9% ansehen
Andere Kunden kauften auch